Bass aus A Guy Called Gerald - Blow Your House Down

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von trancekid, 28. Mai 2010.

  1. moin,

    ich versuche die ganze zeit den bass sound aus diesem track nachzubauen :


    geht bei 0:16 min los.

    hab schon diverse analoge durchprobiert, krieg's aber irgendwie nicht hin. bisher hab ich immer ne tiefe saw genommen und mit nem 2. osc pwm und +24 leise druntergelsayert. irgendwie klingt das ähnlich, hat aber lange nicht so nen druck, bzw fehlen mir auch immer dieses etwas blechern-mittige. sobald ich in die genannte kombi versuche nen 3. osc einzubauen um das was mir fehlt zuzumischen wird's eher nur schwabbeliger und undefinierter.

    in irgendeinem 808 state interview hab ich gelesen, dass der kollege 1988 als er den track gemacht hat eigentlich nur ne 808, ne 303 und nen sh101 hatte. hab's mit nem sh-2 verucht, haut aber auch nicht hin.

    hat irgendjemand ideen dazu ? kann mir nicht vorstellen, dass es so schwer ist ! sind's doch 2 sounds gelayert? (obwohl später im track wird mal am attack gefummelt, da hört es sich an als wäre es nur ein sound)

    ist es doch der dominator sound ausm alpha juno 2 !?! :)

    bin für jede hilfe dankbar...


    ----
     
  2. Also, "Druck" höre ich bei dem Bass-Sound irgendwie gar nicht bzw. verstehe ich was anderes darunter. Der Druck kommt hier von der 808-Kick, würde ich diagnostizieren.
    Also mein Tipp wäre:
    Mit Saw liegst Du in etwa richtig. Nimm 2 Oszillatoren - der tiefe Oszillator ist Sawtooth, der hohe Oszillator ist Square mit relativ schnell modulierter Pulsbreite. Die Attack ist etwas weicher eingestellt. Beschneide das Ganze oben mit einem Lowpass mit 0 oder nur wenig Resonanz und nimm die Bässe mit einem EQ auch etwas raus. Dann sollten die Mitten übrigbleiben und ich denke, es müsste so in etwa klingen...
     
  3. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Bin mir fast sicher das da auch ne Quinte mit drinn ist. Genaue Infos kann ich jedoch nicht liefern da ich im Moment kein Keyboard angeschlossen habe...

    Aber :supi: für den Track, kannte ich noch nicht... :mrgreen: :mrgreen:
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Mal Youtubeknopf gedrückt, ist ganz leicht - siehe AdminShoutbox wie's geht.

    Das ist ein normaler Oktavbass, also 1 OSC oktaviert gegen den anderen. Sägezahn. Sollte mit den meisten Analogen gehen. Subosc ginge da schon auch, aber das hier klingt nicht so nach Rechteck, daher…
     
  5. C0r€

    C0r€ -

    das klingt nach PWM von Pulswelle mit Envelope (recht schwach und schnell eingestellt).
    Nach saegezahn klingt mir das nicht.
    Dann noch ein zweiter leicht verstimmter Puls oszillator (wahrscheinlich mit der gleichen PWM) um es noch schweben zu lassen.
    Der filter nimmt die Obertoene weg.

    Geiler Track btw. :supi:
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    PWM ist korrekt.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dieses mittig nasale wäre typisch für die alten Rolandsynthesizer. Könnte schon sein, dass das mit einem SH101 gemacht wurde. PWM + Suboszillator, evtl auch SAW leicht beigemischt, LFO moduliert Pulsbreite und leicht die Tonhöhe. Man kommt sehr gut in die Richtung mit den Plugins von TAL.
     

Diese Seite empfehlen