Arturia Beatstep Pro

Bendgate auch hier, ließ sich aber mit etwas Kraftaufwand und Übersknielegen korrigieren. Hatte keine Lust ihn zurückzuschicken und das Wackeln war schon störend.
 
Ich danke Euch für die zahlreichen Rückmeldungen!!!
Das klingt ganz danach, als würde eine Rücksendung und Neubestellung nicht unbedingt automatisch eine Problemlösung darstellen.
Es ist zwar irgendwie schade bei einem Gerät das über 200,- Euro kostet, aber wenn es denn tut, was es soll und ich erwarte, dann werde ich mich offenbar mit dem Kippeln anfreunden müssen. Das lässt sich natürlich schon auch beheben mit einem Stückchen Filz o.ä.
Vielleicht darf ich nicht zu pingelig sein...

@OutOfTune: das stimmt, es würde den Rahmen sprengen, wenn jedes Gerät von Thomann in Augenschein genommen werden müsste

@ossi-lator: genau, beim Blick über die Kanten sieht man es direkt. Es war mir auch schon aufgefallen, bevor ich das Teil auf den Tisch gestellt habe.

Bei Musicstore gibt es übrigens gerade zwei schwarze Versionen als Retouren für 199,80 Euro
 

sild

....
Hallo, habe mal ne Frage zum BeatStepPro

ich habe seit neustem einen TR8s und benötige die Drum Sektionvom BSP nicht mehr. Ich hätte gerne einen weiteren Sequencer wie „sequencer 1 und Sequencer 2“ also einen Sequencer 3

leider bringt das umstellen des Drums auf chromatik (im Midicontrolcenter) nicht alle Funktionen mit sich was ich bei den anderen beiden habe.
- die Pads leuchten nicht
- kein oct+- auf den pads
- ...

Wie stelle ich das im MCC um? Muss doch gehen. Kann sonnst doch auch alles.

Grüße
 
Hey Leute, ich habe ein (vermutlich) einfaches Problem. Und zwar steuert mein Beatstep gerade mehrere Synths gleichzeitig an, obwohl im Beatstep eigentlich der richtige Midi-Kanal ausgewählt ist.
Ich gehe von der Clock (Rytm) in den IN vom BSP. Davon dann in den IN einer Through-Box. Und von denen OUTS dann in den Moog, MicroBrute und System1.
Wenn ich jetzt im Sequencer1 den Moog ansteuern will und etwas programmiere, werden diese Noten auch noch im System One gespielt, was ich aber nicht möchte. Ich möchte im ideal Fall einfach im BSP wählen, welchen Synth ich ansteuere und dann auch NUR DEN (logischerweiße) bespielen.
Ist bei meinem Routing irgendwo der Wurm drin?
Ich danke euch vielmals im Voraus! Grüße, André
 

Anhänge

@ KlemmtKnirscht1992

Das kommt mir ansatzweise bekannt vor:
Nachdem ich Bedienungsanleitungen gewälzt habe, glaubte ich, das Teil richtig angeschlossen zu haben um
- SubPhatty und
- Novation KS
damit anzusteuern.
Was mir auffiel:
wenn ich auf dem Pad des BSP eine Note im Sequencer des Phatty drücke, kommt auch eine Note. Drehe ich währenddessen den Notenwert mit dem Poti des BSP herunter, geht das bis zu einem bestimmten Punkt, aber noch während der Ton klingt, springt die Note zurück zur Ausgangsnote / -tonhöhe.

Dann habe ich eine kurze Sequenz programmiert und gestartet:
das ging, aber zeitgleich rannte dann die Novation Circuit los (allerdings mit einer einprogrammierten Session!!!).

Ich verstehe das auch nicht, denn beim Circuit habe ich einen anderen Midikanal eingestellt (und die sollte eigentlich nur das Tempo vom Beatstep annehmen).

So richtig Freude kommt da nicht auf...
Und abermals stellt sich mir die Frage, warum das in den Anleitungen nicht so erklärt wird, dass es auch ein völliger Laie kapieren und einstellen kann.
 
So richtig Freude kommt da nicht auf...
Echt so, ich musste mich wirklich aufregen, weil man ja in der Regel auch niemanden hat, der einfach kurz vorbeikommt und dir zeigt wies richtig geht. Ich beschäftige mich jetzt schon 8 Jahre mit dem Musik produzieren - habe mich stetig verbessert, aber fühle mich immer noch wie ein Laie... Man lernt eben nicht aus..

ABER, das Problem war eigentlich ganz einfach zu lösen. Ich habe bei den Synths die nicht angesteuert werden sollen (wie @deeptune bereits gesagt hat) einfach den Midikanal geändert. Die bekommen dadurch zwar trotzdem noch Clock, aber eben keien Midi-Befehle mehr.

Ganz logisch erschien mir das zwar trotzdem nicht, weil der die Buchsen des Midi-Verteiler ja Kanal 1-4 darstellen und man beim Beatstep Pro für jede Sequenzer ja den Kanal auswählen kann. Heist ich habe im Midi-Verteiler Buchse 1 und 2 (ergo Kanal 1 und 2) mit den Synths belegt die ich auch ansteuern möchte und beim Beatstep für Seq1 Midikanal 1 und für Seq Midikanal 2 ausgewählt.
Die Synths die ich nicht ansteuern wollte sind im Verteiler in Buchse 3 und 4 und wurden aber trotzdem vom Beatstep erreicht. Das verstehe ich iwie nicht - aber naja, jetzt funktionierts zumindest - zumindest solange bis neues Equipment dazu kommt und die Probleme dann vermutlich erneut beginnen und mich zum Verzweifeln bringen...

Danke Boys!!
 


Neueste Beiträge

News

Oben