Analogue Systems Eurorack-Module

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Anonymous, 15. September 2009.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi,

    mich interessieren z.Z sehr die Eurorack Module von Analogue Systems.
    Wollte damit mein kleines Doepfer A-100 Modular System ein bisschen aufwerten und ein bisschen frischen Wind reinbringen.
    Besonders interessieren mich folgende Module:

    - RS 95e VCO
    - RS 500e EMS Filter
    - RS 210 Fixed Filterbank
    - RS 420 Distortion Module

    Also hat jemand Erfahrung bzw. kann etwas sagen zu den o.g Modulen?
    Wie macht sich der RS 95e im vergleich zum A-110 ? bzgl. Klang, patching möglichkeiten..etc.
    Auch besonders spannend ist für mich der Vergleich des RS 210 zum Doepfer A-128. Filterbank gegen Filterbank.

    Danke und Gruß :)
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    jaja... ich seh' schon. Über analogue systems module hat niemand ein wort zu verlieren.
    ihr mit euren doepfer,liverwire,plan b...etc :fawk: :gay:
     
  3. - Analogue Systems hat sich leider nie dem gängigen Doepfer-Format angepasst (Stromanschluss, Schraubenlöcher)
    - Sind nicht so leicht erhätlich
    - Schräge Garantieklausel erlaubt nur den Betrieb in AS-Gehäusen

    Für mich Gründe mich erstmal bei anderen Eurorack-Herstellern umzuschauen.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Für mich bis jetzt keine Gründe Analogue Systems Module abzulehnen.
    Es gibt ja extra Adapterkabel bzgl. Stromanschluss.
    Und sollte ein Modul kaputt gehen und man Garantie in Anspruch nehmen will, einfach wieder das original Stromkabel ans Modul und so tun als wäre nichts gewesen :P
     
  5. Die kosten aber 10 Euro extra. Seh nicht, warum ich das zahlen soll, nur weil der Kerl zu selbstgefällig ist, sich an den gängigen Standard anzupassen.
     
  6. Das ist für mich auch das K.O. Kritierium - so was muss ich nicht unterstützen.

    Die Möglichkeit verschiedene Hersteller in einem Rack kombinieren zu können, war für mich einer der Hauptgründe mit Eurorack anzufangen.
    Wenn es AS nicht für nötig hält da mit zumachen, dann gibt es ja noch genug andere Alternativen und soooo tolle Module haben die auch wieder nicht.
     
  7. M.W. haben ASys und D unabhängig voneinander ihre jeweiligen Montagelöcher und Stromanschlüsse ausgeheckt.

    Den ASys-Garantiezirkus finde ich auch total :doof:
     
  8. Alle anderen 3HE Hersteller haben sich auf das Eurorack verständigt, nur ASsys nicht.
     
  9. Ich habe vor ein paar Wochen ein Interview mit Dieter D. gesehen. In ihm sagte er, ASys und er hätten ohne Wissen voneinander ihren jeweiligen Standard entwickelt. Bis dahin dachte ich, dass ASys mit D-Modulen vertraut waren, bevor sie ihre entwickleten.

    Alle anderen Anbieter kamen später auf den Markt und habe den verbreitesten Standard übernommen. Es gab keine Verständigung.
     
  10. Wer war zuerst da - was eine für den Kunden unsinnige Diskussion. Warum kann ASys nicht auf Eurorack umstellen?
    Ich sage auch extra "Eurorack" und nicht "Doepfer-Rack". Auch wenn in der Vergangenheit Doepfer den Standart definiert hat, ist es heute ein offener Standart für alle Hersteller oder nimmt Doepfer Lizenzgebühren?

    Diese Ignoranz von ASys definitiv nicht Kundenfreundlich und deshalb werden sie aus meinem Rack fernbleiben.
     
  11. Bob von ASys würde vermutl. umgekehrt argumentieren, es sei für die bisherigen Abnehmern nicht kundenfreundlich, wenn zukünfitge Module nicht mehr in die alten Rahmen passten. Ich bin aber nur der Bote. ;-)
     
  12. Q960

    Q960 aktiviert

    Es würde ja schon reichen, wenn die Bohrungen für die Rackschrauben etwas weiter geschlitzt werden würden, wie dies auch bei Malekko und Cwejman der Fall ist. Intern würde ich auch mit Adapterkabeln leben können!
     
