Analogue Solutions Module, irgendwer?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Anonymous, 2. Mai 2011.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo

    man liest recht wenig bis garnichts über die Euro Module von Analogue Solutions. Es gibt eine Menge über Telemark, Vostok, Oberkorn.. wenn man hier Asol. eingibt -aber nichts über Module!
    Hat irgendjemand Module von Analogue Solutions? Klingen die wirklich so schlecht oder sind so schelcht verarbeitet oder woran liegt es das man nichts darüber liest.
    Selbst auf MuffWiggler finden man nur sehr wenig. Jedoch hab ich dort gelesen das die VCO von Asol sehr trockene Wellenformen haben soll und fast identisch zu den OSC des ARP 2600 klingt.
    Kann jemand was über die VCO's von Analogue Solutions sagen? Hat alles was ich brauche, ist günstig und klein.. Aber bin ich damit auf dem Holzweg?
     
  2. Ilanode

    Ilanode Tach

    Ich hatte mal das BD78 und finde es sehr gelungen. Allerdings habe ich es nie mit dem Original verglichen.

    Das Spring Reverb-Modul hatte ich auch mal. Ich fand es klang etwas besser als A199 von Doepfer, aber mir fehlte der offene Feedback-path.

    Zumind. früher war "Familie" Schneider begeistert von dem MS20-VCF-Clone, aber das ist schon ein paar Jahre her.
     
  3. Bernie

    Bernie Anfänger

    Die AS-Module machen ihr eigenes Ding und passen einfach nicht in die Eurorack-Standardgehäuse, weder von den Bohrungen noch von der Stromversorgung. Da ist Bastelarbeit angesagt.
     
  4. Ilanode

    Ilanode Tach

    Du meinst: Analogue Systems, er meint: Analogue Solutions.
     
  5. Bernie

    Bernie Anfänger

    Stimmt. Analog Solutions mach doch fast nur diese Drum-Module und nen Federhall, oder haben die auch mehr im Programm
     
  6. Ilanode

    Ilanode Tach

    Klar, VCOs, VCFs, VCAs, RM, Noise mit S&H und LFO und mind. einen EG. Die hatten (oder haben?) sogar mal einen ADSR mit einem EMS-style auto repeat.
     
  7. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    EG01!
    Und Analog Sequencer haben die ebenso wie EMS-artige Patchpanels. Ist ein Komplettprogramm, wie es sonst nur Analogue Systems und Doepfer in 3HE bieten.
     
  8. Ilanode

    Ilanode Tach

    Jetzt fällt es mir ein: Eine Patchmatrix à la EMS haben die seit einiger Zeit auch.
     
  9. ich hatte mal das sy02 vcf was der ms20 filtersektion nachempfunden ist. geiler sound und ebenso gute verarbeitung. :supi:
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    aber anscheinend hast du es nicht mehr.. :heul:

    Hier ist mal eine Demo von dem Asol VCO.. die einzige die ich im Netz finden kann

    Klingt ansich erstmal nicht schlecht..überhauptnicht!
     
  11. haesslich

    haesslich Tach

    ich hab nen ASol VCO. Der ist leider nicht besonders stimmstabil. Vermutlich müsste er nur mal justiert werden, aber da ich die notwendige Ausrüstung (sprich: Messgerät) nicht habe, habe ich mich auch nicht um eine Anleitung gekümmert.
    Für einen Basic-VCO ist er gut, auch klanglich. Aber es ist eben nur ein Basic-VCO, ohne fine tune z. B.. Ausserdem ist er sehr tief, für flache Cases ist der nichts.
     
  12. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Du kannst Dir ohne weiteres zum Vergleich die Demos zum Vostok (die Versionen ohne Wavetable OCS) reinziehen. Die entsprechen vom Sound und der Bedienung her den entsprechenden Modulen.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Du brauchst ein Schraubenzieher und zwei Ohren.. kein Messgerät oder sonst was.

    Jaaa Leute ich überlege echt ob ich mir diesen 6HP VCO von Asol. anschaffen soll oder doch lieber ein zweiten OSC303 nehme.. Für Asol spricht die PWM. Das hat der OSC303 nicht
     
  14. citric acid

    citric acid aktiviert

    bob, der entwickler von analogue systems hat mir erklärt wie die module von ihm auch in ein normales doepfer rack passen.( die schraubleiste )einfach mit einem seitenschneider in 4 teile cutten und es passt :) ganz simpel und gedrehte stecker die ins euro ( doepfer buss system passen ) gibt es beim lieben tony http://synovatron.blogspot.com/p/ideas.html

    meine ersten modul ebekomme ich nächste woche :) analogue solutions haben auch schöne module. die adsr ( ems style) soll sehr gut sein . beim vco fehlt mir der sinus..irgenwie habe ich kaum gute module mit sinus gefunden ? woran liegt das ?
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Vielleicht daran das keine ein Sinus braucht?! :fawk:
     
