Auch mal ein Dell Rant :-)

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von tom f, 7. November 2016.

  1. tom f

    tom f Ignoranten können nun ignorieren.

    da ich schon länger plane diverse macs mit dells zu ersetzten muss ich hier mal festhalten was mir bei der firma richtig auf die eier geht:


    wenn man einen monat lang alle paar tage mal deren webshop besucht kann man feststellen dass STÄNDIG irgendwas an den angeboten und konfigurationen herumgeschraubt wird.

    da hat man sich vor ein paar tagen ein modell xy um preis yx gesehen und wenn man das nochmal abrufen will ist es weg - oder hat nur noch einen i5 statt i7 oder es fällt ein modell plötzlich ohne touchscreen auf...

    und mal wird ein rabatt direkt am preis abgezogen - dann wieder steht irgendwo dass man beim kaufen mit code xy einen rabatt bekommt.


    das wirkt so doof dass man sich dann hin und wieder fragt ob man nicht selbst die modelle durcheinanderbringt - das ist aber nicht so.
     
  2. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Habe den zweiten DELL auf der Arbeit, beide hatten/haben die gleichen zwei Probleme:
    - an manchen Tagen schaltet sich Rollen ein. Immer und immer wieder. Während ich erst dachte, ich erwische da eine bestimmte Tastenkombination, bis ich dann an einem dieser Tage bei einer Telefonkonferenz das Mistluder dabei beobachtet habe, dass er das, auch ohne jegliche Berührung allein macht. Dann schaltet man Rollen wieder aus und eine halbe Minute später schaltet er es sich wieder an.
    - Lästig ist auch die interne Tastatur zu benutzen, hier gibt es irgendeine Tastenkombination, die z.B. beim Schreiben eines Emails dafür sorgt, dass er Cursor mal eben in die Adresszeile springt.

    Nee, kaufen würde ich den Dreck nicht....
     
  3. tom f

    tom f Ignoranten können nun ignorieren.


    ich hatte früher schon diverse dell rechner und kann die definitiv nicht als dreck bezeichnen - aber das chaotische im webshop erzeugt keine übermässige kauflust.

    seltsam dass sich so grosse firmen das "von sich selbst" gefallen lassen :lol:
     
  4. shiroiyuki

    shiroiyuki .....

    die die einkaufen haben entweder keine ahnung oder müßen mit dem müll nicht arbeiten... oder beides ;-)
     
  5. tom f

    tom f Ignoranten können nun ignorieren.

    liebe leute - da nun zweimal das stichwort "müll" gefallen ist überlasse ich den thread seinem schicksal...

    der "rant" war mit einem smiley gekennzeichnet und richtet sich gegen den shop... und nicht gegen die produkte.


    mfg
     
  6. shiroiyuki

    shiroiyuki .....

    Was falsches gegessen tom?

    Kollege Feedback hat den Begriff 'Dreck' gebraucht und ich den Begriff 'Müll' mit Smilie hinten dran, gehe davon aus das Feedback das nicht anders als ich gemeint hat, bzw wenn man lange genug mit sowas arbeiten mußt, empfindet man einfach so.

    Ich bezog mich jetzt auch nicht auf Dell, sondern auf die Produkte im allgemeinen die man in großen Firmen vom Arbeitgeber vor die Nase gesetzt bekommt. Das geht bei Hardware los und hört bei Software auf die einfach nicht auf die Bedürfnisse einzelner Abteilungen ausgerichtet sind, Stichwort Incident Datenbanken die man nichtmal anständig durchsuchen kann.

    Hab auch nur etwas aufklärendes Licht in den Satz von Dir bringen wollen auf den ich geantwortet habe.

    Finde Deine Reaktion etwas überzogen.
    Mach halt nicht so einen Thread auf und schreib nicht solche Sätze wenn Du keine 'Berichte von der Front' lesen möchtest...
    Wir denken uns das ja nicht aus, sondern müßen das ertragen, wir werden zwar dafür bezahlt mit sowas rumzuhantieren, aber 'auf den Sack' gehts einem trotzdem irgendwann.

