Analogue Systems

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Anonymous, 27. Februar 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe gesehen, dass wir noch keinen generellen Thread über Analogue Systems haben (die mit dem RS Integrator):

    Wer hat denn überhaupt Module von denen?
     
  2. ich wollt mir immer mal den EMS Filter von denen kaufen - habs aber bisher nicht geschafft
     
  3. Jörg

    Jörg |

    Mach das mal. Und den Trapezoid Generator gleich dazu. Sehr sehr geil! :supi:
     
  4. helitron

    helitron Tach

    auch wenn ich mich jetz als EMS-noob oute, was macht der trapezoid generator eigentlich (EMS u/o AS), abgeshen von envelopes.
    und wie stark unterscheidet sich der klang des AS diodenfilters von zb a-102 von doepfer oder auch frequensteiner.

    was andere AS module angeht, ich finde das RS370 poly-harmonic generator modul absolut geil, vor allem weil man das auch als poly midi to cv modul verwenden kann.
     
  5. Ich hab den RS-95e enhanced VCO mit dem lecker fetten Poti.

    Bin sehr zufrieden mit dem Modul, weil es erstens IMO sehr gut klingt, zweitens einen perversen Frequenzumfang hat und zusätzlich einiges an Waveshaping bietet.
    Dreieck ist regelbar von fallendem Sägezahn über Dreieck zu steigandem Sägezahn. Das gleiche geht mit Sinus, wobei die Sägezähne natürlich sinusoider sind, sprich runder. Und man kann den Tri/Saw-Ausgang auch als CV-Eingang (!) für die horizontale Symmetrie des Sinus missbrauchen. Sehr schön für subtile Klangänderungen, wenn der RS95 als Modulator für lineare FM dient. :D
    Und er kann im Wide-Modus bis auf 0.3Hz runter, geht also auch als VC-LFO mit Waveshaping.

    Den Trapezoid will ich auch mal ausprobieren. Sehr unkonventionell.

    phaedra kann sicher mehr zu ASys sagen, er hat ja einiges.
     
  6. ACA

    ACA bin angekommen

    Und ich bin ganz scharf auf das RS35 (Pitch to Voltage Converter und Pre-Amplifier).

    Kann mir jemand dazu was Berichten? Oder zum RS30 (auch Pitch to Voltage)
     
  7. Jörg

    Jörg |

    Auf der Seite von AS findest du eine PDF, die das sehr schön veranschaulicht.
    http://www.analoguesystems.co.uk
     
  8. helitron

    helitron Tach

    stimmt, danke - hat sich somit erklärt
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, Paul, phaedra hat Einiges von ASys, nur wenn ich sehe, wie die Diskussion nebenan bei Doepfer läuft, möchte ich hier kein Öl ins Feuer gießen, mich nicht in Details verlieren und einfach weiter Musik mit meinen Modulen machen, auch mit denen von Doepfer.
    Nur soviel: wäre ich ein guter Deutscher mit ganz normaler Mentalität, würde ich auch ein Moog System zerpflücken. Das könnte ich sogar aus eigenen Erfahrungen und mit gutem Gewissen tun.
    Klanglich muss ich bei JEDEM System Abstriche machen, egal wessen Name auf der Frontplatte eingebrannt ist. Ich muss nur lang genug danach suchen und mir dabei die guten Dinge entgehen lassen.
    Mein Modularsystem besteht aus Teilen der Firmen Doepfer, Analogue Systems, Plan B, Cwejman und Cyndustries und es steckt alles drin, was mir gefällt, einige Wünsche sind auch noch offen.
    Ausnahmslos geht es bei mir um Eurorack-Format, Sachen wie Moogerfooger, Sherman FB und Boss-Effekte sind natürlich jederzeit einbindbar.
    Es gibt auch Module, bei denen ich im Lauf der Jahre auch schon Sachen gefunden habe, die mir nicht so gut gefallen, aber das sind oftmals Dinge des persönlichen Geschmacks.
    Und diese Dinge finde ich nicht nur bei Doepfer, es betrifft alle genannten Hersteller. Selbst der Zeroscillator nervt mich in dem Moment, wenn ich bei bestimmten Buchsen nach einem Kabel suchen muss, das auch hält. Und es liegt nicht an den Kabeln!
    Ich gönne jedem sein Modularsystem und es liegt in der Natur der Dinge, dass die Sachen, für die man selbst Geld ausgegeben hat, schon einmal leichter verteidigt werden als die aus dem Katalog, aber wenn man Dinger nicht mag, gibt es nur zwei Möglichkeiten:verkaufen oder gar nicht erst damit anfangen.
    Die einen lieben ihre MOTM, Dotcom, COTK-Sachen, ich und viele andere mögen ihre Euroracksysteme. Für mich ist nach wie vor entscheidend, was letztendlich an Musik dabei herausspringt! Kein Mensch will in seinem Wohnzimmer wissen, wie weit das Filter XY bei dem Basslauf Z in die Sättigung gefahren ist, die Leute wollen Musik hören.
    Und glaubt mir, das geht auch mit Doepfer-Modulen, viele Musiker haben es schon bewiesen.
    Geht zu SchneidersBuero oder besucht mich meinetwegen, probiert herum und sucht Euch Euer System zusammen (bei mir gibt es nur einen Modulguck und -hör, kaufen müsst Ihr woanders) und macht Musik.
    Ich mache auch keine Blindtests mit Euch, um Euch vorzuführen, wirklich nicht. Obwohl es bestimmt lustig wäre ;-)
     
