Behringer 2600 - Der Klon

Beitrag Nr. 1270 wurde als beste Antwort markiert.

m.o

m.o

|
Voice Mode auf "Due" und "UpperVoice" Patchpunkt mit dem Oscilator für die 2Stimme "KB CV "patchen.
Danke, das funktioniert ja prima, wenn auch die mini-tastatur nicht immer alles so macht, wie ich mir das vorstellte. Direkt noch ne Frage: kann ich die Aftertouchfunktion des Keystep irgendwie für einen Befehl im B2600 nutzen? und die des mod-strip vielleicht auch?
 
Zuletzt bearbeitet:
TinyVince

TinyVince

|||
Im MidControllCenter kannst du bei "CV/Gate" Settings einstellen, was aus dem rückseitigen Anschlluss "ModCv Source" des Keystep ausgegeben werden soll.
ModWheel /Velocity oder Aftertouch. Eines geht nur zeitgleich zum steuern von was auch immer am 2600
Wenn du mehr gleichzeitig nutzen willst , brauchst du ein Midi/CVGate Toll wie Hexinverter Mutant Brain oder was von Doepfer.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • hilfreich
Reaktionen: m.o
Nick Name

Nick Name

||||||||
Hat jemand von den 2600 besitzern interesse
mal sounds zu posten und/oder zu patchen die in richtung "Industrial" und "Experimentell"gehen:
also kalt, hart, technisch, hohl, dünn, metallisch, VA mässig, wavetable usw...

???
 
Space

Space

Bronson
Kauf dir doch mal ein paar Depeche Mode Platten...
Oder Kraftwerk...oder Nine Inch Nails, oder Jarre oder, oder, oder (Underworld, Front Line Assembly, Fad Gadget...endlose Liste)
Gibt echt genug Beispiele.
 
Nick Name

Nick Name

||||||||
So groß der Unterschied zwischen analog-subtraktiven Monosynths halt sein kann.
Ich persönlich finde den Unterschied zwischen den beiden schon sehr deutlich.
Würdest du sagen, dass das Behringer System 100 "feiner" klingt!?
(Ich brauche die möglichkeit für feines dünnes filigranes - wie man am 2600 einen HPF trixt hab ich jetzt erfahren)
 
Jörg

Jörg

|||||||||||
Hm, da sagt besser jemand was zu der die Systeme besser kennt als ich. Die 100er Module bringen halt diesen typischen Roland-Sound gut rüber.
 
Nick Name

Nick Name

||||||||
Ich hab mal ne ganz gemeine frage:
Kann man eigentlich die oszillatoren im gerät verändern oder sogar austauschen gegen was anderes!?
 
Zuletzt bearbeitet:
SynthGate

SynthGate

Elektro-GASpirant
Solange Nick Name nicht anfängt, die Welt für Gitarristen ballernderweise "sicher machen" zu wollen und davon Videos auf YouTube stellt, bezieht sich meine Aussage auf Teddyboy.
 
Dalai Galama

Dalai Galama

Kapellmeister
Ich hab mal ne ganz gemeine frage:
Kann man eigentlich die oszillatoren im gerät verändern oder sogar austauschen gegen was anderes!?
Die drei Oszillatoren sind zur optischen Trennung mit aufgedruckten weißen Strichen voneinander abgesetzt. Da entlang kannst Du mit einem Dremel fein säuberlich die Oszillatoren heraustrennen. Bei den neuen Oszis musst Du halt noch dementsprechend die Form etwas anpassen und schwupps - ausgetauscht! 💡🛠️💡
 
SynthGate

SynthGate

Elektro-GASpirant

ARP Patchbook with the Behringer 2600


"Analog Oscillators they change all the time!", ja nee, ist klar. Hat ihm noch keiner erzählt, das analoge Oszillatoren im Grunde S&H mit 'nem Slew dahinter sind?
Oder das Problem sitzt vor der "Tastatur", ist häufiger der Fall, als man annimmt. ;-)

Ansonsten insteressanter Post, thanx.
 
Sven Blau

Sven Blau

Ich sag immer Muuug, sorry!
Und du bist die Weisheit vom Lande?

Ich mach jetzt auch schon seit mehr als 15 Jahren elektronische Musik, davon sicher 10 analog/modular. Ich wusste bisher auch nicht, dass man ohne Probleme zwei OSC-Outputs miteinander verbinden kann. Bin ich jetzt doof?

Das schöne an unserem Hobby ist doch, dass man ständig was dazulernt. Außer man weiß bereits alles........
 
SynthGate

SynthGate

Elektro-GASpirant
Erstens nicht vom Lande und zweitens noch nicht alt genug für Weisheit. :schwachz:

Mann, das bezog sich nur darauf, weil es im Video so klang, als würde es jedes mal komplett anders klingen und er hat es mit den analogen Oszillatoren erklärt, was IMHO Unfug ist. Habe ich noch bei keinem analogen so erlebt, auch wenn es manchmal fummelig sein kann, die Potis entsprechend einzustellen. Es ging nicht um Wissen, sondern um unsinnige Aussagen. Ich bin mit Sicherheit noch fernab davon alles (was Synths anbetrifft und auch sonst) zu wissen. Der Rest des Videos ist ja nicht schlecht, was ich auch schrieb.
 
serge

serge

*****
Ich wusste bisher auch nicht, dass man ohne Probleme zwei OSC-Outputs miteinander verbinden kann.
Du weißt aber nach Anschauen des Videos nach wie vor nicht, ob das nun bei jedem Ausgang und bei jedem Synthesizer auf Dauer beschädigungsfrei möglich ist.

Was man aber nach dem Anschauen des Videos weiß: Diese spezielle Verbindung hat keinen entscheidenden Einfluß auf den Klang, zumindest keinen, den der Vorführer hören könnte.

Und so liegt der Verdacht nahe, dass es sich bei dieser Verbindung schlichtweg um einen Fehler handelt, der über Jahrzehnte nie korrigiert, sondern einfach immer wieder kopiert wurde
 
SynthGate

SynthGate

Elektro-GASpirant
Und ich dachte, wir wären hier in einer quasi "internetfreien" Zone.
Was täte ich nur ohne deine Kommentare, wie fade wären die Abende vor der Bettruhe doch. :sowhat: Aber deine Musik ist mir dann doch noch viel lieber. ;-)

So, back to topic: Ich habe mal gesucht, aber so richtig viel Neues habe ich nicht zum Thema 2600 gefunden auf YT. Der Content scheint immer nur produziert zu werden kurz bevor und nachdem ein Synth erscheint. ;-) Naja, ist ja im Grunde auch ein Altgerät.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nick Name

Nick Name

||||||||
Der Content scheint immer nur produziert zu werden kurz bevor und nachdem ein Synth erscheint.
ja, weil die leute die die vids produzieren immer nur die klischees im kopf haben (Die hits die mit einem instrument produziert wurden).

Experimentieren bringt ja weniger clicks und kostet auch mehr zeit...
 
SynthGate

SynthGate

Elektro-GASpirant
Experimentieren bringt ja weniger clicks und kostet auch mehr zeit...
Aber das macht doch gerade den größten Spaß aus. Wenn man Videos nur für die Clicks produziert, entsteht genau der Müll, der zu 80% auf YT kursiert (Bobeats & Co.). Leuten wie Starsky Carr merkt man z. B. an, dass sie sich wie Kinder freuen, mit einem Gerät zu experimentieren und zu spielen. Aber wir kommen vom Thema ab.

Hier zum Beispiel seine Erklärungen zum Voltage Prozessor beim 2600:
 
serge

serge

*****
ja, weil die leute die die vids produzieren immer nur die klischees im kopf haben (Die hits die mit einem instrument produziert wurden).

Experimentieren bringt ja weniger clicks und kostet auch mehr zeit...
Die Ergebnisse dieser „Experimente“ wären ebensolche Klischees wie die von Dir ins Feld geführten „Hit“-Klänge.

Oder glaubt hier jemand ernsthaft, dass sich in diesem 50 Jahre alten analogen Synthesizer mit seinen klassischen Klangbausteinen noch irgendwelche bisher wahrlich ungehörten Klänge verbergen würden, die sich signifikant von den bisher bekannten Klängen unterscheiden würden?
 

Similar threads

Moogulator
Antworten
1
Aufrufe
2K
Moogulator
Moogulator
 


Neueste Beiträge

News

Oben