Auf der Suche nach richtig fettem Controller in Form eines Mixers (kein Spielzeug)

Mr. Roboto
Mr. Roboto
positiv eingestellt
Ich suche schon seit langer, langer Zeit nach einem richtig fettem DAW-Controller. Damit meine ich nicht das Spielzeug, was so allgemein angeboten wird sondern solche Kisten wie die Avid S4 oder S6. Auf der anderen Seite möchte ich nicht den Gegenwert eines Neuwagens (S4) oder eines kleinen Einfamilienhauses (S6) dafür ausgeben wollen. Mir ist klar, daß ich schon ein wenig Geld in die Hand nehmen muss.
Ich brauche mindestens acht, besser 16 oder mehr Kanäle, wenn möglich Motofader, mindestens vier besser acht Knöpfe pro Kanalzug für Sends bzw. EQ im direkten, gleichzeitigen Zugriff auf allen Kanälen. Ganz wichtig wären halt irgendwie auch noch Kanaldisplays oder Knöpfe mit frei belegbaren Leuchtringen.

Der Hintergund ist folgender: Ich möchte eigentlich ein bißchen Dubmixing mit ein paar Reggaetracks betreiben. Da hätte ich halt gerne alle Kanalfader um gleichzeitigen Zugriff, ebenso wie vier Sends und möglichst noch vier reglern für EQ. Ich kann das natürlich auch mit einem Mischpult mit 16 Kanal FW-Anschluß machen, die Audiokanäle von der DAW rausleiten und den Return wieder aufnehmen. Ist jedoch umstänfdlich, der Mixprozess nicht reproduzierbar und vor allem bezahle ich dann 16 Preamps, EQs, Kompressoren und sonstiges Elektronikgeklingel mit, was ich ja eigentlich gar nicht brauche.
Das Problem ist nun, dass alle Digitalpulte und Controller nur die Levelregler haben und wenn überhaupt den Kanalzug nur noch einfach in einer seperaten Sektion. Das brauche ich nicht.

Was ich schon einmal in Erwägung gezogen hatte war ein Mackie D8B. Das ist jedoch ein Riesenkoffer (!), habe es mal live gesehen, und zu groß. Außerdem uralt, nur noch gebraucht zu bekommen und man muss seine Treiber selber schreiben. Außerdem bleibt auch hier das Hauptproblem: ich brauch pro Kanalzug mindestens vier, besser acht Regler um für alle Kanäle die Send und ggf. den EQ sofort im Zugriff zu haben. Ein Mackie DC16 geht also auch nicht.

Ein weiteres Problem ist bei den teuren Avid Controllern (S4/S6) ist z.B. auch, dass sie das EUCON Protokoll haben (super Sache), die DAW welche ich nutzen möchte (Studio One Pro) dies jedoch nicht unterstützt. Dies wird bedauerlicherweise evtl. auch nie der Fall sein, da Presonus lieber sein Faderport Spielzeug verkaufen möchte.

Einen Mackie MCU Pro habe ich übrigens noch und zwar zusammen mit einem dieser C4-Extender, welcher nur Knöpfe hatte. Problem war immer, dass letzterer nie irgendwie von irgendetwas unterstützt wurde. Bei Cubase musste man immer noch im Hintergrund eine eigene Mappingsoftware mitlaufen lassen, da dieser Extender irgendein komisches Protokol hatte. Mackie und Steinberg haben sich dann jahrelang Gegenseitig die Schuld für den nicht vorhandenen Treiber zugewiesen. Irgendwann hat Mackie dann die Produktion sowie den Support dafür auch eingestellt. Hatte mal angefangen einen Treiber für Reason dafür zu schreiben. War echt eine Sauarbeit und hatte ich dann auch nie wirklich fertiggestellt.
Diese Kombi wäre eigentlich absolut ideal für mich. Einerseits das Pult mit den Motorfadern und daneben die Kanalzüge, auf die ich entweder die Send- oder die EQ-Steuerung legen kann. Wird aber nirgendwo wirklich unterstützt diese Kombo.

Wenn sich hier jemand mit der programmierung von Device-Drivern für Studio One auskennt würde ich mich freuen, von ihm zu hören.

Wenn alle Stricke reißen, kaufe ich mir halt einfach ein Novation Launch Control XL.

Gibt es da irgendwelche Ideen von euch?
 
stuartm
stuartm
organisateur de bataille
Ich hab mal ein ähnliches Problem gehabt - und mit DIY gelöst: MIDIbox64 Controller.


Das Novation Launch Control XL hab ich mir dann später als Mini-Version dazu geholt, ist auch sehr brauchbar und ja vergleichsweise günstig.
 
Mr. Roboto
Mr. Roboto
positiv eingestellt
Sicherlich auch eine tolle Lösung mit der MIDIbox. Ist halt DIY und da möchte ich halt nicht auch noch Zeit reinstecken müssen.
Was mir halt auch noch sehr wichtig ist, und das habe ich oben so nicht explizit erwähnt, ist die Rückmeldung an den Controller. D.h., wenn ich in der DAW z.B. etwas verändere oder auf den Submixer schalter, soll das auf dem Controller ebenfalls sofort zu erkennen sein, halt so Mackie HUI-like.

Ich sehe schon, wird dann wohl ein Control-XL werden. Na ja, EUR 140,-- vs. EUR 45.000,-- (Avid S4) ist ja auch nicht zu verachten. :schwachz:

Nachtrag: Dein Controller ist übrigens echt ganz cool geworden, Respekt.
 
