ASM HydraSynth Explorer (V.1) / Deluxe 8/16 Voices "Wave Morphing" V1.52

Scenturio
Scenturio
d̢͜e̶͟v̕i̢͟͠l̢̕’s̵ a҉̡͏dv̸̢͘o҉c̨͟͠ate̴̕
Patch A001, 2 * Octave UP drücken, obere Oktave auf der Klaviatur mit Aftertouch spielen.
Mist, genau den hab ich gleich gelöscht ... Aber ich werde es die Tage mal selbst mit einem Initsound probieren. Ein Preset-Patch ist idr. so komplex, dass die Ursache da überall stecken kann ...

Ich hab keinen Bock, meinen YouTube-Account mit Negativ-Videos zu verbrennen.
Verständlich, aber eine hier angehängte kurze mp3 dürfte sich darauf ja nicht auswirken. ;-)
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Definitives Aliasing ist mir beim Hydrasynth bisher noch nicht begegnet, aber irgendwas "unnatürliches" schwingt für mein Gefühl immer in der Soundengine mit, das ich schwer eingrenzen, aber auch nur schwer ignorieren kann.
Hab' ich bei den Analogen auch schon gehabt, z.B. wenn ich regen Gebrauch vom Overload des Little Phatty für FMiges gemacht hab', Sachen die stark nach Aliasing erinnert haben.
 
Scenturio
Scenturio
d̢͜e̶͟v̕i̢͟͠l̢̕’s̵ a҉̡͏dv̸̢͘o҉c̨͟͠ate̴̕
Overload des Little Phatty für FMiges gemacht hab
ok, das ist jetzt aber nichts, was man in jedem Patch hören würde, sondern eher eine Spezialanwendung.
Werde wie gesagt gegen Ende der Woche mal Tests mit simplen Wellenformen und unterschiedlichen Filtereinstellungen machen und dann ggf. Soundbeispiele posten.
 
AlexDozer
AlexDozer
..
Hat jemand schon den kleinen Explorer? Wie ist er von der Bedienung her?
Ja ich, vorgestern bekommen. Also wenn man weiß wo was ist dann ist die Bedienung gut. Man braucht allerdings etwas um reinzukommen. Man muss auf jeden Fall öfters
in die Bedienungsanleitung kucken. Die Möglichkeiten sind so extrem, da braucht es seine Zeit. Bin Begeistert von dem Ding. Der Sound ist echt klasse.
 
AlexDozer
AlexDozer
..
Jetzt hab ich aber grad nen Bug gefunden oder ich stell mich zu doof an. Ich möchte Filter 1 und 2 Parallel betreiben. Also bei Filter 1 Parallel eingestellt.
Aber durch den zweiten Filter hört man nichts. So als wäre er jetzt deaktiviert. Ich finde keine Option wo man evtl. das Lautstärke-Verhältnis von Filter 1 und 2
einstellen kann.

Ist das bei euch auch so? Ich hab den Explorer.

Gruß Alex
 
AlexDozer
AlexDozer
..
Oh mann. Da hatte ich zig Mal gekuckt aber diese Option ist vom Namen her so das ich es einfach nicht erkannt habe.

Danke!
 
SynthGate
SynthGate
♪♪♪✇✇✇♩♫♩♫♩♫
Ich möchte ja nicht ketzerisch klingen. weil mir der normale Hydra extrem gut gefällt für experimentelle Klänge ob seiner Möglichkeiten.

Aber bei der Deluxe-Version, mit der ich so ein wenig liebäugele, hätte IMHO etwas mehr passieren können, als große (und hoffentlich noch wesentlich bessere) Tastatur und doppelte Stimmenzahl (plus Bitimbralität). Die Option mit dem Utility-Stand erscheint mir ein wenig wie der Notnagel, weil man mit der neu entstandenen Fläche nicht angefangen hat. Wobei mir schon klar ist, dass wir hier über ungelegte Eier reden.

EDIT: Obwohl, diesbezüglich (Gehäuse und Hardware) vermutlich auch wieder nicht.

Wie sehen das hier so die anderen?
 
GASmann
GASmann
Moogerator
Ich möchte ja nicht ketzerisch klingen. weil mir der normale Hydra extrem gut gefällt für experimentelle Klänge ob seiner Möglichkeiten.

Aber bei der Deluxe-Version, mit der ich so ein wenig liebäugele, hätte IMHO etwas mehr passieren können, als große (und hoffentlich noch wesentlich bessere) Tastatur und doppelte Stimmenzahl (plus Bitimbralität). Die Option mit dem Utility-Stand erscheint mir ein wenig wie der Notnagel, weil man mit der neu entstandenen Fläche nicht angefangen hat. Wobei mir schon klar ist, dass wir hier über ungelegte Eier reden.

