Blofeld: Probleme mit Potis und Output

Dieses Thema im Forum "Polyphon" wurde erstellt von SvenSyn, 19. September 2016.

  1. SvenSyn

    SvenSyn ...

    Hi,

    ich bin grad am überlegen, ob ich mir einen Blofeld KB holen soll.
    Nun liest man ja immer wieder von defekten Encodern, mit Wertesprüngen.. auch dieses ominöse Outputproblem taucht bisweilen auf.

    Meinen potentiellen Verkäufer drauf angesprochen meinte er, dass es schon vorkam, zwar selten, aber ja.

    Wie häufig ist das bei euch? Wird es mit dem Alter ggf. schlimmer? Übernimmt Waldorf den Support kostenlos bei Garantie, trotz zweiter Hand?

    Schönen Abend
     
  2. starling

    starling Guest

    Wird mit der Zeit schlechter, Waldorf hat auch ein Update gemacht bei dem die Encoder mehr geglättet werden,
    das finde ich schlecht weil zumindest bei mir jetzt der Lautstärkeregler nachhinkt, so daß man den gar nicht präzise einstellen kann.
    (Bei den anderen Reglern ist das nicht).
    Soll besser werden wenn man sie fleißig dreht, so Probleme haben auch irgendwie alle Synths mit Encodern glaub ich.

    Ich würde vor allem auch wege dem Klang keinen Blofeld mehr kaufen.
    Ich nutz meinen nie, nur als Keyboard, würde ihn verkaufen wenn er mehr bringen würde und nicht ne Schramme hätte
    und ich dann eh wieder ein Keyboard bräuchte.
    Das einzige was gut ist ist daß man Platz hat um noch was kleines draufzustellen, den Platz brauch ich auch.

    Das Editieren braucht auch relativ viel Zeit, ist zwar gut gemacht so mit grafischem Seiten und relativ leicht
    aber weil man immer "umblättern" muss dauert es doch lange, vor allem wenn man in die Matrix geht.
    Multimode nutzen ist auch nicht super bequem.

    Ich hatte voll GAS als ich den gekauft hatte, war ein Auststellungsstück weil ich nicht warten konnte..
     
  3. SvenSyn

    SvenSyn ...

    Alles klar.. dann weiß ich bescheid^^
     
  4. Green Dino

    Green Dino Techno Anno 1902

    Ich hab auch lange wegen dem Blofeld überlegt - Man muss halt auch immer dran denken, dass sich natürlich naturgemäß diejenigen zu Wort melden, die Probleme mit ihm haben - Kenn einige die offensichtlich keine der Bugs bemerkt haben, bei denen der Blofeld super läuft und die auch sagen, man könne grundsätzlich gut mit ihm arbeiten. Das neueste OS soll sowieso mittlerweile stabil laufen... Schwierig alles^^Ich glaub ich werd mir das Ding irgendwann einfach mal bestellen, weil gerade der Preis...Hmm. Sampling Option ist zwar ein Witz, aber nunja. Kann man dann ja zurück geben. Weil wenn man sich mal die Tutorials von Mark Pigott auf Youtube anschaut - Klanglich zwar überhaupt nicht mein Fall, aber für Sound Design echt ein Traumsynth.
    Kannst ja dann zu mir kommen und das Ding mal Testen :kaffee:
     
  5. ich hatte zwei blofeld desktop und einen als keyboard.
    das volumenproblem war bei keinem . bei einem von den desktops das mit den encodern.....ich weiss gar nicht ob ich das mit dem deoxit
    hinbekommen habe oder wie das war . ...ist schon länger her.

    soundtechnisch finde ich das gerät sehr eigen, programmier und experimentier mässig super .
    der klangcharakter muss aber irgendwie in die musik passen . technoid würd ich sagen .

    und genau für sowas hab ich keine verwendung . sampling ist fürn arsch und der multimode ist schrecklich zu bedienen...so richtig ätzend. das waren die verkaufsgründe . das soundproblem hatte ich aber auch mit dem q und etwas weniger mit der xt .
    alles sehr komplexe geräte mit einer modmatrix wie ich sie mir wünschen würde.....tja ..nur mit nem anderen sound halt.

    die VAs von waldorf zu kalt, clean und technoid . von novation ......total kitschiger künstlicher plastikgrundsound
    und der virus matschig und unlebendig .
    micron war ganz gut .....aber unbedienbar.radias nein danke dafür aber ms2000 cool und dreckig wie ich es brauch :supi: aber nur 4 stimmen und die clavia lead 2x zu beschränkt . :mrgreen: :selfhammer:

    so . jetzt wisst ihr auch welchen ihr euch kaufen sollt .

