Arpeggiator ändert Notenreihenfolge (Bass Station II, JP-8000)

1981
1981
Er bekommt ständig Botschaften
Bei zwei meiner Synths mit Arpeggiator fällt mir ein Verhalten auf, das ich merkwürdig und störend finde. Es geht um den Roland JP-8000 und meine nagelneue Novation Bass Station II.

Nehmen wir als Beispiel ein ganz simples Arpeggio: Der Arp ist auf 2 Oktaven und "up" eingestellt und ich drücke die Taste d. Der Arp spielt nun d - d' - d - d' usw., oder lautmalerisch ausgedrückt "dumdidumdidumdi...". Drücke ich eine Taste unter dem d, sagen wir c, spielt er c - c' - c - c' usw., also wie er soll. Drücke ich dann eine Taste über dem c, sagen wir wieder das d, spielt der Arp aber plötzlich d' - d - d' - d usw., also "didumdidumdidum" statt "dumdidumdidumdi". Obwohl er im "up"-Modus ist, spielt er dann die hohe Note zuerst.

Und es geht weiter. Drücke ich dann eine Taste oberhalb der aktuellen, sagen wir e, wechselt der Arpeggiator wieder die Reihenfolge und spielt dann die tiefe Note zuerst. Drücke ich eine Taste darüber, wechselt er wieder die Reihenfolge und spielt die hohe Note zuerst usw., also mit jeder Taste oberhalb der aktuellen wechselt die Notenreihenfolge hin und her. Drücke ich eine Taste unterhalb der aktuellen, ändert sich die Reihenfolge nicht.

Dasselbe passiert auch mit anderen Arpeggiomustern. Wenn ich als Bereich drei oder vier Oktaven wähle oder einen Akkord spiele, ebenfalls im "up"-Modus, wechselt der Arp immer beim Spielen höherer Noten die Notenreihenfolge und beginnt mit der höchsten Note. Im "down"-Modus ist es das gleiche Verhalten, nur umgekehrt.

Die einzige Möglichkeit das zu unterbinden ist, den hold/latch-Modus nicht zu benutzen und vor dem drücken einer höheren Taste eine kurze Pause zu lassen. Im hold/latch-Modus tritt das Verhalten immer auf.

Das ist doch bescheuert und geht meinem Rhythmusempfinden gegen den Strich. Nachdem ich dieses Verhalten erst beim JP-8000 feststellen musste und jetzt exakt das gleiche bei der BS2, frage ich mich, was es damit auf sich hat. Microkorg und Juno-6 haben dieses Verhalten nicht.

Die Manuale von JP und BS geben dazu komischerweise nichts her, oder ich habe es übersehen. Ich würde gerne wissen, ob das bei diesen beiden Synths normal ist, und natürlich ob man es irgendwo ändern kann. Merkwürdig auch, dass man im Netz darüber so gut wie nichts findet. Ich kann doch nicht der erste sein, der sich daran stört? Oder sind nur mein JP-8000 und meine BS2 betroffen? Oder bin nur ich so blöd, die entsprechende Einstellung nicht zu finden?
 
1981
1981
Er bekommt ständig Botschaften
Ich antworte mir mal selbst. Mittlerweile habe ich mich mehr oder weniger damit abgefunden, dass das, was ich als "design flaw" empfinde, anscheinend Absicht der Entwickler gewesen sein muss. Auch wenn ich nicht nachvollziehen kann, was das Tolle an dieser Reihenfolgenänderung sein soll.

Die BS2 spielt immerhin die vier selbst programmierbaren Sequenzen immer "straight" und ohne Änderung der Notenreihenfolge. Und die Möglichkeit, die eigenen Sequenzen mittels des "Rhythm"-Reglers zu zerhacken, ist sehr inspirierend.
 
fanwander
fanwander
*****
Das ist doch bescheuert und geht meinem Rhythmusempfinden gegen den Strich
Das Problem dürfte sein, dass Du zu spät das d drückst, sprich der Arpeggiator spielt auf der 1 noch das c, weil Du Dein d nicht rechtzeitig genug gespielt hast, und übernimmt nun Dein d für die 2.
Du musst bei Arpeggiatoren, die Tasten immer ein bisschen vor dem Beat spielen.
 
1981
1981
Er bekommt ständig Botschaften
Hi Florian,
danke für den Hinweis - das was Du schilderst, ist aber in meinem Fall nicht das Problem. Das oben beschriebene Verhalten des Arpeggiators (Umkehr/Verschiebung der Notenreihenfolge, höchste Note zuerst) ist unabhängig davon, wann ich die nächste Taste drücke.

Mir bleibt eigentlich nur zu konstatieren, dass ich nicht verstehe, was das soll. Offenbar haben sich die Entwickler etwas dabei gedacht, aber ich weiss nicht, was. Zum Glück lässt sich der Schmarrn zumindest bei der BS2 teilweise umgehen, indem man den internen Sequencer als Arpeggiator nutzt.
 
 


News

Oben