EDIT: Obwohl, diesbezüglich (Gehäuse und Hardware) vermutlich auch wieder nicht.

Wie sehen das hier so die anderen?
Was konkret hättest du denn gern zusätzlich? Nicht persönlich gemeint, aber mit einem pauschalem "Das ist mir jetzt aber zuwenig..." kann denke ich Niemand wirklich etwas anfangen.
Und mir (kann da nur für mich sprechen) fehlt auch nichts an Bedienmöglichkeiten auf der aktuellen Oberfläche - also weshalb mehr Buttons/Displays/Regler/...? Nur um der hinzugewonnenen Fläche wegen, und mit entsprechenden Mehrkosten verbunden?

Für mich ist der Hydra eine schöne digitale Ergänzung zu meinem restlichen analogen Gezumpel, und das kann er gut. Mir reichen sowohl Stimmenanzahl als auch Monotimbralität, da es nicht mein einziger Klangerzeuger ist. Eine 5. Oktave wäre natürlich (wie immer) nett - aber das war's dann auch schon.
Für sechs Oktaven habe ich keinen Platz, also ärgere ich mich auch nicht, die Ursprungsversion gekauft zu haben - das hätte bei einem 5-Oktaver-Deluxe definitiv anders ausgesehen.
 
SynthGate
SynthGate
♪♪♪✇✇✇♩♫♩♫♩♫
Was konkret hättest du denn gern zusätzlich? Nicht persönlich gemeint, aber mit einem pauschalem "Das ist mir jetzt aber zuwenig..." kann denke ich Niemand wirklich etwas anfangen.
Und mir (kann da nur für mich sprechen) fehlt auch nichts an Bedienmöglichkeiten auf der aktuellen Oberfläche - also weshalb mehr Buttons/Displays/Regler/...? Nur um der hinzugewonnenen Fläche wegen, und mit entsprechenden Mehrkosten verbunden?

Die Deluxe-Version ist ja das Schlagschiff der Firma ASM. Dem Hydrasynth wird nicht selten nachgesagt (ich habe mir so manches YouTube-Video angesehen), dass dessen Effekte so eher "mäh" sein sollen im Vergleich. Ich hatte bisher leider nicht die Gelegenheit einen Hydra direkt zu hören, aber falls dem so ist, dann würde ich das bei (m)einem Schlagschiff definitiv nicht haben mögen. Im Vergleich mit dem Peak/Summit finde ich dessen Effekte auch schöner (was man so überhaupt hört in Videos). Das wäre schon mal der erste Punkt, der mir vor dem ersten Morgenkaffe einfällt.

Eine bessere Tastatur wäre mir auch wichtig bei so einem Riesen. Ich liebe das Spielgefühl auf dem Grandmother, mir ist klar dass das völlig unterschiedliche Tastaturen sind. Aber ich würde mir die Matriarch nicht kaufen wollen, hätte mich die Tastatur bei der GM nicht so angemacht (der Rest natürlich auch, auch wenn es "NUR" ein althergebrachter Subtraktiver [mit nicht wenigen Patchpunkten, was für mich eine nicht unerhebliche Rolle spielt] ist, wie manche hier hupen). Wobei dieses Gefühl der nicht optimalen Tastatur ja nur für den normalen Hydra gilt, habe ich schon öfters gehört, persönliche Erfahrungen habe ich da bisher nicht. Aber wird ja eh eine andere im Deluxe.

EDIT: Ein Sequencer sollte in eimem Synthesizer für über 1500€ eigentlich auch Standard sein, denke ich. Gut, vielleicht wird er noch nachgereicht, aber vielleicht auch nicht. Zumindest habe ich diesbezüglich noch nichts gehört. Ein Distortion-Effekt wurde wohl mit FW 1.5 nachgereicht, das war mir bis dato neu, offenbart aber auch ein wenig das Problem dieser "Wir schieben mal Dinge per Update nach"-Philosophie: Dinge gehen leicht unter, wie ich finde. Es sei denn man möchte, anstatt Musik zu machen, seinen Lebensinhalt im Zusammeklauben von Infos finden.

Nicht missverstehen, ich finde den insgesamt schon ganz geil. Aber ich habe bisher Bedenken bei der Deluxe-Version, obwohl sie aus Gründen wie Poly-AT, 6 Oktaven für mich eigentlich die interessantere Option wäre.