    Trink maln Kaffee und komm wieder runter :peace:
     
  7. tom f

    tom f Ignoranten können nun ignorieren.

    wo entimmst du etwas von aufregung?
    ich schrieb was von dem webshop und ihr von was anderem.
    ist auch ok hat aber wenig damit zu tun ob das mit den angeboten auch andren aufgefallen ist, bzw. ob das dort länger schon praxis ist.

    da gibt es keine überreaktion / ärger, sondern ich überlasse den thread halt der dynamik... fertig :)
     
  8. tom f

    tom f Ignoranten können nun ignorieren.


    also ich meinte damit: seltsam dass sich dell einen so unübersichtlichen und eher unatraktiven webshop leistet. vielleicht war das missverständlich formuliert.
     
  9. Dark Walter

    Dark Walter ||||||||||

    Tom F du musst viel heftiger ranten. Mach am besten mal ein Praktikum bei mir, idealerweise unmittelbar nach einer Apple Keynote ;-)
     
  10. NicGrey

    NicGrey [¥]

    Dann schliesse ich mal mit einem klassischen Bonmot zum Thema ab: Buy Dell and go to hell. ;-)
     
  11. shiroiyuki

    shiroiyuki .....

    Achso, dann war das eher ein Mißverständnis, klang so wie: jetzt haben zwei Leute ein böses Wort benutzt, bin raus. ;-)

    Du hast unbewusst den Finger in eine offene Wunde gelegt, sei froh das Du Dein eigener Chef bist und selbst das Werkzeug aussuchen kannst mit dem Du arbeitest. In großen Firmen ist es echt schlimm, vor allem in der IT wenn Leute einkaufen die nicht unbedingt Plan haben. Stell Dir vor Du bist Handwerker und jedesmal kommt Dein Chef an und verbiegt Dir die Schraubendreher ein bischen mehr und sägt ein Stück mehr vom Griff Deines Hammers ab so das Du irgendwann zur Wasserpumpenzange greifen mußt um Nägel einzuschlagen... :mrgreen:

    Andererseits solltest Du Feedback und den anderen Dankbar sein wenn Sie Dir berichten was von den Produkten zu halten ist, das hilft Dir bei der Entscheidung ob die angepeilten Werkzeuge der Firma was taugen oder nicht. Das Webshop-Verhalten sollte erstes Warnsignal genug sein.

    Du kennst das ja von Instrumenten, da ist nicht alles Gold was glänzt, vieles nicht zu ende gedacht bzw verbuggt, ist wirklich schlimm in der heutigen Zeit und betrifft alle Bereiche des Lebens irgendwie.

    Find ich übrigends witzig das Du von Apple zu PC wechseln möchtest, ich möchte demnächst nämlich mal Apple ausprobieren, nicht weil die so toll sind (das iPad hat mich Apple zu hassen gelehrt), sondern weil die Computer einfach einen Ticken stabiler laufen und zwar aufgrund von weniger Schrauben die man drehen kann und die einen ITler/Computerfreak mitunter in den Wahnsinn treiben können... ;-)

    Perfektion gibts leider nicht im Computersektor, man muß sich dort eben für das kleinere Übel entscheiden und in jedem Fall abwägen welche Kompromisse man eingeht.

    Ich würde Dir empfehlen einen kleinen lokalen Händler aufzusuchen der einen entsprechend guten Service anbietet.
    Sprich, einen der bei Problemen direkt auf der Matte steht und erreichbar ist in dringenden Fällen, das kannste bei so größeren Online Händlern nämlich knicken, da kannst Du Dich nämlich erstmal auf ein 'Gespräch' mit einem Sprachcomputer einstellen der Dich nach ein paar gefühlten Minuten erst zum Supportmitarbeiter durchstellt der eigentlich auch keine Ahnung hat sondern mit einem Anweisungskatalog dort sitzt und mit Dir durchgeht.

    Das war auch mit der Grund warum ich mir kein Surface 4 zugelegt habe, MS bewirbt bei diesem einem Modell nämlich direkt das es für Musikproduktionen 'geschaffen' ist, anderseits entdeckte ich dieses einstündige YT-Video von einem der sich hingesetzt hatte und alle DAWs durchgetestet hatte und Merkwürdigkeiten entdeckte. Mein Anruf bei MS war dann eher ernüchternd, dort gibt es nämlich garkein Musikproduktionsknowhow im Haus. Du kannst Dir vorstellen wie das im Problemfall dann läuft, man macht ein Ticket auf das dann erstmal durch den ganzen Support wandert weil keiner einen Plan hat. Wenn es dann Eskaliert hast Du trotzdem kein Knowhow zu erwarten und kannst die erstmal mit Wissen anfüttern. Mir wurde Vorgeschlagen erstmal zu kaufen und selbst zu testen und innerhalb 30 Tagen zurückzugeben wenns nicht klappt.
    Finde ich persönlich etwas dünn für ein so teures Gerät das für diesen Einsatzzweck geschaffen sein soll...

