as long - SYNTH POP

verstaerker

verstaerker

|||||||||||||
interessant.. beim ersten Part bis zum Break war ich irgendwie irritiert. Schnelle Bassline und dann der lahme , dünne Beat dazu und der Gesang , sehr packend zwar, aber an einigen Stellen kurz vorm umkippen der Harmonie (so 1:20-1:30)(der Sänger wollte mehr als er gesanglich kann).
Aber dann der Break und wie es danach weitergeht. Hammer! Sehr stark. Da sitzt Alles!
Allerdings wird mir das ca ab minute 3 irgendwie zu viel, zu überladen .. vor allem durch die verzerrte Bassline . Aber die Ausdünnung ab ca 3:30 hilft und macht alles wieder gut. Vielleicht könnte man den Part 15s kürzen?

Insgesamt ein sehr guter Song. Gelungenes Sounddesign, tolles Arrangement gepaart mit einer Eigenständigkeit und Mut! Das bleibt hängen!


Huch ... offensichtlich kenn ich den Song schon, da ich euch schon auf SC folge und dem Song n Like gegeben hatte.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Miss Magic Pad

|||
Der Part bis zum Break hat mir sehr gefallen. Danach verliert der Titel etwas von seinem melancholisch anmutigem Charme.
Insgesamt sehr gelungen.
Hat mir gefallen, zu hören :)
 
F

Frequenzband

...
Leadgesang und Stimme finde ich gut. Track natürlich auch.
Stimme aber interessanter.

Erinnert mich an eine etwas softere Version von Dave Gahan.
Ab 2:07 mit Einsatz der brachialeren Synths fehlt der Stimme aber etwas dieses abgeranzt rockig Rauchige und potent in den Vordergrund Tretende Gahan`s.
Ein Umstand, mit den u.a. auch ein J.Lennon bei den Beatles und diverse andere für manche Zwecke nicht ganz rockig genug klingende Stimmen zu kämpfen hatten/haben.
Lösung ist hier oft das Doubletracking der Stimme oder auch als ADT berühmt geworden, was da sehr gern herangezogen wird und die Stimme in solchen Parts nach Vorn bringt.
Vielleicht kann man das ja mal versuhsweise verwenden und gucken ob es einem steht, denn ADT passt auch nicht zu jedem Timbre.
Hier könnte sich das aber sehr gut machen, glaube ich.

Die (Juno?) klingende Bassline empfinde ich für die Atmo des Songs insgesamt als zu trocken und könnte durchaus etwas Raum vertragen, glaube ich.

Ich finde den Track aber auch ohne meine Kritik gut gemacht.
Zwar mit 8.5 Punkte nicht ganz die volle Punktzahl aber ich kann mich meinen Vorrednern anschließen, dass das alles Hand und Fuß hat.
(Beide) Daumen hoch.
 
Zuletzt bearbeitet:
AudioVideo

AudioVideo

||
Genau diese Art Stimme finde ich gut, genau diese Art von Synth Bass finde ich gut.
Den verzerrten Mittelteil mag ich nicht so gerne.
 
D

DeepSea

|
Ich finde es super!
Wenn ich könnte, würde ich den langen Delay für die Stimme ausschalten. Der stört mich fast dabei, den Synths zuzuhören und die Stimme ist so gut, dass sie ohnehin keine Unterstützung braucht.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben