bass synth

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Anonymous, 15. August 2007.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich such nen analogen bass synth: ich mach techno, live........

    hab mich ein wenig umgelesen und gehört, und in frage kommen:

    -acidlabb basline
    -waldorf pulse
    -bassstation

    die bassline hat nen sequencer, was ich eigentlich am besten finde
    waldorf pulse und bassstation haben die bessere ausstatung und sind deutlich öfter gebraucht zu finden (vom klang gefallen sie mir alle drei). meine herren, ich bin so unentschlossen. daher lade ich euch ein pro und kontras aufzulisten, oder hab ich einen vergessen?!?. recht herzlichen dank
     
  2. motone

    motone recht aktiv

    Vergessen:

    - MFB Synth (Version I oder II)
    - MFB Synth Lite (Version I oder II... die Oszis werden digital erzeugt)
    - Futureretro Revolution
    - DSI Evolver
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    hm......der mfb synth scheint ja eine mischung aus ausstatung und sequencer zu sein.......verdammt............kann man den klang einordnen und hast du erfahrungen mit dem sequencer gemacht?, wenn nicht dan schau ich halt am freitag beim schneidersbüro rein....
     
  4. motone

    motone recht aktiv

  5. motone

    motone recht aktiv

    Klanglich eher "moogy", kann schön zwitschern. Klingt aber eher brav. Siehe auch: https://www.sequencer.de/mfb/mfb-synth.html (mit Klangbeispielen)

    Der Seq. ist eher spartanisch ausgestattet, ohne Accent, kann aber ungerade Längen (z.B. 15 statt 16 Steps)
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich meinte eigentlich eher den mfb..........wie gesagt die bassline war eigentlich schon mein topsynth....aber ich lass mich da auch gerne auf was anderes aufmerksam machen
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    <a href=http://www.sequencer.de/syns/moog>Moog</a> fehlt noch und andromeda und... und.. und..

    die <a href=http://www.sequencer.de/syns/mfb>MFB/Fricke</a> sequencer sind rel. rudimentär mit einigen Steps, aber dafür pro Sound gespeichert..

    Einem Teil, was ein bisschen mehr kann würde ich den Vorzug geben, da so ein einfaches Teil irgendwann etwas eintönig sein kann (okok, eintönig ist ja monophon) *g*..

    auch im techno will man evtl mehr als eine 303 und deren begrenzte klangmöglichkeiten.. und da ist man dann mit einem etwas vollwertigen ding besser dran..
     
  8. motone

    motone recht aktiv

    Ich auch... in meinem dritten Posting ;-)
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    motone.....dankeschön

    ja an der eintönigkeit ist schon was drann, deshalb such ich halt auch wirklich nach einem bassspezialisten und kein "ichkannallesundasauchinanalog"-synth, er soll gut klingen und eben den bass komplett abdecken (wenns sowas überhaupt gibt) ....ah, und zu groß (andromme....) sollte er nicht sein
     
  10. motone

    motone recht aktiv

    Okay, fangen wir mal mit Pro/Kontra an...

    Acidlab Bassline: klingt ziemlich 303-getreu, hat nen internen Sequencer (303-Clones ohne Seq. sind eh so 'ne Sache). Klingt auch recht fett, ist aber klanglich nicht so flexibel wie ein Synth mit mehreren Oszis.

    MFB Synth I: klanglich flexibler, aber recht zahm, weil Oszillatoren nur gemischt werden, aber z.B. keine Ringmod. oder Oszi-Sync möglich ist. Der dritte Oszi lässt sich als LFO benutzen, ist aber nur ziemlich begrenzt regelbar.
    Interner Sequencer mit variabler Steplänge, aber ohne Accents. Kein Klangspeicher.

    MFB Synth Lite: kann "extremere" Sounds als der MFB, klingt aber nicht so "fett" wie der vollanaloge Synth I. Die Sägezahn-Welle soll gruselig sein, kann aber auch von Vorteil sein, wenn man Schmutz mag. Kein interner Seq, kein Klangspeicher.

    MFB Synth II + Lite II: Hat Klangspeicher und weiterreichende Klangmanipulationsmöglichkeiten. Hatte ich aber noch nicht, kann also nix näheres dazu sagen.

    DSI Evolver (Desktop): unheimlich flexible Klangerzeugung mit zwei analogen plus zwei digitalen Oszis. Vier parallele Sequencerspuren, die sämtliche Parameter ansteuern können. Bedientechnisch komplizierter, aufgrund der Matrix-Struktur. Integrierte Effekte (Delay, Distortion). "Bluescreen" hat jede Menge Klangbeispiele hier im Forum veröfffentlicht :arrow: Suchfunktion
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    klar, klein und bühnentauglich ist logisch..
    da ginge dann doch auch ne klangbox a la minimax, die <a href=http://www.sequencer.de/syns/mfb>MFB/Fricke</a> serie natürlich (schööön kompakt), div. grooveboxen, es gibt auch ein paar kleine Synths, der Tiefenrausch ist ja nicht mehr erhältlich aber etwas in der Art wäre vermutlich genau richtig? Rozzbox und so evtl, wenn digital nicht böse ist?

