Benutzt hier jemand Composer-Musiksoftware?

Dieses Thema im Forum "Controller & MIDI" wurde erstellt von Fluxus Anais, 25. April 2011.

  1. Benutzt hier jemand Composer-Musiksoftware wie Harmony Navigator, Synfire, BiBo, Ludwing, Super Collider etc.?
    Wie sind eure Erfahrungen damit in Bezug auf eigenen Stil?
    Ist damit noch eine eigene Handschrift in der Musik erkennbar?
    Wie lange benötigt man an Einarbeitungszeit?
     
  2. haesslich

    haesslich Tach

    super collider passt nicht wirklich in die liste oder?
    als formale audio sprache geht das über "composer-musiksoftware" hinaus.
     
  3. ich hab den Harmony Navigator.

    Benutzen tu ich den nur, um auf Chord Progressions zu kommen und diese dann in
    anderen Sequencern weiterzuverwenden.


    Da dieses Programm sich leider nicht so an Windows Konventionen hält, ist die
    Einarbeitungszeit länger, als das eigentliche Konzept hergibt.
    Die 99 Euro bereue ich jedenfalls nicht. Aber den grossen Bruder SYNFIRE würde ich mir
    nach den Erfahrungen mit der Bedienung des HN nicht kaufen - schon gar nicht bei dem Preis.


    Super Collider hab ich mal probiert, ist aber IMO kein Composerprogramm, eher eine
    Programmierumgebung. Für mich unbrauchbar, bin halt kein Programmierer.

    Was ein recht guter Kompromiss zwischen Hardcore Programmen wie Supercollider / Chuck und
    einfacheren Programmen ist wäre Pure Data ( null Euro ) oder Max/MSP ( viele Euro ), da sieht man
    wenigstens den Signalfluss und kann sich seine Composersoftware dann halt bauen....
     
  4. Schade, habe ich mir schon gedacht.
    Hast du die LE Edition?
     

Diese Seite empfehlen