Behringer 2600 - ARP-2600 Klon

Bodo

Bodo

Gnabbldiwörz!
Günstiger geht dann nur DIY
Eher nicht. Es ist Irrglaube, DIY sei billig.
Bei einem selbstbau rack - vorausgesetzt man hat bereits das nötige Werkzeug und muss das nichts extra kaufen - schon
In meinem TTSH v.2 stecken ca. 1300 Euro Materialkosten (DIY-Holzcase aus Multpilex-Birkensperrholz). Und dabei habe ich seinerzeit schon vom Restposten-Abverkauf bei TheHumanComparator mit (iirc) 25 % Rabatt auf PCBs und Frontpanel profitiert (Ersparnis war in der Größenordnung von 150 Euro).

Ich würde ihn trotzdem nicht gegen den Behringer-2600 eintauschen, auch nicht mit Kostenausgleich.

Speziell @intercorni: Passend zu deinem obigen Zitat habe ich bei MW folgende Signaturzeile: "... why buy it for $100 when you can build it yourself for $150?"

;-), :cool: & :mrgreen:
 
Zuletzt bearbeitet:
heide69

heide69

|||||
Die Lieferzeit hat sich auf 13 bis 17 Wochen verkürzt bei Thomann, da geht noch was! ;-)
 
reznor

reznor

||
Ich habe mir den jetzt ja auch mal bestellt um ihn mir anzuschauen.

Ich habe was den Sound angeht trotzdem bedenken.
Der korg 2600 fand ich eimfach nur gut. Der klingt sensationell, egal welches demo ich mir anschaue.
Nun gibt es von behringer nur spärliche demos.
Der sound scheint mir da aber ein anderer zu sein. Hat mich nicht so gepackt.
Deswegen wollte ich ihn ausprobieren.
Wie fandet ihr die behringer demos?
 
DrMickey

DrMickey

|
Ich finde den Klang gut, er erinnert an das Original. Ich mache mir keine Illusionen, dass er näher als 90% rankommt, aber darum geht es mir auch nicht. Mal von der Sentimentalität abgesehen (bewegender als der ARP2600 ist für mich nur noch der Emulator II), ist es für mich ein schöner Semimodularer mit einem bestechenden Preis-/Leistungsverhältnis. Dafür möchte ich ihn haben.
 
ollo

ollo

||||||||||
Also rein von der Optik gefällt mir der Behringer von den 3 am besten und das Teil ist immer noch echt ziemlich groß.
 
SvenSyn

SvenSyn

Ich sag immer Muuug, sorry!
Was ist denn das für ein Typ?

Hab zwar nur gezappt (weil das Gelaber nervt), aber für mich wirkt der so, als hätten ihn irgendwelche Leute in den Raum mit den 3 2600 eingesperrt und der hat noch nie irgendwas mit Synths zu tun gehabt...
 
FixedFilter

FixedFilter

Bye bye
Ich finde den Klang gut, er erinnert an das Original. Ich mache mir keine Illusionen, dass er näher als 90% rankommt, aber darum geht es mir auch nicht. Mal von der Sentimentalität abgesehen (bewegender als der ARP2600 ist für mich nur noch der Emulator II), ist es für mich ein schöner Semimodularer mit einem bestechenden Preis-/Leistungsverhältnis. Dafür möchte ich ihn haben.
Wie ist denn der "Originalsound" vom Arp 2600? Es gab ja verschiedene Versionen. Welche davon ist denn die richtige?
 
FixedFilter

FixedFilter

Bye bye
Was ist denn das für ein Typ?

Hab zwar nur gezappt (weil das Gelaber nervt), aber für mich wirkt der so, als hätten ihn irgendwelche Leute in den Raum mit den 3 2600 eingesperrt und der hat noch nie irgendwas mit Synths zu tun gehabt...
Wenn man sich den Kanal anguckt, so hat er schon ein paar Videos mehr veröffentlicht. Aber es wirkt so ein wenig, als hätte der gute Mann selber nie vor der Kamera gestanden. Habe auch noch nie von dem gehört und mit 90 Abonnenten scheint er auch nicht so wirklich bekannt zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
FixedFilter

FixedFilter

Bye bye
Ich kenne den auch nicht. Vielleicht hat er Behringer angeschrieben, dass er einen original Arp 2600 und einen Karp 2600 hat, schon lange Musik macht, einen Youtube Kanal hat und ein Vergleichsvideo machen will. Und sie haben ihm dann so ein gutes Stück zugeschickt.
 
SvenSyn

SvenSyn

Ich sag immer Muuug, sorry!
Naja
Mit diesem belanglosen Video hat er vllt viele Klicks, aber sicher keine neuen Fans bekommen.

Kann einem direkt leidtun.
 
ladyshave

ladyshave

sinewave to hell
Aus den Kommentaren:
AnalogSweden
The filter difference has nothing to do with the filters, but with the calibration resulting in the gain staging. For some strange reason korg decided to tame it down to not reach distortion. This can be fixed by calibration according to service manual.
 
ladyshave

ladyshave

sinewave to hell
Steigert die Wertigkeit und ist auch praktisch. Bisher siehts ja eher wie ein zu groß geratenes Eurorackmodul aus. Sollen die ruhig mal machen. Schön!
 
З456778674

З456778674

Guest
Man bekommt eine Klappständer-Lösung in ein viel kleineres und leichteres Case.
(Klappständer = Rahmen um den Synth, der ihn 5cm nach oben bringt. Dann einen nach hinten klappbaren Teil (Scharnier oben), damit das ganze schräge steht. Mit zwei Streben an der Seite, die komplettes aufklappen verhindern und das ganz ggfls. sogar einstellbar machen können. ... ähnlich einem Klappbock.. )
 
З456778674

З456778674

Guest
Beim Original brauchte man die Luft innen ja wenigstens noch für Netzteil und Halltank, bei meinem Clone sitzen zwei Halltanks drinnen, aber der Behringer ist eigentlich komplett flach. Ein Gehäuse, was von alleine steht (im Sinne von "nicht umkippt") braucht unheimlich viel umbaute Luft. Das wird (m.E. unnötig) groß, schwer und teuer.
 
 


News

Oben