BATTLE: Elektronische Musik für BPM: 42, BPI: 7

khz
khz
D@AU ~/+50°C/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Freies Battle, einzige Maxime ist:
Geschwindigkeit (BPM): 42
Taktlänge (BPI): 7

####

Da ich mehrere Battle's in kurzer Zeit eröffnet habe (1 - softtube-against-vcvrack, 2 - didjeridoo-drumsmachine-foo, 3 - elekrtronische-instrumente-trifft-auf-echte-instrumente, 4 - elektronik-meets-jazz, 5 - elektronic-meets-klassik-von-vor-bach-bis-modern, 6 - elektroniische-musik-fuer-bpm-42-bpi-7, 7- bach-contrapunctus) und sich daraus ein Meta Thread entwickelt hat hier noch einmal meine Beweggründe warum, zusammengefasst:
Battle kann auch einfach so zum bestimmten *Überthema* entstehen und man kann so in diesem bestimmten Themenbereich experimentieren? Über den Tellerrand hören? Die verschiedenen Interpretationen sind spannend. Battle kann auch so etwas wie bei den Naturvölker z.B. Tanzwettbewerb sein - blöder Vergleich, ja - wo man aus Freude und gegenseitiges anspornen heraus etwas (zusammen) macht.

Ich dachte so in etwa.

Diese Battle's sind frei von Führer und Zwängen.
Zeitlich Deadline kann man individuell aushandeln? ES GIBT KEINE GLOBALE DEADLINE!
Das schönste ist wenn etwas entsteht.
Als .wav Dateie hochladen wären nett, nur als Vorschlag. :)

KEINE Youtube Beispiele! Nur eigene Musik!

Dies ist, wie gesagt, so ein Battle wo jeder drauf los Tanzen - bei uns eher Musik einbringen - kann.
Habe ja geschrieben "wie z. B. bei Naturvölker Tanz/Trommel -wettbewerb".
Die fragen nicht ob sie nun dran sind, die machen das einfach. Dadurch entsteht eine Eigendynamik - Ansporn, Freude und jetzt ich ... .
Sprich: wenn du willst PLS Poste es.
Wer will kann auch näheres zur Entstehung des Stückes Posten.
Hier geht es weniger um das gewinnen bzw. es ist jeder eine Gewinner. ;-)

Fühlt euch frei. Freiheit durch Kreativität! :D

Hier (in den freien Battle's generell, da seid ihr auch gerne willkommen!) ist alles erlaubt und erwünscht innerhalb des freien Rahmens.
Es geht nicht primär um besser/schlechter, vielmehr um Vielseitigkeit und Überraschung >> und jetzt ich YEAH.
Hinter dem Horizont immer weiter ... *sing*

Es ergeben sich ~unendliche Möglichkeiten.

Freedom all over teh world's! :peace:

####
# Musikinhalt - Ich übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der wiedergegebenen Informationen!!
# Bewerten, nur wer will, kann man durch klicken auf "Gefällt mir" des entsprechenden Beitrages.
####

 
Zuletzt bearbeitet:
khz
khz
D@AU ~/+50°C/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Beats Per Interval

@freidimensional : siehe da.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lauflicht
Lauflicht
x0x forever
Danke. Hmm. Ein Interval bezieht sich in der Musik üblicherweise auf Pitch/Tonhöhe. Hier ist das aber zeitlich gemeint. Eher unüblich?!
 
khz
khz
D@AU ~/+50°C/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Das Metronom hat ein 7 Schläge Takt.
Was/wie/... du darauf spielst ist dir frei überlassen.
 
Das-Doppelte-Lottchen
Das-Doppelte-Lottchen
In-A-Gadda-Da-Vida
Find ich gut .Schön Langsam , unüblicher Takt .Wäre dabei.
Man soll die Battles ja feiern wie sie kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
neonoid
neonoid
⏪ ▶ ⏩ ● ❚❚ ◼
Klingt interessant! Die Regeln versteh diesmal sogar ich...:cool:
Was ist der zeitliche Rahmen?
 
khz
khz
D@AU ~/+50°C/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
sind die BPM auf ganze noten oder 1/2 oder 1/4 oder 1/8 bezogen?
?
Ich stelle in meiner DAW/Sequencer Projekt die Geschwindigkeit auf "42" und die Taktlänge auf "7".
Die Noten welche du da rein spielst (Geschwindigkeit/Takt/Betonung/...) sind frei.
Du könntest Zeitweise auch für RIFF/Bridge/... 2 x 7 = 14 (oder mehrere 7ner) Taktlängen verwenden. Nur das Grundraster soll erhalten bleiben.
Frage beantwortet?
 
Zuletzt bearbeitet:
khz
khz
D@AU ~/+50°C/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Du kannst auch innerhalb der Taktlänge "7" eine andere Taktart (oder mehrere) hinein spielen. Es soll nur auf die Taktlänge "7" passen. Zeit bei einer Geschwindigkeit von "42" ist ja genug vorhanden. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
S
schnuffke2
|||
Jawollo! Bei mir ist leider bis mitte Januar die Zeit recht knapp bemessen. Hab´ aber voll Böcke drauf.

EDIT: Soll heißen, ich bin dabei. Wenn ich es zum "offiziellen" Abgabetermin nicht schaffen sollte, reiche ich nach.
 
Zuletzt bearbeitet:
S
schnuffke2
|||
Die Nachfragen haben mich jetzt doch verwirrt. Es geht um einen Puls von 42bpm, der wiederum in sieben Subdivisions unterteilt ist, ´ne?

Ein "Septolen-Feeling" also ... kein 7/4 mit "16tel-Feeling"?
 
khz
khz
D@AU ~/+50°C/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Hmm welches Feeling es dann hat (Musiktheoretisch) habe ich ehrlich gesagt keine Ahnung.
Ich spiele einfach und höre was sich daraus ergibt.
Ist das nicht abhängig davon wie/was du da rein spielst?
Evt. verwirrend da frei Interpretierbar. Eben einzige "die Maxime (BPM: 42/BPI: 7) ist wichtig, Inhalt/Spannung/... könnt ihr frei gestalten.
 
Green Dino
Green Dino
Less talk, more oscillators!
BPI..nie davon gehört. Ach, ich blick hier eh grad nicht durch. Da muss mehr Amaretto in den mehr Kaffee...
 
Zuletzt bearbeitet:
S
schnuffke2
|||
Sorry, will nicht den Nörgelhannes spielen, aber irgendwie sollte es schon klar sein.

Als Bsp.: Ich stelle mir die Viertel auf 42bpm. Das Raster in der Pianoroll stelle ich so ein, dass ich pro Viertel sieben ( oder Vielfache davon ) Steps setzen kann. (?)

Ein 7/4 mit 16teln sieht so aus:

x---x---x---x---x---x---x--- und von vorn

ein 4/4 mit Septolen so:

x------x------x------x------ und von vorn

Das untere Bsp. ist deutlich ungewöhnlicher und zumindest für mich wohl schwieriger zu handhaben. Im oberen Bsp. wären es bei 42 bpm insgesamt 168 Schläge pro Minute, im unteren 294.

Es geht mir nicht darum klugzusheicen, sondern um Klarheit.
 
Zuletzt bearbeitet:
khz
khz
D@AU ~/+50°C/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
In Musiktheorie bin ich nicht so bewandert.
Alles ist erlaubt.
Es ergeben sich ~unendliche Möglichkeiten.
Da BPM 42 sehr langsam ist spiele ich ab und an z. B. 5 (x 7) Noten in eine 7'er Taktlänge (BPI == bar lengths / Metronome).
Kenne das von Reaper/ReaNINJAM.
Meint ein 7 Schläge Takt.
 
Das-Doppelte-Lottchen
Das-Doppelte-Lottchen
In-A-Gadda-Da-Vida
Sorry, will nicht den Nörgelhannes spielen, aber irgendwie sollte es schon klar sein.

Als Bsp.: Ich stelle mir die Viertel auf 42bpm. Das Raster in der Pianoroll stelle ich so ein, dass ich pro Viertel sieben ( oder Vielfache davon ) Steps setzen kann. (?)

Ein 7/4 mit 16teln sieht so aus:

x---x---x---x---x---x---x--- und von vorn

ein 4/4 mit Septolen so:

x------x------x------x------ und von vorn

Das untere Bsp. ist deutlich ungewöhnlicher und zumindest für mich wohl schwieriger zu handhaben. Im oberen Bsp. wären es bei 42 bpm insgesamt 168 Schläge pro Minute, im unteren 294.

Es geht mir nicht darum klugzusheicen, sondern um Klarheit.


Nehm doch einfach das aus den beiden Beispielen was für dich ergiebiger, spannender.........Deine Musik passender ist .
Auf was du mehr Bock hast ,die größere Herrausvorderung ist.Du willst eigentlich unbedingt die Septolen :pcsuxx:
..............du weisst es nur noch nicht.
Oder nehm beides.:banane:
 
khz
khz
D@AU ~/+50°C/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Hier ein ungefähres Beispiel was dabei raus kommen kann.
Unterschied: BPM war hier 40, BPI (Länge) aber schon 7.
Es ist entstanden bei einem Online Jam (ReaNINJAM/Jamtaba) mit mehreren Musikern. Mehrere solche gemacht. Jeder Jam war anders, je nach Besetzung/Instrumente *kicher*, Rhythmen/Melodie, ... .
Ich spiele hier Drum Machine und Filter Cutoff ;-) (monoton/langatmig/... meinerseits da Autodidakt und ~RT Reizüberflutung).
http://ninbot.com/live?song=20171112_2020_0000-khz-d_igital-EXHALE-bardo-FluffyRat.mp3
Ab ca. Minute 14:00 bis ca. so lange man es aushält ist was ~entstanden.
Kann man, da 60 min lang, ruhig die ersten 60 Minuten überspringen. ;-)
OMG
 
Zuletzt bearbeitet:
S
schnuffke2
|||
Sorry, will nicht den Nörgelhannes spielen, aber irgendwie sollte es schon klar sein.

Als Bsp.: Ich stelle mir die Viertel auf 42bpm. Das Raster in der Pianoroll stelle ich so ein, dass ich pro Viertel sieben ( oder Vielfache davon ) Steps setzen kann. (?)

Ein 7/4 mit 16teln sieht so aus:

x---x---x---x---x---x---x--- und von vorn

ein 4/4 mit Septolen so:

x------x------x------x------ und von vorn

Das untere Bsp. ist deutlich ungewöhnlicher und zumindest für mich wohl schwieriger zu handhaben. Im oberen Bsp. wären es bei 42 bpm insgesamt 168 Schläge pro Minute, im unteren 294.

Es geht mir nicht darum klugzusheicen, sondern um Klarheit.


Nehm doch einfach das aus den beiden Beispielen was für dich ergiebiger, spannender.........Deine Musik passender ist .
Auf was du mehr Bock hast ,die größere Herrausvorderung ist.Du willst eigentlich unbedingt die Septolen :pcsuxx:
..............du weisst es nur noch nicht.
Oder nehm beides.:banane:
"für mich schwieriger" = "da habe ich mehr Bock drauf", so ist das gemeint:buegeln: soll ja ´ne Herausforderung sein...

Ich mache also das Septolending, nur dass sich dann keiner wundert, warum es vom Tempo nicht zu passen scheint.

Ist halt noch die Frage nach dem Zeitlimit offen. Ich plädiere für ca. vier Wochen, also bis mitte Januar.
 
khz
khz
D@AU ~/+50°C/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Zeitlich Deadline kann man individuell aushandeln?
Das schönste ist wenn etwas entsteht.
...
Dies ist, wie gesagt, so ein Battle wo jeder drauf los Tanzen - bei uns eher Musik einbringen - kann.
Habe ja geschrieben "wie z. B. bei Naturvölker Tanz/Trommel -wettbewerb".
Die machen das einfach. Dadurch entsteht eine Eigendynamik - Ansporn, Freude und jetzt ich ... .
Sprich: wenn du willst PLS Poste es.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben