Bemessungsspannung (Anschlussklemme)

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Anonymous, 14. Januar 2007.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hab grad seit Ewigkeiten mal wieder an meinem missratenen Modular-Cabinet weiter gearbeitet und das Curetronic-Netzteil
    montiert.

    Da ich das 230 V Kabel nicht durch die Bohrlöcher bekommen habe
    und keine Lust zum aufbohren hatte (ist bei ner komplett bestückten Riesen-Platine nicht so geil), hab ich einfach eine Anschlussklemme (AKL 101 von Reichelt) drauf gelötet.

    Leider ist mir grad eben erst eingefallen, dass die eventuell gar nicht für 230 V ausgelegt ist. :roll:

    Also schnell ins Datenblatt geschaut und da steht folgendes:

    Überspannungskategorie III III II
    Verschmutzungsgrad 3 2 2
    Bemessungsspannung (V) 200 200 480
    Bemessungsspannung (kV) 2,5 2,5 2,5

    Bemessungsstrom 13 A

    Soweit so gut, nur kann ich da leider nicht rauslesen, ob die Anschlussklemme 230 V aushält oder nicht.
    Ich würde aber vermuten: Nein.

    Also nix gegen Curetronic, aber das Netzteil finde ich ned so prall:
    Es waren gar keine Bohrlöcher zum befestigen gebohrt (musste ich selber bohren),
    der Platinentrafo war auch nicht mit Schrauben an der Platine befestigt,
    der Stromanschluss für die Module war nicht Verpolungsgeschützt
    (Ich hab dann ein WSL-10 dran gelötet und hatte ziemliche Platzprobleme mit nem Widerstand, den ich dann etwas umlöten musste, wirkte alles nicht so ganz durchdacht)
    und halt wie schon erwähnt ist der Anschluss für das 230 V Kabel viel zu klein gebohrt (das Problem gibt es auch ein paarmal auf den Modul-Platinen)

    Bisher hatte ich also viel Frust mit dem Curetronic Selbstbaukram.
    Also wenn ich zukünftig was von Curetronic hole, dann nur noch fertigen Kram. Das sind die Platinen ja eh lustigerweise andere (warum auch immer)
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Da du weder Dreck (keine Industrieumgebung) noch besonders viel Überspannung hast (Haushaltsgeräte=keine Blitzspannung) sind die OK.

    Es geht dabai praktisch nur um den Abstand der Kontakte und der kleinste Abstand ist sowieso der von den Lötpads...


    Zwischen Gehäuse, Sekundärleitungen (...) und 230V-Leitungen brauchst du übrigens mindestens 8mm Abstand.
     
  3. HSP

    HSP Tach

    Ist ja interessant, oder vielmehr schade! Wollte mir eigentlich auch Bausätze von Curetronic holen. Wie ist denn die Qualität der Bausatzplatinen im Gegensatz zu den fertigen Modulen?

    Gruß...HSP!
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wie meinste das?

    Ist alles gute Selbstätzqualität, also keine industriell gefertigten Platinen mit Lötstopplack oder Bestückungsdruck.
    Die Leiterbahnen sind ziemlich dünn und die Lötpunkte sehr klein.
    Ausserdem war bei mir teilweise noch Lack drauf, da muss man drauf achten, den vorher zu entfernen, sonst hat man nen Frustfaktor hoch 10 (gab hier auch schon nen Thread dazu von mir, ich bin fast verzweifelt daran (VCA + ADSR).
    Die Bohrungen zur Befestigung der Platinen musst Du selber bohren.
    Es sind nur die Bestückungspläne dabei, allerhöchstens noch eine kurze Info zu den Trimmern.

    Führt alles dazu, dass man die Platinen keinem Einsteiger empfehlen kann.

    Plus: Wenn Du Platinen + Frontplatte kaufst, ist das ne ziemliche Frickelei die mit den Abstandshaltern zu verbinden (bei 5 HE), weil die Platinen immer noch für 6 HE ausgelegt sind.
    Die Platinen von MFOS, Papareil, Anyware und Co gefallen mir da besser. Die haben auch nen Format, was man leichter mit nem Aluwinkel befestigen kann (die Curetronic Platinen sind fast 5 HE hoch, vielleicht 4,5 oder so).

    Aber vielleicht sind die Platinen ja mittlerweile anders, meine sind schon über ein Jahr alt.
     
  5. HSP

    HSP Tach

    Habe daraus...
    ...geschlussfolgert die Qualität sei bei den Bausatzplatinen anders.

    Das bezog sich dann wohl eher aufs Layout der Platinen,oder?

    Gruß...HSP!
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Japp, bei den Fertigmodulen ist die Massefläche auch grösser bzw.
    es gibt überhaupt erst ne grosse Massefläche.
    Ob das Auswirkungen auf den Klang hat, weiss ich nicht. :?

    Das wird jetzt aber stark OT.
     

Diese Seite empfehlen