  10. Ilanode

    Ilanode Tach

    Schade, dass Du das nicht im Doepfer-Thread gepostet hast und dass Dir die Lust vergangen ist, uns über ASys aufzuklären!

    Ich selber habe 2 Module günstig aus der Bucht gefischt, das RS295 Sampler/Delay und die RS360 Vocal\Phase Filter Bank und finde beide sehr gut.

    Der Sampler klingt gut und hat gute Möglichkeiten, die ich aber kaum nutze, da ich es *hasse*, durch Menüs zu steppen. Es ist eigentlich sehr gut gelöst und liegt wirklich nicht ASys, aber nicht ganz meine Welt. Ich schätze ja an analogen mod. Synths ganz besonders die Benutzeroberfläche. Jeder der den Umgang mit dig. Equipment gewohnt ist, wird mit dem Teil sehr gut zurechtkommen. Ich selber benutze es aus genannten Gründen als ganz schlichtes CV-Delay oder CV-Sampler.

    Der Vocal Phase Filter heißt woanders Tripple Resonance Filter und klingt sehr schön. Dadurch alle 3 Bänder selbstoszillieren können, können damit sehr fette Klänge gemacht werden.
     
  11. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Tschuldigung, wenn ich OT gehe, aber mir hat mal jemand gesagt, das läge an der Umrechnung von Zentimetern in Inches, dass amerikanische Buchsen ganz minimal größer seien als europäische. Demnach müssten amerikanische Kabel im Doepfer-system besonders fest sitzen.
    Kann aber auch sein, dass das Blödsinn ist :oops: .

    Ich habe übrigens auch ein paar AS-Module (40, 60, 90 und 110), aber mir fehlt der Vergleich mit anderen, um dazu Näheres sagen zu können.
    Sorry.
     
  12. Jörg

    Jörg |

    :harhar: :supi:
    Sehr schön!
    An den Moog Modulen gibt´s natürlich auch was zu meckern. Wie ich schon in dem besagten Thread nebenan meinte: Auch bei anderen hochgelobten Herstellern ist nicht alles Gold was glänzt. Mich persönlich kann z.B. Dotcom nicht so richtig vom Hocker reißen. Aber sei´s drum, jeder Jeck isn anderer! ;-)

    Zu Analogue Systems wäre noch zu sagen, dass sie etwas großzügiger mit dem Platz umgehen als Doepfer, das Wurstfinger-Argument zählt da also weniger. Die Verarbeitungsqualität scheint gut zu sein (wie bei Doepfer auch), was man von Analogue Solutions leider nicht immer behaupten kann.
     
  13. SIGMA

    SIGMA Tach

    Ich hab zwei RS-95e, die klingen bei Saw/Square einfach prima, und mit dem großen Finetune-Regler spart man sich die zusätzliche CV-Source ;-)
    Außerdem ist noch der RS-180 VCA bei mir drin. Ich stand seinerzeit vor der Entscheidung Cwejman oder ASys, letzteres ist es dann wegen des besseren Preis/Leistungsverhältnisses geworden - und auch weil mich der Cwej-VCA nicht ganz überzeugt hat, vor allem bei seinem Preis.