    Hoffe ich konnte Dir etwas bei der Entscheidung helfen, das ist alles kein Ponyhof ;-)

    Evtl den Threadtitel anpassen, da Du ja im Grunde nach einer PC Lösung suchst die zuverläßig ist. Über einen Webshop ranten ist ja nur die Spitze des Eisbergs, also nicht wundern wenn die Titanic auf Grund läuft. ;-)

    /edit: Achja, über Dell hab ich eigentlich noch nie was gutes gehört, eher das Gegenteil...
     
  12. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Schalte einfach mal die Cookies aus, und plötzlich wird sich viel weniger ändern. Es ist eine bekannte Webshop-Strategie, dass man wiederkehrende Benutzer über solche Funktionalitäten entweder zu den teureren Produkten lenkt, oder dass eine Verknappung vorgegaukelt wird, die den Besucher zum Kaufen verführt.
    Das kann man wunderbar testen, wenn man das gleiche Angebot von zwei Browsern mit unterschiedlicher Netzanbindung aufruft (zB Rechner über DSL und Mobil-Client über die Mobil-Anbindung). Da kriegt man dann zur gleichen Zeit zwei unterschiedliche Angebote.
     
  13. shiroiyuki

    shiroiyuki .....

    Ui, das ist aber auch nicht gerade die feine Art...
     
  14. Jörg

    Jörg |||||

    In unserer Familie laufen drei von der Firma ausgemusterte Dell-Laptops, allesamt Latitude e6520 in verschiedenen Ausstattungsvarianten.
    Die sind von 2011, laufen aber unter Windows 10 sehr gut. Mein Exemplar (i7, 8 GB Ram, SSD) rennt wie Schmitz' Katze.
    Die Qualität des Gehäuses ist hervorragend, der reinste Panzer; deswegen natürlich auch recht schwer. Die Tastatur ist für ein Laptop super, endlich mal ordentlich Tastenhub!
    Und Anschlüsse satt, so muss das sein. (Ich hasse Adapter-Gefummel.)
    Abstürze gibt es nicht, und auch keine komischen Hänger oder sonstwie merkwürdiges Verhalten.
    Es ist eben ein grundsolides Arbeitsgerät für professionelle Ansprüche.

    Im Büro hab ich sowieso nie was anderes als Dell gehabt. Und nie irgendwelche Probleme.
    Das ist natürlich auch alles kein Billigkram, muss man klar sagen.

    Für mich wäre Dell jedenfalls erste Wahl bei einem neuen Rechner.
    Natürlich würde ich vorher checken ob die neuen Mühlen genauso super sind wie die alten. :mrgreen:
    Speziell zu Audio-Anwendungen kann ich allerdings nichts sagen - so ein bisschen Cubase kriegen die alle hin, das ist klar.
     
  15. Es gibt bei den meisten dieser Firmen 2 Bereiche. Consumer und Pro. Wenn du das Consumer Zeug kaufst, biste selber schuld. Brauchbare Rechner, egal von welcher Firma, waren schon immer teuer oder wenn günstig, dann ein sehr sehr seltenes Glück.
     
  16. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Das Smiley habe ich noch nicht mal vergessen.... abgesehen von den beiden geschilderten Problemen arbeite ich jetzt 5 Jahre mit den beiden DELL-Laptops, davor waren es ca. 10 Jahre DELL Desktop-Rechner. Alles ansonsten soweit ok, ich habe ja immerhin damit gearbeitet. Das mache ich aber mit den Aldi-Gurke zuhause auch. Nachdem ich in den 90ern PCs selbst zusammengeschraubt habe erwarte ich einfach, dass ein PC heutzutage einfach nur läuft. Ist kein Hexenwerk. Aber die beiden Dinge nerven einfach. Gottseidank tritt das erste nur an manchen Tagen auf (werde das mal verfolgen, vielleicht sind die Dinger ja weiblich und haben so ihre Stimmungsschwankungen) und für's andere gibt es Gottseidank Docking-Stations. Aber jedes mal im Hotel kotzt es mich wieder an. Vielleicht kann mir ja einer der DELL-Fans sagen, was ich da versehentlich drücke... :D