    keinen.
    ;-)
     
  6. ladyshave

    ladyshave Brainwashed

    Habe auch seit ca. 2 Jahren einen. Allerdings Desktop, gebraucht gekauft.
    Läuft, bis auf den Resonanz-Encoder, der braucht schon mal ein paar Umdrehungen mehr. Man kann mit "Gefühl", d.h. sehr langsam, ohne Druck, also das Gegenteil von fest und hektisch ganz locker zu seinen Ergebnissen kommen. Hat mich anfänglich sehr gestört, aber ist eigentlich kein Thema, wenn man weiß wie man drehen muss. Darüber hinaus bekommt er wohl manchmal zuviele Midiinformationen, dann arbeitet er auch mit Verzögerungen. Fängt sich in der Regel aber sofort wieder. Aber das ist eher selten.
    Klingt nicht gut und macht den Kauf zum Vabanquespiel, aber mit etwas Glück (knick-knack) hat man ein geiles Teil auf dem Tisch..
    Keine Ahnung allerdings wie sich das mit der Keyboardversion verhält.
    Mit einem Controller (Arturia-Keylab) gab es keine Probleme - whatsoever. Macht sogar Sinn, weil man mehrere Parameter gleichzeitig fahren kann. Vielleicht wäre das eine Option?
    250-300 für einen Blo und nochmal soviel für ein Masterkeyboard?
    Just my Leergut.
    ;-)
     
  7. Green Dino

    Green Dino Techno Anno 1902

    Das ist es wieder! :selfhammer: Ich mein die Rehabilitation des Blofeld und mein geliebter MS2000! Hab den damals für 300€ bei ebay verscherbelt, dachte den brauch ich eh nie wieder - Geld her. War damals so der Normalpreis.
    Zurück haben will! :sad:

    Edit Krass...Eben auf ebay geschaut, steht ein MS2000 drin für 666€. Der Preis hat sich in nicht mal 10 Jahren verdoppelt. :eek:

    Glaub beim Blo ist die DSP Power auch ziemlich ausgereizt. Aber Blofeld + BCR2000 kommt bestimmt gut.
     
  8. android

    android Guest

    Hab mein Blofeld Keyboard Black jetzt seit ein paar Jahren, in der Zeit musste er 3mal zur Reparatur, mehrfach defekte Encoder und einmal Low Output Problem (durchgebrannter Widerstand).

    Würde ich mir nochmal einen Blofeld kaufen, auf gar keinen Fall, auch weil eher schlechte Produktpflege, das letzte OS hat noch immer gravierende Bugs, z.B. der clocked LFO Bug (hörbares Stepping wenn LFOs im clocked Mode), Init Bug usw. Desweiteren merkt man sehr oft das der Blofeld DSP an seiner Grenze ist, da dann alles etwas hakt und langsam wird, Midi, die Display Anzeige usw., kann manchmal nerven. Sample Import ist auch eine eher hakelige Angelegenheit, das geht auch eleganter, siehe Nord Wave. Anders als einst angekündigt, gibt es bis heute keinen offiziellen Wavetable Editor für die User Wavetables, ohne diesen netten Menschen aus Rumänien mit seinem Blofeld Wavetable Creator gäbe es da nichts von Waldorf.

    Ohne dir da zu nahe treten zu wollen aber den anvisierten Tausch gegen deinen Minilogue würde ich mir an deiner Stelle nochmal gut überlegen, da ist die Enttäuschung imho vorprogrammiert, selbst wenn man so Dinge wie mögliche Defekte oder bestehende Bugs etc. beiseite schiebt, der Sound des Blofeld ist letztlich auch nicht besonders pralle, das ist ein alter Q im Spardesign mit etwas aufgedrehten Höhen damits hifi-mäßiger tönt. Sag hinterher nicht man hätte dich nicht gewarnt. :D
     
  9. SvenSyn

    SvenSyn ...

    Danke, nee hat sich eh erledigt :)

    Das sind mir zu viele Baustellen :opa:
     
  10. SvenSyn

    SvenSyn ...

    @android, du bist doch auch aus Leipzig - es gibt derer ja einige hier.. vllt sollten wir doch nochmal den Stammtisch reaktivieren!
     
  11. Orphu

    Orphu ..

