Analoge Choruspedale

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von darsho, 18. Oktober 2013.

  1. darsho

    darsho verkanntes Genie

    ich habe mal meine aktuellen analogen Chorus Pedale verglichen heute, da ich mich von einem oder zwei trennen möchte zwecks Setup-Verschlankung.

    [​IMG]

    Red Witch Empress :
    [​IMG]

    Palmer Chorus :
    [​IMG]

    George Miles Chorus : (einziger Monochorus in der Auswahl)
    [​IMG]

    MXR Stereo Chorus :
    [​IMG]

    Als Ausgangsbasis habe ich den eher dünn klingenden iPolysix auf dem iPad genommen (ohne internen Effekt).
    ich hab diverse Settings getestet, aufgenommen habe ich aber die Pedale alle mit einem einzigen, ähnlichen Setting.

    Reihenfolge auf der WAV-Datei :

    iPolysix pur
    Red Witch Empress
    Palmer Chorus
    George Miles Chorus
    MXR Stereo Chorus

    https://app.box.com/s/ih66bteld1atp7qbcjgy
    (gelegentliche kleine Knackser in der Aufnahme sind vom Handy, hatte vergessen es auf Flightmode zu stellen)

    Den Palmer behalte ich auf jeden Fall, bei den anderen muss ich mal in mich gehen, wer bleibt und wer geht.
     
  2. Ja, die 3 Version klingt fein für wenig Geld ... :supi:
     
  3. Golfi77

    Golfi77 bin angekommen

    Schön mal zu hören, wie unterschiedlich die einzelnen Bodentreter so klingen. :supi: Ich hab zwar kein geübtes Ohr, aber ich finde die Unterschiede schon enorm...
    Mir persönlich gefallen der Palmer und der MXR in diesem Beispiel am Besten. Machen auf mich einen "breiteren" Eindruck...

    Gruß,
    Chris
     
  4. max mayer

    max mayer Tach

    Danke für den Vergleich. Ich fand jetzt im Blindtest den George Miles am schönsten. Klingt sehr dezent und ausgewogen.
    Was ist das für ein Gerät? Im Netz finde ich so gut wie nichts darüber.
     
  5. darsho

    darsho verkanntes Genie

    George Miles (USA-Firma) haben mal für eine Weile Nachbauten von einer anderen US-Marke gemacht, gibt es aber nicht mehr. Kam angeblich sogar aus der gleichen Fabrik.
    Ich wusste mal, welche Marke die nachgebaut haben, aber auch vergessen.
    Hab einen ganzen Sack George Miles Pedale gekauft, als der einzige deutsche Shop, der sie verkaufte, dann auch noch vom Markt verschwand und die Restbestände bei ebay gelandet sind.
    Die hatten drei Produktlinien, billige aus Plastik, mittlere wie meiner und etwas teurere. War aber alles eher Low-Price.
     
  6. Soljanka

    Soljanka Tach

    Schöner Vergleich. Danke.
     
  7. Pepe

    Pepe Tach

    Diese George Miles Serie sieht aus wie die günstigen Teile von Daphon. Die Plastikserie sieht optisch aus, wie die Ibanez Soundtank Serie, die auch von Daphon designed wurde. (Ibanez übernimmt generell gerne Designs.) Die Professional Serie von George Miles stammt auch aus dem Hause Daphon, sieht aber aus, wie die Pedale von Rocktron. Sehr massiv also. Die Technik da drin ist aber scheinbar wieder identisch mit der Plastikserie, nur eben bühnentauglicher.

    Mehr zum Stöbern findet ihr hier:
    http://www.effectsdatabase.com/model/georgemiles
    Seltsamerweise ist dort der CH-70 nicht dabei.

    Choruspedale, die ich schön finde:
    Marshall SV-1 Supervibe - toll in Stereo! Mein Standardpedal, um Monosignale breit zu machen, ohne dass es nach Chorus klingt. Demo hier.
    BOSS CE-2B Bass Chorus - zu 99,8% identisch mit dem berühmten blauen CE-2, aber mit Effect Level Poti, was es für mich noch besser macht.
    BOSS CE-3 Chorus - auch der hat einen tollen Stereomodus mit Modulation auf beiden Kanälen, wie der Supervibe. Klingt ganz angenehm.
    BOSS DC-2 Dimension C - traumhaft schöner Sound! Teures Teil, aber jeden Cent wert. 4 Einstellungen, alle super! Demo hier.

    BOSS CH-1 Super Chorus - hatte ich für eine Weile, aber den fand ich nicht so super. Der klingt eher modern und klinisch. Demo hier.
    KORG KCH-601 Digital Chorus für das PME-40X System ist nett, aber nicht der Überflieger. Zudem hat man immer das dicke Effektsystem dabei, um es nutzen zu können.

