analoge FX´s mit der DAW übers interface nutzen?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von ion, 7. Mai 2009.

  1. ion

    ion Tach

    hab das noch nie gemacht, und da ich nun wohl auf eine nicht wirkliche mischpult Lösung umsteige wo mein (einziges) analoges effektgerät nicht im Aux weg genutzt werden kann, frage ich mich ob ich dennoch übers interface (in dem falle wohl motu ultralite) das analoge effektgerät (tape delay) ohne irgendwelche latenzprobleme wie ein Effekt im live mixdown verwenden kann.


    also über Aux von Logic 8 (?) über den Out des Interfaces - in das FX - und zurück über einen IN des interfaces in die DAW - und dann direkt zusammen mit allen spuren zum mixdown OTB gesendet...


    geht das?


    ohen probleme/Latenzen etc?
     
  2. fairplay

    fairplay Tach

    ...und ich bin der, der keine Ahnung hat, aber: so mache ich das auch...

    ...aus Live raus ins MOTU, von dort entweder direkt über einen der OUTs ins Effektgerät, oder über ADAT und ein ADA8000 raus, durch den Effekt hindurch und wieder rein in Live...

    ...Probleme? - na, die Übersicht bei mehreren Effekten (Kabel-Massen! bei Stereo-Effekten), Latenz - a bisserl - aber in Live kann man das ausgleichen (lassen), wenn man weiß wie - was ich nicht weiß :roll:
     
  3. ion

    ion Tach

    hmmm okay coool... weil für einen einzigen analog FX extra nen richtiges mischpult lohnt nich.



    aaaaaber wie wird der effekt dann angesteuert?

    gehst du da "direct" rein oder wie es sich eigtl. gehört über einen SEND?

    wenn SEND, frage ich mich noch wie das funktioniert.... ich weiß nichts davon das DAW Aux SEND`S an anaoge outs gesendet werden können!?
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    für mein live act, habe ich den send kanal an einen externen ausgang gesendet, wenn man das ganze für einen track brauchen will nimmt man das externe sigal dann einfach wieder auf eine separate spur auf, wie wenn man einen externen synth recordet. ganz simpel :dunno:
    zum abhören kann das effektsignal entweder an ein externes mischpult gesendet werden oder in die soundkarte rein und direkt wieder raus (ohne latenz, ohne dass das signal in die software geht, sowas ist bei motu sicher problemlos möglich)!
     
  5. ion

    ion Tach

    hmm ok


    aber es würde mir darum gehen, möglicht während des mixdowns den effekt per fester Aux zuweisung von zb an versch. momenten, für versch. spuren zu verwenden.

    ich kann mir diesen festen (Tape delay) Aux ja als controller rad meines keyborads festlegen.


    ja ich denke das direkt vom motu aus richtung summierier zu patchen wäre wohl der beste weg für den return
     
  6. orgo

    orgo Tach

    bei ableton gibt es die möglichkeit externe instrumente und effekte als plugins zu routen. die latenz wird automatisch ausglichen. funktioniert wunderbar!
     

Diese Seite empfehlen