Andreas Krebs: Berlin (retro - oder auch nicht)

Dieses Thema im Forum "Your Tracks" wurde erstellt von AndreasKrebs, 27. Dezember 2009.

  1. Hallo,

    es gibt einen neuen Track von mir:
    http://www.andreaskrebs.de/assets/media/berlin.mp3

    Das Stück dauert ca. 8 Minuten und verarbeitet einige Einflüsse aus der alten "Berliner Schule" (analogsequenzer-lastig, Improvisation, Auswahl der Sounds ist recht "retro", usw.), das Ergebnis ist aber definitiv keine Berliner Schule.

    Instrumente:
    Arturia ARP2600 V, NI Absynth, GForce MTron, Toontrack EZdrummer, NI FM 8, NI Massive, NI Kontakt, Arturia CS80 V, Arturia Jupiter 8, Ableton Live, Steinberg Cubase.

    Viel Spaß damit,
    Andreas
     
  2. ...hier spricht die Foren-Bürgerwehr - direkt Einbinden geht so: ;-)
    [mp3]www.andreaskrebs.de/assets/media/berlin.mp3[/mp3]...

    ...streckenweise monumental - allerdings tut sich gerade in diesen Passagen für meine Ohren untenrum zu wenig...insgesamt finde ich das Stück etwas höhenlastig...

    ...witzig der totale Wechsel zur Big-Band nach etwa vier Minuten :) - und dann wieder zurück...das Ganze erinnert mich sehr an einen Film-Trailer...
     
  3. ...ach so: in Deinem Profil hat der Link zum Blog ein 'r' zuviel...
     
  4. Vielen Dank! Das mit dem direkt Einbinden übe ich noch (ok, da ist ja soger ein gelber "mp3"-Knopf beim Schreiben, alles klar...), vielen Dank für den Tippfehler-Hinweis, ist korrigiert.
    Sound: ich glaub ich sollte mal in vernünftige Abhöre (besser: vernünftige Ohren?) investieren, ich hatte immer das Gefühl, da ist eh schon so viel Bass (auch unter 50 Hz noch) und hab wahrscheinlich zu viel weggenommen...
    Andreas