Auszug unter Studiotisch für Masterkeyboard!

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von SvenSyn, 30. März 2014.

  1. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Hallo,

    ich bin gerade umgezogen und richte mir mein Studio neu ein.
    Mir ist die Idee gekommen, unter meinen 200cm breiten Schreibtisch einen Auszug anzuschrauben, wo ich eine ca. 100m breite Platte anbringen kann, um mein Masterkeyboard bei Nichtgebrauch unter den Tisch schieben zu können..

    Gefunden habe ich jedoch nur sowas:

    http://www.ebay.de/itm/Tastaturausz...reibtisch-schwarz-o-grau-Auszug-/261045929340

    Wäre vom Prinzip her genau das Richtige, ist mir nur zu schmal... gibts sowas auch in breiter?

    Hat jemand Tipps?
     
  2. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

  3. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Als die längste Platte die mir bisher untergekommen ist war 12m ;-)

    Ok, im Ernst du willst eine Meter Lange Platte unter den Tisch.
    2 Kugelvollauszüge kaufen ( nimm Markenqualität und kein China Plunder!)
    2 Buche oder Eiche Hölzer ca. 400x120x20 (mm)
    1 Tischplatte 1000x400x19 (mm)

    Dann die Harthölzer unter die Tischplatte schrauben, Kugelauszüge mit der Tischplatte jeweils links und rechts ans Hartholz - fertig!
     
  4. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Kann von der Masterkeyboardschublade nur dringend abraten!
    Erstens wirds nie so stabil sein, wie auf nem anständigen Ständer, zweitens verlierst du den Platz für deine Füße und kannst nicht mehr gemütlich am TIsch hocken.
    Tu's nicht!
     
  5. mink99

    mink99 bin angekommen

    Tu einfach die Musik-Tastatur auf den Tisch und die Computer Tastatur darunter....
     
  6. Phil999

    Phil999 Tach

    würde ich auch so machen. Schubladen für Tastatur/Maus sind recht günstig. Stabil genug und irgendwie auch sinnvoll bei Platzmangel. Falls die Tastatur nur selten gebraucht wird, also für die Eingabe von Patchnamen und ähnlichem, findet sie eventuell auch unter dem Monitor Platz.
     
  7. Hatte mir auch einen Auszug mit Vollauszügen aus dem Küchenbereich gebaut und es bereut, bzw. geärgert. Dauernd sind meine Knie dagegen gestoßen, obwohl der Auszug sehr flach war aber eben doch mehr Höhe fürs Keyboard brauchte als für eine Tastatur. Beim nächsten Umzug war die Grütze gleich auf den Müll geflogen.

    Aber ich sage, Versuch macht kluch. Einfach mal selber ausprobieren. Vielleicht habe ich ja besonders große Knie. :D
     
  8. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Die Gesamthöhen sollten schon stimmen, also vorher planen und nicht wild drauf los bauen... Gibt weniger Frust!
     
  9. War halt ein normaler Schreibtisch mit normaler Schreibtischhöhe für normale Leute. Normal ohne Frust eigentlich. Hatte mir einen normalen Schreibtisch im Möbelhaus mit Tastaturauszug angesessen und war normal. Da konnten ca. 7cm mehr als der Tastaturauszug normal nicht schaden, dachte ich. :roll:
     
  10. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Ok, danke für die Tipps

    @micromoog: ja, kurz nachdem ich gepostet hab, habe ich auch an den Selbstbau gedacht. Bei Obi gibts ja solche Auszüge.

    Aber nachdem gesagt wurde ich soll mir das doch besser überlegen, tu ich dies jetzt und entscheide mich später :)
     
  11. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Einen Tod muß man sterben.
    Eine ~72cm Standard-Schreibtischhöhe wird mit einem ~15cm Hohen Keyboard-Auszug schnell zur Kollisionsfalle.
    Meine optimale Höhe für das Einspielkeyboard liegt bei rund 60cm (Unterkante), die nächste Tischebene beginnt dann bei rund 77cm Unterkante.
    Der Stuhl ist hierbei relativ tief eingestellt.
     
  12. ygorr

    ygorr Tach

    Man braucht das Keyboard nicht unbedingt auf eine vollflächige Platte draufzustellen. Es reicht aus wenn es links und rechts aufliegt, das Keyboard ist ja in sich stabil genug, dadurch gewinnt man nochmal ca. 2cm an Kniefreiheit.
     
  13. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    einfach die Auszüge separat kaufen und eine Mehrschichtplatte nach Wunsch dazukaufen.
    Am besten beim Schreiner bestellen weil der stabilere Auszüge besorgen kann als diese Baumarkt-Ware.
    Denke auch daran, dass es Teil- und Vollauszüge gibt, nicht das nachher zwar die Tasten rausschauen aber die Bedientasten oder ein Display nicht mehr zu sehen ist.
    Ein paar Schrauben und etwas Teppichboden als Belag für den Auszug. Das schafft fast jeder
     
  14. monoklinke

    monoklinke nie angekommen

    Da möchte ich psi aber widersprechen.
    Ich habe so einen Tisch.
    download/file.php?id=6997
    download/file.php?id=8731

    Die Lade ist so stabil, da kann man drauf tanzen.
    Aber, wie schon geschrieben, kauf die Beschläge bloß nicht im Baumarkt.
    Lass Dich von einem Schreiner beraten.
    Die Dinger sind auch nicht billig, aber nur so wirst du Freude an dem Tisch haben.

    Bequem ist das auch.
    Musst halt die Oberkante Deiner O-Schenkel als Referenz nehmen. Plus 2 x Materialstärke Plus benötigte Höhe der Geräte = Tischhöhe.
    Ich kann's nur empfehlen.
     
  15. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Das Problem ist, dass die Oberfläche eines normalen Tisches, an dem man bequem arbeiten kann, in etwa gleich hoch ist wie die Oberfläche der Masterkeyboard-Tastatur beim Spielen im Sitzen. D.h. die Oberfläche des Arbeitstischs und die Oberfläche der Masterkeyboard-Tastatur müssen eigentlich in etwa auf der gleichen Höhe liegen. Baut man den Tisch höher, kann man ihn halt nicht mehr konventionell als "Schreibtisch" nutzen, sprich man kann z.B. nicht mehr darauf seine Unterarme legen. Das Masterkeyboard würde ich daher lieber irgendwo neben dem Tisch hinstellen, und zum Einspielen Kopfhörer benutzen. Geschlossene Kopfhörer dämpfen außerdem mechanische Geräusche der Tastatur. Oder du machst den Tisch so, dass du ihn nach links und rechts schieben kannst, so dass du abwechselnd das Masterkeyboard oder deine Arbeitstischfläche vor dir hast, und so immer im Sweetspot der Abhörboxen bleibst, falls du beim Spielen auf dem Keyboard unbedingt über die Boxen im richtigem Stereo auf den beiden Ohren gleich laut hören möchtest, ohne dafür ein zweites Paar Boxen anzuschaffen, inkl. Umschaltung zwischen den zwei Monitoring-Systemen.
     
  16. monoklinke

    monoklinke nie angekommen

    Da hast Du natürlich recht, Michael.
    Zuerst muss man abwägen, ob man Konzertpianist ist oder Schlafzimmerproduzent.
     
  17. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Es kommt drauf an was man für Geräte hat und wie man Musik macht, dann ist diese ganze Problematik mit den Knien gegessen.

    Ich habe lange überlegt(so ca. 2 Jahre :D ), bis mir dann auffiel, das ich mit den Grooveboxgeräten(z.B. Electribe oder Elektron) und den Schraubsynth(Synth mit Reglern) auch sehr gern im Stehen arbeite und "mitwippe"(DJ mixt ja auch nicht im sitzen :selfhammer: :lollo: ). Während ich Akkorde und Tastaturgedöns eher im Sitzen abfrühstücke.
    Diese Fakten passen für mich wunderbar um das "Musikmöbel" anders zu gestalten als man immer denkt.

    Also, zack:
    Grooveboxen und Schraubsynth alle auf einer Ebene und im Stehen(notfalls auch im Sitzen) zu bedienen, die Tastaturen drunter und mit Auszügen, das man sie schnell "wegmachen" kann, so leidet kein Knie und der Footprint des Möbels bleibt exorbitant klein.

    Problem gelöst, für mich jedenfalls.
    Und alle Varianten schon durch:
    Diverse Keyboardständer
    Diverse Racks
    Diverse Möbel
     
  18. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Ich bin gewiss kein Konzertpianist :D

    Nun, ich denk ich werd mal schaun was ich mache und mich berten lassen - auf keinen Fall werd ich was vom Zaun brechen. Ging ja bisher auch, wollte nur was verändern weil ich duch meinen umzug motivierter bin :D

    die Tage gehts dann ans verkabeln :D
     
  19. monoklinke

    monoklinke nie angekommen

    Michael sagt, das sei nicht gut.
    Bekommste Rücken.
    Vielleicht auch Finger und Schlimmeres.
     
  20. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    :harhar:
     
  21. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Was heißt nicht gut. Es ist halt unbequem, unergonomisch.
    Ich habe übrigens momentan mein Haupt-Masterkeyboard und die MPC5000 zum Spielen/Bedienen im Stehen. Die liegen auch außerhalb des Sweetspots meiner beiden Boxenpaare, aber ich spiele ja gern mit Kopfhörern. Die Suche nach einem guten geschlossenen Kopfhörer läuft allerdings immer noch. Der KNS-8400, den ich aktuell habe, ist mir z.B. nicht linear/neutral genug.
     
  22. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Ja, ich spiele auch lieber mit Kopfhörern und mische/maste rnur mit Boxen.

    Naja mal sehn, ich werd euch auf dem Laufenden halten und wenn mein neues "Studio" dann fertig ist, gibts Fotos :D (ist ein toller Dachboden!!)
     
  23. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Heut hats mich gepackt.. bin im Keller gewesen und hab aus ein paar Holzbrettern und 6 nicht mehr benötigten IKEA-Lack-Wandregalen einen ausziehbaren untertisch für meine Oxygen 61 gebaut :)

    einfach - billig - effizient - stabil :)
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen