Behringer RD 909

Dieses Thema im Forum "Drums" wurde erstellt von [dunkel], 9. September 2018.

  1. verdammt wie lecker...gefällt mir optisch sehr gut
     
  2. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    LOL. Hat was! Die mit Fragezeichen aufgemalten Funktionen finde ich sogar gelungen humorvoll. Wie breit ist das Gehäuse?
     
  3. RetroSound

    RetroSound ||||||||||

    Wie treffend zitierte erst ein sehr geschätzter Kollege von mir: "Dank Doktor Ambrosius verbreitete sich der Vampirismus auf der ganzen Welt."
    (Tanz der Vampire)
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2018
  4. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Natürlich nicht wirklich überraschend. Viele User fordern halt eine full-size Replika der alten Maschinen und Onkel Roland bietet hier eben „nur“ die TR8S. Bei der TR03 passt es ja, daher ist die so beliebt.
     
  5. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Bei den ganzen Clone Aktivitäten von B werde ich langsam altersmilde.
    Aber warum nicht eine kombinierte 808+909 in Analog?
     
    onkelguenni und magg gefällt das.
  6. RetroSound

    RetroSound ||||||||||

    Mir geht`s irgendwie am A... vorbei. Sollen die doch klonen was sie wollen und alles damit überfluten. :D Die Wegwerfmentalität ist jetzt auch bei Synthesizern angekommen. Hat ja lange genug gedauert. Kauft Leute! Wochenangebot: Zwei Pfund Synthesizer für nen Hunni. Und dann aber bitte über Tonnen Plastik in den Weltmeeren bestürzt sein. :D

    Ich restauriere Synthesizer seit 20 Jahren. Hab so einige Teile vor der Verschrottung bewahrt und erhalten. Manchmal musste man sogar in andere Länder fahren um seltene Teile zu beschaffen. Wer hat heute noch Lust so ein 200 Euro Teil zu reparieren? Wo fliegt das dann hin? Ja...eben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2018
  7. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    ich finds auch gut. wenn roland es nicht macht, selbst schuld.

    auch wenn ich mir keine kaufen werde.
     
  8. Und bitte Uli..ist es nicht irgendwie möglich da noch Din Sync mit einzubauen?..Damit das auch alles schön tight läuft!!!!!!!!

    Den Ja ich will eine RD 808 + RD 909 + 2 Avalons zusammenstecken und das sie wie aus einem Guss zusammenspielen..nur mit Midiclock mache ich mir da etwas sorgen.

    Bin ich den der einzigste der Din Sync vermisst?

    Alle Hardware mit Sequenzer lassen sich sowieso nur sehr ungenügend mit der DAW syncen..Wenn ich dann sozusagen DAW unabhängig einige Gerätschaften zusammenstöpsel sollen die doch schon tight zusammenlaufen..Ich merke auch einen unterschied wenn ich eine AR + Avalon über midi Synce oder über Din Sync..Ganz andere Nummer.

    oder müsste man dann für lizensen an Roland was abdrücken?
    Dann clont von mir aus das Din sync...Ich habe ja keine Ahnung aber über Dinsync würde ich mich sehr freuen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2018
  9. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    +1 DIN Sync. Haben die das etwa nicht?
     

  10. Das würde ich auch gerne wissen...
     
  11. tom f

    tom f wuff wuff, ingo der ignore hund :-)

    ich gebe dir recht - allerdings braucht es für diese herstellerattitüde nicht unbedingt behringer.

    roland hat selber seit vielen jahren recht miese plastikbomber im sortiment und eigentlich hat ja korg angenfangen mit den ultimativen billigspielzeug synths.
     
  12. Ist doch auch vollkommen egal..ob clone oder nicht clone..Es ist ein Instrument..über Nava regt sich ja auch keiner auf das da jemand was clont...regt sich einer auf über die ganzen 303 clones?

