Ausgefallenes im 5U Format

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von fogman, 11. Januar 2010.

  1. fogman

    fogman Tach

    Mit meinen Wurstfingerz bin ich bei Curetronic gelandet.
    Trotzdem machen mich einige "kleine" Module gewaltig an, vor allem weil es da
    viele ausgefallene Sachen gibt.

    Es scheint im 5U Bereich eher konservativ zuzugehen, warum ist das so?
    Überschneiden sich die Philosophien nicht längst?
    Besteht kein Bedarf an "East Coast" in 5HE?
     
  2. Q960

    Q960 bin angekommen

    Ich denke es liegt auch ein wenig an den Marktverhältnissen. Viele haben mit 5HE angefangen, da der alte Jungendtraum nach einem Moog Modular vorhanden war. Synthesizers.com hat dann angefangen diesen Markt zu bedienen. Mittlerweile schielen die Besitzer dieser Systeme aber leicht neidisch auf die Entwicklung im 3HE Bereich. Evtl. schließe ich dies auch nur aus eigenen Erfahrungen.

    Falls du etwas abseits von konservativen Pfaden suchst, würde ich dir DIY empfehlen oder schau mal bei Modcan vorbei. VCDO, CV-Recorden, D-LFO, Miniwave und andere Module sind vielleicht das was du suchst. Mir persönlich fehlt eine Art Source of Uncertainity im 5 HE Bereich. Oder habe ich das was übersehen?
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin


    Das liegt nicht am Format, es ist fast schon Fakt, dass sich 3He als Quasistandard etabliert hat. Daher produzieren viele in dem Format. Ist ja auch handlicher. Denke, dass ist einfach sowas wie ein Streben nach einer Quasinorm, da sich innerhalb dieser einzelne Module auch anbieten lassen und man nicht gleich ein ganzes System anbieten MUSS. Curetronic hat einen Adapter für 3HE Module im Angebot.

    Ich vermute mal, wenn das nicht in der nächsten Zeit passiert, dann wird das 5HE Prinzip exotisiert werden. Aber MOTM hat ziemliche viel Kram. Ob sie zu wenig Küstennebel trinken? Vermutlich.
     
  4. fogman

    fogman Tach

    Modcan sieht sehr lecker aus, liegt aber ausserhalb meiner Preisvorstellungen.
    Also doch selber bauen, da gibt´s ja einiges in der Richtung.
    Den 3HE Adapter kenne ich schon, eventuell wird dann noch das ein oder andere Döpferdings reinwandern.

    Die kleinen Formate mögen handlicher sein, sie sagen mir aber nicht wirklich zu.
    Hat nix mit Nostalgie zu tun sondern eben mit Wurstfingerz und Abneigung gegen 3,5mm Klinken. Für diy ist viel Platz ja auch vorteilhaft.
     
  5. panele

    panele Tach

  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ansich kann jeder DIYler ein 3HE Modul in ein 5HE umbasteln. Ist ja eigentlich ne reine Formatfage. Bisschen unpraktisch halt, aber ginge.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    was ist eigentlich ausgefallen ?
    was ist progressiv und was konservativ ?

    Modecan digital udn doepfer BBD sind interessante konträre beispiele:
    doepfer BBD ist/war richtungsweisend für moderne modulayouts IMHO ( es hats nur keiner übernommen ). Bei der elektronik ist er aber seehr konservativ gefahren ( war leider ein fehler ! )
    Modcan digital sieht auf den ersten blick sehr fortschrittlich aus, ist aber von den modullayouts seehr konservativ ( auch ein riesen fehler ! )
    usw.


    meine meinung aus der praxis: papeirwerte erzählen nichts.
    man mus sich kennen udn wissen was man will. dann ist amn in der lage zu wissen was man braucht.
     
  8. panele

    panele Tach

    Mit gängigen Modulen kann man ja auch schon ein bischen was anstellen.
    Kommt halt drauf an was man mit dem System machen will.
    Ich hab mir auch nen Wogglebug und andere bischen
    schrägere Sachen gebaut, dachte halt ich bräuchte mal
    was Exotisches, benutze den aber so gut wie nie. Will sagen:
    Nicht jedem bringen solche Module auch was. Soll ja letzen Endes
    was musikalisches bei rauskommen (wertfrei).
     
  9. bigdeadi

    bigdeadi Tach

    Ach so ein Röhrenoszillator würde mich eigentlich auch mal interessieren als Novachordfanboy :roll: .
    Aber bitte mit eingebautem Divider, damit man zumindest per Wahlschalter eine Oktave bestimmen kann in der man den guten dann spielen möchte.

    Meines Wissens nach kann man die Tonhöhe der Dinger gerade mal so in dem Bereich von 1 Oktave modulieren.

    Klasse wäre natürlich eine Schaltung die dieses Problem mittels Dividerkopplerei oder so ganz löst... denke mal das wäre dann aber ein schweineteueres Modul. :D
     
  10. Phil999

    Phil999 Tach

    danke für die Links, ich war mir gar nicht bewusst, was es alles sonst noch gibt. Das ist ja heutzutage das wahre Paradies für Modularsysteme.
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

Diese Seite empfehlen