Auria Pro

Dieses Thema im Forum "APPartig" wurde erstellt von Crabman, 13. Januar 2015.

  1. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Hier hab ich (nicht nur ich) lange drauf gewartet.Damit ist Auria dann die erste voll ausgestattete,professionelle DAW für's iPad.Inklusive Sampler und Fabfilter Twin 2 Synth :phat:

    http://auriaapp.com/forum/viewtopic.php?f=19&t=12809

    "Introducing Auria Pro!

    With over two years in the making, we're really excited to finally give you a preview of the upcoming Auria Pro. Full MIDI capabilities, real-time audio warping, powerful audio bussing, two built-in synths and much more, Auria Pro raises the bar in mobile recording once again. Auria Pro will be on display at our booth at NAMM (Booth#6903).

    New Features:

    - Comprehensive MIDI capabilities including:
    - MIDI sequencing
    - Tempo and Time-signature tracks
    - Piano roll editor
    - Real-time MIDI parameters including quantize, velocity shift, velocity compression,
    length compression, random, delay, legato and transpose
    - Groove template quantizing with built-in DNA grooves (additional grooves available for
    purchase)
    - MIDI processing functions including Transpose, Fixed Length, Velocity Gain, Fixed
    Velocity, Delete Notes, Delete Controller, Restrict Polyphony, Optimize Controller Data,
    Humanize, Delete Overlaps, Crescendo, Reverse, Pedal to Length, Velocity Rescale,
    Velocity Range, Velocity Curve and Compress/Limit
    - FabFilter Twin 2 Analog synth built in
    - WaveMachine Labs multi-format sampler built in
    - Powerful new audio routing with flexible busses
    - Real-time audio warping using Elastique Pro v3
    - Audio quantize feature
    - Transient slicing
    - Audio to MIDI conversion
    - Unlimited tracks
    - 6 AUX sends
    - Project templates
    - Updated graphics and overall performance improvements

    Auria Pro will be available Spring 2015 and will be priced at $49.99, and existing Auria users will also be able to upgrade to Auria Pro for a reduced price. Pricing for the standard Auria version will be $24.99."
     

    Anhänge:

    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      483 KB
      Aufrufe:
      142
  2. lfo-one

    lfo-one aktiviert

    Du kennst dich doch damit aus oder?

    Brauch man denn audiobus um die Sachen in Auria rein zu bekommen? Oder wie funktioniert das?
    Mein Problem ist, das Audiobus total instabil ist!

    Kann ich z.b. Gadget direkt als Audioquelle in Auria auswählen?

    Versteht Gadget Sync von Auria?
    Hätte noch mehr Fragen, aber wäre schön dankbar wenn du was dazu sagen könntest


    Besten dank
     
  3. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

  4. Crabman

    Crabman recht aktiv


    Ja,Gadget ist so ein kleiner Problemkandidat (in Kombination mit Auria).Es gibt mit Inter App Audio (IAA) aber einen neueren Apple Standard,der es erlaubt Apps ähnlich Plugins (auf dem Desktop) einzubinden.Ich nutze seitdem überhaupt kein Audiobus mehr.Also,ja.Gadget lässt sich direkt von Auria öffnen.Dieser Standard hat aber auch noch mit Kinderkrankheiten zu kämpfen,Gadget z.B.crashte sofort wenn ich das in Auria öffnen wollte.Mit vielen anderen Apps habe ich das Problem jedoch nicht.Ich probiere aber mal ein paar workarounds aus wenn ich wieder gesund bin.Gadget zu syncen ist auch eher so lala.

    Das Audiobus Team hat aber für dieses Jahr eine Lösung für das sync Problem in der pipeline.Dann sollte es endlich rock solid sync timing.

    @Klangsulfat:Also mir würde ja einiges zu Auria einfallen aber der Aldi Vergleich hinkt doch ein wenig :floet:
    Du willst WENIGER features dann kauf halt das Pro upgrade nicht oder nutze eine der etlichen (sequencing) Apps,mit weit weniger features.Manchen kann man's einfach nicht recht machen :mrgreen:

    Da ich mir jedes Jahr das iPad Flagschiff kaufe muss ich mir um Rechenleistung da nicht sooo viele Sorgen machen,ich sehe da auch nicht so viele für mich überflüssige neue features,absolut nicht.

    in der Beschreibung steht ja auch noch was von"performance improvements".Aurias interface wurde z.B. auf Vektorgrafik umgestellt,das dürfte jetzt deutlich flüssiger laufen (das hat der Entwickler auch vor längerem bestätigt),auch auf älteren Geräten.
     
  5. lfo-one

    lfo-one aktiviert

    vielen dank für die Antwort,...

    das hat geholfen,..da ich hier nen air2 am start hatte, und selbst da die performance mit audiobus, sehr dürftig ist, spar ich mir das alles glaube ich doch lieber,.. das air ist wieder weg.
    hab lange nicht so miese Qualität von apple erlebt,..

    die Rechenleistung ist im audiobereich, nicht wirklich spürbar.
    abstürze von apps wie strokemaschiene oder Gadget, hätte ich nicht erwartet.
    zudem kann man über das air keine Musik direkt am gerät hören, da bekommt man angst, das das tuchpannel aus dem gerät fällt. unglaublich bei dem preis.


    naja aber das ist nur meine persönliche Erfahrung,..

    beste grüsse
     
  6. Crabman

    Crabman recht aktiv

    wie schawch ich das finde wenn posts,auf die schon bezug genommen wurde,wieder im Datennirvana verschwinden.Wenn man nicht alles quotet... :roll:
     
  7. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Welche Qualität erwartest du denn von einem Tablet-Lautsprecher? Apple hat zwar viel Kohle, die Physik bescheißen können sie trotzdem nicht :opa:

    Was Audiobus und IAA und den ganzen Plumpatsch anbelangt, hast du recht. Da bin ich fertig mit, weil das nicht verlässlich funktioniert und grottenumständlich ist. Im Moment kommt nur mit Alleskönnern wie Gadget und Caustic Spaß auf. Leider haben auch die schmerzhafte Defizite. Die Devise lautet auch hier: Warten auf Banalitäten, die eigentlich selbstverständlich sein sollten.
     
  8. lfo-one

    lfo-one aktiviert

    naja, ich erwarte da jetzt sicher keine wunder, und Anlagen hifisound,..
    aber ich erwarte vibrationsfreies arbeiten am gerät,...
    gerade wenn man mal bisschen Musik, beim surfen am laufen hat, oder mal ne doku schaut, so ganz gemütlich im Bett, dann möchte ich keine Kopfhörer aufhaben. und trotzdem nen angenehmen sound haben,.. aber son blechklang,.. nee echt.
    warum wird auch alles immer dünner,. ich meine da ist die schmerzgrenze ereicht, das air war noch ok, aber air2, nee, wie du schon sagst die Physik lässt sich da nicht austricksen.

    die sollten mal lieber ihre software auf Vordermann bringen,..
    tja das kommt halt raus, wenn man sich vom promarkt, still und leise verabschiedet. nur noch Halbjahres zeug.
    apple war definitiv mal besser.




    beste grüsse
     
  9. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Der Dünnheitswahn ist wirklich absolut unnötig.Zumal das Air 2 dadurch ein wenig an Akkulaufzeit eingebüsst hat.Von der Fertigungsqualität bin ich hingegen absolut überzeugt.Es fühlt sich sogar wertiger an als sein Vorgänger weil es jetzt keine Lücke mehr zwischen Glas und den weiteren Elementem des displays gibt.Mein altes Mini Retina und insbesondere das erste Air fühlte sich beim drauf tippen"hohl"an,dadurch irgendwie nach billig Plastik.Das mit dem Lautsprecher stört mich nicht,der ist nur Laut beim Film schauen oder gamen ;-)

    Bezüglich IAA und AB und zuverlässigkeit:das ist ja GERADE der Punkt warum ich eine "full featured" DAW mit weit offenen Armen in Empfang nehme.Bisher waren alle anderen Lösungen noch halbgar.Es ist auch abzusehen das in kurzer Zeit weitere Synth/Drums Plugins dafür veröffentlicht werden.Wavemachinelabs haben ja eh bereits die gesammte Fabfilter Palette,viele PSP Plugins und weiteres von FXpansion und Sugar Bytes im Angebot.

    Apple hat zwar das reibungslos funktionierende Audiobus auf dem Gewissen doch verstehe ich zumindest warum sie das tun mussten:Sicherheit.Das war schlicht die Ausnutzung einer Sicherheitslücke und erst recht mit Apple Pay müssen sie das System so bombensicher wie möglich machen.Da muss man natürlich nicht glücklich mit sein,bin ich auch nicht.Allerdings dürfte der Prozentsatz an iOS Musikern immer noch im Null-Komma Bereich liegen.Allerdings funktioniert IAA soweit ganz gut bei mir.Ätzend finde ich nur die Inkonsequenz,mal werden die App Einstellungen mit dem Host mitgespeichert,mal nicht.Und das man die Apps manuell schliessen muss sonst würden sie fröhlich (und unsichtbar wenn man entsprechendes IAA nichtmal angeklickt hat)im Hintergrund weiter rödeln.Für Live Spielereien würde ich bei beiden Standards von absehen.Tue ich aber eh nicht.Ich bleibe trotzdem optimistisch das sich da noch einiges tun wird.Apple wird das noch weiter verbessern,da bin ich mir doch recht sicher.

    Hier ein alter Post von mir zum Thema:

    "Mit"eigentlich"weiter oben meinte ich das Audiobus es geschafft hat seinerzeit eine direkte (Audio)Pipeline von einer zur nächsten App herzustellen und damit im Prinzip eine Schwachstelle des iOS ausgenutzt hat.Trotzdem bedarf es natürlich auch einer app,die das Protokol (=den"Hack")unterstützt,andernfalls hätte Apple dem auch sofort einen Riegel vorgeschoben.Apple bietet mitlerweile eine offizielle Schnittstelle an (Inter App Audio) und schloss diese potentielle Sicherheitslücke leider (die komplette Audiobus app musste somit umgeschrieben werden ).Das neue Protokol läuft leider noch nicht ganz so sauber und zuverlässig wird aber auf lange Sicht die bessere und flexiblere Lösung (das sagt das Audiobus Team selber).Apple muss sein System so sicher wie möglich machen,gerade jetzt wo Sie mit Apple pay einen eigenen Bezahldienst anbieten.Sollte das jemals gehackt werden könnte man den folgenden Shitstorm vom Marsrover fotografieren lassen.Dennoch haben Sie den Spagat geschafft iOS8"offener"zu gestalten.Es gibt jetzt App Extensions (eine Art plugins,mal sehen was da noch passiert),Widgets und Korg hat grad erst eine app veröffentlicht,die einerseits Plugins für ihre"Gadget"app bereitstellt sowie eine Stand Alone app und BEIDE greifen auf den gleichen Sample pool anstatt die Samples doppelt installieren zu müssen.Das war vor iOS8 nicht möglich."
     
  10. lfo-one

    lfo-one aktiviert

    naja, ich will mich nicht beschweren, es geht im vergleich zu früher schon enorm was,....

    ich warte einfach weiter auf den tag, wo nen 12" ipad rauskommt, und wo osx, und iOS, nahtlos verschmelzen.

    bis dahin, Paddel ich ab und an mal mit meinen minipad rum und mach dann sowas hier z.b.:

    https://soundcloud.com/lfo-one/caustic

    bischen caustic und thumbjam, in bitwig aufgenommen,..

    das hätte ich so wohl nie ohne ipad hinbekommen.

    gruss
     
  11. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Ich weiss nicht ob man sich eine Verschmelzung von OSX und iOS überhaupt wünschen sollte wenn es damit einher geht OSX restriktiver zu machen anstatt iOS offener ;-)

    Eine bessere Verzahnung wäre aber wünschenswert.
     
  12. Crabman

    Crabman recht aktiv

Diese Seite empfehlen