    Aber ASys hat auch seine Macken. Warum kann der Heini die Löcher nicht da bohren wo alle anderen auch? :evil: Und Key-CV über den Bus nehmen die VCOs leider auch nicht an.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich denke, das ist nicht das Problem, die meisten Buchsen halten Doepfer- und ASys-Kabel perfekt. Hier ist für mich bei der Endabnahme geschludert worden und mein ZO ist da kein Einzelfall. Trotzdem klingt er sehr gut und das ist die Hauptsache, für den Rest gibt es Spezialkabel!
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die RS95er, mit und ohne E, sind großartige Oszillatoren. Wenn ich Dir etwas empfehlen darf: Ein RS420 Octave Controller wäre durchaus angebracht, wenn Du schnell mal die Oktavlage wechseln möchtest oder alle OSC mit einer gemeinsamen Modulationsquelle verbinden willst.

    Die Geschichte mit den Bohrungen hat mich früher auch genervt, jetzt steckt alles in ASys-eigenen Rahmen und der innere Friede ist eingekehrt. ;-)
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kriegt man das überhaupt nicht in nen Doepfer-Rahmen oder geht's irgendwie? (Koffer)

    Toll find ich aber auch den Satz hier:

    :roll: :roll: :roll:

    Wenn die wenigstens nen Koffer anbieten würden ... hmpf.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Man bekommt sie schon in einen Doepfer-Koffer, nur sorgen die Bohrungen für eine geringfügige Verschiebung, sollten auch Module anderer Hersteller in die selbe Reihe gesetzt werden. Plötzlich hat man so eine Lücke von einem halben TE auf jeder Seite des ASys-Moduls.
    Lösung: eine komplette Reihe mit ASys-Modulen oder Schrauben, wie sie im normalen Rack Verwendung finden.
    Die Garantieerklärung ist normal, aber technisch gibt es keine Probleme.
     
  18. tongebirge

    tongebirge Tach

    AS EMS Minimonster

    Habe das AS EMS Minimonster mit EMS Filter und muss dazu sagen es klingt mehr nach ASys als nach EMS.
    :cry: also ich hatte mir mehr von versprochen....
     
  19. SIGMA

    SIGMA Tach

    Der 420 ist mir noch gar nicht aufgefallen, danke für den Tip. Das Teil scheint gar nicht so doof zu sein (dafür aber hässlich). Und kostet genauso viel wie ein VCO? Weisst du ob der 420 Key-CV vom D-Bus annimmt, wenn man ihn per Adapterkabel anschliesst?

    Ich werde mir die Gewindestangen am Rahmen einkürzen und hinter die ASys einzelne Mutter einsetzen. Eine ganze Zeile wollte ich nicht mit ASys vollpacken, bislang sinds erst drei Module.
     
  20. Ilanode

    Ilanode Tach

    Re: AS EMS Minimonster

    Meines (theoret.) Wissens, ich habe nie einen EMS gehabt, kommt ein Großteil des Sounds vom Übersprechen der Patchmatrix. Das ist umso gravierender, da der EMS mit viel niedrigeren Spannungen arbeitet als andere Synths. => Das ließ sich daher gar nicht imitieren, wenn die EMS-Module innerhalb eines Systems mit anderen Modulen betrieben werden sollen.
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ok, das werde ich wohl machen, hab ja keine Eile, das Ding vollzustellen (ausserdem momentan eh keine Kohle dafür).

    Danke für die Erläuterungen! :)

    Nach meiner momentanten Planung würde ich die 84 TE so voll machen:

    RS95e, RS95e, RS110, RS180, RS510e, RS60
    (2 VCOs, 1 Multimode Filter, 1 VCA mit 2fach Mini-Mixer, 1 Trapezoid Generator = VCA + Hüllkurve/LFO, 1 VC ADSR)

    Also eher Basis-Module (auch weil ich mit meinem 5HE-DIY-Modular momentan nicht wirklich voran komme). Das 420er ist mir einfach zu teuer für das wenige, was es macht.

    Hast Du ein EMS zum Vergleich?

    Kannst Du mal Audio-Beispiele des Vergleichs posten?
     
