Behringer X32 Rack Kopfhörer Ausgang piepst abhängig von LED Brightness

Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Hallo,

vielleicht jemand das Verhalten mit seinem Behringer X32 Rack vergleichen. Ich hab' den Kopfhörerausgang bisher nur selten gebraucht, aber bei "LED Brightness" (im Setup Menü zu finden) Einstellungen unter 80 fängt das Teil unabhängig vom eingestellten "Monitor Level" an zu fiepsen und jeweils bei 50 und 25 ändert sich die Tonhöhe nochmal, zusammen mit der Helligkeit der LEDs. Die Zwischenschritte haben keinen sichtbaren oder Einfluss auf die Helligkeit oder hörbaren auf die Tonhöhe des recht sauber nach Rechteck klingenden Tons. Auf den Main Ausgang hat das zum Glück keinerlei Einfluss. Bei den anderen Modellen ist der Kopfhörerausgänge scheinbar nicht ganz so nah an den LEDs platziert.

Schon mal vielen Dank für eure Hilfe!

...Summa
 
ucis

ucis

||
Hier ist beim Dimmen kein Pfeifen auf dem Kopfhörer, weder beim Dimmen des Displays noch beim Dimmen der LEDs.
Das hatte ich schon direkt nach dem Kauf getestet, da ich solche Berichte im Vorfeld auch gelesen hatte.
Hallo,

vielleicht jemand das Verhalten mit seinem Behringer X32 Rack vergleichen. Ich hab' den Kopfhörerausgang bisher nur selten gebraucht, aber bei "LED Brightness" (im Setup Menü zu finden) Einstellungen unter 80 fängt das Teil unabhängig vom eingestellten "Monitor Level" an zu fiepsen und jeweils bei 50 und 25 ändert sich die Tonhöhe nochmal, zusammen mit der Helligkeit der LEDs. Die Zwischenschritte haben keinen sichtbaren oder Einfluss auf die Helligkeit oder hörbaren auf die Tonhöhe des recht sauber nach Rechteck klingenden Tons. Auf den Main Ausgang hat das zum Glück keinerlei Einfluss. Bei den anderen Modellen ist der Kopfhörerausgänge scheinbar nicht ganz so nah an den LEDs platziert.

Schon mal vielen Dank für eure Hilfe!

...Summa
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Hab' bei Thomann nachgefragt - da hab' ich den X32 gekauft, ich soll das Teil zur Prüfung einschicken, Reparaturzeit 15-20 Tage ;-)
Edit: Jetzt alles wieder neu verkabeln, hatte eigentlich vor mir noch 'nen 2ten X32 zu holen und die per AES50 zu verbinden, als Ersatz für mein altes Audio Interface, das ich nur noch als Wandler nutze und mittlerweile Stück für Stück den Geist aufgibt. Daher wollte ich den Kopfhörerausgang testen :konzert:
 
Zuletzt bearbeitet:
ucis

ucis

||
Du hättest den Kophörer probehalber mal in einen Aux Out stöpseln können.
Wenn du den Kopfhörerausgang ohnehinn nur selten nutzt, dann kannst du den Pegel auch übers IPad regeln.
... oder alternativ in den Monitor-Out auf der Rückseite.
 
Zuletzt bearbeitet:
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Zumindest im Monitor Ausgang ist kein Piepsen zu hören den AUX Ausgang wird man pro Kanal erst aktivieren müssen, schätze ich mal. Zumindest wenn das wie bei anderen Mixern ist.
 
ucis

ucis

||
Ich habe auf dem Aux Out eine Stereosumme die in eine Soundbar geht.
So kann ich auf meiner Büro-Couch Musik hören, mute dann einfach über das IPad die Main-Outs am Musikarbeitsplatz.
 

Anhänge

  • Homestudio Diagramm v9.jpg
    Homestudio Diagramm v9.jpg
    683,6 KB · Aufrufe: 9
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Eine Frage hätte ich noch, ändert sich bei dir die Helligkeit der LEDs in den angegebenen 5er Stufen bzw. bei jedem Schritt oder so wie bei mir nur von 25 auf 30, 50-55, 75-80?
Wenn du den Kopfhörerausgang ohnehinn nur selten nutzt, dann kannst du den Pegel auch übers IPad regeln.
Generell ist das ja kein Problem, so lange ich die LEDs nicht dimme höre ich im Kopfhörer auch keinen "Testton" ;-) Fragt sich nur ob die Taktung der LEDs nicht irgendwann komplett versagt bzw. die LEDs dann komplett ausfallen.
 
ucis

ucis

||
Die Helligkeitsstufen sind wie bei Dir, also es gibt nur 4 Stufen.
Die Displayhelligkeit lässt sich in 5er Schritten regeln.
 
