Behringer 2600 - Der Klon

Beitrag Nr. 1270 wurde als beste Antwort markiert.

Randerscheinung
Randerscheinung
||||||||||
Nein, die Dinger können Dir auch schon innerhalb des 2600 gute Dienste leisten, z.B. um Portamento zu erzeugen, zum Mischen, um mit einem Regler mehrere Ziele gleichzeitig steuern zu können, um aus dem Tiefpaß- ein Hochpaßfilter zu bauen usw. Es gibt auf der Korg-Seite zum 2600 die originale Anleitung zum 2600, die diese und andere Tricks sehr gut erklärt.

mmh... der Verkäufer hat mir da auch was mitgeschickt...scheint ja komplexer zu werden als ich erwartet habe...
also könnte man damit doch noch zB den Filter ändern...

also einfach rumstöpseln und so wilde Soundwanderungen wie beim Neutron schaffe ich erstmal nicht..meist passiert gar nichts...
heißt Spass beiseit und lesen...

ich hab bis jetzt genau 1*Patch....der gut ist.
 
Green Dino
Green Dino
Less talk, more oscillators!
Ich hab mich nie soo dolle für den 2600er interressiert, aber ich hab eben noch mal nachgelesen. Ja, die Farben symbolosieren unterschiedliche Funktionen - das kann dir aber sicher jemand besser erklären, der den 2600er kennt.

Ansonsten würde ich mich mal durch Artikel oder Video Tutorials durcharbeiten um die Grundfunktion zu verstehen und dann vielleicht mal anfangen Patches nachzubauen?

Wie @serge schon schrieb, die Anleitung zum Original wäre sicher hilfreich.

Hier gibts das Arp 2600 Patch Book Klick
 
Randerscheinung
Randerscheinung
||||||||||
Ich hab mich nie soo dolle für den 2600er interressiert, aber ich hab eben noch mal nachgelesen. Ja, die Farben symbolosieren unterschiedliche Funktionen - das kann dir aber sicher jemand besser erklären, der den 2600er kennt.

Ansonsten würde ich mich mal durch Artikel oder Video Tutorials durcharbeiten um die Grundfunktion zu verstehen und dann vielleicht mal anfangen Patches nachzubauen?

Wie @serge schon schrieb, die Anleitung zum Original wäre sicher hilfreich.

Hier gibts das Arp 2600 Patch Book Klick

Ja habe das wohl alles vom Verkäufer bekommen...ich muss halt nur mal lesen...dabei bin ich eher der ziellos fummelnde...
bedeutet das ich lange mit dem Teil beschäftigt sein werde...so soll es ja sein...
 
Green Dino
Green Dino
Less talk, more oscillators!
Ja habe das wohl alles vom Verkäufer bekommen...ich muss halt nur mal lesen...dabei bin ich eher der ziellos fummelnde...
bedeutet das ich lange mit dem Teil beschäftigt sein werde...so soll es ja sein...
Ich befürchte das Teil ist zu komplex um es sich durch zielloses Fummeln erschliessen zu können.
Ja - die vorverdrahteten Quellen - sprich: Woher kommt das Signal, wenn unter dem Fader nix drinsteckt.
Na, das sollte doch beim Entdecken eine große Hilfe sein!
 
serge
serge
*****
also einfach rumstöpseln und so wilde Soundwanderungen wie beim Neutron schaffe ich erstmal nicht..meist passiert gar nichts...
heißt Spass beiseit und lesen...
Mit dem BARP daneben wird Dir die Anleitung schon Spaß machen, das Ding ist wirklich gut geschrieben.

ich hab bis jetzt genau 1*Patch....der gut ist.
Du kannst die Patch-Kabel ruhig erstmal beiseite lassen und mit der Vorverdrahtung Spaß haben: Die beschrifteten Kästchen unter den Buchsen sagen Dir, was an dem Fader über der Buchse anliegt, Fader unten ist Minimalwert/zu, Fader oben ist Maximalwert/offen. Bei Problemen versuchen, den Signalfluß von rechts nach links zu verfolgen: z.B. Dauerton (der Klassiker) – ist der Fader "VCF" (zweiter von rechts) oben, was geht in den VCF rein usw.
 
Randerscheinung
Randerscheinung
||||||||||
Okay... das Eis ist gebrochen.... die interessanten Sachen gehen los sobald man paar OSC auf KYBD Off/LF stellt
und den Aufbau halbwegs verstanden hat. auch die Keyboardsektion hab ich jetzt erst entdeckt.

der entzaubert gerade die SciFi-Effekte der alten Weltraumfilme... das hab ich gesucht...
war auch schon in der eiskalten Glaswelt..

gerade schreite ich durch eine leere Kathedrale wo ein Lüftchen weht und weit entfernt langsame Schritte heran hallen...

YES!!! Dank euch...

:amen:
 
Randerscheinung
Randerscheinung
||||||||||
Wow... jetzt läufts...

also die simplen DAF Sequenzen gehen nun auch fluffig und schnell dank dem KeystepPro...
er klingt verdammt gut finde ich.

Mein erster Behringer der mich richtig zufrieden macht... :welle:

Ich hoffe nur die Fader halten bisschen..die sehen arg wackelig aus...
vielleicht hol ich mir noch dickere Kappen...
 
