Blofeld mit Sample-Upgrade

Dieses Thema im Forum "Demos / Reviews" wurde erstellt von Bluescreen, 17. Mai 2009.

  1. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    In einem Rutsch aufgenommen? Nachbearbeitet?
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der Uhrzeit des Postings entsprechend wohl eher nachtbearbeitet :D
     
  4. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Nicht in einem Rutsch, ich bin zu faul für Multimode. Eine Spur nach der anderen ;-)

    Der Drumtrack ist ein wenig mit Blockfish komprimiert und auf der Summe war ein Brickwalllimiter zum Abfangen von Spitzen. Auf 2 Spuren habe ich noch ein Ping-Pong-Delay aus Cubase eingesetzt. Geht zwar mit dem Blofeld-internen Delay auch, aber das Senden von Midi-Clock an den Blo über mein Interface funktioniert nicht ganz zuverlässig. Über USB geht's wohl, dann habe ich aber eine üble Brummschleife. Und Delay ist halt Delay ;-)
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ah okay. Mal ganz frech und wertfrei: Ich finde die Drumsounds, die ja wohl Samples sind, in dem Song etwas matschig und undefiniert und würde mal gern wissen ob das vom Blofeld kommt oder von der Nachbearbeitung? Oder anders: Taugt der Blo zum Samples abspielen oder kommt das eher etwas flach und muffig aus dem Output?

    Wie gesagt, nicht als Angriff werten. Man liest halt öfter, dass der Blofeld nicht ganz so druckvoll und frisch klänge, deswegen interessiert mich das.

    Zu faul für Multimode ist übrigens gut :)
     
  6. elektra

    elektra bin angekommen

    :phones:

    interessant wäre jetzt für mich, ein paar einzelne samples aus diesem stück separat anhören zu können, also bevor sie in den blofeld gebeamt wurden.
     
  7. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Das kommt vom Blofeld, Drive-Modell "Overflow", wie ab ca 00.30:
    http://www.trippler.net/files/blofeldkeys/BloKeysDrumKit.mp3

    Ob der Blofeld zum Sample-Abspielen taugt kann ich nicht beurteilen. Ich denke mal, dass die Samples eher als Komponente der Synthese als als Basis zur Klangerzeugung zu bewerten sind. Ich denke schon, dass die Grundstruktur nicht dafür optimiert ist wie z.B. bei einem Rompler.

    Bei dem Drumset kommt natürlich noch dazu, dass es ein Multisample ist bei dem alle Komponenten aus der Panoramamitte kommen.

    Ich glaube, ich müsste mir mal Zeit für ein vernünftiges Demo nehmen. Oder mach Du doch mal ;-)
    Wegen der vielen Möglichkeiten der Klangzermanschung neige ich persönlich dazu, etwas zuviel von allem einzusetzen. Man landet halt allzu oft in Richtung White Noise.
    Dann muss wohl letztlich noch berücksichtigt werden, dass das Stückchen wieder innerhalb ca 1 Stunde entstanden ist, es also doch ein wenig an Sorgfalt beim Mischen und Arrangieren fehlen könnte ;-)
     
  8. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

  9. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Ich habe das eben mal mit nem eigenen Sample in einem Init-Sound getestet, und ich höre da kaum einen Unterschied.

    Wo liest man denn sowas?
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hab ja keinen Blofeld.
     
  11. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Dann wird's aber Zeit :cool:
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hier und da, ich denke das vereinzelte Gemäkel liegt auch am Preis, was nix kostet is auch nix oder so...
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Okay, mit dem Distortiongeschredder auf den Drums ist das kein Wunder, dass die Attacks nicht mehr richtig durchkommen.

    Selbst dann würde mir die Zeit für Demos fehlen. Das hast Du ja vor der Geburt meines Sohnes schon ganz richtig prognostiziert ;-)
     
  14. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

Diese Seite empfehlen