Arturia MS 20 V

Novex
Novex
||||||||||
Ich find der Arturia MS 20 V hat einen eigenen Thread verdient.
Der Klang ist sehr authentisch und, wie ich finde, wirklich überraschend nahe am Original.
Es ist schon lange her das ich einen MS 20 besessen habe aber bei dem Arturia MS 20 V kommt absolutes analoges MS 20 Feeling auf.
Die Filter Emulation ist sehr gut gelungen, das klingt richtig schön schmutzig, Nasal, Bratzig und Grollend so wie ich es vom MS 20 her kenne.



Wie sehen denn das die Besitzer eines Analogen MS 20 / MS 20 mini, aber bitte Objektiv beurteilen .
 
MaEasy
MaEasy
|||||
Klingt erstmal amtlich für „in the box“. Wer am besten Kreischen kann, muss sich noch zeigen. Kann man für das PlugIn eigtl. auch den Korg MS20ic-Controller zum Schrauben und Patchen benutzen? Müsste doch möglich sein …ich (subjektiv) würde da sonst den direkten haptischen Zugang vermissen.

P.S.: Was sagt eigtl. Korg selbst zu dem Produkt? Ich finde die iPad-App schon klasse, obwohl der „echte“ 20er da mehr Charakter hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Neben dem Sequencer als ontop kann das Dingens auch polyphon, wenn man das will -> so kommt (in etwa) ein PS-3xxx Feeling auf.
Mist .. G.A.S. steigt und ich weiß nicht wie lange ich den Druck noch halten kann ;-)
 
Novex
Novex
||||||||||
Mist .. G.A.S. steigt und ich weiß nicht wie lange ich den Druck noch halten kann ;-)
Das ist bei mir ähnlich, mich hält nur der Preis auf 199,-€ auf, das ist mir zu viel .
99,-€ würde ich zahlen .
Den Easel V hat man zur Einführung für 99,-€ bekommen, ich meine aber das es da keine neue V Collection gab, wo er zugehörte .
Den Pigments habe ich sogar für 69,-€ bei der Einführung bekommen .
Ja, doof das der MS20 V direkt zur neuen V Collection gehört.
Jetzt will Arturia bestimmt das man direkt die V Collection (für mich 399,-€) kauft.
Das heißt wohl warten und hoffen das es den MS20 V mal für 99,-€ zu kaufen gibt.
 
Comandante
Comandante
||
Verdammt! Ich hab grad die Demo installiert und etwas rumgeschraubt. Das Ding macht richtig Spaß. An den MS-20 FS eines Kollegen kommt das Arturia Plugin nicht wirklich ran, aber im Vergleich zum KORG PlugIn macht es gerade bei höheren Cutoff- und Resonance-Werten eine gute Figur, wo das KORG PlugIn ab bestimmten Werten oder deadspots schon längst in nervenden Schwurbel wegbricht. Aber nee, 199,- € ist mir auch noch zu happig.

 
TinyVince
TinyVince
|||
Ich hab mir die DemoVersion eben mal angeschaut. Arturia hat den MS20 ja mächtig "aufgebohrt" mit allerhand zusätzlichen Features und dem Sequencer.
Hab hier noch den den LegacyController und er sollte schon zum Bedienen geeignet sein, was die ursprünglichen Parameter anbelangt.
Leider ist die Haptik ohne einen passenden Controller dafür doch eher ernüchternd und ermüdend trotz des wirklich brauchbaren Sounds .
Ich denke mal grad der MS20 lebt vom "Rumschrauben" und Stöpseln und nicht die Mausklickereien.
Da ziehe ich mir den MS20 Mini und einen Sequencer dazu vor. Leider nichts für mich, schade.
 
Novex
Novex
||||||||||
Da es heutzutage ja Unmengen an Midi Controllern gibt ist das doch alles kein Problem.
Mit meinem Ableton Push 2 lassen sich Plugins Super bedienen. Durch das Display am Push 2 sieht man auch immer welchen Regler man am Plugin bedient .
Es ist halt eine günstige Lösung wenn man den MS20 Sound haben will, dann geht das jetzt auch endlich in einer guten Sound Qualität jetzt auch im Rechner.
Allerding muss der Preis des MS20V dann auch auf 99,-€ sinken .
Aber irgendwann gibt es den bestimmt im Angebot, da bin ich mir sicher.
 
