anushri: mutable instruments monosynth + groovebox

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von bartleby, 1. Juli 2012.

  1. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    als waere die polyphone ambika nicht schon genug, hier nun also auch noch der schon fleissig angeteasete analoge monosynth mit digitalem drummie - eine groovebox von olivier gillet:

    [edit: fehlende zeile in obigem zitat von oliviers post anchgetragen, formatierung korrigiert]
     
  2. dns370

    dns370 -

    der Wahnsinn hat offensichtlich Methode :phat:
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    boor, da müsste sich auch xpander freuen :mrgreen:

    oliver scheints richtig anzupacken :phat:

    doch besser sparen und das nicht auf MFB :waaas: :agent:
     
  4. stuartm

    stuartm musicus otiosus

  5. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    ich find den drum part besonders interessant. sowohl die morphende klangerzeugung, als auch diesen improvisierende drum-automaten. klingt nach nem spassigen konzept, koennte ne witzige inspirationsquelle werden. ich hoffe nur, dass die endgueltige version separate ausgaenge fuer monosynth und drum haben wird.

    @stuartm: ja, hatte ich zu spaet gesehen. aber die drums sind eh nicht analog, und das ganze ist ein bausatz. also ists hier doch auch gut aufgehoben. :)
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    seh ich das richtig, kein display und auch kein stepsequencer? so ganz werde ich noch nicht schlau :floet:

    klingen tut's wieder gut :mrgreen:
     
  7. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    doch: sh101-sequencer (s. o.)! der braucht kein display. :)
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest


    und für den "rest" ne tribe davor oder wie :mrgreen:

    Drum sounds can be freely triggered from an external sequencer using MIDI channel 10

    warte mal bis der xpander jubelt. :floet:
     
  9. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    ach so, du meintest kein programmierbarer sequencer fuer die drums. nee, bisher nicht. den drumcomputer muss man nicht programmieren, der macht von allein gute musik. :)

    oder eben extern per midi antriggern. aber auf der to do liste steht ja auch noch:
    das stell ich mir dann beim derzeitigen angebot an bedienelementen allerdings eher fummelig vor. oder es geht wie beim sh101-seq fuer den synth part per externer tastatur...
     
  10. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Huch, wat isn das jetzt noch :shock: ?
    Wassoll man denn jetzt bitteschön zuerst bauen

    So richtig habe ich das mit den Drumsequenzen nicht geschnallt, ein Quasimidi Styledrive im analogen Monosynth?

    Schön, ein SH-101 Sequenzer!
    Da hoffe ich mal das der Sequenzer im Ambika auch in die Richtung geht und sogar polyphon(JX-3P) ist.
     
  11. bartleby

    bartleby echt reaktiv

Diese Seite empfehlen