Bleifrei löten kotzt mich an!

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Flub, 31. Mai 2011.

  1. Flub

    Flub Tach

    Hallo,
    Habt ihr erfahrungen mit bleifreiem löten gemacht? Ich komme damit überhaupt gar nicht klar!
    Die Spitze wird sau schnell schwarz und nimmt kein Lötzinn mehr an. Außerdem werden alle lötstellen schnell matt.

    ich renige extra nicht mit schwamm, sondern diesem stahlknäul oder was das auch immer ist, was man benutzen soll beim bleifreien löten.
    So komme ich nicht vorann. jetzt hab ich viel bleifreies lötzinn mit dem ich überhaupt nihcts anfangen kann.

    Wie siehts bei euch aus?
     
  2. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Warum tust du dir das an? Für Handlötungen ist verbleites Lot nach wie vor zulässig und erhältlich.

    (Ansonsten: Lotsorte wechseln, die gibt es von Murks bis OK. )
     
  3. Stell einfach die Temperatur ein bisserl höher ein...
     
  4. jploch

    jploch Tach

    Die Bauelemente müssen auch für bleifreies Löten vorgesehen sein.
    Sonst nehmen die kein Zinn an !
    Ich löte weiter mit Blei.
     
  5. Flub

    Flub Tach

    ich hatte auf einmal das gefühl, dass es so ungesund ist ohne abzug und so weiter. Mir war auch nihct bewusst, dass das nicht alles gleich abläuft wie bei bleihaltigem Lötzinn. ich besorge mir einfach morgen ne neue spitze und wieder normales Lötzinn.
     
  6. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Das Blei verdampft ja nicht, das ist das Flußmittel. Und das ist in beiden Fällen nicht gesund.
    Das Blei hast du nur an den Fingern - nicht gleichzeitig Essen, Hände hinterher waschen. Und immer dran denken: wir wärdän alle stärben....
     
  7. Hol dir ein passendes Flussmittel für dein Bleifrei. Dann macht das Bleifreilöten wieder so einigermaßen Spaß.

    Frage: Wieviel von dem Bleifrei hast du denn über, in welcher Stärke - und würdest du was davon loswerden wollen?
     
  8. Hi,

    ich habe das bleifreie Lötzinn auch in die Ecke gelegt. Ich löte nun wieder mit Lötzinn mit Flussmittel. Bei dem ohne Blei sahen die Stellen scheisse aus, ausserdem muss man die Spitze länger drauf halten, was den Komponenten nicht gut tut. Besonders die Transistoren mögen das nicht :)
    Ich kenne einige die Lötzinn ohne Flußmittel probiert haben und dann doch wieder zum alten zurück gekehrt sind.

    Greetz
    orange
     
  9. Wo hastn das her?

    Ansonsten: Ich verwende, dieses Billo-Lötzinn von Fixpoint, das mit ein bisschen Silber, das geht zusammen mit meinem Standard ERSA 30S eigentlich tadellos...
     
  10. Ilanode

    Ilanode Tach

    Von Segor! (Mein bleihaltiges Lot.)
     
  11. Achso, jetzt is der Groschen gefallen bei mir: Du meinst, man kann immer noch bleihaltiges Lot kriegen und dieses PRIIVAT verwenden, stimmts :D
     
  12. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    ich benutze seit bestimmt 30 Jahren eine alte Weller Lötstation. Früher hatte ich Lötzinn von der "Post", LSN65 mit Flussmittel, sehr gute Qualität. Die neuen, bleifreien Lote mit Flussmittel verarbeiten sich aber noch besser, finde ich. Auch weniger gut vorverzinnte Bauteile oder auch mal Gehäuse von Potis und fette Lötfahnen an Schaltern nehmen das Lot besser an. Ich hatte keine Umstellungsschwierigkeiten, keine matten Lötstellen und auch keine verkochten Bauteile. Üben! :)
     
  13. @cyborg: Welches Lötzinn kannst Du denn empfehlen ? Ich würde das ja gerne ausprobieren. Oder verwendest Du heute das Lötzinn von der Telecom LZ4711 ?

    Grüße
    orange
     
  14. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Das "olle" ist noch aus der Zeit als die Telekom (mit "k") noch POST war ;-) Die Bezeichnung kann ich nicht lesen, das Etikett ist fast völlig verschwunden. lediglich "Lötdraht typ "köln" 1,5mm ist zu entziffern und auf der blauen Kilo-Spule ist noch "arillo" eingeprägt. Die Hälfte von der 2. und letzten Kilo-Rolle habe ich noch. Lieber benutze ich jetzt aber "super solder wire" 60%, 1mm (bleifrei)
    Das hatte ich mal bei Reichelt gekauft. Mit Blei ist noch das ganz dünne: ELSOLD-LOTDRAHT von den Bleiwerken Goslar vorhanden (Typ 3CP / 3,5 / LSN 60 / PbCu 2)
     

Diese Seite empfehlen