Behringer DS-80

freidimensional

Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
UB hat halt irgendwann gecheckt dass die anderen großen Hersteller pennen.
Das Schnarchen hat man sogar bis Zhongshan gehört.
Und generell muss man sagen, hat es uns und dem Markt doch bisher einfach nur gut getan.
Es gibt so viele Synths wie nie! Ok - auch wieder schlecht, weil die Geldbörse nicht
so voll ist wie nie, aber immerhin - fast egal in welchen thread ich gucke, ich bekomm Synthhunger ;-)
 
Und generell muss man sagen, hat es uns und dem Markt doch bisher einfach nur gut getan.
Es gibt so viele Synths wie nie! Ok - auch wieder schlecht, weil die Geldbörse nicht
so voll ist wie nie, aber immerhin - fast egal in welchen thread ich gucke, ich bekomm Synthhunger ;-)
Witzigerweise verhält sich das bei mir genau gegenteilig.
Die Masse an Synth ist schon fast inflationär, ich überlege mir nun zehn bis zwanzig mal ob ich ein Gerät wirklich brauche und komme oft zum Entschluss gar nix zu kaufen.
 
Ich frag mich auch woher hier dieser Hass gegenüber Herrn Behringer entstammt?
Eigentlich ist dieses Forum doch immer Minderheiten gegenüber sehr empathisch, und seien die noch so ausgefallen.

- Ist es Neid?
- Ist es Wut darüber das die eigenen Sammlerschätzchen ideell entwertet werden und damit die gekaufte Kompetenz verschwindet?
- Ist es Ärger das sich der Pöbel so etwas demnächst auch leisten kann und damit vielleicht sogar Musik/oder bessere Musik macht?

Was ist es?
 

SvenSyn

*****
Empathie für Minderheiten ist es ja schon irgendwo, in dem Fall aber für die Minderheit der Synthesizerpioniere, die damals die Originale entworfen haben, an denen sich Behringer heute orientiert (böse Zungen würden sagen, bedient).
 

ollo

||||||||||
Nach der Logik dürfte man auch kein Auto kaufen (hehe, der obligatorische Autovergleich), weil die ja alle 4 Räder und einen Motor haben wie die alten Vintage-Schätze aus der Auto-Pionier-Zeit.
 

SvenSyn

*****
Nach der Logik dürfte man auch kein Auto kaufen (hehe, der obligatorische Autovergleich), weil die ja alle 4 Räder und einen Motor haben wie die alten Vintage-Schätze aus der Auto-Pionier-Zeit.
Das war damals, als das Auto relativ neu war, sicher auch so. Ist mittlerweile aber verjährt :D

So wirds in 100 Jahren bei uns Frickelvolk auch sein, denke ich.
 

Jörg

*****
- Ist es Neid?
- Ist es Wut darüber das die eigenen Sammlerschätzchen ideell entwertet werden und damit die gekaufte Kompetenz verschwindet?
- Ist es Ärger das sich der Pöbel so etwas demnächst auch leisten kann und damit vielleicht sogar Musik/oder bessere Musik macht?

Was ist es?
Wurde doch schon so oft geschrieben. Aber wenn man es durch Neid oder Dünkel erklärt, muss man sich halt nicht weiter damit beschäftigen.

Kurz zusammengefasst aus meiner persönlichen Sicht:
- Sein Verhältnis zu geistigem Eigentum
- Aggressives Auftreten am Markt mit dem offensichtlichen Ziel die Konkurrenz platt zu machen
- Heuchlerisches Gutmenschen-Marketing das mir persönlich gegen den Strich geht
- Mundtotmachen kritischer Äußerungen, siehe Klage gegen DSI und Gearslutz-Forumsuser

Dass der letzte Punkt so vielen Leuten offenbar scheißegal ist, finde ich ziemlich ernüchternd. Aber klar, so lange man nicht selbst betroffen ist...

Mir ist schon klar dass man das auch anders sehen kann. Völlig ok. Aber die Kritik ist ja weltweit und nicht nur hier. Also sollte man das vielleicht nicht mit "Neid" etc. abtun.