    Sorry für zumüllen des Webshop-Threads mit Hardware, bei DELL ist eine rote Lampe angegangen... :mad:
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das liegt an der Suchmaschinenoptimierung. Google ist geil auf Webseiten, deren relevanter Inhalt sich regelmäßig ändert. Bei einem Shop ist das selbstverständlich das Warenangebot auf den jeweiligen Übersichtsseiten. Da macht es auch Sinn, mit zeitsensitiven Schlagwörtern zu arbeiten. Im Augenblick wirbt man bei Dell mit Lieferungen rechtzeitig zu Weihnachten.

    Und ganz ehrlich: Wenn ein Shop, der Computer-Hardware verkauft, nicht wenigstens im Monatstakt seine Angebote aktualisiert und damit die technologische Entwicklung widerspiegelt, dann gehe ich zur Konkurrenz. Dieser Markt ist so derartig schnelllebig, so dass derartige Schludrigkeit einem das Genick brechen kann und das kann Dell sich nicht leisten.
     
  18. tom f

    tom f Ignoranten können nun ignorieren.

    ich danke füre die diversen aussagen / tips und anregungen...

    das mit den cookies hatte ich schon gewusst - dachte aber das würde eher nur bei so angebotsaggragatoren oder zwischenhändlern gemacht damit die mehr mitschneiden können.

    wenn das ein hersteller direkt macht so fände ich das eher peinlich - will das aber dell nicht unterstellen.

    und zum thema dell an sich - wie ich oben schrieb: meine erfahrungen sind positiv - hatte auch im studio dell rechner früher und aktuell einen monitor von denen.

    dass grade die xps laptops über so ziemlich jeden verdacht des "schrottes" erhaben sein sollten setze ich mal voraus :)

    mfg
     
  19. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Dell ist ja deswegen so (scheinbar) günstig, weil sie eben selbst der Händler sind und sich zudem einen den Zwischenhändler sparen. Und natürlich macht der Händler Dell die gleichen Sachen, die alle anderen Händler auch machen.
     
  20. tom f

    tom f Ignoranten können nun ignorieren.

    hmm... naja apple und microsoft machen das auch nicht - darum wundert es mich schon...
     
  21. tom f

    tom f Ignoranten können nun ignorieren.

    wobei... anders gefragt:

    wonach muss ich denn regelmässig auf der seite suchen damit das topmodell irgendwann mal billiger wird ?

    :mrgreen:
     
  22. Jörg

    Jörg |||||

    Den Dell Shop finde ich auch furchtbar.
    Ich vermute dass denen das nicht sooo wichtig ist, weil sie ihr Hauptgeschäft über andere Kanäle abwickeln.
     
  23. Jörg

    Jörg |||||

    Versuch's doch mal! :mrgreen:
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich gehe davon aus, dass es den Leuten von Dell sogar extrem ernst mit dem Shop ist. Da ist absolut NICHTS ungeplant, chaotisch durchgezogen oder dem Zufall überlassen. Man sollte hier nicht den Fehler machen und von Gemischtwarenläden wie eBay und Amazon auf den ganzen Rest im Netz schließen, was Warenpräsentation und seltsam erscheinende Designentscheidungen angeht. Um so etwas auszusieben und optimal zu gestalten, werden A/B-Tests mit unterschiedlichen Versionen der selben Seite gemacht, bei denen sich oftmals sogar nur ein kleines Bild oder die Anordnung von Buttons geringfügig voneinander unterscheiden. Hier geht es am Ende darum, den Kopf des Besuchers durch optische Reize buchstäblich über den Bildschirm zu lenken und am Ende eine Aktion auszulösen.

    Cookies und Sessions haben in diesem Kontext neben dem personenbezogenen Speichern von Suchbegriffen auch noch eine andere Funktion, nämlich das sogenannte Tracking. Hier sind zum Beispiel sogenannte Heatmaps zu sehen, die das Surfverhalten der Besucher deutlich machen:
    https://www.google.de/search?q=heatmap& ... ap+website

    Daraus kann man zum Beispiel die Erkenntnis ziehen, dass eine Titelgrafik vielleicht noch einen Link bekommen sollte. Man vergleiche dazu auf Amazon den winzigen Link auf das Prime-Angebot in der Titelgrafik oben links. Der Rest der Grafik leitet aber ganz normal auf die Hauptseite. So etwas kommt nur durch Analyse und gezielte Besucherflusssteuerung zustande.
     
