Arturia/Oberheim SEM

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von orgo, 12. Oktober 2011.

  1. orgo

    orgo Tach

  2. orgo

    orgo Tach

    sub osc und zweiter lfo = gute idee

    aber wer zum himmel braucht einen chorus effekt bei einem SEM?
     
  3. Booty

    Booty Tach

    Na, da bin ich mal auf den Klang gespannt... :opa:
     
  4. CS1x

    CS1x Tach

    Ich, und viele andere Effekte die man mit einem knopfdruck ausschalten kann, oder auch mit Presets Speichern.
     
  5. stuartm

    stuartm musicus otiosus

  6. CO2

    CO2 bin angekommen

    ehrlich gesagt verstehe ich diese ganze geclone nicht und "klingt so wie in echt". Ich meine, wenns einfach nur ein Softsynth wäre, der evtl sogar gut klingt, aber nicht (laut Werbetext) xyz emuliert, dann würde das Produkt keiner kaufen?? Mit jedem neuen Clone steigt meine Abneigung gegen Software, wäre doch viel schöner, wenns umgekehrt laufen würde, also wenn der Konsument plötzlich feststellen würde, "moment, das klingt ja wie ein Oberheim"...
    Bei Outboardzeug ist es ja fast noch schlimmer, es gibt kaum einen großen Anbieter, der nicht irgendein Urei/SSL/Pultec-Derivat im Angebot hat.
    also,
    VORSICHT, diese CD wurde mit naturidentischen Geräuschquellen produziert :lol:
     
  7. orgo

    orgo Tach

    Warum es so viele clons gibt ist doch klar: Jeder möchte gerne einen Jupiter/Oberheim/CS-60 besitzen, nur wer kann es sich leisten?

    Synthesizer Musik ist ohne Maschinen-Kult nicht zu denken und ein guter Teil der Kommunikation im Forum geht genau darum.

    Für Routiniers ist das natülich langweilig... Aber es gibt ja auch andere Ansätze etwa bei Ableton oder SynthSquad...
     
  8. snowcrash

    snowcrash Tach

    Das stimmt schon, aber es geht da ja nicht nur um Maschinen-Kult sondern auch um Musik-Geschichte und Arbeitsweisen; Selektion und Geschichtsbewusstsein gegen die (unkreative) Beliebigkeit.
     
  9. CO2

    CO2 bin angekommen

    Software verkauft sich anscheinens besser, wenn irgenwie "kult" draufsteht.

    ja, das ist mir auch klar, wobei die Software oft auch nicht billig ist, unter umständen kostenpflichtig upgedatet werden muss und gebraucht verkaufen lässt sich der Kram in der Regel doch auch nicht.

    ich bin alles andere als ein Routinier, trotzdem finde ich das öde, stimmt.

    Ich finde, Software ist der absolute Spiegel unserer Zeit/Gesellschaft, da wird kein altes Wissen gewertschätzt, da geht es doch nur um schnelle Verfügbarkeit, den schönen Schein für "kleines" Geld. Und ein neuer SEM ist wirklich nicht soo teuer.
    Ich will Software ja auch nicht schlecht reden oder so, benutze selber auch SW (keine Synth) und sie ist in weiten Teilen ja auch praktisch.....
     
  10. Guest

    Guest Guest

    Mir fehlen da die Patchbuchsen, damit ich ihn in mein neues Modularsystem :phat: einbinden könnte. :)
    Aber Arturia bleibt doch seiner Linie treu.
    Ich habe Analogue Factory und finde die gar nicht soo schlecht.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest



    Macht ja Lust auf nen richtigen SEM :mrgreen:
     
  12. ossi-lator

    ossi-lator bin angekommen

    its christmas time:

    bring the power of the REAL oberheim to your music !!!

    [​IMG]

    und wer mehr moos übrig hat vom weihnachtsgeld:

    [​IMG]
     
  13. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    und täglich grüßt das murmeltier... :lol:

    was kommt als nächstes, der geklonte Jupiter-80?
    tztztztztz
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Du scheinst nicht zu wissen wie froh ich bin von diesen ,,unhandlichen´´ Kisten weg zu sein. Rackgeräte sind schon was feines. Keine Kabel zu sehen und Ordnung .
    :wischen:

    Bin ja nicht so der Experte aber ich hab immer den Eindruck das der Grundklang des Spectralis Synths dem eines Sems nahe kommt(hab aber noch keinen SEM direkt gehört)
    Also könnt ihr ich mir vorstellen das der Unterschied in einem Track ,,belanglos´´ ist.
     
