Arturia Jupiter-8 Demo available

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von verstaerker, 30. März 2007.

  1. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Und funktioniert wie erwartet ohne Syncrosoft Dongle (die Demo). Alles andere wäre auch Idotie gewesen...
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke! Endlich mal ein Demo ohne dieses fiese Gepiepse zwischendurch. Könnte man so sogar in Songs benutzen, wenn man die Spuren direkt bounced - nicht schlecht.
     
  3. tERMoBLUe

    tERMoBLUe Tach

    interessant find ik die betriebssystembedingten unterschiedlichen datengrößen ;-) ...cya

    tro
     
  4. hab ich auch gesehen und gelacht
     
  5. Ermac

    Ermac Tach

    Hui, das Teil ballert aber ordentlich! Zunächst freue ich mich, dass der Unmut der Kunden offenbar dazu geführt hat, dieses Programm wieder ohne Synchroschrott Dongle auszuliefern. Meiner liegt ja bereits seit mehreren Monaten in der Originalverpackung auf dem Schrank und selbst wenn er noch im Rechner wäre hätte ich sicherlich nicht mit irgendwelchen Lizenzen jongliert nur um eine Demo zum laufen zu kriegen.

    Mein Lieblingspatch: "Default". Einfach mal zwei Rechtecke zwei Oktaven auseinander ziehen und syncen, dann einen schönen schnellen Filterverlauf drauf und schwupp: es ballert! Meine Herren! Ich habe mir im Folgenden einen Direktvergleich mit dem Virus TI gestattet, den ich genauso programmiert habe. Ich finde den Unterschied deutlich hörbar.

    Um das mal von anderen Ohren bestätigen zu lassen habe ich die beiden Pattern aufgenommen. Zunächst müsst Ihr raten, welcher Synth wann erklingt und dann beurteilen, was Euch besser gefällt und wo ganz "objektiv" betrachtet Unterschiede liegen!

    Ein unkomprimiertes .wav (8mb): http://www.phelios.de/mp3/jupiter_vs_TI.wav
     
  6. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Hab' die Demo noch nicht probiert, aber ich nehm' mal an erst Virus dann der faked Jupiter...
     
  7. iconos

    iconos Tach

    Ist das dasselbe Pattern?

    Nr. 2 klingt etwas drahtiger, etwas durchsichtiger, insgesamt etwas dünner, dabei ist in den Bässen aber mehr drin als in Nr. 1. Falls es dasselbe Pattern ist, lässt sich Nr. 2 ausdrucksstärker spielen.

    Nr. 1 klingt weicher, wie mit abgerundeten Kanten. Bei hoher Dynamik geht die Zeichnung verloren.
     
  8. Ermac

    Ermac Tach

    Ich warte noch mit der Lösung damit andere noch den Spaß haben.

    Ich habe gelesen, dass die Vollversion doch einen Dongel benötigt, der gnädigerweise dann auch mitgeliefert wird. Kann man die Lizenzen übertragen? Ich glaube nämlich nicht und dann hab ich da sogar zwei Dongles nebeneinander... unglaublicher Mist ist das.

    Naja, 200 Euro gespart für die "ich kaufe mir im Herbst einen großen Synthesizer"-Kasse und vielleicht wird es ja tatsächlich der Origin.
     
  9. Ermac

    Ermac Tach

    Es ist das selbe Pattern, ich habe es in Ableton einfach nur auf die andere Instrumentenspur kopiert. Die Filterverläufe sind natürlich von Hand, ich habe mich aber bemüht, ähnlich vorzugehen. Da die Parameter anders ansprechen kann man das natürlich nicht einfach so kopieren.
     
  10. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich koennte mir vorstellen dass du beim Virus keine rekursive Huellkurven Modulation zum verbiegen der Envelope Kurve verwendet hast und wenn der Jupiter ordentlich emuliert wurde arbeitet er wahrscheinlich mit log. Kurven...
     
  11. Ermac

    Ermac Tach

    bitte was habe ich? Keine bösen Wörter! Nee im Ernst, ich kann Dir leider nicht folgen
     
  12. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Dabei moduliert die Hüllkurve die Hüllkurven-Zeit des jeweiligen Segments und verbiegt damit die Form der Kurve...

    Wird z.B. in Howard Scarrs Tutorial auf Seite 25ff erklaert, das bei der Installation der VC-Software als PDF auf die Platte kopiert wird...
     
  13. Horn

    Horn |

    Ich weiß nicht, was welcher Synth ist, da ich keinen Virus habe und die Demoversion des Arturia noch nicht installiert habe, aber mir gefällt die erste Variante deutlich besser als die zweite.
     