    Hi, bin Leipziger, hab den Blofeld Desktop und hab ihn bisher ganz lieb. Bin derzeit mit meinem Setup rundum zufrieden.

    Zum Stammtisch: probieren kann man das gerne mal. Frage: was passiert dabei? Ich kann mir echt nix drunter vorstellen.

    Gruß, Christian
     
  12. dns370

    dns370 ..

    Stimmt schon was du da geschrieben hast.

    Klanglich habe ich da so eine Liebe/Hass-Beziehung zum Blofeld. Er trieft geradezu voller Gift (digital). Ich muss die Höhen immer etwas rausdrehen oder das zweite Filter mit einem LP in Serie schalten. Irgendwie klirrt das Teil sonst. Aber für abgedrehte Klangorgien, FX und Experimentelles ist er gut zu gebrauchen. Wenn ich etwas mit ihm mache, dann meist standalone. Ich finde auch, dass er für düstere und geheimnisvolle Klangteppiche ideal ist - Ambient usw.
    Ein Strymon BigSky hinterher und all die klanglichen Ungereimtheiten sind vergessen.

    Das Editieren am Synth ist so ne Sache - der Multimode ist da besonders grausam. Ich schraube zwar gerne aber mit einem Editor geht es einfach besser. Ich finde ein paar mehr Encoder hätten dem Synth nicht geschadet. Ich denke mal Waldorf hatte gar keine andere Wahl an allen Ecken und Enden zu sparen, als sie versuchten am Synthmarkt wieder Fuß zu fassen.

    Die Bugs (zb. LFO-Clock) tun mir nicht weh, nicht für das Zeug was ich mache.

    Das Keyboard selbst ist in dieser Preisregion wahrscheinlich unerreicht :cool: , die Gehäusequalität hervorragend (mit Abstellfläche). Die Encoder, nun ja .... warum man ausgerechnet hier sparen musste ist mir schleierhaft.

    Ich habe schon oft überlegt, ob ich ihn verkaufen sollte, zumal von Waldorf am digitalen Sektor in den nächsten Jahren wohl nichts zu erwarten sein wird. Ich schaffe es allerdings nicht mich von ihm zu lösen. Ich sehe jetzt auch keine digitale Alternative (Radias, Virus usw., evnt.), und das VSTi-Zeugs, so gut und hervorragend klingend es auch sein mag, turn mich nicht an.

    Egal, auch wenn der Klang sehr speziell ist, ich werde ihn behalten - ist wie eine Beziehung - nicht optimal - mit Ecken und Kanten - aber von Treue geprägt.

    Der Blofeld ist mittlerweile fast 10 Jahre am Markt und wird immer noch verkauft. Wie lange war der Radias offiziell am Markt? Drei Jahre?
     
  13. Green Dino

    Green Dino Techno Anno 1902

    Du wolltest tatsächlich deinen Minilogue für einen Blo hergeben?? Tztz.
    Clocked LFO geht immer noch nicht? Aber Delay lässt sich mittlerweile syncen, oder? Naja, das Keyboard soll ja wirllich gut sein und wenn ich dran denke, dass ich immer noch gerne mit der Monotribe arbeite...
    Dass mit den Encodern - Weiss nicht warum die so gerne Probleme verursachen bzw. warum das so schwer in den Griff zu kriegen ist, aber von DSI hört man sowas ja auch öfter mal, insbesondere vom Evolver. Ist ja auch immer die Software beteiligt.
    Wie auch immer, die Idee mit dem Stammtisch finde ich übrigens schon aus dem Grund super, weil ich dann mal an einen Blofeld ran könnte :-p Ne im Ernst, ich wär dabei. Bin mit meiner Frau jetzt zwar schon bisschen länger in Leipzig, kennen aber ja nur Idioten hier^^
    Zum Thema Produktpflege - Versteh Waldorf da echt nicht. Korg bringt den MicroKorg wahrscheinlich zum 20. Jubiläum in der 20ten "Version" auf den Markt. Hätte man doch mal mit mehr Power und mehr Encodern bringen können..
    Btw da fällt mir ein es gibt doch die weisse und die Schwarze Variante; Besteht da ein Unterschied? Ich hab nämlich mal gelesen, dass (weiss jetzt nicht mehr welcher zuerst kam) der damals als "stabiler" im Vergleich zum Vorherigen beworben wurde. Weiss da jemand was Genaueres?
     
  14. SvenSyn

    SvenSyn ...

    Nee, der Tausch ist jetzt vom Tisch.