So weit verständlich?
 
Wurde doch schon so oft geschrieben. Aber wenn man es durch Neid oder Dünkel erklärt, muss man sich halt nicht weiter damit beschäftigen.

Kurz zusammengefasst aus meiner persönlichen Sicht:
- Sein Verhältnis zu geistigem Eigentum
- Aggressives Auftreten am Markt mit dem offensichtlichen Ziel die Konkurrenz platt zu machen
- Heuchlerisches Gutmenschen-Marketing das mir persönlich gegen den Strich geht
- Mundtotmachen kritischer Äußerungen, siehe Klage gegen DSI und Gearslutz-Forumsuser

Dass der letzte Punkt so vielen Leuten offenbar scheißegal ist, finde ich ziemlich ernüchternd. Aber klar, so lange man nicht selbst betroffen ist...

Mir ist schon klar dass man das auch anders sehen kann. Völlig ok. Aber die Kritik ist ja weltweit und nicht nur hier. Also sollte man das vielleicht nicht mit "Neid" etc. abtun.

So weit verständlich?
Nein. Nicht verständlich
 

micromoog

Rhabarber Barbara
Ja, alle Big-Player haben doch "blutige" Hände.

In meinem Tank ist mit Sicherheit auch Sprit von saudischen/iranischen/irakischen Mördern.

Will mich da auch selbst nicht als Gutmensch hinstellen, wenn ich neben Aldi/Lidl/Edeka auch beim Bio-Bauer kaufe, dann nicht aus Ideologie sondern einfach nur weil's frischer ist und oft besser schmeckt.

Zurück zu den Produkten:
Das Dave Smith es zumindest nicht mit mech. Qualität zu ernst genommen hat, ist ja schon seit den 70ern bekannt.
Auch heute ärgere ich mich oft am REV2, dass wenn man nach einer halben Stunde schrauben kurz am "Programm"-Regler streift, die Kreation einfach futsch ist...einmal Husten, Sound weg...ein EDIT-Recall hatte schon der DX9 anno 1983.
Die ganzen Regler sprechen viel zu schnell an.

Also ich distanziere mich vehement den "gestandenen" Herstellern jetzt den Persilschein auszustellen und Behringer als "Billigplunder"-Hersteller zu verteufeln, unterm Strich kochen alle nur mit Wasser.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich frag mich auch woher hier dieser Hass gegenüber Herrn Behringer entstammt?
Eigentlich ist dieses Forum doch immer Minderheiten gegenüber sehr empathisch, und seien die noch so ausgefallen.

- Ist es Neid?
- Ist es Wut darüber das die eigenen Sammlerschätzchen ideell entwertet werden und damit die gekaufte Kompetenz verschwindet?
- Ist es Ärger das sich der Pöbel so etwas demnächst auch leisten kann und damit vielleicht sogar Musik/oder bessere Musik macht?

Was ist es?
Nein das hat weder etwas mit Neid oder Angst zu tun sondern schlichtweg an der Tatsache, dass Billigprodukte auf den Markt geschmissen
werden und es in Zukunft eher schwieriger wird, qualitativ hochwertige Musikinstrumente zu einem entsprechenden Preis am Markt zu platzieren.
Das ist doch eigentlich verständlich oder nicht?!
 

SvenSyn

*****
Ich denke, man muss trotzdem fairerweise unterscheiden zwischen:

- Billigware zu billigen Preisen mit geringer Gewinnmarge
- Billigware mit hohen Preisen und damit hoher Marge
- Ware zu Premiumpreisen (weil z.B. Markenartikel) aus "Billig- oder Standardkomponenten" mit sehr hoher Gewinnmarge
- Ware zu Premiumpreisen mit Premiumkomponenten mit sehr geringer Marge (z.B. Boutique oder Einzelstückherstellung)
 

micromoog

Rhabarber Barbara
Luxus-Yachten verkaufen sich auch besser als je zuvor.

