Behringer 2600 - ARP-2600 Klon

pyrolator

pyrolator

||||||||||
Für mich ist Federhall so das beschissenste was man einem Klang antun kann, egal ob Synth oder Gitarre.
Das ehe ich auch anders - ich habe meinen BX15 damals geliebt (den hatte ich zeitweise, weil ich mir kein Lexicon leisten konnte) und der wurde erst dann obsolet, als die ersten bezahlbaren Digitaleffekte auf den Markt kamen. Als zusätzlichen Effekt habe ich auch damals eine Hallsprale aus einer Orgel ausgebaut und mit Vorverstärker in ein Gehäuse eingebaut. Mag sentimental sein, aber ich mag den Klang von Hallspiralen.
 
RustyChuan

RustyChuan

|
Fantastische Lehrstunde zum Thema: Wie gehe ich mit Hatern und dem Internet im Allgemeinen um."
Und der Jam am Ende. Der ist hundert Pro nicht von Behringer finanziert. Hahahha Geiles Video! Made my day!
Ben ist ein cooler Typ, hatte mit ihm zufällig (unabhängig zu 2600) vor ein paar Tagen gechattet. Ehrliches Video, freu mich ihn mal zu treffen. Macht vor allen coole Acid Parties in Südchina (Shenzhen / Guangzhou)
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Wohl genau an diesem Thread und Verlauf kann man schön ablesen, wie unterschiedlich Menschen den 2600 sehen können. Aber das mit den Helden und so ist sicher auch nicht nur eine Frage von Geburtsjahr aber auch. Puhh.
Für mich muss ein Synthesizer auch etwas tun, was diesen "Aufwand" irgendwie rechtfertigt.
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
[...] ist sicher auch nicht nur eine Frage von Geburtsjahr aber auch. Puhh. [...]
Puuuhh...

Habe ich ein Glück, daß mich Emerson, Wakeman und Co. nie sozialisiert haben, sondern Carlos, Kraftwerk und Jarre, und Tomita, und TD und Schulze. Und zahllose andere, aber nie Weckmann und Emergencyson...

Sonst müßte ich solche Furzklänge heute auch toll finden, und sie wären mein höchstes Gut.

Stephen
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Karmaloge

|||
Das ist so schlecht dass es wieder gut ist.:selfhammer:

solche Sachen konnte man nur damals abziehen als die Leute draußen noch nicht wussten was ein Synthesizer ist und man als Band mit so einem Gerät die Macht hatte , selbst mit völlig sinnbefreiten quietscht Sounds die Leute beeindrucken können. Viel Talent musste man dazu nicht haben , gerade für die damalige Jugend die nicht mehr den spiessigen Schlager und Schnulzen Elvis hören wollte waren solche Sachen wie da die Vorstellung dort schon mal ein Aufreger bzw. Abwechslung. Die Talent befreite experimental Rockband ausgestattet mit moderne Elektronik was auch zu der damaligen Zeit irgendwie passte , als die Ansprüche noch nicht hoch waren , 68er , Studentenrevolte Anti autoritäre Erziehung jeder macht was er will , Krach und Krawall machen und so kommt denn das auch bei der Musik so raus. Die Talent befreite Magenkrampf Musik von Legastheniker Rocker , selbst mit viel Gras nicht lange auszuhalten. Wie sich dann alle in die Ekstase dort steigern und zum Abschluss völlig sinnbefreit die Fahrradhupe die nochmal alles herausholt.
 
Zuletzt bearbeitet:
ollo

ollo

||||||||||
Wer auf seinen Behringer nicht warten kann, für 25$ gibt es übrigens grade ganz neu den 2600 auch für Voltage Modular: https://cherryaudio.com/instruments/ca2600

EDIT: es ist standalone und nicht für Voltage Modular, das gabs ja vorher schon, siehe den eigenen Thread.
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator

Moogulator

Admin
Das ist so schlecht dass es wieder gut ist
Nein. Hier nicht. ;-)
Das grenzt ja sonst schon an sowas wie "BAP gutfinden". Da können wir uns auf "puuuh" einigen. Schon weil Sound und ein bisschen Eleganz keine Rolle spielen. Etwas, was die Synthpop Generation und Post Punk dann retten mussten, mit Zeug was viel billiger war. Hätte es nur diese Engelshaar-Leute gegeben, hätte ich mich wohl nie für Synthesizer interessiert.