    Viele Leute nutzen auch gerne einen Flanger, um Chorussounds zu erreichen. Ich kenne einige Gitarristen, die das bevorzugen. Der BOSS BF-2 ist dafür ganz prima. Der HF-2 soll auch gut sein. Beide sind analog.
     
  8. Neo

    Neo bin angekommen

    Ich mag in den Beispielen den Palmer mit Abstand am meisten. Weil der untenrum nicht zu macht und "Eier" hat. :)
    Allerdings finde ich den IPolysix füchterlich. :lol:
    ich suche schon lange nach guten analogen Chourusgeräten in Stereo in/out und soetwas ist neu fast garnicht zu bekommen. Einen kenne ich, den hat ein Freund und das wird wohl mein nächster Chourus:
    http://www.effekt-boutique.de/Effektgeraete/Chorus/Diamond-Pedals-Halo-Stereo-Chorus::147.html
    Der Palmer ist auch sehr interessant, aber nicht stereo oder ? Musst du das Signal abschwächen, wen du mit einem Synth in den Chorus gehst ?
     
  9. Jörg

    Jörg |

    Ich höre später heute mal rein.
    Eine Frage vorweg zum Palmer: Wieviel Pegel verträgt der? Die Behringer-Dinger können ja nix ab und zerren bei Linepegel.
    Palmer baut - so viel ich weiß - Effekte für die Saitenfraktion (*), daher meine Frage.

    (*) Ich habe von Palmer den "Übertreiber", ein preiswerter Bass-Verzerrer, der echt gut klingt.
     
  10. Pepe

    Pepe Tach

    Der hier kann auch True Stereo und soll fantastisch sein:

    [​IMG]
     
  11. Man kann wirklich noch den CC300 von Behringer dazu tun. Keine echte Dimension C Kopie, meist etwas mehr Modulation amount, aber trotzdem wirklich schön klingend. Ich hab sowohl den DimC als auch den CC300.
     
  12. Soljanka

    Soljanka Tach

    Das Cosmichorus ist aber nicht analog oder?


    Ich suche auch noch ein geeignetes ImmerdranChorus für das DRP-20. Ebenfalls Analog und Stereo.
    Im Moment hängt ein Moogerfooger dahinter.
     
  13. Pepe

    Pepe Tach

    So sieht der Cosmichorus von innen aus:

    [​IMG]

    Viele SMD Komponenten, ja. Aber er hat richtige BBD chips drin! Inwiefern da noch was Digitales läuft, ist mir nicht bekannt. Dafür kenne ich mich zu wenig mit Elektronik aus. True Bypass hat es auf jeden Fall.

    EDIT: nach ein bisschen Googelei habe ich herausgefunden, dass es sich tatsächlich um einen analogen Schaltkreis handelt!
     
  14. Soljanka

    Soljanka Tach

    Ich hatte da gar nicht weiter retschertschiert sondern nur den einleitenden Satz bei effectboutique gelesen, der da lautet:
    Das Cosmichorus von Dr.Scientist vertausendundvierundzwanzigt dein Gitarrensignal und fügt alles wieder zu einem einzigen Signal zusammen. In Summe ergibt dies: ein ziemlich gutes Chorus-Pedal!
     
  15. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Der Palmer ist Stereo (Out).

    Mit dem Pegel beim Palmer hab ich noch nie drauf geachtet. Mein iPad hat einen Volume-Regler und mein Modular hat Attenuator, andere Synths hab ich nicht mehr ;-)
    Zur Not gibt's ja DI-Boxen.

    Den hab ich schon verkauft. Klang erstaunlich gut, aber mich hat genervt, dass er keine Regler sondern nur diese Kombination aus Presets hat.
     
  16. Jörg

    Jörg |

    Ich habe ja nicht so viele Synths, aber zwei davon haben gewaltig Pegel, nämlich Minimoog und - noch viel extremer - der Faemi.
    Ich kann keine Effekte die für Gitarrenpegel ausgelegt sind, hinter dem Faemi betreiben, vergiss es. ;-)
    Aber genau der wäre interessant für einen externen Chorus.
     
  17. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Boss CE-1 und CE-300 haben regelbare Eingangsstufen.

