Audiointerface für viele Kanäle

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von fanwander, 13. November 2009.

  1. Hallo,

    ohne mich nur ein bisschen schlau gemacht zu haben frage ich gleich mal hier, ob mir jemand einen Tipp geben kann:
    Ich suche ein Firewire-800 Audiointerface für ein PowerBook G4 bzw auch ein Macbook. Das Program soll Logic sein.
    Anforderung: 1 Stereoeingang (Line genügt), mindestens 16, besser 24, noch besser 32 Kanäle Ausgängen. Die Ausgänge dürfen symetrisch sein, müssen aber nicht unbedingt. Gibt es sowas?

    Alternativ hab ich mir überlegt, ob man den Alesis HD24 dafür missbrauchen könnte. Da bräuchte man nur ein Interface von Firewire auf 3xADAT-Bus. Gibt es sowas?

    Gruss, Florian
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    FW800 wird wenig eingesetzt. Nahe liegt natürlich das Fireface 800, was 2 Ports hat und 2 ADAT I/Fs, leider gibt es kein komplettes 24Ch Analog Interface, sie müssen ja leider immer 8in/out haben und 2 ADAT, obwohl die meisten sicher vorwiegend Eingänge bräuchten.
    Gäbe noch Motu's nicht mehr ganz neues 24Ch Ding, was aber nur über PCI geht.
     
  3. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    M-Audio Profire Lightbridge mit 4x Adat I/O
     
  4. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Das ist wohl (fast erstaunlicherweise) das einzige FW-Interface, das diese Leistung bietet.
    Obwohl: eventuell kann Motu da auch was anbieten.
     
  5. evtl. rme ff 800 + adi 8ds oder was auch zu logic eig. recht gut passt apogee ensemble, hat auch adat.
     
  6. nihil

    nihil Tach

    motu 828 mk3 mit nem sonic core a16 per adat macht 24 kanäle raus und rein
     
  7. Ich hatte bis jetzt nicht viel Vergleich, aber ich bin (fast) vollkommen zufrieden mit meinem Multimix16 von Alesis. Das Teil kann zwar nur bis 48kHz, die Qualität ist aber hörbar besser(!) als bei den internen Karten, die ich bis jetzt hatte: Juli@, Audiophile 192.
    Selbst Aufnahmen über Spdif bei 192khZ über die Audiophile weisen hörbares Quantisierungsrauschen auf, im Gegensatz zu den über Firewire abgenommen Daten. Bei gesampelten Wellenformen hat das schon drastische Auswirkungen.
    viewtopic.php?f=47&t=37717
    Die hier geposteten Microkorg-Waves habe ich mit dem FW abgenommen. Bei den Specki-waves bin ich mir gar nicht mehr sicher...
    Das ging mit der Audiophile gar nicht. Miese LoFi-Artefakte in den tieferen Lagen(wie erwähnt, selbst bei 192kHz!?!) und arge Probleme mit Looppoints, die mit den durch Alesis Mischer gesamplelten Wellen minimal waren.
    Ab und zu stürzt er, und ich bin gezwungen ihn zurückzusetzen(unter Cubase Es5)... Das passierte während der Aufnahme aber nie...

    Also ich bin glücklich, zumal ich nicht selten meine Synthies anstecke um zu jammen, ohne den Computer anzuschmeißen...
    es gibt mittlerweile sicherlich professionellere Schnittstellen, aber ich persönlich habe momentan keinen hörbaren Grund aufzurüsten!
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Sowas darf an sich nicht passieren, hoert sich nach 'nem Konfigurationsproblem, Stoerungen oder Defekt an.
     
  9. Jepp! Danke! Das und ein HD24 klingt genau nach dem, was ich gerne hätte. Der HD24 kann ich für einfache Live Mitschnitte verwenden, und zu Hause dient er als Wandler.

    Weiss jemand, ob es bekannte Problem zwischen der Lightbridge und Logic gibt?

    Florian
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Eher, wie gut die Treiber sind wäre wichtig. Und wie dauerhaft bezüglich OS Wechsel und so.
     
  11. orgo

    orgo Tach

    gelöscht
     
  12. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Kommt OSX nicht mit eigenen Firewire Audio-Treibern (AFWA), da spielt das doch praktisch keine Rolle mehr und gross Mixerfunktionen hat das Interface eh keine.
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, aber ich wollte allgemeiner sein bezgl Florian.

    Auf Windows fand ich die M-Audio Sachen komisch, besonders bei Capture.
     
  14. phunk80

    phunk80 Tach

    Mein gerade erworbenes Motu Ultralite MKIII gab unter OSX - im Gegensatz zum 99 Euro Terratec Interface - keinen Mucks ohne extra zu installierenden Treiber von sich. Ich dachte immer Core Audio ist sowas wie Plug and Play für Drucker und Alles wird automatisch erkannt, da die Protokolle "genormt" sind. Dem scheint aber nicht immer so zu sein. Das Motu wurde def. nicht erkannt.
    Dafür ist die Software und das Routing eine Offenbarung im Gegensatz zur Terratec...
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Vorsicht. Es ist bei OS X zwar zentral und damit syncbar zu komplett anders gebauten I/F's. Aber dennoch sind besonders DSP Audiointerfaces noch mit eigenen Treibern versehen. Motu und RME sind auch darunter. Beide laufen aber auf Snow Leo heute. DAs hat NICHTS mit den Treibern auf XP zu tun. Übrigens ist Vista// anders organisiert als XP. Aber auch noch nicht im Stile Core Audio.
     
  16. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Naja, aus dem Grund hatte ich die fehlende Mixerfunktionen erwaehnt, ein DSP waer' der echte overkill fuer ein Interface dass nix weiter kann als 'ne Menge Audio-Kanaele vom/zum Rechner zu transportieren.
     
  17. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    M-Audio ist einer der wenigen Hersteller (vielleicht sogar der Einzige?), der für alle Produkte einen Entwicklungsstatus für WIN-7-Treiber bekannt gibt.
    Unter anderem deswegen habe ich mich letztens für das Profire 2626 entschieden, und das läuft mit dem Beta-Treiber unter 7-64 absolut stabil.
     

Diese Seite empfehlen