Für mich ist der Hydra eine schöne digitale Ergänzung zu meinem restlichen analogen Gezumpel, und das kann er gut. Mir reichen sowohl Stimmenanzahl als auch Monotimbralität, da es nicht mein einziger Klangerzeuger ist. Eine 5. Oktave wäre natürlich (wie immer) nett - aber das war's dann auch schon.
Für sechs Oktaven habe ich keinen Platz, also ärgere ich mich auch nicht, die Ursprungsversion gekauft zu haben - das hätte bei einem 5-Oktaver-Deluxe definitiv anders ausgesehen.

Den Rest habe ich schon verstanden, das wäre bei mir klanglich ähnlich. Und über die Deluxe denke ich nach, da ich merke, dass es Situationen gibt, in denen man doch gern mindestens 5 Oktaven hätte (vor einundhalb Jahren dachte ich aber auch noch, die 2,5 Oktaven des Keystep würden eh ausreichend sein für meine Belange, inzwischen sind 4 manchmal definitiv zu wenig). Das bietet sich bei einem Synth, der Poly-AT hat ja noch mehr an, wenn der Rest stimmt. Und das ist eben halt für mich gerade eine der Fragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Scenturio
Scenturio
d̢͜e̶͟v̕i̢͟͠l̢̕’s̵ a҉̡͏dv̸̢͘o҉c̨͟͠ate̴̕
Im Vergleich mit dem Peak/Summit finde ich dessen Effekte auch schöner
siehe ein Posting weiter oben: Ich habe Hydrasynth und Summit und würde nicht sagen, dass die Effekte vom Hydrasynth schlechter sind. Das Reverb klingt anders, aber nicht unbedingt schlechter, und an Chorus/Phaser/Flanger habe ich (für Synth-FX) auch nichts auszusetzen. :dunno: Immerhin gehen beim Hydrasynth auch 4 FX gleichzeitig.

Wenn ich was bemängeln würde, dann vielleicht die Filter, aber auch da gibt es jetzt schon diverse Modelle und per Softwareupdate lässt sich hier ja nachschieben ...
 
Omega Minus
Omega Minus
||||||||||
Ich würde gerne mal den Hydrasyntrh deluxe unter die Fingers nehmen. Allerdings hat sich mal wieder alles verschoben ... jetzt ist er angekündigt für Anfang Februar. *) *grmbl*

Grüße
Omega Minus

*)
Musik Produktiv: 04.02.2022
Thomann: in 7 - 9 Wochen
Music Store: 05.02.2022
 
SynthGate
SynthGate
♪♪♪✇✇✇♩♫♩♫♩♫
Hm.. die Tasten von Hydrasynth sind doch voll in Ordnung.
Und das heisst wdas? Für dich vielleicht, andere Personen schreiben von Lautstärke-Unterschieden zw. schwarzen und weißen Tasten. Meine Messlatte ist derzeit die Tastatur der Grandmother / Matriarch (ich gehe davon aus, das die gleich sind? Weiß da jemand mehr?). Da ist wenigstens Gegendruck zu fühlen und die Tasten machen einen soliden Eindruck, als würden sie auch so ziemlich alles aushalten. Etwas Vergleichbares habe ich bisher noch nicht unter den Fingern gehabt. Wäre für mich aber eigentlich die zu erreichende Minimalqualität.

Mir ist schon klar, dass in der Hydra etwas völlig Anderes drin ist, auch wegen Poly-AT. Aber messen würde ich sie an obiger trotzdem wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Synthet
Synthet
||
Und das heisst was? Für dich vielleicht, andere Personen schreiben von Lautstärke-Unterschiden zw. schwarzen und weißen Tasten. Meine Messlatte ist derzeit die Tastatur der Grandmother / Matriarch (ich gehe davon aus, das die gleich sind? Weiß da jemand mehr?). Da ist wenigstens Gegendruck zu fühlen und die Tasten machen einen soliden Eindruck, als würden sie auch so ziemlich alles aushalten. Etwas Vergleichbares habe ich bisher noch nicht unter den Fingern gehabt. Wäre für mich aber eigentlich die zu erreichende Minimalqualität.

Mir ist schon klar, dass in der Hydra etwas völlig Anderes drin ist, auch wegen Poly-AT. Aber messen würde ich sie an obiger trotzdem wollen.

Ich finde zurzeit die Tastatur des Take 5 vom Spielgefühl am angenehmsten, allerdings muss sich der Hydrasynth auch nicht verstecken. Ich bin eigentlich ziemlich pingelig, komme mit der Tastatur aber sehr gut zurecht (besonders nach Anpassung der Lautstärkekurve).

