Blofeld Keyboard: unregelmäßiges Fieps-Geräusch

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Polarelch, 14. Oktober 2014.

  1. Moin, ich wollte nun eigentlich meinen Blokey verkaufen, da fiel mir beim Testen wieder auf dass das Gerät eine Art leisen aber hörbaren Fieps-Ton macht wenn man bestimmte Sounds anspielt. Also sobald die Taste gedrückt ist, und der Ton bleibt bis ein paar Sekunden nach Release erhalten. Der Ton ist auch auf Aufnahmen hörbar.

    Dieser Ton kommt nicht bei jedem Patch, und ist auch unterschiedlich lang.

    Kennt sich da jemand aus, ist das ein bekanntes Problem? Und hat jemand das mit Erfolg gelöst bekommen?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Soundengine ist voller digitaler Artefakte, schwer zu sagen ob es das ist was Du meinst.
     
  3. Naja, das Geräusch ertönt auch wenn der Volume-Regler ganz unten ist. Die Lautstärke des Geräuschs ändert sich nicht mit dem Volume-Regler.
    Ich hab hier das ganze mal aufgenommen und lauter gedreht, hoffe das hier klappt, jedenfalls muss man genau hinhören, um es neben dem allgemeinen Rauschen identifizieren zu können.

    src: https://soundcloud.com/felix-penk/fieps/s-F8ycJ

    Ich hatte es lauter in Erinnerung, und es ist über Kopfhörerausgang glaub ich auch einen kleinen Tick lauter.

    Edit: Keine Ahnung wie ich hier Soundcloud reinbekomme, hab jetzt alle Kombinationen "Sndcloud" button / soundcloud url / embed code durch...
     
  4. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    @Polarelch:
    Ich hab das Geräusch leider auch, ich weiss genau, was du meinst. Hab ich dir ja bei den Gearslutz schon gesagt. Ich vermute wie die dort, dass es das Netzteil ist.
     
  5. Ja... d.h. Netzteil austauschen wird ne größere Sache, denke ich mal?
    Ich kenne mich mit dem Innenleben von Synthies leider überhaupt nicht aus, da fragt sich ob es sich überhaupt rentiert a) das Ding in die Werkstatt meines Vertrauens zu bringen und b) das auch noch weiter zu verkaufen.

    Die Tastatur allein ist sicher hochwertiger als alles was man zu dem Verkaufspreis (abzüglich Reparaturkosten) bekommen würde. Denke ich mal...

    wenn's denn das Netzteil ist.
     
  6. ich habe waldorf mal angeschrieben, ob die mir bloss die klaviatur verkaufen könnten.
    das ging, der preis war fair. bei netzteilen handhaben die das vermutlich ähnlich.

    meiner erinnerung nach ist das netzteil seperat von den übrigen platinen, ev. sogar
    bloss gesteckt. selber aufschrauben und original-netzteile tauschen, ist nicht schwer.




    btw. was macht das fiepen, wenn man die usb verbindung unterbricht?
     
  7. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    Keine Ahnung, wie es in dem Gerät ausschaut. Ich lebe halt mit dem Fiepsen, und wenns mir mal zu blöd wird oder ich zu viel Zeit habe, schraube ich ihn mal auf. Für mich ists kein dringendes Problem.

    Ich hatte mal einen Q offen, dort war ein geschlossenes Netzteil verbaut. So ein Teil, das an jedem Laptop hängt, und eigentlich easy zu ersetzen. Unser User swissdoc hat doch Kontakte zu Waldorf, vielleicht weiss er was?
     
  8. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    MIr ist zwischenzeitlich aufgefallen, das das Fiepsen unabhängig von der eingestellten Lautstärke ist. Also auch runtergedreht fiepsts bei Tastendruck :cry:
     
  9. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Du rufst nach mir? Im Q ist tatsächlich ein externes Netzteil intern verbaut worden. Beim Desktop Blofeld ist das Netzteil extern, den Keys hatte ich nie auf, aber möglich, dass es wie beim Q gelöst ist. Ich mag mich an kein solches Störgeräusch erinnern, aber meine Blofelds hatte ich schon länger nicht mehr an. Zu viel anderer Kram, der bespielt oder betestet werden musste, manch Kram macht auch einfach nur Hall...

    Um was geht es genau? Ob der Blofeld Keyboard einen Fiepser hat, auch wenn Volume unten ist? Bei welchen Presets? Welches OS? Dann kann ich ja mal meine Kisten abhorchen.
     
  10. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    Willkommen im Thread, swissdoc :supi:

    Kurz: Polarelch und ich haben (je) einen Blofeld Keyboard mit einem lästigen Phänomen. Spielt man eine Taste an, erklingt zusammen mit dem Synthesizer ein leises Fiepsen, dass nach dem Loslassen der Taste noch weiter klingt. Bei allen Presets, OS unbekannt. Ich denke mal etwa so lange, wie die Klangerzeugung inkl. Effekte einen Ton erzeugt. Das Fiepsen erklingt auch, wenn die Lautstärke voll runtergedreht ist. Also vermutlich kein Problem der Klangerzeugung selbst. Evtl Netzteil? Wenn ich mal Zeit habe, muss ich ihn mal aufschrauben, um zu sehen, wie das mit dem Netzteil gelöst ist. Meinen Blofeld sehe ich leider nur einmal die Woche, der steht im Studio. So kann ich auch das OS nicht checken.
     
  11. swissdoc

    swissdoc back on duty

    OK, verstehe. Ich schau und höre mal, melde mich dann. Muss eh noch MIDI am Modulus testen...
     
  12. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Mein Blofeld Keyboard mit OS 1.15B11 zeigt kein Fiepsen. Es gibt beim Reverb bei manchen Patches ein Cracklen, das geht aber mit dem Volume herunter.
    Ansonsten klingt der Blofeld einfach gut. Hatte die Kiste lange nicht an und komme ja gerade vom Modulus Testing, also meine Herren...

    Muss eh mal auf 1.22 upgraden... Hoffe mal, dass dann kein Fiepsen kommt :)
     
  13. How to dismantle an atomic bomb, ähh Blofeld Keyboard, gegen 3:30 sieht man rechts an der Seite das kleine "Handy"netzteil

    src: https://youtu.be/44KQiDQvGVY
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Also, meiner hat auch kein fiepsen. Und 1.22 ist druff.
     
  15. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Das Netzteil ist also 12V 2.5A, Ring - und Tip + (im Video bei 6:30 gut zu sehen) da kann man also probehalber ein anderes Netzteil mal anschliessen. Dann bei Waldorf ein neues organisieren, sollte es tatsächlich am Netzteil liegen.
     
  16. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    Cooles aufschlussreiches Video, danke. Werde bei Gelegenheit mal eine andere Spannungsquelle anhängen.
     
  17. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Hast Du nicht Zugriff auf so superpräzise Labor-Netzteile?
     
  18. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    Doch, habe ich. Allerdings ist ein guter alter Bleiakku immer noch ungeschlagen, was Brumm- und Schaltfrequenzinterferenzfreiheit angeht.
     
  19. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    @Polarelch

    Hast du die Geräusche auch über Kopfhörer, wenn sonst nix (Mixer, USB etc.) Synth angeschlossen ist?
     
  20. n@utilus

    n@utilus engagiert

    hallo,
    ist zwar schon älter hier,aber mein blofeld desktop rauscht und fiepst auch recht fieß....allerdings nur wenn er am usb hängt.
    über midi sind die "töne" nicht zu hören ! hab auch schon mehrerer usb kabel ausprobiert...ändert nix....
    kennt das jemand ?
     
  21. PySeq

    PySeq eingearbeitet

    Klingt nach dem Problem, bei dem ein USB-Isolator helfen kann. Die Dinger können recht teuer werden, die günstigsten kosten aber so um die 30,- EUR (z.B. dieser). Bisher hab' ich mich davor immer gedrückt (habe damit also keine eigenen Erfahrungen).
     
  22. vogel

    vogel Lebensform

    Ähnliche Effekte hab ich schon bei verschiedenen Geräten gehabt (u.a. dem Roland VT-3).
    Ich habs mit einem USB-Hub mit eigener Stromversorgung in den Griff bekommen.

    Wäre dir ggf. auch einen Versuch wert.

    Meinen Blofeld Desktop betreibe ich übrigens ebenfalls über solch einen Hub, und da fiept nix.
     
  23. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Fiepen mit USB ist die klassische Masseschleife zum PC via USB-Stecker. Ist halt nicht galvanisch entkoppelt wie "damals schlau vorgesehen" bei MIDI-DIN. Schade, dass Instrumentenbauer ihre USB-Schnittstellen intern nicht galvanisch vom Rest entkoppeln.

    Edit: Rechtschreibung...
     
  24. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ist ein Versuch Wert, auch wenns bei mir nie all zu viel gebracht hat, in einem Altbau mit katastrophaler Erdung ;-)

    Gibt bei Amazon und Ebay mittlerweile schon USB Isolatoren für unter €40, hab den Budget Isolator aber bisher nur mit 'ner SB-Play getestet, die Dinger können auch meist nur Full (12Mbit/s) und kein Low Speed (1.5Mbit/s) USB, das könnte bei reinen MIDI Verbindungen Probleme machen. Sobald so ein schutzisolierter (Spannungsverorgung per Eurostecker, Wandwarze also keine Erdung) Synth von zwei Quellen (z.B. USB und Mixer) geerdet wird, kann es bei unterschiedlichen Massepotentialen zu Ausgleichströmen kommen. Vom PC kommt dann unter Umständen der ganze Müll mit, der sonst über die Erde abgeleitet wird.
     
  25. n@utilus

    n@utilus engagiert

    thx :phat:
    ich werd mal testen !
     
  26. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Falls das Audio-Interface an einem Notebook hängt, diesen mal ab Akku laufen lassen. Oder auch versuchen, den Notebook über den VGA-Stecker zu erden.
     
  27. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Stellt der Blofeld 'ne Low oder Fullspeed USB-Verbindung mit dem Rechner her? Sicher kein Highspeed, nachdem was ich so über die Übertragung von Samples gelesen habe ;-)
     
  28. n@utilus

    n@utilus engagiert

    der usb hub bringt leider nichts...
    nunja,hab mir gestern ein zweites motu bei ebay gekauft..dann halt alles über midi
     
  29. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Afair sendet er über MIDI kein Sysex.
     
  30. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

Diese Seite empfehlen