Ich will den Pionieren auch gar nicht ihren Wohlstand madig machen, der Job soll ihnen im hohen Alter auch noch finanziell Spass machen, damit sie uns auch weiterhin mit tollen Produkten beglücken. Aber solange Tom Oberheim und Dave Smith noch gemeinsam im Lear-Jet reisen können, kann der Wind von UB noch nicht allzu stark sein. Zudem habe ich dann auch doch das Gefühl den ein oder anderen € zuviel bezahlt zu haben.
Wie weiter oben am Beispiel REV2 beschrieben, ist auch hier nicht jede Komponente ihr Geld wert.
 
Wir Behringer Hater könnten Trump doch bitten Behringer so zu behandel wie Huawai. Das absolut Böse muß mit allen Mitteln bekämpft werden. Bob, Tom and Dave first.
 
Zuletzt bearbeitet:
Seitdem ich einen Deepmind besitze höre ich im Radio immer Hits, die eigentlich von mir sein müßten. Im Deepmind werkelt eine Spionagesoftware, deshalb auch die W-Lan Anbindung.
Und jetzt kommt noch im Juni mein Behringer VC340, da muß man ein Mikrofon anschliessen und dann sind auch meine Texte in Gefahr abgehört zu werden.
Aber die größte Sauerei vom Ideendieb Behringer ist, dass ich das Mikrofon mit dem ich abgehört werden soll auch noch extra kaufen muss. Geschäftssstüchtig und hintertrieben durch und durch der Herr Behringer.
Ich möchte garnicht ausmalen was passiert, wenn irgendwann meine RD808 kommt und mein Fuß ferngesteuert wird. Ich bin verloren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gerade die Räder gefallen mir, stand so auf meiner persönlicher Wunschliste. Sieht alles schön aufgeräumt aus. Vom Design kann er meiner Meinung nach so bleiben. Sieht einfach schön aus. Schöner als das Original. Jetzt bin ich sogar mit der Tastatur einverstanden. Und wenn es nicht mit dem Sound klappen sollte ( was ich nicht glaube ) gibt es ja passend zu den bunten Tasten die entsprechenden bunten Pillen.
Noch zwei bis drei Jahre warten und schmachten.
 
Zuletzt bearbeitet:

micromoog

Rhabarber Barbara
Mal von der CS80 Inspiration abgesehen, sieht das doch nach einem klasse Synth mit tollen Features aus...und wenn er dann irgendwann mal auch gut klingt, wäre mir auch sch...egal wenn er nicht nach Vorbild klingt!
 

Jörg

*****
Mal von der CS80 Inspiration abgesehen, sieht das doch nach einem klasse Synth mit tollen Features aus...und wenn er dann irgendwann mal auch gut klingt, wäre mir auch sch...egal wenn er nicht nach Vorbild klingt!
Da würde ich mir keine Sorgen machen. Deren bisherige Synths klingen alle gut, sogar (auf seine Art) der DM12.
Es ist mir eigentlich unbegreiflich warum die traditionellen Hersteller nicht konsequent auf diesen Zug aufgesprungen sind, mit Ausnahme von Korg.
 

Uli_S

||||
Wird jetzt ernsthaft die Größe des Displays kritisiert? Bei ein CS80 Clone?🤦
Natürlich, das Display vom Deckard's Dream ist auch viel zu klein!

Und wann baut irgendwer mal wieder eine gescheite Tastatur mit Poly-AT
für die CS-80 Clones und die ganzen anderen Geräte, die es empfangen aber
nicht erzeugen können?

Ich würd ja sonst nen T8 kaufen, nur wegen der Tastatur - wenn es denn einen gäbe.
Die Ensoniqs sind mir zu wackelig amerikanisch schlecht verarbeitet,
VAX77 gibt's nicht mehr. Roland A80 braucht zuviel Kraft.

Kann nicht mal jemand Fatar oder UHT (www.uht-tastaturen.de) überzeugen, eine
gescheite Tastatur mit Poly-AT zu fertigen?
 


News

Oben