  25. Der Dell Online Shop war immer schon eine Katastrophe, seit der Umstellung der Produktpolitik (weniger Konfigurierbarkeit), ist es minimal besser geworden. Übersichtlich ist er aber immer noch nicht, und sehr oft gibt es tote Links. Die Performance ist auch regelmäßig so suboptimal, dass ich nebenbei zu anderen Tabs wechseln und in Foren stöbern kann. ;-/

    Ich suche mir daher seit gut 10 Jahren immer nur eine grobe Konfiguration online aus, mache eine PDF draus und schicke die an einen meiner Kontakte zwecks Angebotserstellung. Da kann man dann auch gelegentlich noch eine Komponente ändern, und in der Regel werden die Versandkosten erlassen.

    In Sachen Produktqualität habe ich seit nunmehr 15 Jahren nichts zu bemängeln, selbst die günstigen Produktlinien sind ihr Geld mehr als wert.
    Die Servicequalität hat leider kontinuierlich abgenommen. Konnte man vor 10 Jahren noch schnell mit einem kompetenten Techniker sprechen, muss man dafür heutzutage siebzehndrölfzig Saltos springen. Ähnlich sieht es aus, wenn man eine defekte Komponente ausgetauscht oder einen Techniker vor Ort haben will. Früher war das nach wenigen Minuten organisiert, heute muss der Kunde erstmal am Telefon durch langwierigen Diagnose-Kram gequält werden.
    Zum Glück ist das nur extrem selten nötig, denn wie gesagt: die Kisten rennen und rennen.

    Bei meinem größten Kunden haben wir vor ca. 10 Jahren komplett auf Dell umgestellt, und seitdem ist kein einziger Rechner gestorben, die ältesten werden immer noch täglich im Sekretariat gequält. Dabei ist es völlig egal, ob Vostro, Inspiron, Dimension oder Precision. Lediglich die eine oder andere Festplatte musste mal getauscht werden, aber das ist völlig normal.
     
  26. Guest

    Guest Guest

    Ich bin mit Dell sehr zufrieden. Das geschäftlich angeschaffte Laptop ist nach 16 Monaten hin. Nach 14 Monaten hatte sich die Displayscheibe vom Deckel gelöst. 2 Monate später ist das Display tot. Vom Support erhielt ich den ganz heißen Tip, mir einfach ein neues DELL-Laptop zu kaufen. Denn für Firmen gilt die Garantie nur 12 Monate. Nunja, ich bin zufrieden, denn nun gibt es endlich ein Macbook. Insofern kann ich DELL jedem ans Herz legen, die noch Probleme haben einen Mac vom Chef genehmigt zu bekommen.
     
  27. Laptops immer mit 3 Jahren Service kaufen. Kostet deutlich weniger als ein neues Gerät, selbst wenn man Vor-Ort-Service nimmt.
    Das ist übrigens Herstellerunabhängig, weshalb auch viele Hersteller gleich unkaufbar werden. ;-)

    Bei Desktops habe ich das auch lange gemacht, mittlerweile verkneife ich es mir aber, denn von den ca. 200 Stück, die das in den letzten Jahren bei meinen Kunden gewesen sein dürften, leben alle noch.

    Man kann natürlich auch immer mal Pech haben, auch das ist Herstellerunabhängig (was ich hier schon an "unkaputtbaren" Äpfeln auf dem Tisch hatte...).
     
  28. micromoog

    micromoog Rhabarber Barbara

    ich kaufe für's CAD immer zwei Jahre alte DELL Leasing Rückläufer zum 1/4 Preis mit einem Jahr Garantie und fahre bisher super damit.
     
  29. Leroy

    Leroy ..

    Wo kaufst du die Leasingrückläufer?
     
  30. Da gibt es diverse Händler für.
    itsco.de wäre einer davon (da habe ich zwei schöne Precision T3400 her), Gekko-Computer ein anderer...und es gibt sicher noch mehr.