Arturia Beatstep - wie Midiclock von Extern eingeben ?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Ashunar, 10. August 2014.

  1. Hallo Gemeinschaft,

    ich habe mir nach der letzten Musotalk Sendung, mit dem Thema Arturia Beatstep, denselben gekauft.
    Alles ist soweit ganz super, NUR würde ich gern die Midiclock, die mit dem Korg EMX 1 erzeugt und gesteuert wird und an alles Synthis verteilt wird, auch im Beatstep haben.
    ich steuer mit dem Beatstep zB. den Volca Keys, das iPad und/oder das Microbrute (geht einfach schneller und besser).

    Jetzt hab ich im Netz gelesen, dass das Beatstep nur ein Midiclock Signal zur Verfügung stellt, wenn man es an einen PC ansteckt.

    Ich hab keine Ahnung, wie das gehen soll ?

    Beatstep an den PC über USB, iPad auch an den PC !?!?!? Das iPad weiß ja dann gar nicht, das das Beatstep da ist !?

    Könnt ihr mir einen Schub geben, bin etwas ratlos.


    Grüße aus Berlin :)
     
  2. SvenSyn

    SvenSyn aktiviert

    Hi,

    funktioniert so nicht. Beatstep als MIDI-Slave (EMX als Master) geht nur, wenn du die clock der EMX über ein MIDI-Interface in den Rechner oder eine DAW bringst und den Beatstep dort als MIDI-Clock empäfnger einstellst. Grob gesgat.

    Viel zu umständlich, ich würd lieber den beatstep als Master nehmen und die EMX als Slave nutzen.
     
  3. Hi Sven,

    das geht nicht so gut, denn wenn ich den Beatstep, was ich schon probiert habe, als Master an Midi IN vom EMX anstecken, kann ich zwar die BPM eistellen, sehe dann aber keinen Wert im Display der EMX, ist nicht praktikabel, denn ich weiß dann ja nie, wie schnell ich wirklich bin :/

    Gruss
     
  4. SvenSyn

    SvenSyn aktiviert

    ja das weiß ich, weil der beatstep leider kein display hat.

    musste halt nach gefüh das tempo einstellen... ich kanns auch nich ändern XD
     
  5. :heul:
    schlecht !

    Also doch das Dark Time kaufen !
     
  6. SvenSyn

    SvenSyn aktiviert

    Der Dark Time hat aber afaik keinen Speicher.

    Warum is dir so wichtig, zu wissen ob du grad 125 oder 127BPM spielst?
     
  7. Warum !? Gute Frage, ich brauch das eigentlich so, wenn ich zB wechsel von 130 auf 85 etc. dann sind das fixe Werte und Geschwindigkeiten. Wenn ich nicht weiß, wo ich bin und zB von 132,7 auf 84,6 wechsel, dann hört sich das krum an. Ist vllt. auch eine Glaubensache oder Geschmackssache :)

    Aber das hat sich jetzt sowieso fast erledigt, denn das Beatstepp wird mit der Zeit asynchron und läuft völlig aus dem Ruder :sad: . Ich muss sehen, was da falsch läuft.
    So ein Käse.
     
  8. SvenSyn

    SvenSyn aktiviert

    Keine Ahnung. Bei mri läuft alles tip-top. Klar hat der Beatstep ein paar Mankos, aber für das geld ist er super und macht seine Arbeit (bei mir zumindest) sehr gut.
     
  9. citric acid

    citric acid eingearbeitet

    mit einem kenton midi usb host geht das. dann kann der beatstep über midi ( midi in ) des usb host als slave genutzt werden. dachte das sei schon bekannt. das gleiche geht auch mit tem iconnectmidi4+ dais ist aber ein nicht grade günstiges teil.

    http://www.schneidersladen.de/de/kenton-midi-usb-host.html
     
  10. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...es ist doch schlicht gesagt zum Kotzen mit diesen tollen, neuen Geräten die angeblich alle Midi haben aber nur funktionieren wenn man den richtigen USB-Host+Stromversorgung dazu stellt :selfhammer: :selfhammer: :selfhammer: .

    Da könnte ich mich mal so richtig aufregen.
    Nix von diesen Mistkarren kann wirklich Midi, man muß heutzutage dann immer noch zusätzlich Geräte + Strom hinstellen denen es früher nicht bedurfte, und das soll fortschrittlich sein :selfhammer: :selfhammer: :selfhammer: ........
     

  11. Danke für deinen Tipp. hast du das selbst schon mit dem Beatstep probiert ?
    Dann werde ich es mir kaufen.

    Achso, dann muß ich ja noch irgendwie das iPad mit dem Beatstep bearbeiten können.

    Also meine gedachte Reihenfolge:



    EMX 1 -> Beatstep -> iPad
    -> Microbrute
    -> Volca Keys

    Das hiesse, ich muss mit einem USB Hub in das Beatstep und in das iPad ? Stell ich mir das so richtig vor, oder geht das anders ?
     
  12. citric acid

    citric acid eingearbeitet

    ich habe es noch nicht, aber im midicontroller bereich des forums gibt es einiges dazu.

    auch im youtube gibt es ein video wo der beatstep mit einer Electribe etc. gesteuert wird.

    Du brauchst nicht zwingend ein ipad. es würde zb so gehen:

    Midi master = Drumcomputer oder mpc etc

    Kenton midihost am Beastep als Slave

    Beatstep sendet Sequenz an zb. monosynth
     
  13. Ich habe mir heute nicht den Kenton sondern das iConnectMidi2 + gekauft.

    Ich habe ein Midikabel vom EMX 1 Midi Out an das iCM2 gesteckt und von dort ein USB Kabel an mein iPad 2.
    Soweit klappt alles, die Signale kommen an, die Midiclock wird auch weitergegeben.
    das heißt, ich sehe die BPM im zB Sunrizer im iPad, wie sie sich verändern, wenn ich das Rad am EMX 1 verstelle.

    NUR, das iPad läuft ganz langsam out of Time und schon hört sich alles schief an, da ja nix mehr synchron ist :sad:

    Wat nu ?

    Grüße

    Andreas
     

Diese Seite empfehlen