So genug negative Energie verspritzt jetzt.
Und wenn ich ehrlich bin - Das mit dem Schulze hab ich aber auch nicht so in mir. Ich bin zu jung *G*
 
Zuletzt bearbeitet:
Bodo

Bodo

Gnabbldiwörz!
Ich krieg schon immer bei der Standardwortwahl in der „Gitarre&Bass“ ne Krise:
'schulligung für leichtes Offtopic, aber der muss jetzt. Der schönste Satz - so schön, dass er mir auch nach über 30 Jahren im Gedächtnis ist - aus eben diesem deutschsprachigen und sich an deutschsprachige Klientel richtenden Magazin, als es noch "Musiker" hieß:

"Durch den Bright-Switch werden crispe Höhen-Highlights gefeatured."

... es ging um einen Schalter an einem Gitarrenverstärker, der den Höhenanteil im Klang verstärkte (jaja, das tat nicht der Schalter als solcher, sondern der damit aktivierte Schaltkreis, schon klar ;-))

@serge @Gitarrenliteratur - bekenne mich schuldig, habe das genannte Magazin seit Herbst 1987 lückenlos und seit ca. 1990 im Abo :D.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Karmaloge

|||
Nein. Hier nicht. ;-)
Das grenzt ja sonst schon an sowas wie "BAP gutfinden". Da können wir uns auf "puuuh" einigen. Schon weil Sound und ein bisschen Eleganz keine Rolle spielen. Etwas, was die Synthpop Generation und Post Punk dann retten mussten, mit Zeug was viel billiger war. Hätte es nur diese Engelshaar-Leute gegeben, hätte ich mich wohl nie für Synthesizer interessiert.

So genug negative Energie verspritzt jetzt.
Und wenn ich ehrlich bin - Das mit dem Schulze hab ich aber auch nicht so in mir. Ich bin zu jung *G*
Ich meinte das auch im Sinne einer Realsatire wäre doch ein gefundenes Fressen für Kalkhofes Mattscheibe :)
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Manchmal wünschelt es, dass man "sowas" einfach weglässt und besser listet, was wirklich hörenswert ist.
"Positiv Sachen schlimm finden"
 
Otterl

Otterl

zwangserleuchtet
Yeap, Musik von den Albinobrüdern und nach heutiger Sicht ... naja.
Den "Frankenstein"-Titel kannte ich bis dato nicht. Hatte da eher Blues in Erinnerung.

Dennoch: dieser 70er-Kram mit den ersten Synth-Gehversuchen bringt mich wenigstens
noch zum Schmunzeln, wohingegen die aktuellen geklonten Klone mir noch nicht mal ein müdes
Lächeln abringen können.
 
Otterl

Otterl

zwangserleuchtet
Mir fehlt der Blues (im metaphsysischen bzw. transzendierten Sinne) in der elektronischen Musik.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Haben wir was zu Behringers 2600, eigentlich? Oder müssen die Videografen den erst mal kaufen? Ist ja be denen nicht so wie sonst, sondern die machen das alle lieb kostenlos, weil sie es lieben..

Trotzdem guter Synth.
Wann kommt eigentlich sowas eher freisinnliches wie Bollymoog? Berry Numan spielt Bars. Oder are bands eclectic?
 
FixedFilter

FixedFilter

Bye bye
solche Sachen konnte man nur damals abziehen als die Leute draußen noch nicht wussten was ein Synthesizer ist und man als Band mit so einem Gerät die Macht hatte , selbst mit völlig sinnbefreiten quietscht Sounds die Leute beeindrucken können.
Ich würde mal sagen, Du bewegst Dich zu sehr in Deiner Blase. Auch heute ist das Allgemeinwissen über Synthesizer sehr gering und natürlich kannst Du Dir auch heute noch einen Synthesizer so umhängen, auf die Bühne gehen und rumquietschen. Du kannst auch ljnks auf die Klaviatur einen Stein legen und damit ein ganzes Konzert begründen... geht alles.
 
 


News

Oben