ARP Odyssey/Avatar ProSoloist/DGX Faderknöpfe

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von lintronics, 3. Juli 2009.

  1. Hi,
    ich habe in England Faderknöpfe für einen ARP Odyssey gekauft und mich nach Empfang der Ware sehr geärgert. Die Knöpfe, die auf Ebay oder auf der Homepage des Verkäufers für 30 Pfund zu kaufen sind, haben mit den original ARP Knöpfen nichts zu tun und können nur nach 80 Grad Erwärmung mit der Heissluftpistole auf die Faderachse gesteckt werden. Wenn ich gewusst hätte, dass es sich bei den Knöpfen um dieselben Knöpfe handelt, welche bei der Firma Reichelt für 5 Cent das Stück zu bekommen sind, dann hätte ich mir die 36 Euro sparen können.
    Die Firma in England verkauft also 34 Knöpfe, die bei Reichelt 1,70 Euro kosten, auf eBay für 36 Euro.

    :roll:
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    was für arschlöcher... :shock:
     
  3. ossi-lator

    ossi-lator aktiviert

    ich geh mal davon aus dass du bei www.synthrestore.co.uk gekauft hast.

    wie findet man diese kappen auf der reichelt website - das ist auch eher ein glücksspiel da was zu finden.

    ich kann bestätigen, dass die qualität der arp 2600 kappen ist recht gut ist und in der lieferung waren immer 3 kappen "for free" drin.
     
  4. Na ja bei dem Preis würde ich sogar 100 Knöpfe dazulegen ;-)

    Ich glaube, dass die Regler vom 2600 andere Achsen haben.
    Die Bestellnummer/Bezeichnung bei Reichelt für die Knöpfe ist:
    PK RT (rot)
    PK SW (schwarz)
    PK BL (blau)
    PK GE (gelb)
    PK WS (weiss)
    Man findet die Kappen auf Seite 594 im 1/2009 Katalog.
    Mit der Homepage-Adresse liegst du richtig.
    Übrigens die Slider/Fader, die dort verkauft werden, kratzen.
    Grüße,
    Rudi
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Regler eines 2600 unterscheiden sich total von denen seiner Firmenkollegen.
     
  6. ossi-lator

    ossi-lator aktiviert

    ja klar, die fader vom odyssey und vom 2600er sind verschieden. ich wollte damit sagen, dass ich eine andere erfahrung mit der qualität der synthrestore produkte habe und zufrieden bin - dass die preise für solche kappen vom mond sind is klar, centartikel zu pfundpreisen verkloppen ist ein witz.

    bzgl. der kratzenden fader scheint dass problem bei mehreren "nachbauern" zu bestehen. die potis für die tb303, die von electronictransplant/chipforbrains angeboten werden, kratzen auch nach kurzer zeit........wird da nur billiger mist verbaut???
     
  7. Dimi

    Dimi -

    Gut zu wissen, ich habe auch schonmal mit dem Gedanken gespielt Fader & Faderkappen dort zu bestellen...
     
  8. Mit 80 Grad Erwärmung kann man die Dinger schon auf die Faderachse stecken. Aber... ich habe das schon vor 20 Jahren gemacht und es kann passieren, dass einige der Kappen nach ein paar Monaten aufplatzen.
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Bei mir ist der Schaft etwas weiter unterhalb abgebrochen, gibt es da eine Lösung, die ohne den Austausch des Faders auskommt? Kennt einer da eine gute Lösung? Kleben dürfte bei den etwas hakeligen Fadern ggf nicht reichen und das arme Ding wieder abbrechen, auch bei 2 Komponentenkleber, oder?

    Idee wäre nur: Seitlich flächig etwas als Stabilisator ankleben, aber das sieht bestimmt doof aus..

    Was tun? Generell sollte der liebe Herr Ody eh mal gewartet werden.. Aber gibt es Ideen zu meinem Problem?
     

Diese Seite empfehlen