beyer t1 kopfhörer anyone?

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von tom f, 1. Oktober 2011.

  1. tom f

    tom f Moderator

    http://www.beyerdynamic.de/shop/hah/hea ... e/t-1.html

    irgendjemand ne idee?


    ich war ja lange recht überzeugt von meinem akg 701 habe aber nach länger analyse festellen müssen dass mir der zu "hifi-verschönernd" ist
    wer mal versucht hat bei nem mix damit die vocals (als gegenprobe zu den monitoren) zu pegeln weiss was ich meine - egal ob 3 db rauf oder runter - es klingt "leider" gut und einfach zu "gleich"

    das ist halt nicht optimal für studioalltag


    mfg
     
  2. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Haben das Problem nicht alle Kopfhörer?
    Man hört jeden Scheiß prima - also auch die Vocals die zu leise sind... (bzw. das Backing, das zu leise ist).
     
  3. tom f

    tom f Moderator


    ja bis zu nem gewissen grade schon - aber schon der umstieg auf den akg 271mk2 reicht um eine etwas praxisrtauglichere einschätzung zu bekommen (gut der ist auch kein HiFi kopfhöhrer)

    mich hat nur der obige interessiert weil der hohe preis ja "irgendwie" auch eine hohe erwartung weckt - wäre scjön wenn jemand diese als gerechtfertigt beschreiben würde :)
     
  4. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Nu, das Ding kostet 200 Kracher, das finde ich jetzt nicht so wirklich teuer... ansonsten hör dir mal den HD650 an, der trägt erst mal dick auf.

    Ich hab übrigens beide, den HD650 eher zum Musikhören am Laptop, den 701 als "Studio"-Teil. Sonst gibt es noch einen 240DF, den verstehe ich zwar, aber da ich kein Geld dafür bekomme, mag ich ihn nicht benutzen. (Da klingt alles nach Werft, wenn man den nach dem 701 aufsetzt ist das so wie Discounter-Sekt nach Champagner... )
     
  5. tom f

    tom f Moderator


    shit - meim postong ist weg - damn...

    zum 701er - tja - als ich den erworben habe hat mich der sage und schreibe 469.-euro gekostet - bei dem aktuellen preis echt ein fast skandalöses verhalten von akg ein produkt so runterzufahern vom preis

    der hd650 war damals billiger und gefiel mir auch weniger - etwas zu ruppgig und hart im sound - ich fand den sozusagen "hölzern"
     

Diese Seite empfehlen