bitte um hilfe bzw tipps bei synthwahl

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Pacman, 11. Februar 2009.

  1. Pacman

    Pacman -

    hi,

    also ich würd gern in der nächsten zeit mein hardware setup etwas erweitern, bin mir aber nicht ganz sicher, was am sinnvollsten ist... auf jeden fall solls ein kleines arbeitstier sein, für leads und flächen... krankes und spaciges auch erwünscht :)

    momentan vorhanden: xbase09, acidlab bassline 2, electribe er1
    hoffe, es läuft mir bald eine esx über den weg, die is also auch schon so gut wie vorhanden...

    musikmäßig ist bei mir acid in jeglicher form und techno (eher richtung hardcore, soundsystem mukke) angesagt....
    in letzter zeit steh ich aber mehr auf goa bzw psytrance, also such ich was in die richtung.

    budget mässig bin ich doch recht begrenzt, mehr als 500 euro kann ich nicht locker machen :sad:
    habe nichts gegen alte gebrauchte synthies, muss also kein neuer sein.

    synthesetechnisch stufe ich mich als nicht einsteiger aber auch nicht ganz fortgeschrittener ein, 2 bis 3 jahre reason haben schon spuren hinterlassen.

    bedienmäßig hab ich lieber mehr knöpfe, also kein durchzappen durch 20 untermenüs, ich weiss, kostet alles, vielleicht gibts aber was :)
    ein wenig live tauglichkeit wäre auch nicht verkehrt.

    gedacht habe ich momentan an: clavia nord modular, virus b, blofeld...

    danke schon mal für eure anregungen und tipps :)


    mfg pacman
     
  2. Virus B is schon echt ziemlich passend. Knöppe, kompakt, und kann krank.
    Beim Blo ist halt genau wenig Knöppe und weit mehr als 20 Seiten Untermenü. Blo ist aber schon recht tauglich. Mal von den Softwaremacken abgesehen. Vorteil vom Virus ist mehrere Outs und externe Quelle verwursten.
    Modular können andere mehr zu sagen. Dank Moogulator bin ich vom G2 sehr angetan, liegt aber leider weit über 500. Aber da können dir die anderen bestimm mehr sagen.
     
  3. Hist

    Hist -

    Schönes Setup :D
    Hier steht auch ne xbase09, ne er1, esx1 und ne Bassline kommt auch irgendwann.
    Als Synth kann ich den Waldorf Q Rack sehr empfehlen.
    Kann zwar nicht ganz so viel wie der Blofeld(Nur eine Drive Kurve, keine Samples) und klingt härter ist dafür aber ein tolles Gerät und schnell zu bedienen.
    Hat genug Knöppe um sehr schnell ein Patch zu erstellen, Endlosregler, was für den Multimode sehr geil ist, ausserdem 6 Outs und einen Eingang sowie Midi Trio und der geht mittlerweile billiger weg als der Blofeld.
     
  4. selon

    selon aktiviert

    Also ich würde dir auch eher den Virus empfehlen, weil der Zugriff direkter ist als beim MicroQ (Knöppe!). Aber hör dir evtl. mal den Grundsound an und versuch herauszufinden, welches Gerät am besten zu deiner Musik passen würde. Hatte auch mal den MicroQ. Der richtig gut klingt, nur in meine Musik hat er irgendwie nicht hereingepasst.
     
  5. lilak

    lilak aktiviert

    also wenns ein analoger sein sollte sag ich mal sequential circuits six trak ... kannste ne midibox dranhängen und hast jeden parameter aufm regler, und bekommste schon für 300?? ... klingt megageil aber eher so in richtung basic channel dub, sehr emotionaler sound. digital ansonsten ganz klar der nord modular, aber der eins, klingt besser als der 2 und ist übersichtilicher, der zwei ist schon ein monster aber leidet unter featureritis ... my twopence.
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Finde den <a href=http://www.sequencer.de/syns/sequentialcircuits>Sequential Circuits</a> Sound eigentlich eher kühl und definiert im Vergleich zu anderen. Grade beim Sixtrak.

    Aber für Hardstyle ist ein Virus schon gut. Braucht man nicht so dringend analog für.
     
  7. lilak

    lilak aktiviert

    stimmt schon. ist bei mir wohl eher weil ich den sequential sound mit basic channel/rhythm&sound verbinde, die haben ja wohl das meiste mit einem prophet gemacht. der sixtrak kann auch richtig böse wenn man ein paar stimmen stacked. ich finde den einfach genial einfach und übersichtlich, da is nix zuviel dran ... und geringer ebayfetishfaktor bis jetzt. aber ehrlich ich glaube mit einem nord modular ist er am besten aufgehoben, aus dem teil kann man mit programmieren ja alles rausholen.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich hätte dir auch den virus b empfohlen, geh so teilweise in die gleich richtung wie du. wenn du es soundmässig eher etwas leicht härter magst könntest du auch nach dem clavia nord schielen, der ist vom aufbau wie der virus, soundmässig aber halt ein wenig ruppiger imho
     
  9. Pacman

    Pacman -

    so viele antworten :)

    also, ich denke, ich werd mir dann den virus und den nord modular mal genauer anschauen bzw anhören. wie viel kann man denn zahlen momentan für die beiden? modular bis 500? virus b?

    den micro q hatte ich schon ein paar tage zwischen den fingern, der sagt mir von der bedienung her nicht so recht zu... sound hat mir gefallen.

    @acid meinst du den nord lead oder modular?

    und worin liegt der unterschied zwischen nord lead und modular, auf den sound bezogen? mehr möglichkeiten hat man doch sicher mit dem modular?

    achja, hardstyle hab ich in näherer zukunft nicht vor zu machen :D

    eher so in die richtung:

    http://www.youtube.com/watch?v=tU5BATwuv14

    kann es sein, dass das nach clavia klingt, oder bild ich mir das jetzt ein :D

    danke auf jeden fall mal für eure hilfe :)

    mfg pacman
     

Diese Seite empfehlen