Art oder die Kunst des Weglassens!

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von Anonymous, 25. Mai 2011.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    [​IMG]

    (Das "da an der wand" ist nicht von mir!, dann hätte ich es als solches ausgewiesen)
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ist das nicht eher etwas vergessen und dann wieder mitnehmen, nachdem ein kleines Malleur passierte? Der Typ mit der Flasche wirkt überlegt, ob er selbige nicht in den so schön freuen Mittelpunkt zwecks Vervollständigung werfen solle? Entropie herstellen.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Lieber Peter,

    du bist doch Künstler. Was hältst du davon, wenn du dich zum Kunstwerk erklärst und dich weg lässt?

    Gruß, EK
     
  4. SK-HEINZ

    SK-HEINZ aktiviert

    Murmeltier
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    [​IMG]

    Winkewinke
     
  6. mc4

    mc4 -

    In einer Welt in der die Sechzehntel Im Gleichschritt aufmarschieren
    um ihre Überlegenheit und Kampfbereitschaft zu demonstrieren...
    In einer Welt in der Samples bis zur Unkenntlichkeit brutal verzerrt werden...
    setzt sich eine unerschrockene Frau an die Spitze der Résistance
    - es ist die Pause.

    The Cutoff
    Demnächst in ihrem Theater
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

  8. SK-HEINZ

    SK-HEINZ aktiviert

    Ruminant
     
  9. sadnoiss

    sadnoiss aktiviert

  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    epuals "Die Pause ist das wichtigste in der musik" John Cage


    Man kommt durch "Nicht ins Bild setzen" zum bild! Das ist genial!

    Peter
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hat er unrecht?
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Diese Dinge, die der Psyche eines phantasievollen Menschen nahe kommen – es fehlt in dieser sogenannten Popmusik.
    ja/nein

    Und deshalb bin ich sehr bedenklich über die Auswirkungen dieser Popmusik.
    Bedenken kann man ihm sicherlich zugestehen, ohne ihn als verblödet zu bezeichen.

    Die wird Leute produzieren, die gar nicht so unähnlich sind denen, die mit Marschmusik und HJ-Liedern trainiert worden sind.
    ja/nein

    Vielleicht mit nachvollziehbaren Begründungen? Kennst du den Film "Triumph des Willens" von Leni Riefenstahl?
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Er kommt zu einer gewichtigen aussage darüber, was ein (tafel)bild ausmacht und das mit einer unübertroffenen leichtigkeit und auch heiterkeit -

    die hier einige leute nicht haben.

    peter
     
  14. Max

    Max aktiviert

    Kann man pauschal nicht sagen

    Wird die Musik die Leute produzieren oder sind die Leute schon wie sie sind und hören Musik, die ihnen gefällt?

    Sollte man jeden Menschen von Geburt an mit Stockhausen trainieren?
     
  15. sadnoiss

    sadnoiss aktiviert

    genau! Peter!
     
  16. :supi:
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    So war das mit "Kunst ist vergänglich" nicht gemeint. ;-)
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Zynismus gepaart mit liebevoller umarmung ist krank!
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Weg ist das Ziel.
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    oh, ein vogelthread.


    kunst du schweinesau. ich popp dich.
    freiheit du mistfink, ich fiste dich.
    tellerand, ich springe in deine ritze.
    stocki hat acid konsumiert.
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    [​IMG]

    stocki hat acid konsumiert.
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Kunst oder die Art des Weglassens!

    Astreine Arbeit Peter!

    Das war doch bestimmt ne Nacht u. Nebel Aktion? Sporttasche voller Farbbeutel, Putzutensilien und Kreppband zum sauber abkleben.. und während die Farbe antrocknet schon mal den Fußboden reinigen.

    Hätte ich dir gar nicht zugetraut. :supi:
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    Mein Eindruck ist, dass die Arbeit von einem anderen Erschaffenden stammt und Peter lediglich darauf hinweisen möchte. Sie zeigt also vermutlich nicht Peters Output sondern möchte es nur allen hier zeigen? Vielleicht liege ich auch falsch, dann möge man mich berichtigen.

    Da mehrere Nutzer annehmen, es handelt sich um ein Foto eines deiner Bilder, möchte ich dies zur Diskussion stellen.
    Sachma, merkt man das ich grade einen sehr formalen aber freundlichen Brief verfasst habe?
     
  24. mookie

    mookie B Nutzer

    Das bild ist nicht von peter.
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das kann doch jeder erkennen, Peter sieht ganz anders aus.
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    Schäm Dich! Du bist hier im Forum; bessere Dich!
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    @ Elektrokamerad
    Ausdrucken, irgendetwas lustiges auf die freie Fläche schreiben und verteilen. Je nach Umfeld vielleicht so etwas, "Alle Mitarbeiter haben sich um 12:00 Uhr in der Kantine einzufinden. Vorher Schreibtisch räumen.". Die Schrift bräuchte sich nicht perspektivisch korrekt einfügen, ist ja schließlich Kunst.
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich finde das von Herrn Uertz vorgestellt Kunstwerk sehr interessant, da das Weglassen in Bildform auf eben diese in Zusammenhang auf das Äußere der Darstellung hinweist und so trotz das Nichtvorhandensein verstärkt.

    Um nun die Transferleisung zu Musik zu erbringen, braucht es nicht viel Phantasie, doch warne ich davor, bestimme Musikstück als besonders kunstvoll gestaltet zu empfinden, nur auf Grund der Tatsache, dass etwas nicht vorhanden ist. Vielleicht fehlte ja auch nur dem Künstler etwas.
     
  29. Zotterl

    Zotterl Guest

    Idealer Zeitpunkt, um über Cages 4'33 zu diskutieren...
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das Weggelassene ist ja erst im Spannungsfeld mit dem Dargebotenen interessant.
     

Diese Seite empfehlen