Mr. Roboto
Mr. Roboto
positiv eingestellt
Danke an euch. Beides gute Optionen.

Nach einigem nachforschen heute habe ich entdeckt, dass Studio One ja doch den Mackie MCU Controller (der bei mir seit ca.20 Jahren im Schrank liegt) unterstützt und zwar vollumfänglich. Da ich auch noch die C4 Commander Software gefunden habe, werde ich mir jetzt für den C4 selber etwas in Studio One zusammenbasteln. Habe gesehen, dass all die Treiber als lesbare Textdateien (u.a. XML) vorliegen. Somit hoffe ich, dann meinen Controller zu haben. Dann liegt die obere Hälfte des Kanalzugs NEBEN dem Mixer aber damit kann ich leben.
 
Mr. Roboto
Mr. Roboto
positiv eingestellt
Samt mühsam entwickeltem Protokoll auch alles nur geklaut von Mackie und eine MCU habe ich ja bereits.
 
Klinke
Klinke
||
Sehe ich nicht ganz so, das Qcon Pro X ist schon ein Fortschritt gegenüber der MCU, die Meterbridge ist wirklich nett, und das zweite Display auch hilfreich (falls es von der DAW unterstützt wird, aber zum Glück habe ich ja schon für die MCU eine Reaper-Erweiteterung programmiert). Nicht auf dem MCU-Protokol aufzusetzen wäre ziemlich dämlich von Icon.
 
Randerscheinung
Randerscheinung
||||||||||
Ich suche schon seit langer, langer Zeit nach einem richtig fettem DAW-Controller.

Gibt es da irgendwelche Ideen von euch?

Die Chinesen fangen gerade an sowas anzubieten...noch nicht die gaanz großen Sachen ne Nummer kleiner...aber schon sauteuer... mit Display, Motorfadern und Keyboard, Potis, Fadern...na was man so mag.

Würde mich generell mal interessieren was das so taugt.. finde da noch keine Berichte...
 
verstaerker
verstaerker
*****
mawzer-m1610-full-263891.jpg


Scheint nur nicht mehr zu geben .. war n bisschen zu teuer.
 
Randerscheinung
Randerscheinung
||||||||||
Welche Chinesen? Wo?

auf den Seiten wie Ali Baba und Co. ist mir mal über den Weg gelaufen als ich Midi Controller suchte...
da gabs schweineteures Zeug... Softwarecontroller und Keyboards mit guter Tastatur, Mixer und so Kram...

Da aber die Beschreibung wegen der Übersetzung oftmals an den Schlagworten vorbeigeht ist es schwer das kurz gezielt zu suchen.
 
Iso
Iso
|||||
Was mir so spontan einfällt wäre noch die sachen von Faderfox zb der hier


gibts dann auch noch mit Potis only

Edit ich glaube, nagel mich nicht drauf fest, die machen auch Custom nach Wunsch
 
pyrolator
pyrolator
||||||||||
Motorfader, zuverlässig, solide gebaut und klingt gut, da fällt mir nur der Panasonic Ramsa WR-DA7 ein, habe ich selber einige Jahre mit Protools als Controller und Pult benutzt und kann man auf dem Gebrauchtmarkt günstig erstehen.
Echter Nachteil: Macht digital nur 20bit und mit den ADAT und AES-Erweiterungen nur 16bit, ansonsten überlege ich gerade den wieder hervorzuholen, was besseres habe ich danach als Digitalpult nicht mehr gehabt.
 
Würze
Würze
¿
LIVID DS 1

1619916166717.png

Hab ich zwei davon.
Gibt es aber nur noch gebraucht.

Die Oben erwähnten Faderfox

1619916916672.png


Oder SSL UF 8

1619916485125.png
 
Zuletzt bearbeitet:
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
studio one ist eine tolles programm aber es kann halt (noch?) nicht alles.

wenn du ernsthaft über einen controller für 50,000 - 100,000 euro nachdenkst, dann solltest du wohl dafür einfach auf cubase, logic oder protools umsteigen und dann läuft das ganz fein mit eucon.
 
Mr. Roboto
Mr. Roboto
positiv eingestellt
Na ja, wie bereits eingangs erwähnt, sind das ja eben nicht die Summen die ich anlegen möchte. ;-)
 
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
ach du suchst ein s-6 zum preis von einem BCR? dann können wir uns da ja zusammentun. :)
 
Kevinside
Kevinside
|||||
Machs dir einfach... S1 kann Hui...Dann wäre das SSL UF8 doch perfekt. 4 Stück gestacked und du hast deine 32 Motor Fader...
Oder versuche es mit Eucon, welches auch Hui emulieren kann...Die S1 kann auch bis zu 32 Fader erweitern plus Meterbridge, wenn du Tablets noch dazu benutzt... Oder überleg dir eine Hybrid Lösung, wie die SSL Matrix 2.... Oder steig auf Nuendo um und sieh dir das Nuage System an, welches nicht so teuer ist.Eins ist klar... Es gibt Controller, die viel können und auch ihr Geld kosten, wenn man sie ausbaut... Aber die Qualität der Fader und Knobs einer S6 oder Nuage sind einfach in einer anderen Liga...
 
Zuletzt bearbeitet:
 


Neueste Beiträge

News

Oben