Blacet Window Comparator Video

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Ilanode, 1. Dezember 2007.

  1. Habe heute gesehen, dass Blacet ein kleines Video zu seinem neuen Modul hat:
    http://www.blacet.com/WC2700.mov

    Ich hatte es gestern schon zusammen mit dem Klangwerk bestellt. (Eigentlich wollte ich 2 VCOs bestellen - nach dem ich meine beiden A110 verkauft habe - aber die Kits waren aus. :sad: )
     
  2. So, das Window Comp. Kit ist eingetrudelt und das Modul aufgebaut: Ich bin so begeistert, dass ich unbedingt etwas Werbung für das Teil machen muss.

    Das Video zeigt ja einige Funktionen schon sehr schön, aber noch mal für die, die lieber Lesen als Gucken.

    Alle Parameter sind spannungssteuerbar. Man kann es als Trigger/Gate-Delay und Verdoppler (wg. des invertierten Outs) zB für Gate und Retrigger verwenden.

    Audiosignale können sehr schön manipuliert werden. Da nur Rechtecke den Ausgang verlassen, wirkt es wie ein Verzerrer, teilw. so heftig, dass mit einem Mischer das Original zugemischt werden sollte.

    Mit "Weißem Rauschen" können bspw. Vinylknackser emuliert oder random Triggersignale erzeugt werden.

    Da das Teil einen eingebauten spannungsgesteuerten Sägezahnoszillator mit eigenem Ausgang hat, der auch durch Comparator läuft, kann das Modul auch als VC-LFO mit 2 Wellenformen benutzt werden. Das Rechteck vom Comp.ausgang kann dabei extrem schmal eingestellt werden.

    Vom Preis-/Leistungsverhältnis her betrachtet ein absolutes Schnäppchen, allerdings braucht es einige Übung, um mit den Parametern des Window Comparators vorhersehbare Ergebnisse zu erzielen.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    kannst nicht demos machen ?
     
  4. Ich lebe doch gar nicht im 21. Jhdt! Vermutl. kann ich irgendwie komprimierte Audiodateien aufnehmen, aber wie: :dunno:

    Dann weiß ich überhaupt nicht, wohin mit der Datei, da ich dafür einen Webspace brauche, den ich nicht habe :dunno:

    Auch will ich meinen aktuellen Superpatch nicht auseinanderrupfen will, bevor ich ihn aufgenommen habe. Dazu finde ich aber kaum Zeit.

    => Sorry, wenn ich das 21. Jhdt. erreicht habe, werde ich mal ein Blacet Demo machen. Auch die Binary Zone stößt ja mehr auf Verwunderung als verdiente Begeisterung. Zur Not schicke ich jmd. mit Hochlademöglichkeit eine CD - aber vorher muss ich die Aufnahme machen.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    als host kannst du Twango.com nutzen, das ist gratis,
    und ich finds auch zum demos anhören das unkomplizierteste !

    freeware programme zum aufnehmen bzw. komprimieren kannst im Rechner oder Produktionsforum erfragen .
    Ich habe halt Wave Lab


    bei tango kannst auch wavs hochladen. Die filegrösse ist begrenzt.
    aber auch mit wav sind 1-2 min demos kein problem.( galub ich 9
    Ich kann allerdings wav demos nicht direkt ab dem player dort spielen, udn es wird dann erst im Wave lab geladen.............
    bzw. man muss einfach nen eigenen player haben.
     
  6. Siehste wohl, ich habe es ja geahnt, dass MP3s in meiner Kiste schlummern: Wave Lab habe ich auch. Ob ich mich bei Twango oder Hugo anmelde, muss ich mal sehen, erstmal muss ich den Superpatch rekorden, bovor ich mich ans Demo machen setze.
     
  7. mein window comparator liegt gerade beim zoll.
    hoffentlich ruecken die es bald raus, ich bin
    schon ganz heiss drauf. der window comparator
    ist ja auch schon im improbability drive modul
    drin gewesen, aber da konnte man keine eigenen
    signale einspeisen. auf jeden fall ein sehr sexy teil.
    nur die abkuerzung wc2700 reizt mich immer zum lachen ;-)
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    In WaveLab unter kannst du MP3s erzeugen indem du unter Datei-Speichern Spezial das Format MP3 wählst und dann einfach speicherst. Ist ganz einfach!
     
  9. Das Modul ist auf jeden Fall *der Hit*. Was der WC mit Weißem Rauschen macht, kennst Du ja und wie andere Wellenformen verbogen werden sieht/hört man ja im Video sehr gut.
     

Diese Seite empfehlen