    Es wird wohl stattdessen ein JP-8000 werden. :phat:
     
  15. android

    android Guest

    Joar bin seit kurzem Leipziger, tolle Stadt, wäre auf jeden Fall dabei. :)

    Nein leider nicht, das wird wohl auch nichts mehr.

    Mit den Encodern am Blofeld ist das so eine Sache, die Qualität scheint mir da sehr durchwachsen. Bei mir war es schon direkt aus dem Karton so, dass einer sich viel leichter drehen lies als alle anderen, noch ein anderer wiederum ging total schwer, klebte regelrecht. Auch sind die Dinger teilweise total wackelig, was aber nicht an den Lötstellen liegt, die sind bombenfest, sondern der Schaft wackelt im Sockel, bei mir ebenfalls einer direkt aus dem Karton, die anderen leierten zumindest erst nach einiger Zeit aus aber damit sind Wochen gemeint, nicht Jahre. Irgendwann fangen die dann an zu spinnen, mit dem letzten OS ist es ein bisschen besser geworden, hat jedoch wiederum andere Nachteile, manchmal gehts auch wieder wenn man mal ordentlich dran kurbelt aber irgendwann ist es halt soweit dann müssen die getauscht werden. Danach geht das Spielchen wieder von vorne los.
     
  16. SvenSyn

    SvenSyn ...


  17. boah.............. superlangweilig synth den man echt nicht braucht ...........übrigens gebraucht auch oft kaputt und durchgenudelt.
    da würd ich dann den blofeld 10mal lieber nehmen .

    aber ich will nichts gesagt haben . :phat: ist der auf jeden fall nicht.
     
  18. Green Dino

    Green Dino Techno Anno 1902

    Ich werd mir wohl einen Blofeld Desktop holen.
    Das Ding geistert einerseits schon ewig in meinem Kopf rum, und wäre für mich als Soundschrauber von den Möglichkeiten wohl ideal.
    Novation KS mag ich vom Sound lieber, aber keine Mod Matrix, nur gebraucht zu haben und außerdem hätte ich momentan nicht mal Platz für. Hab ja auch nen BCR2000 hier, denke zusammen kann man mit dem Blofeld schon arbeiten. Ausschlaggebend war aber tatsächlich jetzt ein Kumpel von mir aus nem anderen Forum, der seinen Blofeld richtig lieb hat. :oops:

    Erst mal auf Herz und Nieren testen! Für Novation KS und meinen geliebten MS2000 ist ja dann noch Zeit.
     
  19. arsc

    arsc ...

    Bei mir standen unter anderem auch KS Rack, MS 2000 und Blofeld auf der Liste und ich habe mich dann auch für den Blofeld entschieden. Bis jetzt habe ich es nicht bereut. :D

    Würdest Du den BCR2000 als Controller oder Sequencer betreiben?
     
  20. Green Dino

    Green Dino Techno Anno 1902

    Als Controller. Der BCR ist quasi Haupt-Controller für meine Softsynths ist (Hab mir Overlays gebastelt, das klappt so ganz gut). Von daher...
     
  21. starling

    starling Guest

    Gestern war so ein Tag wo ich mal wieder den Blofeld eingestöpselt habe um zu sehen ob ich wirklich einen neuen Synth brauche.

    War das gleiche wie immer, nach ner viertel Stunde reicht es, der Sound geht in 97% der Fälle einfach gar nicht
    und editieren ist zu langsam und unbefriedigend.

    Auf dem Papier toll, auf den Ohren eine Qual.
     
  22. Green Dino

    Green Dino Techno Anno 1902

    Naja vielleicht finde ich ja eine Möglichkeit den Blofeld ausgiebig zu testen.
    Ich spiel zwar ziemlich oft und gerne mit den Synthen, die im Musikhaus Korn hier aufgebaut sind (Wohn da quasi um die Ecke) aber das ist doch bedonders bei komplexen Engines eher suboptimal.
     
  23. SvenSyn

    SvenSyn ...

    Sünden triffts wohl eher :school:

    heute war bei Korn ein JD-Xi aufgebaut, in einem hässlichen rot.. hatte aber keine Zeit zum Testen. Danach kamen dann irgendwelche hipsterlicher Amerikaner, die verzweifelt versucht haben, einen großen klinkenstecker mit dem MS-20mini zu verbinden... :selfhammer:
     
  24. Green Dino

    Green Dino Techno Anno 1902

    Hab vorgestern mit dem JD-XI da gespielt :P

    :selfhammer: :lollo: