BEATSTEP: Newbie Frage im Zusammenspiel mit CUBASE

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von lenoxx, 28. April 2014.

  1. lenoxx

    lenoxx -

    Ausgepackt, Firmware upgedated, MIDI Control Center installiert, und ohne Handbuch losgelegt zum testen.....

    1. Habe im CC Mode ein paar Beats eines Kits des Agent ONE mit den Pads eingespielt.....und die dann recorded auf dessen Midi-Spur (Takt 1 bis 2).
    2. Cubase Sync des Beatstep im Transportmenu aktiviert.
    2. Anschliessend einen VST Synth auf neue MIDI Spur gelegt und den dann im Sequence Mode angetriggert.
    3. Leider konnte ich nicht beides gleichzeitig hören, je nachdem welche Spur angewählt war, wurde auch nur diese wiedergegeben (nix Solo, nix Mute geklickt)....hab dann auch noch beim Beatstep den External Sync Button auf aktiv und inaktiv experimentiert, da ich die Synthsequenzen in einer anderen Taktgeschwindigkeit starten wollte....Beim Beatstep Shift + entsprechender Pad.......

    also Totaler Blackout.....Typisch Anfänger eben.... :selfhammer:

    Wie muss ich das Setup einstellen, damit ich 1.) beide MIDI Spuren gleichzeitig wie gewünscht wiedergeben kann ......? External Sync Mode wann benutzen ? Vermutlich liegt es kaum daran, dass es net funzt ? Vielleicht sollte ich die VST Synth Steps ebenfalls aufnehmen ? Wobei dann der Beatstep auf CC Mode gestellt werden muss.....hmm ?


    Wie sind Eure ersten Schritte mit Beatstep und Eurer DAW (Cubase oder Ableton Live) ? Kann jemand seine Vorgehensweise bitte schreiben (idiotensicher :selfhammer: )

    PS: Meine Analog Synths habe ich noch nicht ausprobiert. Wollte zuerst mal mit den VST beginnen/abchecken.....
     
  2. lenoxx

    lenoxx -

    ...........ausserdem reagiert der Level/Rate/Transpose encoder oben links praktisch nicht, wenn schnellere Sequenzen erwünscht sind........
     
  3. aBot

    aBot -

    Moin. Hab unseren auch Freitag ausgepackt...

    In Cubase kannst du jede Midi-Spur einzeln "scharf" schalten, indem du das kleine Lautspechersymbol in der Spur aktivierst. Ist dann so wie bei Audio "mithören", d.h. die eingehenden Midi-Signale spielen den Softsynth obwohl eine andere Spur aktiv ist. Oder Softdrums. Ist das bekannt?

    Dann Midi-Kanäle einstellen, im Zweifelsfall 2 getrennte für Sequencer und Controller-Mode und bei den Synths in Cubase entsprechend die Eingangsfiler anpassen, so dass Synth A auch nur auf Kanal 1 hört und Synth B auf Kanal 2...

    Du kannst live spielen, also Sequencer laufen lassen und Drums triggern. Oder auch eines von beiden aufnehmen und wiedergeben.

    Man muss ja nicht immer alles im Sync haben. Aber meistens ist das doch ganz hilfreich....wenn extern aktiv ist geht weder Start/Stop noch Tempo einstellen.

    Ach ja: und bitte Handbuch lesen. :amen:

    Gruß, aBot
     
  4. lenoxx

    lenoxx -

    Hi aBot,

    Danke für die Tipps !

    Scharf schalten, ist das nicht schon automatisch aktiv ? Hmm hab ich gar nicht beachtet, ich Depp !

    Was meinst Du mit:

    und bei den Synths in Cubase entsprechend die Eingangsfiler anpassen, so dass Synth A auch nur auf Kanal 1 hört und Synth B auf Kanal 2... ?

    Muss ich den für jede VST MIDI Spur nochmals eine zusätzliche erstellen ?

    Ich hab einfach bei beiden MIDI Spuren lediglich
    DRUM-SPUR = Eingang: Beatstep - Ausgang: z.Bsp. Battery oder Groove Agent One ..........auf MIDI Kanal 1......und eine Aufnahme von Takt 1 bis 2
    BASS-SPUR = Eingang: Beatstep - Ausgang: Tyrrell VST Synth....................................auf MIDI Kanal 1......und eine Aufnahme von Takt 1 bis 2

    Wiedergabe von beiden Aufnahmen funzte nicht....hier muss ja keiner auf scharf gestellt sein, weil ich ja aufgenommen habe und lediglich hören will wie beide zusammen klingen ??

    Kannst Du bitte nochmals schreiben und alle deine MIDI Spuren / Eingänge-Ausgänge / Aufnahmen und gleichzeitige Wiedergabe dieser Spuren beschreiben bzw. auflisten ? Und was Du im MIDI Control Center eventuell eingestellt hast ?

    Vielen Dank schon jetzt !

    MfG vom Beatstep-Depp :selfhammer:
     
  5. lenoxx

    lenoxx -

    ......vermutlich, muss ich im MIDI Control Center mal überlegen, wie Global Channel und Sequencer Channel eingestellt werden müssen
    um folgendes zu erreichen:

    - mehrere VST Plugin MIDI Spuren: nur Wiedergabe einer MIDI Spur ohne ein Pattern aufgenommen zu haben /// und gleichzeitig Wiedergabe eines aufgenommenen Patterns einer anderen MIDI Spur

    - wenn möglich, dass ich alle 16 MIDI Kanäle belegen und theoretisch 16 VST Plugs steuern kann, welche je nach Wunsch im CC Modus oder Sequencer Modus gerade sind

    Die andere generelle Frage ist: Recorded ihr immer jedes mit Beatstep erstellte Pattern und kopiert es dann im Arrangement in die entsprechende Songposition ? Oder triggert ihr einfach nur die Synths just for fun ? Sobald ich das mit den Softplugs hinkriege, ist der MiniBrute an der Reihe.....


    Hoffe, dass ihr das irgendwie nachvollziehen könnt, was ich da anstellen möchte ? Beatstep quasi multitimbral gleichzeitig nutzen..... :oops:
     
  6. aBot

    aBot -

    Nein, musst du nicht. Aber wenn du willst, dass eine Midi-Spur nur auf einem bestimmten Eingangskanal hört, musst du die Eingangsfilter aktivieren. Ansonsten "hört" der Softsynth auf allen 16 Eingangskanälen. Schaue bitte im Cubase Manual nach, wie das funktioniert.

    Das dürfte nicht das sein, was du willst. Die von dir genannten Kanäle sind die Ausgangsknäle, nicht die Eingangsknäle der Spur. Du musst im Control Center dem Sequencer und dem Controller des Beatstep verschiedene Midi Kanäle zuweisen, wenn du diese gleichzeitig mit verschiedenen Plugins benutzen willst, z.B. Drums auf Kanal 10 mit den Pads im Controller Modus und den Bass auf 16 für den Sequencer-Modus.

    Wenn du aufgenommene Midi-Daten bzw. die zu spielenden Softsynths nicht hören kannst hat das wohl nix mit dem Beatstep zu tun. Eher doch mit Routing in Cubase...also Audio-Setup, Mixer und Routing kontrollieren.

    Im Prinzip ja. Allerdings hat der Beatstep eben nur 2 "Spuren", einmal den Controller und einmal den Sequencer. Du könntest dir in Cubase ein Setup mit mehreren Plugins basteln, jedes auf einem anderen Midi Kanal (siehe oben) und dann schaltest du am Beatstep den Global Channel durch, aber der gilt eben für Controller und Sequncer gleichzeitig...
    Ansonsten, für Sequencer und Controller verschiedene Kanäle einstellen (s.o) und für jeden Softsynth/Softdrums immer 2 Spuren erstellen, einmal mit Kanal 10 und Kanal 16 und dann die Spuren, die du spielen bzw. sequencen willst, nach Bedarf scharf schalten.

    Eine Frage noch meinserseits: Dass der Sequencer ständig Daten liefert aber du den Controller spielen musst, ist klar, oder? Live Looping von eingespieltern Patterns ist btw keine Stärke von Cubase...
     
  7. lenoxx

    lenoxx -

    Danke aBot !!! :adore:

    Jetzt beginnts bei mir zu klingeln......Eingangsfilter im Cubase hab ich noch nie benutzt, darum meine Unkenntnis ich gestehen muss !

    1.) 2 spurig fahren ist schon mal eine wichtige Info für mich. Also nix 16 Spuren !!! Ein Multi-Setup mit allen 16 Kanälen verteilt (statt Global Modus natürlich) versuch' ich erst mal nicht...hehe...

    2.) In einem anderen Forum habe ich gelesen, dass es einen Input Transformer ( = MIDI insert) gibt, der nur die benötigten Midi Kanäle freigibt.

    Hier der Link dazu:

    [​IMG]



    [​IMG]

    Voilà. This lets you filter only the channel(s) you want to record from an interface, so that you can indeed record one channel on one track and one channel on another track.



    Das meinst Du doch auch, oder ?



    Zu Deiner Frage:
    Doch genau das wollte ich im Overdub Modus, bis ich ne geile Bassline im Beatstep hingekriegt hätte.........wenn nötig eben anschliessend gebounced auf eine Audiospur.... :shock:

    Hier ist vermutlich Ableton die richtige Wahl, aber da muss ich erst mal das Ableton besser kennenlernen............

    Beste Grüsse :phat:
     
  8. aBot

    aBot -

    Re: AW: BEATSTEP: Newbie Frage im Zusammenspiel mit CUBASE

    Ja, genau das meinte ich!
    Kann man nebenbei gesagt auch noch andere interessante Sachen mit den Midi-Daten machen...

    Mit dem Sequencer im Beatstep kannst du doch solange probieren, bis dir die Line gefällt. Aufnehmen kannst du später noch.

    Ja, Ableton ist dafür deutlich besser geeignet, hab ich aber bisher auch noch nicht probiert.

    Wir versuchen, alles live zu spielen bzw. zu sequencen und nur Audio aufzunehmen. Klappt mal besser mal schlechter.

    Viel Spaß noch!
     
  9. lenoxx

    lenoxx -

    Nochmals vieelen Dank und haut schön rein Jungs/Girls ;-)
     

Diese Seite empfehlen