Ballardian Ending

S

starling

Guest
Hätt ja mal jemand sagen können daß das viel zu mittig abgemischt ist...
Egal.
 
S

starling

Guest
Danke

Ich hab ja selbst ein zwiespältiges Verhältnis zu diesen Tracks.

Mir gefallen andere Sachen von mir besser, aber im Moment kommen eher solche Tracks raus.
 
Magnetic Winter - kein Kommentar...lasse ein vst-preset Sound laufen und nehms auf
Yet No Rainfall - Jean Michel Jarre seems to be still alive...
 
S

starling

Guest
telenn schrieb:
Ballardian Angel - kein Kommentar...lasse ein vst-preset Sound laufen und nehms auf
Yet No Rainfall - Jean Michel Jarre seems to be still alive...
Ich nehm das mal als weiteres Kompliment. :nihao:

Ich nutz zwar weder VST Synths noch Presets noch Synths die solche Presets erlauben würden,
aber ich weiß was gemeint ist.
Ja so klingt es. Das ist durchaus mit beabsichtigt daß es diese Simplizität und Eingängigkeit hat.

Jarre ist auch nicht sooo mein Fall und was ich von dem kenn auch eher komplexer und poppiger,
aber - wenn Sie meinen daß es diese Liga ist, ok.
Ich finde es emotional ganz anders als Jarre, auch kitschig aber trotzdem nicht zu vergleichen


Meine Musik ist zT simpel, das stimmt, und repetitiv auf für viele uninteressante Weise
das muss man nicht toll finden, ich kann auch anders, muss aber nicht.

Wie gesagt habe ich selbst ein zwiespältiges Verhältnis zu diesen Tracks, aber das habe ich zu vielem...

Eine Frage hab ich aber - wie kommst Du auf Ballardian Angel? :|
Das scheint mir doch ein sehr kurioser freudianischer Lapsus...

Und warum wurde das jetzt stillschweigend im Post oben geändert?
 
verzeih mir den Lapsus---ich habs schnell wieder korrigiert, da ich den Titel zunächst überlesen hatte...
Ich habe nichts gegen Simplizität und Wiederholungen, im Gegenteil...sowas kommt natürlich immer besser wenn man auch vocals dazu hat, siehe DAF
rein instrumental wäre auch kaum ein DAF Song irgendwie richtig gut..weil dann doch zu monoton... weniger ist meistens mehr...da bin ich jedenfalls auf gleicher Linie mit dir...wenn monoton im grundsound, dann auch für das ganze stück ohne zu allviel akkordwechsel ... ist aber nur meine subjektive Meinung
 


News

Oben