  15. orgo

    orgo Tach

    beides ist nicht korrekt
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    Korrekt ist zu hart formuliert, gewagt wäre vermutlich passender.
     
  17. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Sehr schön. Eine Art Surimi-Platte mit Analogkäse überbacken.

    Stephen
     
  18. intercorni

    intercorni aktiv

    Polyphon gespielt klingt das Teil nach dem was es ist: Software!
     
  19. CO2

    CO2 bin angekommen

    stimmt, gerade gegen Ende hatte ich auch extrem diesen typischen Plastikeindruck.
     
  20. feilritz

    feilritz Tach

    Mal ne gewagte These: Wer mit diesem vst oder ueberhaupt mit irgendeinem vst punkten will, muss aussergewoehnliche faehigkeiten in musikalischer komposition haben . Denn so wie in diesem demo oben wie von matt gepostet klingts leider echt nach " Dreck" im negativen Sinne.
     
  21. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    Muss es denn jedes mal dieses Arturia Bashing geben?
    Bisher hat noch keiner der anwesenden auch nur fünf Minuten mit der Software gearbeitet und trotzdem wird schon gemeckert. :roll:

    Frank
     
  22. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    das hat nichts mit arturia zu tun, sondern allgemein mit virtuellen clonen realer instrumente.
    und es ist prinzipiell berechtigt :mrgreen:
     
  23. lowcust

    lowcust bin angekommen

    ohne arturia sem schlecht zu machen, aber die demosounds auf ihrer homepage sind alles andere als sem oberheim like, und ja ich hab ein orginal sem.
     
  24. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    Wer will, kann ja gerne die Hardware mit der Software vergleichen und wegen mir können auch alle darauf schimpfen, dass Arturia es mal wieder gewagt hat eine Emulation zu veröffentlichen ... aber bitte erst dann, wenn die Demo verfügbar ist. Erst dann ist IMHO so eine Diskussion (wenn überhaupt) sinnvoll.

    Just my 2 cents

    Frank
     
  25. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    nö, man kann es auch ganz allgemein blöde finden, dass softwarehersteller anstatt coole neue instrumnete zu entwickeln lieber versuchen was altes nachzumachen - mit (fast) all seinen einschränkungen (die hauptsächlich nötig waren um ein bezahl- und bedienbares instrument zu bauen).
     
  26. lowcust

    lowcust bin angekommen

    was ich damit sagen wollte ist nur das arturia sich bessere audiobeispiele hochladen sollte, den so langweilig und austauschbar klingt ein oberheim sem nun mal nicht.
     
  27. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Vor allem dann, wenn es das Original in Fleisch und Blut wieder gibt. Und *das* klingt wirklich ganz hervorragend.

    Stephen
     
  28. intercorni

    intercorni aktiv

    Die SEM Emulation richtet sich sicher an die Synthesizerliebhaber. Gerade auch, weil die Oberheim SEMs nie so populär waren wie beispielsweise der Minimoog.
    Und wenn man als erfahrener Softwarehersteller (ok Hardware gibt es jetzt ja auch) einen virtuellen Clone heraus bringt, sollte man damit schon überzeugen.
    Und das können die bisherigen Audio-Beispiele nicht, wenn man das originale SEM als Referenz hinzu zieht.
     
  29. ossi-lator

    ossi-lator bin angekommen

    wer sich mit der optik eines klassikers schmückt und und die software als oberheim 2voice clone suggeriert, der muss sich auch beim inhalt, nämlich beim klang, daran messen lassen. der hersteller begibt sich damit schon auf sehr dünnes eis und die dämlichen demos versauens mal wieder total. gießt doch die software mit den funktionen in eigene layouts und designs und gebt dem ding einen eigenen namen - dann halten 80% der leute hier auch die fresse..........just my 2 cents.
     
  30. Neo

    Neo bin angekommen

    Imho konnte noch nie eine Aturia Emulation von irgendwelchen Synths überzeugen. Alles keine schlechten VST´s nur hatten die nie etwas mit den realen Vorbildern zu tun. Aber die Bildchen waren fein, zwar vollkommen unbedienbar, aber so hatte man wenigstens ein Bidl von einem CS 80 an dem man maustechnisch rumkurbeln konnte. :lol: Dann doch lieber dcam synth squad.
     

Diese Seite empfehlen