  22. tongebirge

    tongebirge Tach

    Minimonsta EMS

    Ich wollte mir mit meinem Vostok und dem EMS Minimonster einen SparSynthiA basteln.
    Vergleichen kann ich nicht aber spass hab ich auch so mit den beiden Kisten.
    IMHO hat es schon seinen grund, das mann für EMS das 2fache an € ausgeben muss. Aber vielleicht kann mann mit ein paar Tricks wie Federhall oderso doch was EMS artiges rausholen :?: :idea: :?:
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Minimonsta EMS

    Aha, aber klingt nicht wie ein EMS, wie kannst Du das wissen, wenn Du nicht vergleichen kannst? :?

    Was ist überhaupt das "Minimonster"?
    Finde auf der Analogue Systems Seite nix dazu und bei Google kommt nur Mist.
     
  24. tongebirge

    tongebirge Tach

    vergleich Minimonster mit EMS

    nunja, vergleichen kann ich nur mit dem integrator System LP Filter und den AS EMS Filter. Synthi A habe ich auf ätlichen Schallplatten gehört :shock:
    Den Minimonster habe ich in Fronkroisch gekauft ;-)
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: vergleich Minimonster mit EMS

    Von Analogue Systems gibt's nur nen EMS Filter (RS500e) und den Trapezoid Generator (RS510e).

    Zu nem Synthi A gehört aber ein bißchen mehr, also würde ich mich persönlich nicht wundern, wenn es anders klingt.
    Was aber nicht heisst, dass RS500e und RS510e nicht klanglich an die jeweiligen Einzel-Komponenten drankommen würden.

    Und Schallplatten sind schlecht als Vergleich, weil das Signal da vielfach verfremdet wurde (Mischpult, EQs, Kompressoren, die Schallplatte selber, usw.).
     
  26. tongebirge

    tongebirge Tach

    Es klingt halt anders :D
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sehr plakativ! Ich muss sagen, dass der Vergleich mit Schallplatten ein wenig hinkt :D
    EMS Filter und Trapezoid Generator in sich ohne weitere Komponenten klingen sehr nach EMS, sowohl vom Klang des Filters bei Selbstoszillation als auch vom Modulationseingang her, solange man den Kippschalter auf STD und das Filter auf 18 dB stellt.
    Kommen Klangquellen wie RS95 ins Spiel und weitere Modulationsquellen wie ein LFO stimmt der obige Einwurf, dass auch das Übersprechen innerhalb der Matrix seinen Stellenwert in der Klanggestaltung hat.
    Auch hier gilt: Früher ein Bug, heute ein Feature ;-)
    Im Großen und Ganzen hat Bob Williams in Zusammenarbeit mit EMS einen guten und lobenswerten Job gemacht.
    Ich kann jedenfalls mit diesen Modulen neben anderen Dingen den ganzen Kram machen, den ich früher mit AKS und VCS3 erzeugt habe.
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wollte nur mal kurz einwerfen, dass man die Module jetzt auch im neuen SchneidersLaden bekommt.

    Vielleicht interessant für diejenigen, die nicht bei TBS (über eBay) bestellen wollen.
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    Man kann/konnte alle ASys-Sachen bei SchneidersBuero ordern, das mache ich schon länger und es klappte immer bestens und fix, Preise wie gehabt! Aber der neue Online-Shop gefällt mir gut, auch wenn mir das persönliche Gespräch immer noch lieber ist (erst sabbeln, dann bestellen :D )
     
  30. System700

    System700 Tach

    hab gerade mal mein AS ausgepackt. Ist schon etwas älter und hatte noch nie richtig Zuneigung von mir bekommen. Jetzt weiß ich auch wieder warum weil schon der Grundklang vom VCO RS-90 sich schlechter anhört wie so manches Plugin. Oder bin ich einfach nur zu doof zum einstellen?

    Wollte den Sound via LFO mod rechteck shape etwas aufzumotzen aber beim sine-out hab ich am lfo kein level regler und so kann ich nur den tri-out benützen. Oder gibt es noch einen extra Abschwächer den ich noch nicht gefunden habe ?

    Wie gesagt sorry hab mich mit dem AS noch nie richtig beschäftigt und bin froh über alle tips :)

    [​IMG]

    4x RS-90, 2x RS-80, 3x RS-20, 2x RS-40, 2x RS-110, 4x RS-60, 3xRS-180, 2x RS-280, RS-100, RS-30, RS-70, RS-50,RS-210, RS-120, RS-170, RS-270
     

Diese Seite empfehlen