K

KomaBot

|||
Hallo,

vielleicht jemand das Verhalten mit seinem Behringer X32 Rack vergleichen. Ich hab' den Kopfhörerausgang bisher nur selten gebraucht, aber bei "LED Brightness" (im Setup Menü zu finden) Einstellungen unter 80 fängt das Teil unabhängig vom eingestellten "Monitor Level" an zu fiepsen und jeweils bei 50 und 25 ändert sich die Tonhöhe nochmal, zusammen mit der Helligkeit der LEDs. Die Zwischenschritte haben keinen sichtbaren oder Einfluss auf die Helligkeit oder hörbaren auf die Tonhöhe des recht sauber nach Rechteck klingenden Tons. Auf den Main Ausgang hat das zum Glück keinerlei Einfluss. Bei den anderen Modellen ist der Kopfhörerausgänge scheinbar nicht ganz so nah an den LEDs platziert.

Schon mal vielen Dank für eure Hilfe!

...Summa

Da die LED Helligkeit ja durch eine Pulsweitenmodulierbare Spannung geregelt wird ist das wohl der Auslöser.
Generell ist das ja kein Problem, so lange ich die LEDs nicht dimme höre ich im Kopfhörer auch keinen "Testton" ;-) Fragt sich nur ob die Taktung der LEDs nicht irgendwann komplett versagt bzw. die LEDs dann komplett ausfallen.

Das glaube Ich eher nicht. Du darfst dir diese "Taktung" keinesfalls mechanisch vorstellen. Da wird nix abgenutzt o. ä.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Da die LED Helligkeit ja durch eine Pulsweitenmodulierbare Spannung geregelt wird ist das wohl der Auslöser.
Klingt für mich eher so als ob sich die Frequenz des Pulse verändert, die Tonhöhe (Edit: so etwa 158 und 963Hz) verändert sich der Helligkeit der LEDs, auch das flackern der LEDs verändert sich - so weit ich das beurteilen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

KomaBot

|||
Ja,sag Ich doch...oder?:denk:
Das sollte sich eigentlich mit ner LED am Rechteckoszillator auch simulieren lassen.
Also die LED Steuerung, nicht das einstreuen auf den Kopfhörer ;-)
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Das glaube Ich eher nicht. Du darfst dir diese "Taktung" keinesfalls mechanisch vorstellen. Da wird nix abgenutzt o. ä.

Ich kenn' das von einem meiner Verstärker mit dimmbare LEDs - die fallen zum Teil komplett aus, daher bin ich in der Beziehung vorsichtig.
 
ollo

ollo

||||||||||
Per Pulsweite dimmbare LEDs gibt es aber so oft, ich denke nicht, dass das in irgendeiner Weise für die LEDs schädlich wäre. Früher hatte die jeder Bildschirm als Hintergrundbeleuchtung, das einzige Problem war, dass man das Flackern sehen konnte, wenn man sehr empfindlich darauf reagiert.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Per Pulsweite dimmbare LEDs gibt es aber so oft, ich denke nicht, dass das in irgendeiner Weise für die LEDs schädlich wäre.
Nicht für die LEDs, ich hab' eher die Befürchtung dass der Ton auf ein Defekt hinweist und die dazugehörige Elektronik irgendwann versagt, und aus dem Grund nix mehr zu sehen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

KomaBot

|||
Nee, ich glaube an schlechte Abschirmung und dir ist es erst jetzt aufgefallen...
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Das hätte @ucis dann doch auch auffallen müssen oder meinst du es ist beim Versand was verrutscht Edit: oder ich hab' ein Montagsmodell erwischt?
 
Zuletzt bearbeitet:
ucis

ucis

||
Ich habe den X32 Rack hier ohne die Montagewinkel für den Rackeinbau stehen. Dadurch kann ich innen reinschauen und da ist um den Klinkenanschluss herum keine Abschirmung.
... muss mir auf meinem 3D-Drucker mal eine kleine Blende drucken.
 
K

KomaBot

|||
Das hätte @ucis dann doch auch auffallen müssen oder meinst du es ist beim Versand was verrutscht Edit: oder ich hab' ein Montagsmodell erwischt?

Das hatte ich schon direkt nach dem Kauf getestet, da ich solche Berichte im Vorfeld auch gelesen hatte.

Das könnte ja auch ein Konstruktionsproblem gewesen sein. Womöglich wurde das behoben und jetzt hast du(Summa) einen aus der alten Charge bekommen...
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Das Ding ist nicht mal ein Jahr alt und es gibt das X32 Rack ja schon 'ne Weile.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Hab' den 2ten erst mal bestellt - dann brauch ich nicht groß neu zu verkabeln sondern muss einfach nur umstecken. Sobald das Andere zurück kommt wird es Ersatz für mein altes als Wandler genutztes Audio Interface werden, dank' der vielen ADAT I/Os - mit entsprechender Karte.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
So ein weiteres X32 Rack bekommen, das fiepsen ist deutlich leiser. Knapp über der Wahrnehmungsschwelle, wäre mir wahrscheinlich nicht aufgefallen, wenn ich nicht danach gesucht hätte.
 
Zuletzt bearbeitet:
 


News

Oben