  14. bin mir ziemlich sicher - erst Virus dann Jupi
     
  15. lustige Idee - muss ich mal am Cwejman stöpseln
     
  16. Ermac

    Ermac Tach

    Nicht schlecht! Was man da alles für spannende Sachen lesen kanN! Ich habe das mal ausprobiert und in der Tat klingt es jetzt etwas besser. Bevor ich weiter darauf eingehe erst die Auflösung:

    Das erste ist der Virus TI und das zweite der Jupiter 8V.

    Das Hüllkurventuning hat einiges bewirkt, dennoch bleibt der Eindruck, dass bei voll aufgerissenem Filter (das beim Jupiter allerdings bei 16,000Hz aufhört und damit nicht ganz offen ist) der Juppi deutlich dicker klingt als der Virus. da fehlt dann wirklich das Strukturierte und Rauhe!
     
  17. gut so - sonst hätt ich an deiner TSelle meinen Virus verkauft
     
  18. iconos

    iconos Tach

    Voll aufgerissen ist der Jupiter m.E. klar besser. Auch schiebt er im Bassbereich mehr und ist insgesamt lebendiger. Da die Filterfahrten nicht gleichmäßig sind, ist es am besten, wenn man die Extrempositionen miteinander vergleicht. Danke für das unterhaltsame Akustikrätsel!

    Ich bin schon gespannt, wie sich der Origin machen wird. Er hat ja (vorerst?) keine Jupiter8-Gene an Board.

    Wer jetzt noch das Original haben will, kann es bei "idoch" z.Zt. zum Schnäppchenpreis von :auslach: 3.549 Euro kaufen.
     
  19. Ermac

    Ermac Tach

    Verrät mir noch jemand wie man mit dem virus Crossmodulation machen kann?
     
  20. Crossmodulation heisst Osc1 frequenzmoduliert Osc2 und dieser dann Osc1 ?
     
  21. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Velocity gibt's keine?
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der Jupiter8 klignt bei mir metallischer, bzw. überhaupt ein bisschen Metallisch.
    aber eigentlich auf ne angenehme weise. ( zumindest mag ich das wenn es gewollt ist. Falls man es nicht abstellen kann wärs mist )
    Untenrum ist er fetter.
    Interessant.
    merci
     
  23. Lummerland

    Lummerland Tach

    Der beste Arturia Synth wie ich finde. Wenn mein Rechner 5 x schneller wäre (solche gibt es noch nicht beim Aldi) dann würde ich mir das Plug-in zulegen, keine Frage. Im direkten Vergleich zum MKS 80 schwächelt das Teil zwar hier und da, aber im Großen und Ganzen, geil. Weiter so!
     
  24. iconos

    iconos Tach

    Was ist dir denn besonders aufgefallen? (Hab leider keinen MKS 80 hier herumstehen ....)
     
  25. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Der "faked" Jupiter Ist schon ein ziemlicher Resourcenfresser, im Vergleich dazu ist selbst Massive (zumindest unter Windows XP) richtig sparsam...
     
  26. Lummerland

    Lummerland Tach

    Z.B.Crossmodulation. Sinus --> Sinus ist beim Plug-in schon sehr sehr kaputtig in den hohen Lagen. Der MKS 80 klingt bei gleicher Einstellung immer sauber und edel.
     
  27. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Yep, er aliased recht schnell, einfach in den hohen Langen etwas LFO auf den Sound geben und er zwitschert wie ein Voegelchen ;-)
     
  28. TROJAX

    TROJAX bin angekommen

    Warum wird den der Jupiter 8 V hier mit dem Virus verglichen, ich hätte lieber einen Vergleich zu einem echten jupiter 8. Soll doch schließlich ein virtueller JP8 sein und kein virtueller Virus. Also wer hat hier einen echten Jupiter 8 ;-)
     
  29. Ermac

    Ermac Tach

    Weil ich den Virus sehr gut kenne und es mir daher leicht fällt, den Klang einzuschätzen und das nachzuprogrammieren. Mecker doch mal! Einen Jupiter hab ich nicht und eigentlich interessiert es mich auch nicht so sehr ob der jetzt wie ein echter Jupiter klingt oder nicht. Er soll gute Musik machen und das tut er nach meiner bisherigen Einschätzung.

    @Summa: Die CPU Last ist unter Ableton deutlich geringer. Ich vermute, dass die Standalone Version kein Dualcore unterstützt. Zudem benutzen die Presets teilweise zwei Patches gleichzeitig benutzen und dadurch viel CPu ziehen...
     

Diese Seite empfehlen