bewegte, atmosphärische sounds - welcher synth ?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von lifelike, 15. Dezember 2008.

  1. lifelike

    lifelike sir

    möchte mir was neues kaufen und weiß nicht was. ich hätte gerne ein teil für hintergrundgeblubber mit sehr viel bewegung im sound. tasten sind nicht nötig, da ich noch ein axiom-keyboard habe und die editierung kann (zur not) auch am rechner stattfinden. normale sounds muß er nicht können sondern nur spaciges, krankes, abgefahrenes, bewegtes, knarziges u.s.w. ... sequenzer kann aber muß nicht sein. kann das teil auch mit dem tenori-on antriggern. am liebsten so klein wie möglich. dachte vielleicht an evolver oder den neuen mopho oder ... ??? gibt es sowas wie den absynth auch als hardware ? irgendwer eine idee auf lager was ich mir mal angucken sollte ? kann auch ruhig gebraucht sein.

    danke & gruß, stefan
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Da gibts viel, es ist ja eine Kategorie, keine generelle Sache. Es gibt mehr als nur einen Synth, der "AUCH" krank und Co kann.

    Digital ist vorgewählt, daher sach ich mal: Blofeld, G2, alle Yamaha FM Synths, MW / MW XT etc. , eben alles, was mehr als nur 2 OSC-Filter-VCA hat und mindestens FM, Ringmod oder/und schnellste LFOs hat, wäre dann also auch der Nordwave und Konsorten. Z1, Prophecy, aber auch und vor ALLEM gern auch Vsynth (GT, XT, alter V-Synth)..

    So Kram halt, weitermachen?

    Da du ja klein willst: Vsynth XT (das ist das Rack), G2, Blofeld (!!! schööön klein), FS1R, DX200 so etwa (sind klein), dabei haben einige davon Seq oder Arper oder ModSeq. Poly ist egal? Da du den Mopho auch nennst?

    Jau, Evolver gehört natürlich auch dazu. Absynth als Hardware passt imo gut auf VSynth und ein bisschen auch Blofeld, in Sachen ENVs dann eher FS1R oder sowas, auch saugeil, wenn sicher nicht so "spontan", aber lohnt sich.

    Abgefahren? Krank? Anders? Mal nen VL1 nehmen oder so?
     
  3. lifelike

    lifelike sir

    jau, das ist ja schon ‘ne menge. danke. digital muß nicht zwingend sein. habe das hier nur reingeschrieben weil ich nicht wußte wohin damit. und ja, mono geht auch klar. ich kann aber schon noch ein wenig weiter eingrenzen: yamaha kommt mir nicht mehr in‘s haus wegen der kryptischen bedienung. und wo wir schon dabei sind. wenn wenig editiermöglichkeiten am gerät sind (ist mir auch recht) ist ein editor pflicht. preislich geht bis ca. 500 (kann ruhig weniger sein), v-synth fällt also aus.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Naja, die meisten gibts ja mit Editor, grade <a href=http://www.sequencer.de/syns/yamaha>Yamaha</a>. Das ist dann doch vergleichsweise egal, oder? Nen TX7 gibts für 30€ quasi für fast nix. Die Bedienung ist in der Tat saudoof - Das also nur per Soft, aber who cares? Geht ja auch und kostet kaum. Wenn das nicht so gut ist, nimmste halt die entsprechende Bedienoberfläche, nur wird es DANN idr. deutlich teurer. Evolver PEK / MEK sind dem kleinen deutlichst vorzuziehen aus meiner Sicht, aber man zahlt quasi das DOPPELTE, um das zu haben. Das wäre mir die Sache wert. Fänd ich auch wichtiger als die plattgedrückte Nase am Schaufenster des Musikladens. Sprich: Ich empfehle immer gern die bedienoptimierte Version - Sofern man nicht gerade Student oder Working-Poor Mensch ist und einfach niemals die Kohle zusammenbekommen wird, wirklich NIE!! Wenn doch irgendwie, dann lieber das "richtige" Dingens nehmen.

    Der Evolver ist 2felsohne cool. Gewinnt halt dadurch, gibt aber von DSI selbst einen Editor dafür. Das dürfte ein wenig erleichtern.

    Jo, dann halt keinen VL, Vsynth, aber immernoch Z1 und so, der ist nur nicht klein, wirklich GARNICHT klein ;-)
    Aber die DXe und TGs sind das noch irgendwie. Ich sach mal: 1-3HE Racks sind schon "klein",oder?

    Naja, ansonsten: Blofeld kann SAUVIEL und sehr viel ansich. Die Synthese ist vielfältig und er klingt heute ja weit besser als die Q's wegen der besseren Auflösung. Ein XT oder MW könnte es sein, wenn du mehr in LoFi-Richtung tendierst. Das ist auch nicht übel! Zumal du da die Waves auch selbst erstellen kannst. Für die genannten Kategorien ist das sehr cool. FM haben nur der MW2/XT und Blofeld, der alte MW1 hat analoge Filter aber keinen Sync oder FM dafür - Dafür einen Mixertrick, der bei hohen Pegeln so komische Bratzgeräusche macht, die einer Mischung aus Ringmod und Verzerrung ähnlich sind. (Summe der Mixerlevels über :cool:.

    MW1: 250€, MW2 (billig), MW XT: cooler, weil mehr Regler und so, MWPC (heute wohl nicht mehr so cool, weil gebunden an olle Teratec Karte und Macfieind sowieso), Blofeld: HighEndsound und coole Verzerrstufen, alle XT Waves, jedoch nicht editierbar (die Waves natürlich nur), dafür FM mit allen OSCs und komplexe ENVs haben sie alle: Waves - 8Stufen Level-Rate (geil'!!) - Q/Blofeld: fast so, jedoch nicht Level Rate, sondern verlängerte ADSR mit 8 Parametern, siehe SynthDB. Daher auch prima. Auch cool aber nervig in der Bedienung: Casios zweite Serie mit iPD Synthese: Ringmod und Phasenverzerrung (aka FM, naja so gut wie FM). Das wären so Teile wie der VZ10m und VZ8m - beide 2HE Racks. Gibt auch KB Versionen, sehr groß leider. Gibts auch Editoren für, Sounddiver halt. Muss für jeden Update aber am Gerät befummelt werden, etwas oldschool aber sehr sehr spannend. Haben alle 8 Level/Rate Hüllkurven (Hammer)!
     
  5. Smuehli

    Smuehli Tach

    Wavestation? Ist doch der Ideale Flächenleger mit viel Bewegung drin . . .

    Gibts auch fürs Rack und i.d.R. kleiner Geld
     
  6. lifelike

    lifelike sir

    ein bischen lo-fi ist immer willkommen. habe mir jetzt mal auf die schnelle die waldorf mw2 & mw-xt angeguckt ... kommt schon recht geil. muß ich mich mal näher mit befassen. gibt es für den mw2 einen guten editor ?
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Geheimtip: Yamaha TG33...
     
  8. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Ich würde dir die Wavestation A/D ans Herz legen, wenn es vorallem um bewegte Klanggebilde gehen soll. Roland JD wäre auch nicht verkehrt.
     
  9. Brother303

    Brother303 bin angekommen

    Hallo,

    -Nord (Micro-)Modular

    -Plugiator (Prodyssey)

    -Blofeld

    -Evolver

    LG Greg
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Da fällt mir spontan noch Korg MS2000 und Radias, sowie R3 ein.

    Alle mit Mod Sequencer.
     
  11. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Mein Rat würde auch zur Wavestation hin tendieren. Komplexe, hochinteressante Atmos. Ein bißchen gewöhnungsbedürftig, was die Speicherorganisation angeht und nicht alle ROM-Sounds sind wirklich sinnstiftend, aber das, was nutzbar ist, ist wirklich toll.

    Vorteil: Die WS ist so charakterlos, was analoge Filter und dergleichen angeht, daß man sie problemlos auch als Plug-In benutzen kann, ohne großartig klangliche Unterschiede hinnehmen zu müssen. Das Legacy Collection-Plug-In sollte eigentlich für kleines Geld zu bekommen sein.

    Die Hardware WS-AD kostet immer noch recht viel Geld, wenn man nicht gerade Glück hat.

    Vom JD-800 würde ich persönlich abraten. Klingt ziemlich sülzig und saccharinsüß. Nicht mein Geschmack, aber was weiß ich schon?

    Stephen
     
  12. Für Flächen und Atmosphärisches wurde auch hin und wieder die Technics WSA (gibts auch als Rack) empfohlen. Ist aber rar.
    Wird auch ab und zu als der Neuron für Arme bezeichnet, wobei der Neuron auch wieder anders klingt. Der Neuron-VS ist sicherlich auch noch irgendwie zu bekommen, ist dann aber ein Plugin.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hmmm, das ginge auch mit dem Sonic Charge Synplant.
     
  14. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

  15. lifelike

    lifelike sir

    danke an alle für die vielen tips. da sind schon interessante sachen dabei. auch dir arnte vielen dank für das demo, das klingt schon nicht schlecht. ich denke ich werde mich mal näher mit waldorf und evolver beschäftigen. den evolver im laden zu testen ist wohl kein problem, bei dem microwave ist das schon schwerer. na ja, mal sehen ...

    lg, stefan
     
  16. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    Für Sounds, die auf deine Beschreibung zutreffen, nehme ich für Gewöhnlich den JD800.
     
  17. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Einen WSA-1 hätte ich auch noch empfohlen, allerdings klingt der eher, hm, schwer zu beschreiben... ich sage immer, nasse, schwarze, angeschmorte Kunststoffverkleidungen in irgendwelchen verlassenen Raumschiffen oder irgendwelche völlig unwirtliche Außenstationen am Rande des Universums :). Irgendwie finde ich, daß der WSA am ehesten für geräuschhaft-abstrakte Atmos zu gebrauchen ist. Ich nehme ihn für Samplefodder, um daraus Atmohintergründe zu basteln. Einmal abgesampled, erspare ich mir auch die Schlepperei bei Gigs.

    @lifelike: Du kannst mal bei Interesse die Demos von "cold storage" auf Extended Moment anhören, das ist hauptsächlich WSA-1:

    http://www.musiczeit.com/directory.php? ... en+Parsick

    Der Neuron ist sicherlich auch cool, aber weder für Geld, noch für Liebe zu haben (obwohl die letzten seiner Art beim Store rausgedumped wurden). Da bliebe nur noch einer der großen Yamaha VLs, die man dann per Sampling polyphon machen müßte.

    Vom Korg Z1 als Flächenleger würde ich abraten. Das Ding kann ein paar ganz ausgezeichnete Analogsimulationen, aber die Flächen fand ich immer zu leblos, um dauerhaft interessant zu sein. Irgendwie hat das Ding bei mir keine Lücken gefüllt, was ein Überleben in meinem Musikraum gerechtfertigt hätte.

    Ansonsten: Evolver, Prophet VS (auch als Plug-In, weil sein Eigenleben als ROMpler schon deutlich geringer ist als noch das eines Prophet-5), PPG Plug-In, Blofeld... Gottseidank gibt es heute wieder genügend Auswahl!

    Stephen
     
  18. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Du weißt 'ne Menge über Flächen, aber das KANN ich nicht auf dem JD-800 sitzenlassen.
    Die typischen JD-Flächen sind offensichtlich nicht dein Geschmack, aber wenn man dasselbe mit dem JD macht wie du mit dem WSA (alles ein paar Oktaven runterstimmen, Attack und Release auf Rechtsanschlag, Hall und Phaser drauf ;-) ), klingt er auch düster und böse.
    Bewegte Flächen jedweder Gemütslage kriegt er jedenfalls auf der linken Arxxxbacke hin.

    Schöne Grüße,
    Flachbert
     
  19. mira

    mira bin angekommen

    Weil ich nochmal nach einem G2 Beispiel gefragt wurde, hab ich die Sounds die ich schonmal reingestellt habe, hochgeladen. Sind auch 2 "bewegte" Flächen dabei, einmal deutlich, danach im Hintergrund.

    JD800 ist schön, aber mal ehrlich der G2 ist in dieser Disziplin unerreicht :idea: finde ich zumindest. ;-)

    viewtopic.php?p=319571#319571
     
  20. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Au weia, das gibt Ärger, ich wußte es :)...

    Nich´ mehr hauen, bitte. Vielleicht habe ich auch nur so eine Aversion gegen den JD-800, weil alle meine bisherigen Mitmusiker -- oder solche, die sich dafür hielten -- ganz schlimme Dinge mit dem armen, unschuldigen JD-800 verunstaltet haben :). Traumatisiert, sozusagen.

    Stephen
     
  21. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Na ok, die Entschuldigung wollen wir mal gelten lassen.
    Ansonsten darf niemand einen JD-800 in den Dreck ziehen! :flowerjaeger:

    ;-)
     
  22. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    Dito. Ausser man musste mal das Keyboard auseinandernehmen, um die Kontakte zu reinigen. Dafür gibts bessere Geräte :motz:

    Aber Soundmässig überzeugt mich die Kiste immer wieder. Gibt schon genug Sachen, die er nicht kann, aber ausgedehnte Flächen...ein Genuss!
     
  23. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Du meinst die Kontakte für den Aftertouch? Bei mir löst der nur aus, wenn ich extrem auf die Tasten drücke.

    Ich benutze den JD auch vorallem für breite Flächen und Atmos. Der hat das gewisse Etwas (einen speziellen Klang-Charakter), was anderen Romplern oft fehlt.
     
  24. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Ich gebe hiermit der Welt öffentlich zur Kenntnis, dass entgegen meiner vorstehenden Behauptung der Onkel Stephen DEUTLICH mehr macht, als alles runterzustimmen, die Hüllkurven auszuleiern und alles mit Hall und Phaser zuzukleistern.
    Ich würde mich, schon um ihn nicht noch mehr zu traumatisieren, sogar dazu hinreißen lassen zu behaupten, dass er das, wenn überhaupt, dann lediglich in verschwindend seltenen Verzweiflungssituationen tun würde.

    :D

    Schöne Grüße,
    Bert-800
     
  25. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Bitte nicht meine am besten gehüteten Geheimnisse ausplaudern :).

    Und Phaser benutze ich eigentlich gar nicht mehr so oft... die klingen zu sehr nach Jean Michel Jarre und Klaus Schnulze.

    Over and out,

    Stephen
     
  26. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Phaser sind doch voll Moppelkotze!
     
  27. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Sach ich ja.

    Stephen
     
  28. DerRidda

    DerRidda Tach

    OT: Wird es hier so langsam Zeit für einen inoffiziellen Klaus Fanclub? ;-)
     

Diese Seite empfehlen