BATTLE: Elektronic meets Klassik von vor Bach bis modern

khz
khz
D@AU ~/+50°C/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Also auch hier völlig frei.
Klassik modern == z.B. Alban Berg, Stockhausen, Adorno, ...

####

Da ich mehrere Battle's in kurzer Zeit eröffnet habe (1 - softtube-against-vcvrack, 2 - didjeridoo-drumsmachine-foo, 3 - elekrtronische-instrumente-trifft-auf-echte-instrumente, 4 - elektronik-meets-jazz, 5 - elektronic-meets-klassik-von-vor-bach-bis-modern, 6 - elektroniische-musik-fuer-bpm-42-bpi-7, 7- bach-contrapunctus) und sich daraus ein Meta Thread entwickelt hat hier noch einmal meine Beweggründe warum, zusammengefasst:
Battle kann auch einfach so zum bestimmten *Überthema* entstehen und man kann so in diesem bestimmten Themenbereich experimentieren? Über den Tellerrand hören? Die verschiedenen Interpretationen sind spannend. Battle kann auch so etwas wie bei den Naturvölker z.B. Tanzwettbewerb sein - blöder Vergleich, ja - wo man aus Freude und gegenseitiges anspornen heraus etwas (zusammen) macht.

Ich dachte so in etwa.

Diese Battle's sind frei von Führer und Zwängen.
Zeitlich Deadline kann man individuell aushandeln? ES GIBT KEINE GLOBALE DEADLINE!
Das schönste ist wenn etwas entsteht.
Als .wav Dateie hochladen wären nett, nur als Vorschlag. :)

KEINE Youtube Beispiele! Nur eigene Musik!

Dies ist, wie gesagt, so ein Battle wo jeder drauf los Tanzen - bei uns eher Musik einbringen - kann.
Habe ja geschrieben "wie z. B. bei Naturvölker Tanz/Trommel -wettbewerb".
Die fragen nicht ob sie nun dran sind, die machen das einfach. Dadurch entsteht eine Eigendynamik - Ansporn, Freude und jetzt ich ... .
Sprich: wenn du willst PLS Poste es.
Wer will kann auch näheres zur Entstehung des Stückes Posten.
Hier geht es weniger um das gewinnen bzw. es ist jeder eine Gewinner. ;-)

Fühlt euch frei. Freiheit durch Kreativität! :D

Hier (in den freien Battle's generell, da seid ihr auch gerne willkommen!) ist alles erlaubt und erwünscht innerhalb des freien Rahmens.
Es geht nicht primär um besser/schlechter, vielmehr um Vielseitigkeit und Überraschung >> und jetzt ich YEAH.
Hinter dem Horizont immer weiter ... *sing*

Es ergeben sich ~unendliche Möglichkeiten.

Freedom all over teh world's! :peace:

####
# Musikinhalt - Ich übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der wiedergegebenen Informationen!!
# Bewerten, nur wer will, kann man durch klicken auf "Gefällt mir" des entsprechenden Beitrages.
####

 
Zuletzt bearbeitet:
khz
khz
D@AU ~/+50°C/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Meinerseits schon ernst und als interessant gemeint.
Ich will nicht labern.
Sind Ideen.
Ich ändere erst einmal nichts.
YT bitte nichts. Interessiert mich nicht.
Eh am liebsten als .wav Datei. :)

Die meisten Battles haben sich ja aus irgendeiner Diskussion ergeben und damit war ja auch schon eine gewisse Anzahl an möglichen Interessenten vorhanden.
Aber so...
Battle kann auch einfach so zum bestimmten *Überthema* entstehen und man kann so in diesem bestimmten Themenbereich experimentieren? Über den Tellerrand hören? Die verschiedenen Interpretationen sind spannend. Battle kann auch so etwas wie bei den Naturvölker z.B. Tanzwettbewerb sein - blöder Vergleich, ja - wo man aus Freude und gegenseitiges anspornen heraus etwas (zusammen) macht.
Ich dachte so in etwa.

@electric guillaume Das "modern" kann man einklammern, also muss nicht. Dachte da elektronische Instrumente ja auch modern sind, also modern trifft auf auf modern. (Getrennt?)
Fühle dich/euch frei.
 
Zuletzt bearbeitet:
electric guillaume
electric guillaume
keine Information
Das "modern" kann man einklammern, also muss nicht. Dachte da elektronische Instrumente ja auch modern sind, also modern trifft auf auf modern. (Getrennt?)
Fühle dich/euch frei.

Nee, nicht trennen, für diesen Battle werden sich, falls überhaupt, sowieso kaum Leute finden, deshalb würde ich das schon bei Bach oder sogar noch davor anfangen lassen.

Unabhängig davon, ich wäre dabei.:frolic:
 
betadecay
betadecay
Dronemaster Flash - NASA-Jünger und Winkelleugner
Ich könnte mir eine Teilnahme auch vorstellen. Zumindest hätte ich da schon ne Idee, ich weiß nur nicht, ob die auch in der Praxis funktioniert. Wenn ja, mach ich mit, und wenn es sich doof anhört, dann verdrück ich mich ganz leise ;-)
 
electric guillaume
electric guillaume
keine Information
Ich glaube ja nicht, dass "Elektronic meets Klassik" viele Interessenten findet, trotzdem wollte ich noch mal kurz umreißen, was ich da für Möglichkeiten sehe.

1. Irgendein klassisches Stück mit elektronischen Klängen und evtl. Rhythmen mehr oder weniger 1:1 (bezogen auf Melodie und Harmonie) umsetzen.

2. Elemente, Samples, Themen aus irgendeinem klassischen Werk als Grundlage für einen eigenen Track verwenden. (wäre mein Ansatz, bzw. habe ich auch schon gemacht)

3. Eine "Neukomposition" erstellen, die sich in Stil, Form oder Art der Stimmführung an klassischer Musik orientiert. (Ich weiß, das trifft auch auf etliche Songs aus Rock und Pop zu.)
 
NickLimegrove
NickLimegrove
Flexiganer
wär auch dabei ...sofern wir uns jede weitere Regeldiskussion ersparen und einfach das Motto so lassen und jeder frei dran rumwursten kann :banane:
 
electric guillaume
electric guillaume
keine Information
Hier ist ein passender Track von mir, habe ich nun gewonnen?

Jetzt mach mal die Pferde nicht gleich scheu. Wenn du die Messlatte schon am Anfang so hoch legst, traut sich ja keiner mehr hier mitzumachen.
Außerdem können die wenigsten so schön singen wie du ;-)

Ganz im Ernst, sowas passt natürlich gut hier rein.
Falls du noch mehr davon hast würde ich das noch zurückhalten bis klar wird ob hier was geht oder nicht.
 
khz
khz
D@AU ~/+50°C/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
@intercorni [X] Yes :supi:
(Hier geht es weniger um das gewinnen bzw. es ist jeder eine Gewinner. ;-) )
 
A
Altered States
Guest
Habe mal den khz gefragt ob das hier mit rein kann. Von daher poste ich das jetzt auch mal. Mehr "Klassik" wirds bei mir auch nicht geben, wenn man das überhaupt so nennen will. Ist auch schon etwas älter. Wird für manche wohl nur Krach sein, aber damit kann ich leben. Ist aber eben auch das einzige Teil von mir was ich hier posten kann.

Ansehen: https://soundcloud.com/illya-f/phase-1-1
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
electric guillaume
electric guillaume
keine Information
Habe mal den khz gefragt ob das hier mit rein kann. Von daher poste ich das jetzt auch mal. Mehr "Klassik" wirds bei mir auch nicht geben, wenn man das überhaupt so nennen will. Ist auch schon etwas älter. Wird für manche wohl nur Krach sein, aber damit kann ich leben. Ist aber eben auch das einzige Teil von mir was ich hier posten kann.

Ansehen: https://soundcloud.com/illya-f/phase-1-1

Das wird tatsächlich nicht mein Lieblingstrack ;-)
Mich würde aber trotzdem interessieren worauf die Klänge basieren. Kommt irgendwie sehr organisch rüber. Ich vermute mal irgendwelche verbogenen Orchestersamples...
 
fanwander
fanwander
*****
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
electric guillaume
electric guillaume
keine Information
@ Florian. Das ist ein Paradebeispiel für das was hier u.A. reingehört.

Allerdings glaube ich nicht mehr, dass hier noch ein klassischer "Battle" entsteht.

Aber vielleicht kann man diesen Thread ja nutzen, um einfach die eigenen Tracks, die in diese Richtung gehen zu posten.
 
fanwander
fanwander
*****
Auch "eigen" eingespielte MIDI Daten?
Ja. Das ist eine Filmmusik, die ich mal für einen Übungskurzfilm von einem Filmhochschüler geschrieben habe (Musik fuer den Kurzfilm "Der Sonnenkuss" von Chadat Husam). Das ganze ist reinste MickeyMousing-Musik, der Film spielt in einer kleinen Barockkirche in der zwei Besucher sich anflirten und zum Schluß gemeinsam im Beichststuhl verschwinden :floet:. Im Film gibts es keine Sprache. Es gibt nur die Musik und an der Pause etwas weiter hinten etwas Atmo O-Ton.
Leider gibts den Film nicht im Web und ich selbst haben ihn bestenfalls noch irgendwo als VHS Cassette, aber hab auch keinen Videorecorder mehr.

Ich hab damals noch für einen anderen Film dieser HFF-Klasse was gemacht:
http://fa.utfs.org/musik/ufer_1.mp3
http://fa.utfs.org/musik/ufer_3.mp3
"Der Tote vom anderen Ufer" von Lenard F. Krawinkel
Spielt auf einer Beerdigung. Kompositorisch handelt sich beim zweiten Teil um eine Mollvariation des Traditionals "Amazing Grace". Im Film wird dieses Lied a capella von einem Darsteller gesungen. Die Schlussmusik nimmt das Thema dann in der Mollvariante wieder auf.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Daumen hoch
Reaktionen: khz
A
Altered States
Guest
Mich würde aber trotzdem interessieren worauf die Klänge basieren. Kommt irgendwie sehr organisch rüber. Ich vermute mal irgendwelche verbogenen Orchestersamples...

Hier steht ein wenig was dazu. https://www.sequencer.de/synthesize...e-zur-reproduzierbarkeit-von-so-etwas.128755/ Was da nicht steht. Das wurde mit Hilfe des Arpeggiators vom Synth1 gemacht. Ja, klingt etwas wie Orchestersamples, aber dahingehend wurde nichts benutzt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
khz
khz
D@AU ~/+50°C/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
:D
Ich stelle fest das ~Klassik noch Musik mit Inhalt war.
Also Neusprech: /me = :like: + :glassig: - :EMOTIONS:
 
fanwander
fanwander
*****
Ich stelle fest das ~Klassik noch Musik mit Inhalt war.
Ach, ich finde, dass auch Popmusik sehr wohl Inhalt transportieren kann; gestern erst hab ich High Llamas angehört. Das ist jetzt vom "Inhalt" nicht weit weg von Satie-Stück von Darkstar entfernt. Gerade was den Transport einer "Atmosphäre" angeht, kann Elektronikmusik da durchaus mithalten. Es schadet jedenfalls nicht in beiden Ecken unterwegs zu sein.

Interessanterweise bin ich eher in der Lage was Klassik-artiges zu machen, als richtigen Jazz. Das ist echt nochmal eine ganz andere Nummer, bei der Emotion und musikhandwerkliches Können (nicht unbedingt nur instrumentelles Können!) eine ganz neue Liaison eingehen.
 
synshine kid
synshine kid
||||||||||
find ich auch . Wo m.M. nach auch schön Klassik auf eine popige triviale Art rüberkommt sind z.B franz.Filmmusiken - oder die Pet shop boys verwenden oft ,, bachartige,, Arpeggio Progressionen , die mir sehr gut gefallen. ich find den Threat hier gut , vielleicht mach ich demnächst ein Stückchen
 
electric guillaume
electric guillaume
keine Information
... Das wurde mit Hilfe des Arpeggiators vom Synth1 gemacht. Ja, klingt etwas wie Orchestersamples, aber dahingehend wurde nichts benutzt.

Respekt. Da hätte ich auf anhieb auch nicht gewusst wie man das ohne Samples hinbekommt. Zeigt vielleicht auch ganz gut was mit Granularsynthese alles geht.

Interessanterweise bin ich eher in der Lage was Klassik-artiges zu machen, als richtigen Jazz. Das ist echt nochmal eine ganz andere Nummer, bei der Emotion und musikhandwerkliches Können (nicht unbedingt nur instrumentelles Können!) eine ganz neue Liaison eingehen.

Geht mir genauso. Das einzige was ich in dieser Richtung mal hinbekommen habe, ist so eine Art Fotokollage mit Samples aus Jazzstücken.

ich hätte da zwei stücke anzubieten:

...

Ansehen: https://soundcloud.com/darkstar679/sound-of-the-space-mars-movement-2

[edit] auwei....bei dem mars stück müßte ich nochmal nachmischen.....dank neuer abhöre klingt das ja ziemlich konfuß.

Mir gefällt Mars ausgesprochen gut. Insbesondere die Klangauswahl und die Gesamtstimmung finde ich sehr gelungen und passend, nur die Drums hätte ich mir etwas weniger "technoid" gewünscht.
 
Notstrom
Notstrom
- zu Besuch -
Ich find den Thread auch interessant! Hätte da auch schon ein paar Ideen...
 
tichoid
tichoid
Maschinist
Ich wollte mal an einem Musik-Wettbewerb für einen Werbespot einer französischen Automarke teilnehmen, es gab verschiedene Themen als Vorgabe. Ich hatte mir 'In der Halle des Bergkönigs' von Edvard Grieg ausgesucht. Dann habe ich das gemacht und nicht abgeschickt.. tja.. aber ein nettes Stückchen DAW-Musik, alle Spuren vom Novation KSR ..


play: http://homepage.o2mail.de/orc/msmusic/grieg_in_der_halle_des_bergkoenigs.mp3
 
Zuletzt bearbeitet:
 


Neueste Beiträge

News

Oben