ASM HydraSynth 8 Voices "Wavetable Synthesizer"

microbug

*****
Der Pro2 klingt schon klasse, ich kratze momentan nur an den Möglichkeiten, ein wahres Modulationsmoster.
Gerade im Bereich FM, lassen sich im Paraphonic Modus, sehr subtile und schöne Soundveränderungen modulieren, das ganze noch im Stereofeld wandern lassen, absolut genial.
Der Pro2 ist eigentlich ein moderner MonoPoly und kann genauso klingen, wenn man den Ladderfilter benutzt.

Mit allen 4 OSCs auf verschiedene Wellenformen eingestellt und dann den Arpeggiator laufen lassen kann man stundenlang Spaß haben.
 

borg029un03

Elektronisiert
Kann man Hydra eigentlich mit Argon 8 vergleichen? Klar Ausstattung ist etwas abweichend, aber in einigen Demos klang das jetzt nicht soo unterschiedlich.
 

kirdneh

s_a_m
Der Hydra klingt etwas lebendiger, da Stereo Filter, mehr Bewegung im Stereofeld.

Aber im Grunde finde ich die auch ähnlich vom Klang her.

Mich interessiert der Argon8 aber mehr im Moment, warte auf die genauen Specs, Manual.
 
Zuletzt bearbeitet:

spk

|||||||||||
Beide Wavetables Synth, wie der Novation Peak/Summit. Alle gehen mehr oder weniger unterschiedliche Wege für die Modulation, bzw. Soundgestaltung. Ich denke, dass alle drei nicht Deckungsgleich sind. So dass man aus jeden auch Sounds herausbekommt, die bei den anderen beiden nicht so gut klingen, eventuell nicht gehen.
Man wird sich entscheiden müssen, wenn man nicht den Platz und/oder das Geld hat alle drei zu erwerben...
 
Zuletzt bearbeitet:
Schön, ein kleines Zebra in Hardware. Gefällt mir ziemlich gut. UI wirkt sehr gut durchdacht, (große) Potis, LED und Display. Genau das find ich hätte Waldorf für den Kyra ändern können.

Einzig schade das nur 8 Steps, aber immerhin bzw. endlich (und dafür dann x5) und halt Monotimbral.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
VFX hatte ich nie unter den Fingern, aber rein von den Funktionen, Virtual Sync, Density, loopbare Envelopes, Filterkonfiguration, daran hat man sich zumindest ein klein wenig orientiert oder es sind Funktionen die offensichtlich sind, weil schon irgendwo als grundlegender Algorithmus vorhanden.
 

Horn

*****
Dass die Entwickler des Hydrasynth die Ultranova genau kennen werden, steht außer Frage, denke ich. Dass sie teilweise zu ähnlichen Lösungen gekommen sind, ergibt sich in der Tat m. E. aus den Gegebenheiten und den Möglichkeiten dieser Synthese-Form. Der Hydrasynth ist aber in allen Belangen konsequenter als die Ultranova, die letztlich ja „nur“ ein VA-Synth mit Wavetable-Zugabe ist, während hier das Wavetable-Konzept konsequent umgesetzt wurde.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
die letztlich ja „nur“ ein VA-Synth mit Wavetable-Zugabe ist
Vielleicht was gekapselter, die Ultranova brauch für Densitiy oder Virtual Sync keine Mutanten, die Parameter sind immer und für alle 3 Oszillatoren vorhanden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Horn

*****
Okay, aber dafür ist das Angebot von Waves eher gering und die Form des Durchfahrens von „Mutanten“, wie Du es nennst, ist einfach nicht in gleicher Weise möglich.

Wäre ja auch erstaunlich, wenn wir beide mal den gleichen Synth gut gefunden hätten ;-) ...
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich hab' mir die Ultranova ja nicht primär wegen der Wavetables geholt, sondern wegen der Sync Ringmod Kombination in Verbindung mit dem Hardness Parameter. Das gehört zu den Kombinationen die ich gerne einsetze, schon seit meinen Casio CZ Zeiten.