Randerscheinung
Randerscheinung
||||||||||
Da ich zu dem Ding einen kleinen Rackständer dazubekommen habe suche ich ein passendes 19" Effektgerät mit Potis/Fadern halt schnellen Zugriff oder eine andere passende Ergänzung - (Neutron? - vemriss ich trotz nur kurzer Bekanntschaft/ Virus A hätte ne Menge Effekte und tollen Filter aber leider zu teuer).

für Drones, Experimentelles, Flächen....

Kann da jemand etwas empfehlen?

:rtfm:
 
Scenturio
Scenturio
d̢͜e̶͟v̕i̢͟͠l̢̕’s̵ a҉̡͏dv̸̢͘o҉c̨͟͠ate̴̕
Lexicon MX400? :wegrenn:

Wenns nicht 19" sein muss, könnte auch ein Strymon Nightsky o.ä. gute Dienste leisten.

Oder wie wäre es mit einem Dreadbox Typhon? Der kann auch als FX-Box verwendet werden, und kommt mit Reverb, Delay, Modulation und Distortion. Und hat ein gutes Preis-Leistungsverhältnis sowie ein Filter, das m.E. gut mit dem Filter des 2600er/Odyssey konstrastiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
swissdoc
swissdoc
back on duty
Am 15.02.2021 bestellt, für den 17.05.2021 angekündigt, lange nichts gehört, vor ein paar Tagen wieder angekündigt und heute gekommen. Blue Marvin im Farb-Clinch mit dem Nord Modular G2, der nur MIDI liefert.

blue.marvin.jpg
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
Am 15.02.2021 bestellt, für den 17.05.2021 angekündigt, lange nichts gehört, vor ein paar Tagen wieder angekündigt und heute gekommen. Blue Marvin im Farb-Clinch mit dem Nord Modular G2, der nur MIDI liefert.

blue.marvin.jpg

Ich habe heute zum ersten Mal einen BARP in natura gesehen -- und war erstaunt, wie klein der ist.

Und ich dachte immer, der TTSH sei winzig.

Stephen
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
Komisch. Nach ca. 8 Sekunden geht der Synth in die Release-Phase, auch wenn ich die Taste nicht losgelassen habe. Manuell getriggert, bleibt die Hüllkurve beliebig lange offen. Hat der 2600 hier ein Problem oder narrt mich der G2?
Edit 1: Beim NL3 passiert das Gleiche.
Edit 2: Gerade eben hat er von alleine gespielt.
Edit 3: Taste drücken und halten, noch ca. 8 s ist Stille und wiederholbar kommt die Stimme dann erneut hoch und geht wieder weg.
 
Zuletzt bearbeitet:
lenoxx
lenoxx
||
Brauche Netzteil für den 2600er.
Ausgeliefert war im Karton:

Output 12v 2A 24Watt
Input: 0.75A

Finde im Internetz/Google kein Netzteil mit Input 0.75A.

Es gibt nur Input 580mA oder 800mA.

Kann mir bitte ein Elektro Fachmann sagen was ich denn nun kaufen muss ?

Thnx!!!
 
Tom Noise
Tom Noise
|||||||||||
Komisch. Nach ca. 8 Sekunden geht der Synth in die Release-Phase, auch wenn ich die Taste nicht losgelassen habe. Manuell getriggert, bleibt die Hüllkurve beliebig lange offen. Hat der 2600 hier ein Problem oder narrt mich der G2?
Edit 1: Beim NL3 passiert das Gleiche.
Edit 2: Gerade eben hat er von alleine gespielt.
Edit 3: Taste drücken und halten, noch ca. 8 s ist Stille und wiederholbar kommt die Stimme dann erneut hoch und geht wieder weg.
Auf Deinem Foto ist bei Repeat (links) "Auto" eingestellt. Steht der Schalter bei Deinem Versuch auf OFF oder könnte es an einer falschen Einstellung liegen? (Keyboard und Auto triggern die Hüllkurven im Rhythmus des LFO)
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
Keyboard und Auto triggern die Hüllkurven im Rhythmus des LFO
Danke für den Hinweis. Muss ich später checken, ist nun alles wieder eingepackt. Aber ich hatte den LFO (unten rechts) verstellt und es ist mir nichts aufgefallen. Auch sollte es nicht spontan neu Triggern (Edit 2) oder? Ich muss auch die Firmware checken, ich habe keine Ahnung, wann der Synth produziert wurde und wie lange er in einen Schiff gesteckt hat. Ist ja bald Wochenende. Evtl. haben die Nords auch Midi Clock gesendet. Laut Gearspace gibt es damit Probleme.
 
Tom Noise
Tom Noise
|||||||||||
Spontan neu triggern im LFO Rhythmus würde er bei Stellung "Auto" - die Stellung OFF ist die, um normal per Keyboard oder CV/Gate zu spielen. Bei Stellung Keyboard wird nur bei einem anliegenden Gate im LFO Rhythmus getriggert. Glaube nicht dass es was mit Midi Clock zu tun hat, das hat sich meines Wissens anders geäußert (abgehackte Noten und diverse Notenhänger).
Der LFO ist unten links, das andere rechts ist die S/H Clock. Der Schalter in der AR Sektion sollte auch oben stehen. In der unteren Stellung triggert die S/H Clock die Hüllkurven.
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads

Moogulator
Antworten
1
Aufrufe
2K
Moogulator
Moogulator
 


News

Oben