Zuletzt bearbeitet:
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Oder man baut sich einen eigenen MS20-Controller, bei dem alles via MIDI-CC zugewiesen werden kann,
so, wie der Mario das damals z.B. für die iPad-App gemacht hat:

MC-20-Controller.png

👍
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
by the way..
hier ein paar Tipps für diverse Patches für alle, die mit dem MS20 noch nicht so vertraut sind.


Bei dem Distortion-Patch, den ich vor einiger Zeit hier angesprochen habe (Headphone-OUT -> ext.signal-IN) nehmt ihr bei der Arturia-Version einfach den Signal-OUT (links neben dem Master-Tune-Regler) und patcht den mit dem ext.IN unten links. Ist nicht so elegant, da der Output nicht wie beim Original via Headphone-Volume geregelt werden kann, aber immer hin.
 
Sogyra
Sogyra
Synästhetischer Prosumer
Mist .. G.A.S. steigt und ich weiß nicht wie lange ich den Druck noch halten kann
Bei mir siegt da schon die Vernunft. Hab den MS20 von der ersten KLC und den K2. Das langt für mich als MS20 Alternative

Den oft angesprochenen Controller hab ich damals für 70€ einem Forumskollegen vom Vengeance-Forum verkauft. Er hat sich über den günstigen Preis gefreut und ich war froh das billige Plastikspielzeug aus der Bude geräumt zu haben. WIn<>Win Situation
 
The Sarge
The Sarge
...
hat schon jemand den hier mit der Version von KORG und der von Cherry Audio verglichen?
also "Druck" und "Kreischen" sind mir wichtig ;-)
 
Novex
Novex
||||||||||
hat schon jemand den hier mit der Version von KORG und der von Cherry Audio verglichen?
also "Druck" und "Kreischen" sind mir wichtig ;-)
Der PS 20 von Cherry Audio klingt nicht wie ein MS 20 . Der MS 20 V spielt in einer ganz anderen Liga.
Der Korg Legacy MS 20 hat auch nicht den Druck und das Kreischen des Arturia MS 20 V. Der ist auch Sondtechnisch Meilenweit vom MS 20 V entfernt.
 
Zuletzt bearbeitet:
devilfish
devilfish
The best Music
Klingt immer noch als läge ein Vorhang über dem Sound, wenn man die Reso reindreht. Mein MS20 Mini hat mehr nach hartem Metall geklungen. Der V klingt für mich oben rum bisschen dünn, zugehangen, ganz leicht hohl in der Reso. Trotzdem muss man sagen: beste Emulation die ich bis jetzt gehört habe. Nicht schlecht! 👍
 
Sogyra
Sogyra
Synästhetischer Prosumer
Also...früher...und ich denke da an Produktionen von 2005-2006-2007 und aufwärts hat man einfach die Plugins verwendet und damit teilweise Hits produziert. Heute bekommt man qualitativ deutlich höherwertigere Produkte aufgetischt, und mehr denn je reitet man dann auf die Qualität des Soundergebnisses herum. Hier passt was nicht, und da..das da klingt nicht wie das original.
DRAUF GESTUHLT!
Ich sag: Werd "eins" mit dem Plugin und mach was gutes draus. Mehr zählt nicht. Heute wie früher. Da kann man noch so viel nörgeln
 
devilfish
devilfish
The best Music
Also...früher...und ich denke da an Produktionen von 2005-2006-2007 und aufwärts hat man einfach die Plugins verwendet und damit teilweise Hits produziert. Heute bekommt man qualitativ deutlich höherwertigere Produkte aufgetischt, und mehr denn je reitet man dann auf die Qualität des Soundergebnisses herum. Hier passt was nicht, und da..das da klingt nicht wie das original.
DRAUF GESTUHLT!
Ich sag: Werd "eins" mit dem Plugin und mach was gutes draus. Mehr zählt nicht. Heute wie früher. Da kann man noch so viel nörgeln

Wer nörgelt denn?
Ich sag nur meine Meinung was ich höre. Sollte in dem Thread erlaubt sein. Und keine Sorge, ich bin eins mit meinem Kram. 😉
 
Sogyra
Sogyra
Synästhetischer Prosumer
Wer nörgelt denn?
Ich sag nur meine Meinung was ich höre
Huije...also dich hat das sicher nicht betroffen. Aber wenn du dich angesprochen fühlst-na da kann ich leider auch nichts machen.
Ich hab damit so manche Meinungen angesprochen die bislang eher ins negative abgetriftet sind.
Von dir hab ich da bislang noch nichts derartiges gelesen.
 
Sogyra
Sogyra
Synästhetischer Prosumer
Übrigens: sorry, denn ich glaub ich hab hier an einem falschen Punkt meine Meinung vertreten. Eigentlich wollte ich hier was zu schreiben
Aber ok, nach 12 Bier und einer halben Flasche Whiskey kann man sich schonmal ein "wenig" vertun gg

Ja da war ich wohl etwas daneben hier...egal, ich feier weiter , weil morgen weiß ich sowieso nimma was ich jetzt geschrieben hab :party:
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator
Moogulator
Admin
Die App könnte langsam auch mal polyphon werden - denn das ist der große Nachteil bei Korg selbst, Arturia haben einen MS20M gemacht, der kann ja deutlich mehr - und das ist auch gut so. Hält sich ziemlich an das was der M eben auch gegenüber dem echten mehr "kann" - obwohl der M sogar ein wenig braver klingt und nicht so rough wie jetzt die Mk1 Version im Filtermodus.
 
Novex
Novex
||||||||||
Übrigens: sorry, denn ich glaub ich hab hier an einem falschen Punkt meine Meinung vertreten. Eigentlich wollte ich hier was zu schreiben
Aber ok, nach 12 Bier und einer halben Flasche Whiskey kann man sich schonmal ein "wenig" vertun gg

Ja da war ich wohl etwas daneben hier...egal, ich feier weiter , weil morgen weiß ich sowieso nimma was ich jetzt geschrieben hab :party:
Prost !
 
The Sarge
The Sarge
...
Der PS 20 von Cherry Audio klingt nicht wie ein MS 20 . Der MS 20 V spielt in einer ganz anderen Liga.
Der Korg Legacy MS 20 hat auch nicht den Druck und das Kreischen des Arturia MS 20 V. Der ist auch Sondtechnisch Meilenweit vom MS 20 V entfernt.
(besserspätalsnieantworten^^)
vielen Dank für die Info, das lässt mich das Geld für den CA P-20 sparen und mich auf den MS-20V freuen

jetzt muß ich mich nur entscheiden ob schon jetzt 149€ ausgeben oder auf nen 99€ hoffen ->
Black Friday oder eher erst Xmas oder noch später? wie sind da so die Erfahrungen?
 
Sulitjelma
Sulitjelma
|||||||
Die App könnte langsam auch mal polyphon werden - denn das ist der große Nachteil bei Korg selbst, ...
Deswegen liebe ich eben mein MS20EX am Kronos, polyphon, klingt (für mich) super gut, hat die ganzen tollen Korg FX. Wenn ich mal etwas wirklich kraftvoll, abgefahrenes möchte...
 
Novex
Novex
||||||||||
Deswegen liebe ich eben mein MS20EX am Kronos, polyphon, klingt (für mich) super gut, hat die ganzen tollen Korg FX. Wenn ich mal etwas wirklich kraftvoll, abgefahrenes möchte...
Häää, sorry aber dieses MS20EX am Kronos hat doch nur sehr entfernt was mit dem Sound von einem MS 20 zu tun.
Der Name ist gleich und die Software Oberfläche .
Das klingt doch Null nach einem MS 20 .
Hast du schon mal einen MS20 gespielt , ich denke nicht .
Das ist doch nur eine Werbe Lüge !!!:selfhammer:
 
Perry Staltic
Perry Staltic
||||||||||||
Im Rahmen unseres Reviews der V COLLECTION 9 haben wir natürlich auch den KORG MS-20 V abgehandelt. Dort gibt es auch einen einfachen Track zu hören, den ich auschließlich damit gemacht habe.
 
harry-tuttle
harry-tuttle
||
Dort gibt es auch einen einfachen Track zu hören, den ich auschließlich damit gemacht habe.
Super Testbericht, dafuer beide Daumen hoch!