  13. :supi: ...das wollte ich eben auch antworten.
     
  14. C0r€

    C0r€ -

    der eurorack standard ist ja nix was sich doepfer ausgedacht hat, das hatte sich schon vorher als universeller Standard etabliert. Anders natuerlich beim Netzteil ect.
     
  15. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    also ich bin mit meinen asys-modulen (rs-95e, rs-110) rundum zufrieden.

    das garantieproblem ist in meinen augen eigentlich keins. muss man halt nicht bei bob kaufen, sondern bei nem deutschen haendler, dann hat man die in deutschland gesetzlich vorgeschirebenen 2j gewaehrleistung und kann bobs abstruse garantiebestimmungen getrost vergessen.

    das bohrungsproblem (das in meinen augen auch kein sehr grosses ist) kann man loesen, indem man in seinem euro-rack muttern statt gewindestreifen verwendet, wie das zb auch in den mini-cases von doepfer der fall ist. da kann man sich die muttern dann immer genau an die position schieben, wo sie gebraucht werden, schon schmiegen sich alle modulfrontplatten nahtlos aneinander, egal ob doepfer oder asys. doepfer bietet das fuer seine koffer ohne aufpreis an - ist allerdings mit wartezeiten verbunden.
     
  16. Die Info kommt für mich leider zu spät, jetzt hab ich schon genug Gehäuse und neue + Verkauf der Alten werde ich wegen dem Wertverlust sicher nicht machen.
     
  17. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    naja, das kann man ja im nachhinein auch selbst noch umbauen. beim normalen rack sollte das ziemlich muehelos gehen: einfach auseinanderschrauben, gewindestreifen aus den schienen ziehen und durch passende muttern ersetzen, fertig. so stell ichs mir jedenfalls vor, hab selbst nur koffer. bei denen ist es aufwendiger, da muesste man wohl die niete aufbohren, die das ganze zusammenhalten, und hinterher irgendwie ersetzen, darum macht es beim koffer sicher sinn, das vorher bei doepfer gleich so zu beauftragen, auch wenns dauert...

    [edit:] aber mal abgesehen von diesen loesungen - ist denn das wirklich so schlimm, wenn zwischen den frontplatten von doepfer und von asys ein paar millimeter klaffen? klar, ohne ist eleganter, deshalb hab ich mir ja auch so einen koffer mit muttern machen lassen, aber soooo schlimm fand ichs vorher auch nicht...
     
  18. Zu Recht!
     
  19. Ich hab auch nur Koffer. :sad:

    Aber ich hab mir so oder so vorgenommen ASys Module nur dann zu holen, wenn die an Eurorack angepasst werden.
    Es gibt auch ohne die so viele Module, dass es noch sehr lange dauern wird meine Koffer alle voll zu kriegen.
     
  20. dowser

    dowser -

    Ich kann nur zu den Modulen RS 95e VCO, RS 500e EMS Filter, RS 510e Trapezoid Generator etwas sagen: Alle ihr Geld wert!! Sound und Verarbeitung besser als bei Doepfer. Passen nicht richtig in den Koffer, aber scheiss drauf- was rauskommt ist interessant und nicht wie es aussieht (meine Meinung)!!
    Kleines Klangbeispiel von den 3en gibts hier: http://www.thesynthi.de/index.php?/categories/3-Modules
    ...n bisle runterscrollen!!
     
  21. Woran macht sich das bemerkbar?

    Ich hatte mal sehr viele D-Module und konnte keine Mängel bei der Verarbeitung feststellen!

    Merkwürdiger Weise habe ich zwei ASys Module und beide haben Kontaktprobleme, obwohl D dieselbe Cliff-Buchsen nimmt, hatte ich mit denen keinen vergleichbaren Probleme. :dunno:
     
  22. dowser

    dowser -

    Poti's und Kippschalter waren nicht so das was ich mir vorgestellt habe (wacklig und zu leichtgängig) - bei Doepfer. Auch der Potiabstand bei einigen Modulen ist viel zu klein. Kontaktprobleme bei den Buchsen - kann ich nix zu sagen, war alles über eine Matrix verlötet. Ich mag Spaghetti eben nur auf dem Teller. :D
     

Diese Seite empfehlen