    Moog: na, nen kleiner Moog oder LP ginge evtl, natürlich sind die groß im vergleich zu den heutigen Club-Tools, kann ich verstehen..

    Oder schlicht nen Microkorg oder sowas, das tuts bei mir auch nicht selten schon und die Club PA ist eh so mit Subwoofern bestückt, das drückt dann schon gut. JEdenfalls hatte ich damit bisher kein Problem mit dem Teil.

    Evtl geht auch ein Alpha Juno oder MKS50 mit Programmer? etc.? Die sind auch noch tragbar und klingen gut, können nicht viel aber klingen halt.. SH Serie ebenso (die kleinen SH09, Sh101, SH2) alle cool für sowas..

    Klein ist auch das Technosaurus Teil, kann aber nicht viel mehr als sone Bassline, deren Stärke natürlich das reduzierte ist..

    Pulse ist auch nicht übel, Evolver (der kleine) auch sehr fett.. beide sicher keine Bedienwunder..
    Da gibts noch einige weitere Racks, ich würde mich LIVE aber immer für die beknopftere Variante entscheiden..

    der neuere FR ist da ja auch interessant oder SMS..
    Evtl sowas wie ATC oder SE1? V'ger, sind alles schon ganz gute Geschosse, aber eben Racks..
     
  12. motone

    motone recht aktiv

    @torpedo: soll es denn nur analog sein, oder kommt ein VA (Virtuell-Analoger) auch in Frage? Dann haste noch mehr Wahlqual! :mrgreen:
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    uuuahhhhhhhhh..........ist mir eigentlich egal, weil: er muss gut klingen und durchsetzungsfähig sein ohne gleich eq und kompressor zu bemühen, wenn das auch ein va kann, bitteschön!!!!!!! ich bin da nicht so, obwohl die analogen die ich hab (evolver, airbase) schon geiler kllingen, als die va gegenstücke......

    und äh.........der evolver scheidet aus, brauch den für andere sounds

    manmanman.............rozzbox, wie geil ist das den..........
    aber man sollte die sounds schon speichern lönnen

    fuc........das ist wohl alles nicht so leicht, und ich wollt doch nur nen bass synth!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! weiß jemand in berlin ein geschäft wo ich so viel unterschiedliche wie möglich anspielen kann?
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    die Website ja, das Gerät aber nicht! Es wird nicht kommen! Frag mal Kollege LFO-One..
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    na da wollte ich doch eh am freitag vorbeimogeln.....aber haben die auch den ein oder anderen va?.....ich dachte die haben nur die sachen aus ihrem vertrieb
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja, dann fallen die meisten doch eh raus.

    Analog bleibt dann eigentlich nur der MFB Synth II, wenn es analog und neu sein soll, was halt besonders im billigen Preissektor deutlich besser klingt.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich dachte der wär schon fertig, is aber schade.
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, das stimmt. VAs gibts da nicht..
    Da musste inzwischen weit fahren, da immer mehr Läden nurnoch 3 Racks stehen haben und wieder auf Katzendarm setzen..

    So richtig vollständig ist also nicht mehr so einfach..
    Da gibts in B so DAW Spezialläden aber auch sowas wie Sound&Drumland etc.. Das ist dann eine Schnittmenge aus dem gewünschten, ein bisschen findest du aber schon..
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der war auch fertig, aber er kommt nicht in den Verkauf.. Hat andere Gründe. Wie gesagt: Frag den Rico, der wird dir das sagen..
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    alles klar.....ich danke euch schonmal.....werd mal am freitag den mfb synth II ausprobieren, was ich beim lite nicht versteh, kann man da midi-sequencen aufnehmen und dann einen beliebigen sound von selbigen damit spielen?klingt aufjeden fall praktisch
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    okok...lesen schadet nicht.........das hört sich ja fein an. hat hier jemand klangbeispiele zum synthlite II, wie gesagt er muss nicht voll analog sein, oder kann mir wer seine absolute basstauglichkeit bestetigen?
     
  24. Moogulator

    Moogulator Admin

  25. Also ich benutze den Synth LiteII ausschließlich als Bass Synth.
    Hab einen Schnipsel gebastelt,
    sicherlich nur ein Bruchteil von dem was er kann...
    Der Sound ist random, direkt nach dem Einschalten, los gehts mit dem Sub Oszi, dannach verschiedene Einstellungen...
    Zwischendurch ertönt ein Metronom, einfach Ignorieren...
    Wie gesagt, das hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit, ich hoffe es konnte helfen.
    Ich mag das Gerät sehr, es sieht so unscheinbar aus und kann doch richtig krach machen...:twisted:
    http://www.zshare.net/audio/3148651d5db4db/
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    danke.......klingt schon brutal :twisted:
     
  27. dstroy

    dstroy -

  28. SIGMA

    SIGMA -

    Was auch immer "abolute Basstauglichkeit" ist ? :shock:
    Als Reso-Zwitscher-Quietsch-Bass ist der Lite II sicher zu empfehlen, als Donner-Wumms-Drück-Bass dagegegen weniger, das macht der Synth II bässer ;-)
     

Diese Seite empfehlen