Wäre ja auch erstaunlich, wenn wir beide mal den gleichen Synth gut gefunden hätten ;-) ...
Er ist sicherlich nicht uninteressant, schon weil sich meine Befürchtung im letzte Video nicht bestätigt hat, sich die rohen Wellenformen deutlich besser als in den Demos anhören. Vielleicht wenn mir in ein paar Jahren langweilig ist - im Moment bin ich ausgelastet - und ich einen günstig ergattern kann. Überleg dir mal wie lange ich gebraucht hab' mich für 'nen Reface DX oder die Ultranova zu entscheiden ;-) Da gehen schon mal so 2-4 Jahre ins Land...
 

Horn

*****
Was mir generell bei vielen dieser Neuvorstellungen gefällt - ob nun ASM Hydrasynth, Novation Peak/Summit, Waldorf Quantum oder Modal Argon8 - ist, dass wir nach all den Jahren der analogen oder virtuell-analogen Vintage-Clones nun endlich mal wieder neue Instrumente bekommen, die das Potential haben, uns sowohl klanglich als auch von der Spielweise her nach vorne zu bringen. Ich hatte fast schon daran gezweifelt, ob das heute noch möglich ist.

Insofern haben wir Behringer möglicherweise sogar etwas zu verdanken, indem sie das Clone-Geschäft in den Billig-Sektor verschoben haben, mit dem andere Hersteller kaum noch mithalten können. Die anderen Hersteller sind jetzt wieder gezwungen, sich etwas Neues einfallen zu lassen. Und das ist sehr gut so!
 

LordSinclair

Adel verpflichtet
Was mir generell bei vielen dieser Neuvorstellungen gefällt - ob nun ASM Hydrasynth, Novation Peak/Summit, Waldorf Quantum oder Modal Argon8 - ist, dass wir nach all den Jahren der analogen oder virtuell-analogen Vintage-Clones nun endlich mal wieder neue Instrumente bekommen, die das Potential haben, uns sowohl klanglich als auch von der Spielweise her nach vorne zu bringen. Ich hatte fast schon daran gezweifelt, ob das heute noch möglich ist.

Insofern haben wir Behringer möglicherweise sogar etwas zu verdanken, indem sie das Clone-Geschäft in den Billig-Sektor verschoben haben, mit dem andere Hersteller kaum noch mithalten können. Die anderen Hersteller sind jetzt wieder gezwungen, sich etwas Neues einfallen zu lassen. Und das ist sehr gut so!
Da ist was Wahres dran - wobei die "anderen Hersteller", die hier etwas Neues bringen eher noch kleine Fische sind im Vergleich zu den großen Platzhirschen. Bei Roland und Yamaha sehe ich den Wandel noch nicht. Die verkaufen uns noch die alten Prinzipien in neuem Gewand.
 

ARNTE

Ureinwohner
Ich bin immer mehr begeistert von der Kiste. Da wurde offensichtlich an quasi alles gedacht. Dass die kleinen Displays auch Grafikfähig sind ist der Hammer! Und viele extrem nützliche und effektive Sachen sind einfach super gelöst. Das Teil kommt hier auf jeden Fall her. Scheint ein echter Traumsynth zu sein!
 

spk

|||||||||||
Naja, bei Roland finde ich das layern von bis zu 4 Sounds gleichzeitig schon echt ne coole Sache und mal Sehen was es kommendes Wochenende beim Yamaha Event eventuell überraschendes gibt. Was ASM und Modal betrifft, finde ich gut, dass sich mal wieder jemand traut sich vom analogen komplett zu trennen und zu zeigen, dass man auch mit reinen digitalen Synth gute Sounds machen kann. Roland wurde seinerzeit für den System 1 / 8 gescholten, nach dem Motto: Da kann ich mir ja gleich eine Software kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Horn

*****
Gibt es eigentlich schon irgendeine Information darüber, wie und von wem der Hydrasynth in Deutschland vertrieben werden wird und wann er erhältlich sein wird?
 

Klangzaun

!!!11!111
Desktop- und Keyboardversion können beim MS vorbestellt werden. Liefertermin voraussichtlich 26.11..

Habe ich gerade gemacht. Finde die Kiste klingt vielversprechend und hoffe, dass sie das auch hält. Bisher ist mir nur negativ aufgefallen, dass das Delay den Sound dünn macht. (Der Hall nicht.) Das ist natürlich meine subjektive Empfindung.
 
  • Danke
Reaktionen: spk


News

Oben