Behringer BCR/F Konfiguration für Evolver SYSEX

Dieses Thema im Forum "Controller & MIDI, CV…" wurde erstellt von MvKeinen, 21. Juli 2009.

  1. MvKeinen

    MvKeinen Tach

    So muss jetzt malwieder ein grosses lob an das forum + wiki + das ganze angesammelte know how hier losswerden, das war mir ne riesige hilfe bei folgendem problem:

    hab mir nen bcr gekauft ohne zu wissen was ich wirklich tat (sehr guter preis)

    doch langsam keimte in mir ein verdacht, der nach kurzer zeit zur hässlichen blume der gewissheit anwuchs: "ER KANN KEIN SYSEX"

    "scheisse" hab ich dann gedacht.

    der Evolver hat nämlich einige Parameter die nur per SYSEX steuerbar sind.

    dann bin ich hierauf gestossen:
    https://www.sequencer.de/synth/index.php ... figuration
    und alles war wieder gut. Obwohl ich auf SYSEX ebene noch nie wirklich was gemacht habe klappte es nach mehreren versuchen perfekt, obwohl der evo sogar noch die variable in 2 "nibbles" aufteilt. Weiss jemand wer der Autor der ganzen sache ist? zum Bedanken.

    jetzt kann ich den cutoff mit immerhin 160 Wertesprüngen fernsteuern, die envelopes mit 200, ausserdem lfos und delays usw. per knopfdruck am bcr modulationsquellen und ziele wählen. Sequencer anfassen.

    der hammer wär jetzt einen "parameter request" vom evo auf einen knopf vom bcr legen, damit bei betätigung die ledkränze auf die aktuellen werte springen. dass werd ich jetzt mal probieren ist nämlich auch nur ein SYSEXbefehl. die frage ist nur, ob dann der sequencerbetrieb weiterhgeht...

    also wenn jemand fragen hat mit evo und bcr bcf dann herdamit.
     
  2. snowcrash

    snowcrash Tach

    oha, klingt sehr interessant... ich dachte bisher, dass die ergebnisse mit der custom bcr programmierung fuer die meisten nicht so erfolgversprechend waren. sollte mir das finanzamt noch etwas uebriglassen werd ich wohl mal so ein teil in erwaegung ziehen. :cool:
     
  3. obsCure

    obsCure Tach

    SysEx mit der BCR (bcr-edit) funktioniert hervorragend. Ich verwende es in Kombination mit einer AN-200 (Hilmi hat Templates dafür gemacht).
    Die Requests habe ich leider nicht hinbekommen (siehe hier).
    An einer Lösung zur ".request"-Problematik bin ich sehr interessiert.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Warum bcr-edit in Zeiten von BC Manager?
     
  5. obsCure

    obsCure Tach

    BC Manager kannte noch nicht, danke für den Tipp - werd ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Für mich ist der BCR Performer inzwischen auch Standard, da damit die Anzahl der automatisierbaren Parameter 16-fach erhöht wird. Ich benutze die Variante mit den Presets auf den 16 Tasten oben und kann somit 16 mal alle Werte benutzen, jeweils auf einem separaten Midi-Kanal. Ich betrachte ein Preset, also einen Midi-Kanal dann als einen Aspekt der Soundbeeinflussung und benutze die 24 Encoder unten für 24 Soundkanäle. Aspekte wären zum Beispiel:

    1. Volume
    2. Panorama
    3. Solo
    4. bis 8. Send1..Send5
    9. bis 16. EQ Bänder

    Die 4 * 8 Pushencoder oben hat man dann auch 16 mal. Ich denke das ist nicht schlecht für einen BCR2000. Welcher Controller schafft von Haus aus noch mehr, ich würde mich wundern? Über einen Midi Port-Switch könnte man dies nochmal vervielfachen, aber bislang war das bei mir nicht notwendig.
     
  7. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Requests mit SysEx sind grundsätzlich problematisch, da SysEx die Hersteller- und Devide-ID auswertet. Die Geräte ignorieren einfach alle SysEx-Strings, die nicht auf ihre IDs passen. Leider kann man der BCR meines Wissens nach nicht beibiegen das anders zu handhaben, und sich z.B. wie ein Software-Editor zu verhalten. *Das* wäre mal richtig cool.
     

Diese Seite empfehlen