    Irgendwer hat auch vor 200 Jahren eine Geige gebaut..und die wird auch heute noch aus edlen Hölzern nachgebaut..genauso wie mit allem anderem ja auch..Und lasst es doch einfach mal mit diesesm blödem clone und Hersteller bashing.

    Erfreut euch am Produkt oder nicht..Kauft es oder lasst es.
    Und wenn die Möglichkeit besteht,dann tragt dem ganzen was positives bei, vielleicht ein Produkt noch besser gestallten zu können.

    Da währe ich ja als Hersteller echt verwirrt und entäuscht wenn man sich so manche Aussagen von "Musikern" anhören muss.
    Das gibt's wahrscheinlich so nur bei den electromusikern.
     
    onkelguenni, Crabman, treponema und 4 anderen gefällt das.
  13. tom f

    tom f wuff wuff, ingo der ignore hund :-)


    das problem ist definitiv dass sich viele nörgler ihre argumentativen rosinen ganz nach belieben rauspicken und somit das was bei hersteller x - den sie toll finden - egal ist, bei hersteller y - den sie scheisse finden - ein moralisches oder sonstiges drama ist.

    das kann mir hier immer wieder nachlesen - des synthfans bauchgefühl ?

    was hinten dabei rauskommt kennt jeder und oft stimmt es leider :)
     
    onkelguenni, heide69 und [dunkel] gefällt das.
  14. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Übrigens finde ich die Farbgebung an der RD909 nicht schön. Das leichte blau der Silikonpads beisst sich mit dem Rest. Ebenso das Schwarz auf den Pads - zu kontrastreich. :)
    Die Steptasten haben ein anderes Design.... man schauen wie griffig die sind. Hier ist die 909 natürlich genial von der Haptik.
     
    Groovedigger gefällt das.
  15. Das Synthfans Bauchgefühl hat bei einigen sehr wahrscheinlich auch nur wenigen eher was mit Blähungen zu tun..Beim Bauchgefühl sollte der Kopf aktiviert werden und nicht der Darm..

    Das sind wahrscheinlich die die beim ersten Date wegen ihrem Bauchgefühl erst mal aufs Klo müssen.

    Ich will aber auch gar nicht darauf jetzt rumreiten..

    eigentlich wollte ich nur eine Message senden..Bitte wenn möglich mit Din Sync...wenn nicht würde mich interessieren ob das eine generell berechtigte Kostenfrage ist und wenn nicht, würde es ja durchaus Sinn machen wenn Funktionen enthalten sind die sich musikalisch positiv auswirkt..Man muss halt ein Instrument nicht nur als ein eigenständiges sehen..gerade in dem Bereich wird ja im Verbund gearbeitet und wenn man das eine oder andere vielleicht Kostengünstig implementieren kann dann ist das doch ein feine Sache.

    Natürlich wurden jetzt schon Layouts gefertigt und ich kenne ja auch den Stand der Dinge nicht..und jede weitere Änderung ist natürlich auch wieder mit Kosten verbunden und kann das gut nachvollziehen.

    Ich bin auch nicht in der Position wünsch dir was oder mache dann etwas schlecht wenn es nicht das alles hat was Ich gerne hätte..Ich bin ja überhaupt glücklich, das es dieses Instrument mit frischer Elektronik wird zu haben ist..und ich weiß jetzt schon das ich mir eine RD 808 un RD 909 zulegen werden..Für mich geht damit ein langersehnter Traum in Erfüllung..und ich denke das das auch für die meisten auch so sein wird.

    NAtürlich gibt es ein paar glückliche die das Original haben..dann bräuchte ich das vielleicht auch nicht..Es ist halt auch die Frage wie lange die noch halten..und ich will mich nicht damit beschäftigen, wo ich welches alte Bauteil beschaffe und noch rumlöten muss wenn mal ein Bauteil hinüber ist.und zudem sehe ich es nicht ein Höchstpreise dafür zu zahlen..
     