Das mit den Unterschieden zwischen schwarzen und weißen Tasten wurde schon längst per Firmware-Update behoben.
 
laux
laux
_laux
Und das heisst was? Für dich vielleicht, andere Personen schreiben von Lautstärke-Unterschiden zw. schwarzen und weißen Tasten.
Das wurde mitlerweile meines Wissens gepatcht. Die Tastatur beim Delux ist imho auch wieder eine andere.
Es ist auch alles nur Subjektiv, was hier von Usern geschrieben wird. Wenn du dir eine eigene Meinung zur Tastatur bilden willst, dann musst du schon selber Hand anlegen.
 
MoogelPackung
MoogelPackung
Ich Lenin ab!
andere Personen schreiben von Lautstärke-Unterschiden zw. schwarzen und weißen Tasten

Hat es gegeben, wurde mit einem der letzten Updates behoben.
Wenn nun jemand in einem Laden ein veraltetes Vorführgerät testet, weil das "kompetente" Verkauspersonal sich da einen Scheiß drum schert, dann beginnt die alte Leier um ein längst behobenes Problem von vorne ... und weil ja bekanntlich "Probieren über Studieren" geht, sind eben die frisch gevorurteilten Ladenhütertester die Superkompetenzen schlechthin. :roll:

Meine Messlatte ist derzeit die Tastatur der Grandmother / Matriarch

Ich habe hier einen Matriarch und einen Hydrasynth ... aber ich neige auch nicht dazu, Flöhe husten zu hören, sondern bin eher so der nüchtern sachliche.
Was mir auffällt:
Die Tasten des Matriarch gehen vom Federdruck her minimal straffer (habs mit einem Gegengewicht getestet) und beim Matriarch ist die (Halb)Gewichtung weiter vorn in den Tasten (und wie es scheint auch etwas massiver), was zu einem etwas höheren Trägheitsmoment führt. Hinzu kommt, dass beim Matriarch der Aftertouch einen richtigen mechanischen Weg hat und nicht nur (wie beim Hydrasynth) auf puren Druck reagiert.

Ich würde allerdings nichts von alledem als Nachteil des Hydrasynth ansehen.
Im Gegenteil, gerade wenn man mit dem polyphonen Aftertouch spielt/spielen möchte, braucht es eh eine etwas andere Spieltechnik... und die lernt man dann eben auf diese Tastatur an.
 
SynthGate
SynthGate
♪♪♪✇✇✇♩♫♩♫♩♫
Hat es gegeben, wurde mit einem der letzten Updates behoben.
Was IMHO eher ein leider sehr zeitgemäßes Problem der "Updatiritis" ist (ich weiß, dass das auch Vorteile mit sich bringt, aber mir wäre es wirklich lieber, die Hersteller würden das mit weniger Updates und weniger Bugs besser in den Griff bekommen). Deswegen warte ich eh schon i.d.R. mindestens ein Jahr ab, bis ich ein Produkt nur in Erwägung ziehe.

Wenn nun jemand in einem Laden ein veraltetes Vorführgerät testet, weil das "kompetente" Verkauspersonal sich da einen Scheiß drum schert, dann beginnt die alte Leier um ein längst behobenes Problem von vorne ... und weil ja bekanntlich "Probieren über Studieren" geht, sind eben die frisch gevorurteilten Ladenhütertester die Superkompetenzen schlechthin. :roll:
Das ist ein selbst geschaffenes Problem der Hersteller durch ihre "agile Herstellungsweisen". Software geht auch anders, habe ich persönlich erlebt. Benötigt wird dazu nur die richtige Person an der Spitze.

Ich habe hier einen Matriarch und einen Hydrasynth ... aber ich neige auch nicht dazu, Flöhe husten zu hören, sondern bin eher so der nüchtern sachliche.
Was mir auffällt:
Die Tasten des Matriarch gehen vom Federdruck her minimal straffer (habs mit einem Gegengewicht getestet) und beim Matriarch ist die (Halb)Gewichtung weiter vorn in den Tasten (und wie es scheint auch etwas massiver), was zu einem etwas höheren Trägheitsmoment führt. Hinzu kommt, dass beim Matriarch der Aftertouch einen richtigen mechanischen Weg hat und nicht nur (wie beim Hydrasynth) auf puren Druck reagiert.

Ich würde allerdings nichts von alledem als Nachteil des Hydrasynth ansehen.
Im Gegenteil, gerade wenn man mit dem polyphonen Aftertouch spielt/spielen möchte, braucht es eh eine etwas andere Spieltechnik... und die lernt man dann eben auf diese Tastatur an.
Danke für die ausführliche Antwort. Jetzt weiß ich, dass die Tastatur des kleinen Hydra vermutlich :schwachz:auch für mich i.O. geht. Nun bleibt noch auf die große Version zu warten und dann beide anzusehen und zu testen, glaube ich.
 