    Stephen
     
  18. darsho

    darsho verkanntes Genie

    guckst Du hier :
    viewtopic.php?f=75&t=62023
     
  19. Jörg

    Jörg |

    Haha, geil! :mrgreen:
    Aaaaber:
    1. ein Gerät mehr, also noch mehr Geraffel
    2. Ergebnis= niedriger Pegel, das bedeutet auch mehr Umstand/häufigere Anpassungen, wenn man nicht gerade ein fest verkabeltes Studio hat

    Ergo: Effektgeräte die Line-Pegel abkönnen sind bevorzugt
     
  20. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Du bist Modularuser, was ist schon ein Kabel mehr. Die DI Box kannst Du ja immer dran lassen am Synth, auch wenn kein Effekt dahinterhängt. Stört ja nicht. Dann ist der Pegel immer gleich, halt um X db abgesenkt.

    P.S.:
    Umgekehrt wird nen Schuh draus: ich finde, dass Synths ohne Volume-Regler einen elementaren Mangel in ihrer Konstruktion aufweisen ;-)

    Ich komme halt von der Gitarre. Auf Bodentreter meiner Wahl hinter einem Instrument zu verzichten, kommt für mich nicht in Frage.
     
  21. Gibt es eigentlich irgendwo eine Demo vom Boss DC2 & irgend nem Synth? Ich fiunde immer nur Klampfe...
     
  22. Pepe

    Pepe Tach

    Der DC-2 übersteuert so schnell bei Synthesizern. Der Tipp mit der DI-Box ist ganz prima. Dann werde ich meinen DC-2 doch mal mit einem Analogen ausprobieren.
     
  23. Cool, mach doch mal worlds first dc2 synth-demo video!!!
     
  24. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Ich habe das iPolysix Audiofile vom damaligen Vergleichstest mal durch zwei weitere analoge Choruspedale geschickt, die ich aktuell mein Eigen nenne.

    Höfner Analog Chorus (Mono Output) und Behringer Space-C CC300 (Stereo Output).
    Den Behringer hatte ich früher schon mal, hab ihn mir letztens mal wieder bei ebay geschossen.

    Ich weiß leider nicht mehr genau, welche Settings ich damals verwendet habe bei den anderen Pedalen und beim Behringer kann man nur Knöpfe drücken, dürfte ja bekannt sein.

    Den Höfner habe ich aktuell (trotz Mono Output) im Mischpult im AUX hängen, der funktioniert da einfach hervorragend.
    Wobei ich den Palmer aus dem ersten Vergleichstest nach wie vor direkt an einem Synth hängend vorziehe.

    Behringer Audio :
    https://app.box.com/s/65vd5yp0q17jd6mx2a0a

    Höfner Audio :
    https://app.box.com/s/9i6cakr7bv7h6xmpobsg

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  25. darsho

    darsho verkanntes Genie

  26. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Pimp my iPad Synth-Sound

    Interessante Sache, muss ich morgen nochmal in Ruhe anhören. Aber wie schon ein anderer User bemerkte:
    Die Resonanz und das Verhalten des Filters insgesamt ist ja recht gruselig. Klingt das Original auch so? Aber im Kontext sicher gut geeignet, den Charakter der Choruspedale zu zeigen. Auch, wie gut diese den Sound pimpen und anwärmen können.

    Passender Threadtitel wäre also: Pimp my iPad Synth-Sound
     
  27. Bernie

    Bernie Anfänger

    Einen der besten Chorusse (?) habt ihr noch vergessen: Moogerfooger Cluster Flux -das Ding gehört schon zu den absoluten Top Effekten.
     
  28. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Ja, der iPolysix ist Schrott, wobei er auch ein paar wenige Sounds kann, bei denen er nicht negativ auffällt :lollo:
    Das ist wohl nur ein 15 Jahre altes VSTi, welches für iOS lauffähig gemacht wurde ;-)
    Für den Chrous Test war es halt einfach zu dem Zeitpunkt praktisch, die Korg App zu nehmen. Und passt ja auch irgendwie, weil sie eher jämmerlich klingt. Da bekommt man dann besser mit, was der Chrous kann.
    Hab aber schon länger kein iPad mehr.

    P.S.:
    Zu dem George Miles Pedal. Vom Design her scheinen die jetzt unter der Marke 'Daphon' in China gemacht zu werden, siehe hier bei Ali Baba :
    http://metallor.en.alibaba.com/product/ ... ries_.html
     
  29. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Wenn man es als Lateinisch und der O-Deklination zugehörig betrachtet, so wäre der Nominativ Plural Chori.

    http://www.frag-caesar.de/lateinwoerter ... tzung.html

    Bitte nicht mit Status verwechseln, das ist U-Deklination und der Nominativ Plural dort ist Status oder Statuus, mit langem U...
     
  30. Bernie

    Bernie Anfänger

    also wie Cello / Celli
     

Diese Seite empfehlen