Bei dem Track finde ich hoert man dennoch das Grundproblem, dass es fuer mich alles zusammen "ziemlich 2D" klingt, und man mixtechnisch doch einen groesseren Aufwand betreiben muesste, um das wirklich lebendig und rauemlich, sprich "echt" klingen zu lassen. Stapelt man HW Spuren, so klingt das zumindest bei mir hier fast immer gleich irgendwie "richtig", da kommt einfach weniger bis gar nicht erst das Gefuehl auf, dort eingreifen zu muessen, es sei denn um "3D Volumen" statt reinzudrehen wieder rauszunehmen um Platz fuer weitere Layer zu schaffen.

D h.nicht, dass ich keine Softsynths verwende, ganz im Gegenteil, aber *nur* Softsynths klingen so wie in den Beispiel, es fehlt komplett die Magie... (ich denke auch, dass damals Songs viel schneller/einfacher entstanden sind, weil man einfach 1-2 Geraete laufen hatte, da der Sound so geil klang, dass die Grundidee auch Stunden spaeter noch Bestand hatte und es Spass machte daran weiterzuarbeiten , waehrend Softsynths nach ein paar Minuten (bei mir oft nach dem 3. Durchlauf) flach und ermuedend wirken und man dann entweder schon anfaengt "Sound zu produzieren" (Kompressor auf Summe Drums komprimieren, natuerlich auch alles per plugin :/ ), oder kompositorisch sofort was anderes besser findet und damit vom Thema ablenkt, weil das Gehirn nicht nehr dranbleibt...

Waere super spannend mal denselben Track mit K-2 oder einem Korg MS20 Originalgeraet hoeren...
 
polysix
polysix
||||
Super Testbericht, dafuer beide Daumen hoch!

Bei dem Track finde ich hoert man dennoch das Grundproblem, dass es fuer mich alles zusammen "ziemlich 2D" klingt, und man mixtechnisch doch einen groesseren Aufwand betreiben muesste, um das wirklich lebendig und rauemlich, sprich "echt" klingen zu lassen. Stapelt man HW Spuren, so klingt das zumindest bei mir hier fast immer gleich irgendwie "richtig", da kommt einfach weniger bis gar nicht erst das Gefuehl auf, dort eingreifen zu muessen, es sei denn um "3D Volumen" statt reinzudrehen wieder rauszunehmen um Platz fuer weitere Layer zu schaffen.

D h.nicht, dass ich keine Softsynths verwende, ganz im Gegenteil, aber *nur* Softsynths klingen so wie in den Beispiel, es fehlt komplett die Magie... (ich denke auch, dass damals Songs viel schneller/einfacher entstanden sind, weil man einfach 1-2 Geraete laufen hatte, da der Sound so geil klang, dass die Grundidee auch Stunden spaeter noch Bestand hatte und es Spass machte daran weiterzuarbeiten , waehrend Softsynths nach ein paar Minuten (bei mir oft nach dem 3. Durchlauf) flach und ermuedend wirken und man dann entweder schon anfaengt "Sound zu produzieren" (Kompressor auf Summe Drums komprimieren, natuerlich auch alles per plugin :/ ), oder kompositorisch sofort was anderes besser findet und damit vom Thema ablenkt, weil das Gehirn nicht nehr dranbleibt...

Waere super spannend mal denselben Track mit K-2 oder einem Korg MS20 Originalgeraet hoeren...

Bin absolut deiner Meinung...
 

Similar threads

Moogulator
Antworten
643
Aufrufe
39K
Rolf-Dieter Lieb
R
Fragile SoulFire
Antworten
71
Aufrufe
8K
Tim Taylor
T
 


News

Oben