GASmann
GASmann
Moogerator
Dem Hydrasynth wird nicht selten nachgesagt (ich habe mir so manches YouTube-Video angesehen), dass dessen Effekte so eher "mäh" sein sollen im Vergleich. [...]
Eine bessere Tastatur wäre mir auch wichtig bei so einem Riesen. [...] Wobei dieses Gefühl der nicht optimalen Tastatur ja nur für den normalen Hydra gilt, habe ich schon öfters gehört, persönliche Erfahrungen habe ich da bisher nicht. Aber wird ja eh eine andere im Deluxe.
Bei Effekten und Tastatur hilft nur selbst ausprobieren, ob dir das jeweilige Angebot zusagt, das sind für mich absolut subjektive Dinge - aber das Tolle ist ja, dass du beim Hydra auf einen Desktop ausweichen kannst, wenn du mit den Tastaturen gar nicht klarkommst.
Ein Sequencer sollte in einem Synthesizer für über 1500€ eigentlich auch Standard sein, denke ich.
Sehe ich insofern anders, als dass ich mich nicht in zig ggfs. unterschiedliche Sequencer-Konzepte einarbeiten möchte und stattdessen lieber einen zentralen Sequencer für alle meine Geräte habe(n möchte) - der erleichtert auch die Synchronisation der Geräte untereinander. Aber auch das ist rein subjektiv und hängt von der jeweiligen Arbeitsweise ab.
Mir persönlich fehlt der Sequencer jedenfalls nicht - und was nicht da ist, muss auch weder kostenpflichtig entwickelt noch ggfs. gefixt werden, was uns zum nächsten Punkt bringt:
ein wenig das Problem dieser "Wir schieben mal Dinge per Update nach"-Philosophie: Dinge gehen leicht unter, wie ich finde. Es sei denn man möchte, anstatt Musik zu machen, seinen Lebensinhalt im Zusammeklauben von Infos finden.
Dazu steht ja schon oben was. Wenn du ohnehin erstmal ein Jahr nach einem Launch wartest, ehe du dich für ein Gerät interessierst, dann sollten natürlich auch deine Review-Quellen entsprechend aktuell sein - ein großes Problem nicht nur bei den Händlern, wenn die nicht regelmäßig updaten, sondern auch bei YT & co.

Und ich freue mich sehr, wenn ein Hersteller Produktpflege betreibt. Denn verdienen tun daran wenn überhaupt nur die wenigsten.

Das ist ein selbst geschaffenes Problem der Hersteller durch ihre "agile Herstellungsweisen". Software geht auch anders, habe ich persönlich erlebt. Benötigt wird dazu nur die richtige Person an der Spitze.
Jetzt wüsste ich ja wirklich zu gerne, in welcher Entwicklungsschmiede du tätig bist , was die Produktzyklen sind, wie die Bilanzen aussehen - und vor allem, was die Anwender sagen... denn wenn ich eines gelernt habe, dann dass es keine fehlerfreie Software gibt. Die Fehler wurden dann nur noch nicht gefunden.

Noch eine Frage zu den Tasten:
Meine Messlatte ist derzeit die Tastatur der Grandmother / Matriarch [...] Wäre für mich aber eigentlich die zu erreichende Minimalqualität.
...und das heißt genau was, also welchen Mehrwert müsste dir eine qualitativ hochwertigere Tastatur bieten? Welchen Aufpreis wärest du bereit dafür zu zahlen, wenn es die GM einmal in der Standardausführung und dazu in einer Tastatur-Deluxe-Version gäbe? Und beim Matriarch? Das interessiert mich wirklich.
 
SynthGate
SynthGate
♪♪♪✇✇✇♩♫♩♫♩♫
@GASmann
Ich würde gern auf deine Fragen eingehen, aber dass wird hier zu viel OT-Kram, denke ich. Neuer Fred?
 
SerErris
SerErris
|||||
Also im Grunde ist doch der Explorer genau das gleiche wie der Desktop, hat aber noch ein paar Tasten bekommen. Warum ist der Desktop jetzt genau 200€ teurer?

Wegen der paar Knöppe mehr und dann muß man sagen hat der ja zusätzlich noch den PAT ..

Habe ich was übersehen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator
Moogulator
Admin
Müsstest du den Hersteller fragen.
Was ist PAT? PolyAfterTouch oder was ist gemeint?

Die Unterschiede werden im Video angesprochen.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben