Blade Runner II / 2049

moogist
moogist
||||
Morgen kommt Blade Runner II in die Kinos. Der Film von 1982 ist für mich eigentlich absolut unschlagbar. Er begleitet mich im Prinzip bis heute. Entsprechend kritisch eingestellt bin ich der "Fortsetzung" gegenüber: Ich bin skeptisch, was man dem Filmthema noch Neues abgewinnen kann - am Ende ist der Film nur eine Wiederholung des ersten Films mit den Möglichkeiten des Jahres 2017 ("The Medium is the Message" Marshall McLuhan)?. "Bildgewaltig" soll er sein... ah, ja. Angucken werde ich ihn mir natürlich trotzdem...
 
freidimensional
freidimensional
Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
Ich hasse Ryan Gosling. Ich weiss auch nicht so genau, warum...
Das wird wohl für mich der Grund, den schon mal nicht im Kino anzuschauen :dunno:
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
Ich warte, bis er als Billig-DVD auf dem Grabbeltisch verramscht wird.

Ich glaube, nichts läßt mich kälter als ein Kinofilm von 2017, der einen Nachklapp zu einem Kassenflop von 1982 abliefert -- mit seelenloser CGI von 2017 (wie so ziemlich alles) und einem noch hanebücheneren Plot.

Stephen
 
moogist
moogist
||||
Ich warte, bis er als Billig-DVD auf dem Grabbeltisch verramscht wird.

Ich glaube, nichts läßt mich kälter als ein Kinofilm von 2017, der einen Nachklapp zu einem Kassenflop von 1982 abliefert -- mit seelenloser CGI von 2017 (wie so ziemlich alles) und einem noch hanebücheneren Plot.

Stephen

Konsequente Haltung, die ich gut nachvollziehen kann! Indes: Einen guten Film findet man fast nur noch unter den "Kassenflops"...
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
[...] Einen guten Film findet man fast nur noch unter den "Kassenflops"...

Ich würde es eher so sagen: "Heute ist es wahrscheinlich am ehesten sinnstiftend, einen guten Film unter Kassenflops zu suchen, weil man da am ehesten Chancen hat, fündig zu werden."

Ich hasse Ryan Gosling. Ich weiss auch nicht so genau, warum...
[...]

Och, ich fand den Streifen Driver mit ihm in der Hauptrolle gar nicht schlecht. Man darf ihn halt nicht auf diesen gefälligen Hopsassa-Film mit Tanzeinlagen reduzieren. Das ist sowieso ein doofes Genre.

Stephen
 
AndreasKrebs
AndreasKrebs
||
darkstar679
darkstar679
||||||||||
allein schon wegen ihm ->Edward James Olmos - lohnt sich wahrscheinlich der film
 
Strelokk
Strelokk
Team Echsenmenschen
Ich warte, bis er als Billig-DVD auf dem Grabbeltisch verramscht wird.
Blade Runner war mein absoluter Kultfilm. Ich würde die DVD auch sofort kaufen. Im Kino war ich zum letzten Mal bei Matrix 2.
45 Minuten Werbung + 20 Minuten Vorschau. Nie wieder!
 
darkstar679
darkstar679
||||||||||
ich hab leider so eine directors cut version.....mir hat die urversion, mit den kommentaren aus dem off viel besser gefallen.
 
MrAdmiral
MrAdmiral
|||
Auschnitt einer Rezesion aus der TAZ :
"Nicht so richtig konsequent dafür die Lösung, die sich Hans Zimmer und Benjamin Wallfisch für ihre Filmmusik überlegt haben. Die segelnden Synthesizer, mit denen Vangelis dem Original eine ihrerseits Schule machende Signatur verpasst hatte, wird bei Gelegenheit zitiert, ansonsten dominieren aggressiv schabende Bassklänge oder schrille musikalische Drohgebärden. Da hätte man auf die Verneigung in Richtung Vergangenheit gleich komplett verzichten können. Die wird man halt einfach nicht los."
 
Lauflicht
Lauflicht
x0x forever
Besser als das Original geht prinzipiell nicht. Aussagenlogik. Ist für Journalisten aber zu hoch.

Also, mein Kumpel war heute in Berlin in der Pressevorführung. Er wollte mir zum Glück nichts verraten, ausser: Für Ihn sei es eine der konsequenteste Fortsetzung eines Films, und mache "im Prinzip" alles richtig.... Was auch immer das heißen mag....!?! Ich frage aber nicht nach!

Wegen der Musik mache ich mir am meisten Sorgen. Keine Blues Stimmung, kein Blade Runner. Bild und Ton müssen eine Einheit ergeben.

PS: Blade Runner ist mein Lieblingsfilm. Ich lege die Latte daher extrem hoch an.
 
Otterl
Otterl
zwangserleuchtet
ich hab leider so eine directors cut version.....mir hat die urversion, mit den kommentaren aus dem off viel besser gefallen.
Der Directors Cut ist stringenter. Diese Version ist etwas kürzer und durch eine einzelne zusätzliche
Szene (Traum Einhorn) ahnt man, wer/was Deckard wirklich ist.
Die OFF-Kommentare? Ohne diese läßt der Film mehr Luft zum atmen.
 
firstofnine
firstofnine
||||||||||
Es gibt doch auch heute durchaus sehenswerte 2te Teile und Nachfolgefilme im SciFi Genre. Rogue One (A Star Wars Story) beispielsweise war wirklich sehenswert, die aktuellen Star Trek Filme sind gut portiert und besetzt und Alien Convenant ist klasse.
Aber natürlich ist es schwierig, einem Urgestein, wie Blade Runner einen würdigen Nachfolger zu schenken.
Was Ihr nicht vergessen dürft: Ihr werdet NICHT! NIE! NIMMER! die gleichen Gefühle bei BL 2049 haben, wie damals 1982. Ihr wart jünger, die Technologie neu und die Idee einzigartig. 2017 wurde - gefühlt - schon alles gemacht, gezeigt und gefühlt. Außerdem müssen die Macher von BL 2049 den Spagat zwischen uns paar alten Säcken :) und jungem Publikum schaffen. Das ist wie bei den Synthies, die wir uns wünschen. Wenn nur wir "Freaks" die kaufen, geht der Hersteller pleite. Deshalb "müssen" wir auch über Boutiques und Volcas diskutieren.
 

Similar threads

synthsucht
Antworten
75
Aufrufe
4K
Schneefels
Schneefels
 


Neueste Beiträge

News

Oben