Beste USB to CV Lösung?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von acik, 12. November 2013.

  1. acik

    acik Tach

    Hallo Community,

    ich habe mir eigentlich vorgenommen, mir für mein Modularsystem ein Expert Sleepers ES4 (wegen der SDPIF-Steuerung) zu besorgen, um CV mit dem Computer anzusteuern. Allerdings wird das Modul nicht mehr hergestellt und ist nur schwer zu bekommen. Nun gibt es verschiedene Lösungen für USB to CV, etwa das Doepfer 190-3, oder das bald (?) erscheinende 190-5. Alternativ kann ich mir auch vorstellen, mir den Kenton MIDI USB Host plus irgendein MIDI to CV Modul oder den Kenton USB SOLO Converter zu holen. Allerdings hab ich da zwei Probleme: das Doepfer 190-3 finde ich mies dokumentiert, man sieht anhand des Manuals nicht wirklich, was man damit so machen kann (es ist z.b. überall im Internet von einem ominösen internen Arp die Rede, Doepfer selbst schreibt dazu nichts und überhaupt besteht das Manual nur aus nem groben Schaltplan). Das zweite Problem: Wie hoch sind denn die Latenzen bei solchen Modulen? Wenn ich jetzt etwa mein USB-Keyboard am Rechner habe und diesen dann mit einem Modul verbinde, sagen wir dem 190-3, dann ist der Signalweg doch recht lang. Erhöht das die Latenz nicht massiv oder denke ich da falsch?

    Was sind eure Erfahrungen? Habt ihr Alternativvorschläge, wie ich mit nem PC ein Modularsystem ansteuern kann?

    LG

    acik
     
  2. Crossinger

    Crossinger Tach

    Da das A-190-3 nur die Modulversion des Dark Link ist, kannst Du zum Arpeggiator auch das Dark Link Manual zu Rate ziehen. Zur Latenz kann ich nix sagen.
     
  3. Crossinger

    Crossinger Tach

    Und heute endlich ganz frisch verfügbar (falls Du Dir selberlöten zutraust):

    http://mutable-instruments.net/modules/cvpal

    Sieht nach einer intelligenten Lösung aus. Insbesondere die Kalibrierung der Ausgänge ist pfiffig gelöst. :supi:
     

Diese Seite empfehlen