  16. Ich weiß was du meinst..finde es aber denoch gut im Gesamten Design .Aber du hast recht man könnte sich da nochmal was überlegen..Ich finde das das Orange etwas kräftiger und wärmer vom Farbton sein dürfte. zu dem Blau schwarz fällt mir auf anhieb gerade nix ein..aber da hast du recht.. So ein bischen mehr Sequenzer.de Orange würde der Kiste gut stehen..
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2018
  17. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Man versucht wohl offensichtlich einen erkennbaren Clone herzustellen, der aber dann noch ein paar eigene Akzente mitbringt, damit es ggfs. so keinen rechtlichen Ärger gibt. Leider sehen die eigenen Akzente "schei***", äh unglücklich aus. Die Design-Abteilung bei B ist ja auch wirklich nicht besonders herausragend (siehe Deepmind oder Neutron).
    Im Grunde finde ich den gewähllten Kompromisansatz irgendwie ineffektiv. Warum nicht eine 808/909 im komplett eigenem Design? Dann läuft man auch weniger Gefahr, dass im Vergleich die Originale einfach als gelungener empfunden werden.
     
  18. Soljanka

    Soljanka |||

    Bin gespannt.

    Solange sowas gut geklont wird bin ich eigentlich dafür. (Den ganzen rolandeigenen Klones kann ich eher nichts abgewinnen)
    Es macht eigentlich nur Sinn, sowas gut zu klonen. Und das können die ja scheinbar bei Behringer im Gegensatz zu Roland.
    Gerade bei der 909 geht es glaube ich um Sounds, die in die Hörgewohnheiten mehrerer Generationen eingeflossen sind.

    Gebraucht ging ein TR-909 kürzlich für über 2.700 Euro über den Ebay-Tisch. Da wäre es schon schön, wenn es echte Alternativen gäbe.
    Muss wegen mir auch nicht nur 200 Euro kosten. Avalon Bassline ist doch ein schönes Beispiel.
     
    Groovedigger gefällt das.
  19. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Richtig.

    Allerdings ist die Avalon gerade ein exzellentes Beispiel dafür wie ein Entwickler mit sehr viel Knowhow das allseits bekannte und bewährte 303 Konzept deutlich aufgebohrt hat! Daher sieht die Avalon eben auch ziemlich anders aus, bei ähnlichem Formfaktor.
     
    Grenzfrequenz und Groovedigger gefällt das.
  20. Da sieht man mal 2700 Euro...Da spare ich mir jetzt mein Kommentar dazu..
     
  21. bs118888

    bs118888 Guest

    Behringer werden sich vielleicht gedacht haben, dass sie sich farblich lieber nicht zu sehr der alten TR-909 annähern, weil dann das Gemeckere wieder losgeht, selbst das Roland-Design in impertinenter Weise geklaut zu haben. Aber gemeckert wird von den Berufsmeckerern ja eh immer - scheinbar aus einer Selbstzweckhaftigkeit heraus.
    Das Orange des Originals wäre natürlich schön. Finde ich auffrischend zum Weiss. Das neue Design ähnelt eher Arturia, was sich - für meinen Geschmack - etwas beisst. Behringer sollte nicht wie Arturia aussehen.
    Aber da wird ja auch noch der ein oder andere Parameter addiert. Und es ist auch möglich, dass das farbliche Design noch nicht entgültig beschlossen worden ist. Ich denke, dass es da noch entsprechende Resonanz gibt, der sich Behringer annehmen wird.
    Die Designabteilung sollte sich vielleicht doch lieber von Usern inspirieren lassen. Ob es rechtliche Probleme wegen eines optischen Designs geben kann, vermag ich nicht zu beurteilen, weil ich nicht weiss, ob dieses Recht nicht mit Ablauf des Patentes ebenso abgelaufen ist, wie das technische Patent und der ursprüngliche Name.
    Ich bin aber schon dafür, dass mit Hinzufügung weiterer Optionen auch das Originaldesign abweichen darf.
    Vom Design bin ich letztendlich doch etwas enttäuscht, weil es farblich eben eher nach Arturia aussieht, weniger nach Roland. Ich bin sicher, Behringer wird da noch was dran ändern. Ansonsten: das wird sicherlich eine tolle Drum Machine!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. September 2018
    Groovedigger gefällt das.
  22. wie groß isn das Ding da oben ? Sieht so nach 10 x 4 cm aus ? ... bitte denkt auch mal an die Senioren !
     