  16. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    lol
    Aber jetzt mal ernst: Mit E340 und HertzDonut ist das doch vollkommen abgedeckt :twisted:
     
  17. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    a) Synth-Sinus (aus dem VCO) ist meist nur eine *grobe* Näherung, ist sonst einfach zu speziell.
    b) viele VCF und VCA machen bei Übersteuerung aus einem Dreieck eine Sinus-Näherung.
    c) das resonierende VCF macht oft einen sehr sauberen Sinus. (Und bessere Filter sind dabei auch korrekt tonal spielbar. )
     
  18. arz

    arz Tach

    ich habe 2 module von a sol.

    - 808 bd,, das macht was es soll,, bummmm,, find ich ok (ohne echten 808 gegencheck) ....
    - ms20 filter sy02,, der macht auch was er soll,, zwitscher kreisch fiep,, allerdings hab ich meinen "echten" ms20 filter schneidender, schärfer und mit etwas mehr dampf in erinnerung ...

    insgesamt finde ich die outputpegel von beiden modulen aber etwas lasch im vergleich mit anderen herstellern .... kann sein, dass die so ausgelegt sind, dass man die direkt in den mixer stöpselt. also eher line pegel als modular pegel ... ist aber nur ne vermutung.

    verarbeitung etc finde ich ok,,,, die module sind nur sehr tief.
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    Analogue Solutions != Analogue Systems

    Nee, ARP ist bei S.Sol nicht der Sound.
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ne ehrlich?
     
  21. Q960

    Q960 bin angekommen

    ich habe ein CV to Midi von denen und kann nichts schlechtes sagen ;-)
     
  22. kl~ak

    kl~ak Tach

    +1

    die vco´s vom ms20 sind auch ein wichtiger bestandteil des sounds _ mal nen ms20 durch das filter geschickt kommt der sound da gut ran ....

    die drummodule sind alle soweit preiswert. klanglich und verarbeitungstechnisch auf jeden fall besser als vergleichbare module deutscher hersteller :) merkt man bei der 808er BD nicht unbedingt aber zb hh ode sn sind ganz gut _ ich baue mir soetwas lieber in nem kleinen patch - wird meißt besser...
     
  23. vielleicht hast du welche aus den Vereinigten Staaten von Amerika oder Taiwan erwischt ;-)
     
  24. kl~ak

    kl~ak Tach

    verstehe ich nicht ?
     
  25. nanotone

    nanotone Tach

    Wow, tolle Idee. Warum kann der geniale Bob nicht einfach längliche Löche (wie z.B. bei Cwejman Modulen) machen :?:
    Das wäre auf jeden Fall simpler als das zerschneiden der Schraubleiste, wobei ich dann eher die Schraubleiste gegen lose M3 Muttern tauschen würde.
     
  26. 11ish

    11ish Tach

    ich hab ein CVT (CV-Trigger)-Modul von ASol und bin sehr zufrieden. Simpel, aber effektiv.
    [​IMG]
     
  27. Hab nur den MX 224, da hängen ständig die Pitch CVs dran, superpraktisch mit den 2 Eingängen, inverted outs sind auch immer wieder nützlich oder werden wieder invertiert als weitere gepufferte outs gebraucht.
     
  28. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Hatte ein paar Drummodule. Hatten null Pegel. Sollte angeblich normal sein. Gingen gleich wieder zurück.

    Der Rest den ich habe wurde vom betrunkenen Praktikanten am Montag morgen gelötet - echt unglaublich.

    Von den Preisen her sind sie ja zumindestens ganz O.K. Werde mir jetzt mal das SH-NZ bestellen.
     
  29. motoroland

    motoroland Tach

    hab das LFO-NZ - find ich super, auch von der kombi. was ich an den ASol modulen ja mag, sind die rausziehbaren und damit umschaltbaren regler, mit denen man beim LFO-NZ durch rausziehen des potiknopfs z.b. zwischen dreiecks- und rechtecks-schwingung umschalten kann. bei den oszillatoren schaltet man dadurch die fußlage um (allerdings stehen somit auch nur 2 fußlagen zur verfügung).
    außerdem hat der LFO seine eigenen regler für die intensität der modulation - sehr praktisch.

    den VCO-RINGMOD hab ich aber schnell wieder zurückgeschickt, weil der glide einen sehr mysteriösen defekt hatte. außerdem konnte man ihn für meinen geschmack nicht tief genug stimmen.
     

Diese Seite empfehlen