    hairmetal_81 gefällt das.
  23. Sunwave

    Sunwave |||

    Und wenn das Teil 600-800 Euro kostet, ist es dann ok?

    Ich denke der Roland Boutiqe Kram wird viel eher im Abfall landen.

    Ich finde reparieren zwar super und ich mag alte Produkte, vieles wurde früher noch für die Ewigkeit gebaut. Ich habe auch keine lust jedes Jahr oder alle paar Jahre nach neuen Produkten aussschau zu halten nur weil das alte kaputt ist (vom Hersteller einkalkuliert).

    Aber bei den Synthesizer wurde das mit dem Vintage Kram in letzten Jahren fast ein bisschen elitär und ich finde gut, wenn man hier wieder ein bisschen runterkommt.
     
    heide69, Technocat, hairmetal_81 und 3 anderen gefällt das.
  24. CO2

    CO2 |||

    Im Feld „Sync“ steht übrigens „Int / Midi / Usb / Clk“... sieht also ganz gut aus mit Din-sync, denke ich....
     
  25. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor


    Wenn die Japaner dann mal durch sind, gibt es Amerikanische Küche! ;-)
    Linndrum & Oberheim DMX waren ja schon angekündigt... nur eine Zeitfrage...

    Auf die freue ich mich.
     
    MaEasy gefällt das.
  26. RetroSound

    RetroSound ||||||||||

    Ich freue mich auf Montag. :)

    Kauft ruhig. Hauptsache es macht euch glücklich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2018
  27. Soljanka

    Soljanka |||

    Ich bin bei dem Thema Qualität / Reparatur 100% bei Marco.
    Aber das ist bei Vintage-Synths leider nicht ganz so einfach, wenn man nicht selbst passionierter Schrauber ist.

    Denn es gibt einige Synths, die eher heikel sind, wenn es um Reparaturen geht. Da winkt ein lokaler Techniker schon auch mal ab,
    wenn es den einen oder anderen Chip nicht mehr gibt oder es nicht lohnt, 8 Boards auf Fehler zu checken um einen Kurzschluss ausfindig zu machen.
    Damit will ich sagen, ein guter Klon, der auch etwas wert ist, muss nicht schlecht sein. Vor allem in Hinsicht auf Reparaturen.

    Der Königsweg wäre, wenn die Marken das selbst machen würden, wie MOOG mit dem Reissue des Mini.
     
    renewerk und RetroSound gefällt das.
  28. RetroSound

    RetroSound ||||||||||

    Ich kann es nur zum tausendsten Mal wiederholen. Vintage heute ist für Liebhaber der Teile. Wer sich einen Vintage Synth ins Haus holt, der sollte wissen was ihn erwartet. Wusste er es vorher nicht,, dann wird er es irgendwann wissen. Repliken sind Repliken und werden immer Repliken bleiben. Wer das mag der wird damit glücklicher als mit dem Original. Wir sind aber alle verschieden. Zum Glück.
     
    intercorni gefällt das.
  29. tom f

    tom f wuff wuff, ingo der ignore hund :-)

    hast du denn eine ?

    die steptaster der 909 sind der letzte mist - was für haptik sollen die denn schon haben ? keine velocity und wie aus einer alten computertastatur.

    das kann eigentlich jedes gerät besser - selbst die 808 hat in dem punkt - wenn schon - eine bessere haptik.